Jump to content

Diskretion in Hotels...?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen,

welche Erfahrungen habt Ihr mit der Diskretion in Hotels gemacht?

Wenn sich z.B. ein Paar ein Doppelzimmer für eine Nacht nimmt und dann mit einem weiteren Paar, einer Dame oder einem Herren, die nicht auch Gäste im Hotel sind, in der Lobby trifft oder zur Tür hereinspaziert und mit aufs Zimmer nimmt, dann ist für das Personal und andere Gäste doch offensichtlich, was da läuft... oder?

Ich denke da an blödes Gucken, süffisante Bemerkungen oder gar Probleme, falls die dazugekommenen "Gäste" länger bleiben...

Freue mich auf interessante Beiträge, hilfreiche Tipps und Anekdoten :-)


wuschigemaus
Geschrieben

kommt doch immer auf das Hotel an... wenn es irgendwo in der City ist und ein paar Zimmer mehr hat, dann fällt doch gar nicht auf wenn man jemanden mitnimmt... man kann ja auch die Zimmernummer weiter geben und sich erst am Zimmer treffen.. ich kenne kein Hotel, wo man jedes Mal beim reinkommen belegen muss, dass man Gast ist


Geschrieben

und selbst wenn es offensichtlich ist... was stört es dich? Ist doch deine Sache, was du da im Hotel mit wem auch immer anstellst


DickeElfeBln
Geschrieben

Sehr gute erfahrumgrn


elegance4u
Geschrieben

Ich meine, ich habe mal bei irgendeinem Hotel gelesen, das die keine "fremden" auf den Zimmern haben wollen ( meine ich, ob ein Hotel solche Vorschriften machen darf, sei mal dahin gestellt). Und es gibt in Köln ( wie in anderen Großstädten), gerade in Domnähe so kleine Hotels, wo die "Lobby" ein winziger Raum ist und der Portier alle Gäste kennt. So ein Hotel würde ich dann nicht wählen. ( da sind die Zimmer eh zu klein)

Aber wenn man die üblichen Verdächtigen ( Radisson, Maritim, Hilton, NH....halt die klassischen großen Business Hotels) nimmt, ist da ja kein Problem, weil da ja niemand den genauen Überblick hat.


Geschrieben

.
In den klassischen großen Hotelketten absolut kein Problem.

.


cuddly_witch
Geschrieben

Ich denke auch, dass das in großen Hotels wohl kein Thema sein dürfte. Ich meine, ihr könntet ja auch zum anstoßen eines Geburtstages zusammen auf's Zimmer gehen oder weil es so schön ist, um es dem befreundeten Pärchen zu zeigen, wen juckt das?

Ich hätte aber mal ne andere spannende Frage? Wenn ihr nen Doppelzimmer zu viert nutzt, wie macht ihr das dann mit den Handtüchern? teilt ihr euch die oder benutzt 1 Handtuch mit 2 Personen?


DickeElfeBln
Geschrieben

es soll ja grössere handtaschen als ne schlüsseltasche geben - wo man selbst als frau...eines mitnehmen kann
und männer haben ja nun auch kein problem....in passenden computertaschen notreserven mitzunehmen........


Delphin18
Geschrieben

Für jedes einigermaßen seriöse Hotel ist Diskretion oberstes Gebot. Alles andere wäre geschäftsschädigend.

Sich in der Lobby zu treffen und dann miteinander ins Zimmer zu gehen ist in Business-Hotels alltäglich und klar ist da noch garnichts. Ich habe schon oft mit Geschäftspartnern im Hotelzimmer gearbeitet.

Selbst wenn das Personal mitbekommt, dass im Zimmer Gruppensex stattfindet, wird es diskret behandelt. Über Gäste zu tuscheln ist tabu, weil geschäftsschädigend.
Es wird lediglich in vielen Hotels kontrolliert, dass nur zahlende Gäste frühstücken.

In den meisten Hotals ab 3*** befinden sich in einem Doppelzimmer mindestens 2 Badetücher und 2, meist 4 Handtücher. Wir haben aber auch schon gelegentlich eigene Sauna-Bedetücher im Reisegepäck mitgebracht.


Liebegesucht001
Geschrieben

mir fällt da spontan was ganz anderes ein... Notfall im Hotel.. als Beispiel ----- es brennt... und zack muss eine Rezeption wissen wieviel Leute sie beherbergen...
ansonsten ist Diskretion angesagt... ausser wahrscheinlich.... das Gestöhne wird zu auffällig ;-))) und der Zimmernachbar kommt nicht zu seinem Schönheitsschlaf...


LesbeMH
Geschrieben

Das kommt gut in Jugendherbergen!


xetal
Geschrieben

Meine Erfahrung ist mit großen Hotels, dass sie sehr wohl darauf achten, dass für jede Person die aufs Zimmer geht auch eine Übernachtung registriert ist. Ob diese Person die Ehepartnerin oder sonstwer ist, interessiert sie hingegen nicht unbedingt.

In Deutschland gibt es auch noch die Meldevorschriften die Verlagen, dass jeder Gast mit Name und Heimanschrift für die Behörden registriert wird. Anonymität ist somit nicht gegeben.


Tristania_
Geschrieben


Es wird lediglich in vielen Hotels kontrolliert, dass nur zahlende Gäste frühstücken.


Und auch nur Zahlende übernachten.


RaupenImArsch
Geschrieben

Eine zusätzliche Person ohne Anmeldung im Zimmer mitschlafen zu lassen ist ja auch geschäftsschädigend, sofern nicht über eine Aufbettung ein paar Extra-Euro generiert werden. Das kann man natürlich ebenso wie das Frühstück versuchen, ohne Zahlung zu machen. Ebenso können geneigte Pfennigfuchser auch ihre Getränke und Snacks im Koffer anschleppen...


Geschrieben

Aus meiner Außendiensterfahrung kann ich berichten, dass ich in noch keinem Hotel Probleme hatte, wenn ich mit einer Dame oder einem Paar auf dem Zimmer verschwunden bin. Ich bin viel in größeren Ketten (NH, Hilton, Maritim, ...) unterwegs aber auch mal in kleineren Hotels.

Lediglich in einem kleineren Hotel hat mich mal ein Portier angesprochen, als das Pärchen, mit dem ich mich getroffen hatte, mit aufs Zimmer kommen wollte. Ich habe ihm ein 5er in die Hand gedrückt und gesagt, dass die hier schon nicht übernachten werden. Er lächelte und war glücklich.


Geschrieben

Also ich habe bis jetzt 100% pos. Erfahrungen in Hotels gemacht es war nie ein Problem und in einigen war ich noch nicht mal über Nacht ...


Geschrieben

und selbst wenn es offensichtlich ist... was stört es dich? Ist doch deine Sache, was du da im Hotel mit wem auch immer anstellst



Sehe ich auch so...bin Morgen über Nacht in Essen...ein Paar Lust und Zeit?


×