Jump to content
Analus89

Sexuelle Unlust und Blasenentzündung

Empfohlener Beitrag

Analus89
Geschrieben

Hallo Zusammen,

ich bin 23 Jahre alt und meine Freundin ist 22 Jahre alt. Wir sind seit 2 Jahren zusammen, der erst Monat lief es klasse im Bett danach folgten 1 1/2 Jahre lang ständig blasen Entzündungen. Nun haben wir das Problem ein wenig in den Griff bekommen. Nur hat Sie kein Lust auf Sex mehr, Sie sagt sie versteht es selber nicht, aber Sie hat einfach keine Lust mehr drauf. Die letzte Blasenentzündung ist 1/2 Jahr ca. her. Und wenn wir Sex haben bekommt Sie auch fast immer Orgasmen. Nun weiß ich nicht mehr weiter wie ich die Lust wieder rauslocken kann. Ich habe es schon von romantisch bis hin zu dominanter Art versucht nur leider alles ohne Erfolg.

Da Sie keine Lust mehr hat, probiert Sie auch ungern neue Sachen aus und ist nicht wirklich "kreativ" vllt kann mir jemand von euch weiterhelfen wie ich das Problem in den Griff bekommen kann.

Im Grunde läuft unsere Beziehung super wir verstehen uns klasse lachen viel zusammen reden.

Danke im Voraus!


Geschrieben

Und wieso bist laut Profil single und suchst nen kerl???


Analus89
Geschrieben

Ich habe eine "bi-Seite" habe aber noch nie was mit einem Mann gemacht. Habe das Profil mal angelegt weil ich überlegt habe was in die Richtung auszuprobieren, habe es aber gelassen. . Dieses Profil existiert nur um in den Foren zu lesen und Erfahrungen zu sammeln, was im Profil steht ist völlig uninteressant.


Analus89
Geschrieben

Es tut mir sehr leid, wenn ich mein Profil nicht korrekt formuliert habe
ich werde das in den nächsten Tagen ändern.

Jedoch wäre es sehr Nett, wenn ihr mir bei meinem Problem weiterhelfen könntet.


Nurayia
Geschrieben

Zum Problem... es gibt nichts was du tun kannst um das "Problem" zu lösen. Rede mit ihr, sieh zu dass du deine Geilheit irgendwie in den Griff kriegst. Offensichtlich liegt es bei dir ja auch nicht am Alltagstrott oder anderweitiger Langeweile... meine eigene Erfahrung: Je mehr der Mann drängt, desto weniger will ich. Das tut mir dann immer fürchterlich leid aber bewusst kann man dagegen nichts machen.


Analus89
Geschrieben

So das Profil ist bearbeitet, danke für den Hinweis!


Ich habe sie auch schon mehrere Wochen in Ruhe gelassen, doch geholfen hat das nicht wirklich war. Ich habe mal gelesen, dass viele Frauen ihre "Sexualität" erst mit mitte 20 neu entdecken würden, aber ob das stimmt weiß ich nicht.


sleeping_beasty
Geschrieben

Wenn man frisch verliebt ist, kommt man aus den Federn gar nicht mehr raus. Aber irgendwann laesst das dann ein wenig nach und man findet Wege, den Alltag ganz normal zu leben und das Sexleben pendelt sich irgendwie ein. Aber das mit dem Einpendeln war bei Euch nicht... schade.
Aber ich glaube nicht, dass Ihr Eure Beziehung auf sexueller Ebene ohne weiteres reparieren koennt. Wenn das Feuer aus ist, ist es schwer wieder zu starten.


laserL
Geschrieben

Schon mal daran gedacht, dass die Blasenentzündung vom Sex kommen kann? Bei meiner Ex war es jedenfalls so. Ihre Frauenärztin hat ihr geraten nach dem Sex pinkeln zu gehen und die Vagina zu waschen. Es hat wirklich was gebracht. Soll irgendwie mit dem Vaginalsekret zusammenhängen....aber genaueres weiß ich auch nicht.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Stimmt - ich habe sogar schon vorn Frauen gehört, die nach jedem Sex eine Blasenentzündung bekommen. Möglicherweise gibt es da auch eine psychische Komponente. In jedem Fall kann aber natürlich auch die Angst vor einer Blasenentzündung zu sexueller Unlust führen.

Viel trinken, Cranberrysaft soll besonders gut sein und der Tipp mit dem Pinkeln nach jedem Sex ist sehr gut - da dadurch evtl in der Harnröhre aufsteigende Keime ausgespült werden.

