Jump to content
pausenkasper

Das ideale Date

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Nahverkehr


Ist doch schön! Dann sag' es. Sag, dass Du es noch nicht weist, aber sag es.



Ich kann prima reden, schreiben noch besser, aber so eine Frage, von mir empfunden als Forderung löst den Reflex des Schweigens aus.
Ich erinnere ad hoc zwei Begegnungen- lange her- bei denenich einfach abgehauen bin auf eine solche Frage "sehen wir uns wieder"
Ich weiss, sch** Verhalten. Ich hab es im Nachgang erklärt. Aber es war für mich vorbei bevor was anfangen konnte. Ich sehe das Kennenlernen ähnlich wie das wachsen einer Blume. Wenn ich an dem grade keimenden ziehe, rupfe ich es aus


entscheide schnell und



Die Entscheidung für einen Mann treffe ich als einzige Entscheidung ebenfalls schnell. Nur mein handeln kommt da nicht mit


rita07
Geschrieben

Ideale Dates hatte ich über diese Seite einige. Die schönsten Verabredungen begannen bei mir immer mit den gleichen Vorbereitungen:

Sonntagmorgens früh aufstehen, nach langem Duschen schöne Unterwäsche anziehen, Blut- und Organspendeausweis einstecken. So langsam wurden meine Wangen schon rosig, aus lauter Vorfreude. Zeit, in die enge Lederhose zu steigen, nochmal kurz über die langen Lederstiefel wischen und raus.

Mit dem Handgepäck ins Auto steigen. Die Spannung steigt. Frühstücken in einem ländlichen Café. Er kommt durch die Tür. Die Lederhose an den Knien ziemlich verschlissen, die Außenkante seiner Stiefel gleichfalls. Super, das ist er.

Nach dem Frühstück und einer Stunde Benzin reden ... auf den Sattel. Auf einen sturz- und schrottfreien Motorradtrip ...

Hmm ... für mich die idealen Dates hier ...


Nixe_HRO
Geschrieben

aber so eine Frage, von mir empfunden als Forderung...



Schreib das mal lieber nicht so klein - sonst überliest man diesen wichtigen Punkt noch.

Eine Frage ist eine Forderung - sie fordert eine Antwort. Und es ist schon klar, dass eine geforderte Entscheidung zu einem Zeitpunkt, zu dem man noch zwischen JA und NEIN schwankt, fast immer ein NEIN sein wird.

Aber bei einem "ich möchte Dich wiedersehen" existiert die Forderung nur in Deinem Kopf. Es ist lediglich eine Aussage, der Kandidat lässt Dich wissen, wie er sich entschieden hat. Wenn Du etwas anderes tust, als es einfach nur zur Kenntnis zu nehmen, kann er da nix für. Allerdings wäre es ein sicheres Zeichen, dass eure Kommunikationsmuster unterschiedlich sind. Also ist Dein Rückzug vielleicht gar keine schlechte Idee


Geschrieben

...Kommunikationsmuster unterschiedlich sind. Also ist Dein Rückzug vielleicht gar keine schlechte Idee



Geeeenau


Lichtschimmer
Geschrieben

Ich hatte schon einige ideale Dates. Ich lasse sie einfach so werden. Das einzige, von dem man sich befreien muss, ist die Vorstellung, dass immer "was passieren muss". Ich lese hier allerdings viel scheinbar verkrampftes Zeug. Schade, denn ich mag, dass es jedem gut geht.