Ansonsten würde ich offen mit ihr reden und mich auf Ursachensuche begeben. Wenn ihr dieses Problem nicht lösen könnt, sehe ich auf Dauer schwarz für eure Beziehung.


vampirchen
Geschrieben

analus:

vielleicht würde helfen wenn du sie nach dem analsex nicht vaginal fickst.
coli-bakterien machen blasentzündungen.

oder ihr geht mal beide zum spezialisten.

abstrich......behandlung.......und dann könnte es wieder klappen.


Analus89
Geschrieben

Ja die üblichen vorgehensmethoden, nach dem sex auf Toilette, nicht von anal in vaginal befolgen wir. Die Sache mit den Blasenentzündungen haben wir so ganz gut in den Griff bekommen. in einem halben Jahr hatte sie bis jetzt 2 Stück. Nur Ihre Lust kommt nicht wieder, ich denke auch das es was physisches ist, sie hat viel stress und ist die Kummertante für ihre komplette Familie von Geschwister bis Mutter.
Und ich denke das belastet Sie so sehr, dass das vllt die Libido behindert. Aber was man da als Freund machen kann, schwierig.


mondkusss
Geschrieben



vielleicht würde helfen wenn du sie nach dem analsex nicht vaginal fickst.


@vampirchen
ich frage mich jetzt schon , wie du darauf kommst anderen einfach so etwas zu unterstellen...warst du dabei????


Tristania_
Geschrieben


Viel trinken, Cranberrysaft soll besonders gut sein und der Tipp mit dem Pinkeln nach jedem Sex ist sehr gut - da dadurch evtl in der Harnröhre aufsteigende Keime ausgespült werden.


Da ich auch immer wieder unter Blasenentzündungen leide, habe ich mich belesen.
Saure Getränke sollen gemieden werden, da sie bei einer bestehenden Blasenentzündung die ohnehin schon gereizte Blase noch mehr reizen.
Zur Vorbeugung ist der Saft aber sehr gut.
Warmer Tee
literweise ist da um Einiges wirksamer. Muss nicht dieser spezielle Blasentee sein. Mit Pfefferminz- und Kamillentee habe ich auch sehr gute Erfahrungen gesammelt.



Die "Flitterwochenkrankheit" kenne ich auch aus leidvoller Erfahrung.
Ein Stellungswechsel oder das komplette Vermeiden dieser "reizenden" Stellung hat mir Einiges gebracht.




ich frage mich jetzt schon , wie du darauf kommst anderen einfach so etwas zu unterstellen...warst du dabei????


Auch, wenn ich nicht @ vampirchen bin ...
Ich habe schon öfter im Gespräch mitbekommen, dass einige Männer nicht um die Risiken wissen.
Allerdings ist das von meiner Seite her keine Unterstellung an den TE.


Wie verhütet ihr?
Pille? Kondom?

Deine eigenen Bakterien können auch der Auslöser dafür sein.


sleeping_beasty
Geschrieben

wie du darauf kommst anderen einfach so etwas zu unterstellen...

vielleicht wegen seines Nicks?
Ausserdem ist es ein guter Rat, wenn die beiden das ev. nicht wussten...

Aber um den Sex wieder aufzuwaermen: koennt Ihr Euch eine Art Flitterwochenreise leisten? Irgendwohin, wo es warm ist und man nicht zu viele Klamotten anhat. Und dann fangt den Tag damit an, dem anderen zu sagen, was ihr an ihm/ihr besonders moegt und beendet jeden Tag damit, Euch die schoensten Erlebnisse des Tages nochmal in Erinnerung zu rufen, auch wieder mit einem gezielten Kompliment. Das ist an den ersten zweit Tagen komisch und gestelzt, hilft aber oftmals der Beziehung wieder auf die Spruenge, weil man sich der Besonderheiten des Anderen wieder mehr bewusst wird. Und wenn sie das Strahlen in Deinen Augen sieht, wenn Du sie anguckst, wird sie auch wieder Lust haben.


Tristania_
Geschrieben

Das ließe sich aber auch zu Hause realisieren ...
Kleine Zettelchen mit "ich liebe Dich" oder "ich vermisse Dich, wenn Du nicht bei mir bist" - versteckt in Portemonnaie oder Jackentasche, dürften auch ein Strahlen in die Augen zaubern ...



spritzipaar
Geschrieben

Da Du zum Einen auch einen Kerl suchst und Deine Partnerin zum Anderen vaginale Probleme hat, folgender praktischer Tipp: Fick sie doch in den Arsch


Tristania_
Geschrieben

Wie romantisch.


mondkusss
Geschrieben

Da Du zum Einen auch einen Kerl suchst und Deine Partnerin zum Anderen vaginale Probleme hat, folgender praktischer Tipp: Fick sie doch in den Arsch


achherrje...wird sie dann zum kerl?