Geschrieben

einem date gehen ja meist mailkontakte, telefonate voraus. ich muss den mann, mit dem ich dann auch mal ne nachtlang telefonieren kann, ja toll finden , møgen...seine stimme, seine art. da ist dann ja schon neugierde..be-gierde, lust auf entdeckung.

ich hatte in meinem leben exakt 2 ideale dates ( uebers internet ) . beide ( leibhaftige ) erstkontakte landeten wegen extremster beidseitiger anschmachtung nach ca 3-4 h im bett. ich denke, ich wære beleidigt gewesen, hætten die mænner mich nur gefragt, ob ich sie wiedersehen wolle

naja..und es gab ein paar " unideale" dates...welche, die den fluchtreflex in mir ausløsten und welche, die mich einfach nur langweilten....also fuer mich ist ein ideales date tatsæchlich, wenn man beidseitig so dermassen verknallt ist, dass man sich nicht loslassen will...und das auch nicht tut


Lichtschimmer
Geschrieben

Je mehr man auf das "Vorspiel" verzichtet und auf "Abcheckdates" setzt, desto eher läuft man Gefahr, Quasimodo oder Spinne Thekla zu begegnen. Eigentlich ist es falsch, beide Sorten mit dem gleichen Begriff "Date" zu versehen.

Wie wäre es mit "Schatzkästlein-Verabredung" und "Mülleimer-Treffen"?

Ich hatte schon tolle Dates, die nicht in der Horizontalen geendet haben. Mal auf die Art, mal auf die Art. Und solche die verbal so toll waren, dass man am Ende auch orbal hätte sagen können...

Ich habe immer interessante Menschen getroffen. Egal, wie es ausging.


Geschrieben (bearbeitet)

ich hatte in meinem leben exakt 2 ideale dates ( uebers internet ) . beide ( leibhaftige ) erstkontakte landeten wegen extremster beidseitiger anschmachtung nach ca 3-4 h im bett.


Ach, wie schön!
Ich hätte nicht geglaubt, von Dir die _alternative_ Ideal-Fortsetzung meines idealen Dates zu lesen. Natürlich geh' ich nicht maikäfertaumelig nachhause, wenn wir (jetzt nicht Du, Lana ) einander gleich einander ausessen wollen...
Das ist doch das Schöne: es ist nicht vorhersagbar. Und so real.


bearbeitet von Papposilenos
Geschrieben (bearbeitet)

Schreib das mal lieber nicht so klein - sonst überliest man diesen wichtigen Punkt noch.
...
... Allerdings wäre es ein sicheres Zeichen, dass eure Kommunikationsmuster unterschiedlich sind. ...


Für mich eher ein Zeichen, dass es ein generell unsicherer Mensch ist, bzw. kein Vertrauen in seine Entscheidungen hat, Angst vor Fehlern hat.
Wenn ich mich unsicher fühle zwinge ich mich dazu eine Entscheidung zu treffen. Meistens mache ich den Sprung "ins kalte Wasser". Ich probiere es einfach aus. Man kann sich ja selbst einen Plan B zurechtlegen für den Fall, dass es die falsche Entscheidung war.
Ich denke nur so erlangt man Vertrauen in sein eigenes Urteilsvermögen und seine Erfahrung.

Und die allermeisten Entscheidungen lassen sich korrigieren. Klärende ehrliche Gespräche haben mir dabei mir noch jedesmal geholfen. Wenn diese nichts helfen/diese nicht möglich sind, dann ist die Person garantiert nichts für mich. Und genau diese können dann mir auch gestohlen bleiben.
Klärende, ehrliche Gespräche, Zugeben können das man es noch nicht weiß - daran ist nichts schlimmes. Im Gegenteil es beweißt mir nur, dass der andere mich respektiert.

Ich habe Verständnis wenn jemand unsicher ist, aber irgendwann muß man eine Entscheidung treffen. Manche Menschen versuchen sich ewig vor einer Entscheidung zu drücken und das kann schon sehr verletzend sein (vorallem weil ich das Gefühl bekomme mit mir wird gespielt) - bei mir bewirkt es nur, das ich eine Entscheidung treffe und die ist dann negativ und endgültig.

Für mich ist die Aussage oder Frage: ..."sehen wir uns wieder?"..oder "ich möchte dich wiedersehen" nichts anderes als ein Statement:

für DICH steht die Ampel bei mir auf GRÜN.


bearbeitet von HabaneroMAX
Geschrieben (bearbeitet)

Für mich eher ein Zeichen, dass es ein generell unsicherer Mensch ist, bzw. kein Vertrauen in seine Entscheidungen hat, Angst vor Fehlern hat.
Wenn ich mich unsicher fühle zwinge ich mich dazu eine Entscheidung zu treffen. Meistens mache ich den Sprung "ins kalte Wasser". Ich probiere es einfach aus. Man kann sich ja selbst einen Plan
.