Frechdachs07980
Geschrieben

... nur keine Mandelentzündung ^^


Analus89
Geschrieben

Moonlight:

"Die "Flitterwochenkrankheit" kenne ich auch aus leidvoller Erfahrung.
Ein Stellungswechsel oder das komplette Vermeiden dieser "reizenden" Stellung hat mir Einiges gebracht."

--> hat sich erledigt Google hat mir geholfen

wie meinst du das?


Die Kleinigkeiten die das Leben schöner machen vernachlässige ich nicht, zwischen durch Komplimente, aber nicht zu viel. Ab und an kleine Botschaften.

Wir verhüten in der Regel mit Pille, aber Sie hat auch schon eine Blasenentzündung bekommen als wir mit kondom verhütet haben, was sehr eigenartig für mich war.


Analsex macht Sie nur, wenn sie wirklich Lust hat (also eher selten) ^^


Hatte den jemand von euch auch mal eine längere Phase sexueller Unlust? Wenn Ja, was hat geholfen diese zu überwinden?


Tristania_
Geschrieben


wie meinst du das?


Genau so, wie ich es schrieb.
Bei mir gibt es einen Punkt, der recht empfindlich reagiert. Nicht immer, aber bei diesem Mann regelmäßig. Wie er es geschafft hat, ihn mit schlafwandlerischer Sicherheit zu treffen, ist mir schleierhaft.
Jedesmal, wenn ER ihn in dieser Stellung ungünstig erwischte, gab es einen furchtbaren Stich.
Nach mehrmaligem Erleben habe ich diese vermieden und alles war -zumindest was das betrifft- gut.

Sie unbedingt nach dem Sex auf Toilette zu schicken, ist auch ein guter Tipp - halte ich mich auch nicht immer dran (weil gerade so schön kuschlig ... schläfrig ...) und das Dilemma ist perfekt.


Noch eine Beobachtung an mir:
Sex = Frau feucht - ob durch Gleitgel oder eigene Lustsäfte ist nebensächlich.
Ist der Raum recht kühl, reagiert meine Blase recht empfindlich.
Vielleicht ist das auch eine Ursache, obwohl ihr mit Kondom verhütet habt.


Banggangster001
Geschrieben

...der Gonokokk der lacht ironisch,
nach 14 Tagen ist er chronisch


Gut, dass ich nach dem Sex sowieso meist pinkelm nuss - ich trinke 3-4 L am Tag - und die dual-use-Röhre nochmal durchspüle.
Sitzpinkeln ist mit ner ´meist noch dreiviertelsteifen Latte natürlich nicht drin, deswegen meist vom Balkon in den Rhododendronbusch darunter.
Ihm schadet es nicht, er wächst und gedeiht , und der Harnleiter bei mir wird von evtl. Fremdbakterien verschont die sich durchs Schafsdarmkondom gestohlen haben könnte.
Meine Partnerinnen schicke ich auch aufs Klo, damit mir nicht Vorhaltung über meine etwa auf Wanderschaft gegangene, eigene, natürliche Bakterienflora gemacht werden kann .
Und die Erfolgsquote - letzte Harnwegsinfektion kurz nach der Kommunion, vermutlich wie üblich auf der Toilettenbrille im Schwimmbad eingefangen - gibt mir Recht.


kaihawai69
Geschrieben

Blasenentzündung ist das Eine...

Falsche Hormonzusammensetzung das Andere.

Versucht es mal mit einer anderen Pille.

Bei meiner EX hat das was gebracht.

Glück auf :-)


vampirchen
Geschrieben

@vampirchen
ich frage mich jetzt schon , wie du darauf kommst anderen einfach so etwas zu unterstellen...warst du dabei????






@mondkuss :

vor mir haben dir schon 2 userinnen auf diese frage geantwortet.
auch der TE schon vor deiner anfrage wie ich darauf komme.er hat es verstanden.
nach jahrelanger gyn-ambulanz habe ich einiges erlebt und da war eben der analsex häufig das problem.
wenn TE analus heisst .........darf man bzw. ich das anmerken.
ganz ohne dabei gewesen zu sein.




im übrigen hatte ich für beide eine fachärztliche untersuchung/behandlung vorgeschlagen.


mag sein dass diese symptome auch ganz andere gründe haben.
stress,kühle......was weiss ich...da gibt es sicher vieles.


mondkusss
Geschrieben

tja...dann kann man vielleicht mal anfragen, ob das eventuell der fall ist...

aber gleich die behauptung aufstellen, als wäre man danebengestanden und hätte es genau gesehen finde ich schon etwas dreist


×