Wenn Deine Entscheidung auch einen anderen Menschen betrifft,
wäre ich da lieber vorsichtig, dieses leichtfertig zu tun.
Denn der andere hat auch Gefühle, und es schmerzt...

Was Plan B betrifft:
Wie kämst Du Dir da vor, heute so, und morgen ganz anderes?
Nein, so jemand würde ich nicht wollen...


bearbeitet von Lori111
in10thief
Geschrieben

Ich glaube es war Brisanz, die irgendwann, als ich im alten Was-bewegt-dich-Thread mit einer Entscheidung haderte (es ging nicht um einen anderen Menschen), schrieb: "Wer sich nicht entscheiden kann, hat sich schon entschieden." Ich glaube, da ist was dran.

Ich hatte schon Dates, wirklich schöne Dates, deren Drehbuch Papposilenos geschrieben haben könnte. Schön auch in der Rückschau - und dennoch blieben sie ohne Wiederholung. Tja so ist das mit der nichtvorhandenen Magie... und der "Gefahr" des immer weiter suchen Könnens im Supermarkt Onlinedating
Nach einem idealen Date habe ich nicht das Gefühl, Zeit verschwendet zu haben (hatte ich bisher eher selten) und einen Menschen hinzugewonnen, den ich nicht mehr missen möchte.


Geschrieben (bearbeitet)

Wenn Deine Entscheidung auch einen anderen Menschen betrifft,
wäre ich da lieber vorsichtig, dieses leichtfertig zu tun.
Denn der andere hat auch Gefühle, und es schmerzt...


Ja ...jemand ständig im unklaren zu lassen ist nicht wirklich gefühlvoll bzw. nimmt nicht wirklich Rücksicht - er/sie nährt ja ständig die Hoffnung beim jeweils anderen das es etwas wird bzw. mehr daraus wird. Im dem Fall bin ich halt Egoist...der entscheidet: So nicht. Ich brauche irgendwann Klarheit um mich neu orientieren zu könnnen. Jemanden nachlaufen mach ich nicht - da wäre ich auf Dauer unzufrieden, unglücklich. Und dafür ist mir meine Lebenszeit viel zu schade. Zumal die sehr kurz sein kann.
Außerdem jeder hat einen Mund um den anderen seine Absichten mitzuteilen. Dies kann man sehr klar, freundlich, bestimmt tun.


Was Plan B betrifft:
Wie kämst Du Dir da vor, heute so, und morgen ganz anderes?
Nein, so jemand würde ich nicht wollen...


Tja...sicher, die "feine" Art ist es nicht. Wenn man einen Menschen jedoch erst nur kurz kennt, dann habe ich Verständnis dafür. Es mag mich jetzt auf dem anderen seiner Sympathieskala in Grund und Boden katapultieren, das ist mir jedoch in dem Moment egal. Fühle ich mich so unwohl weil sich jemand als völlig anders als eingeschätzt entpuppt (bzw. bespielsweise bedrohlich ist.) dann reagiere ich entsprechend.


bearbeitet von HabaneroMAX
Nixe_HRO
Geschrieben


Nach einem idealen Date habe ich nicht das Gefühl, Zeit verschwendet zu haben (hatte ich bisher eher selten) und einen Menschen hinzugewonnen, den ich nicht mehr missen möchte.



Ich glaube, das trifft es ziemlich gut. Ich würde lediglich ergänzen "... und dabei ist es völlig egal, ob dieser Mensch nun ein Online-Fernfreund, ein guter Freund, mit dem man ab und zu ein Bierchen trinkt, ein Freund mit Sonderleistungen oder die Liebe Deines Lebens wird. Und was es noch alles für Optionen gibt. Letztlich geht es ja doch nur darum, diese Person kennen gelernt haben zu dürfen - nicht darum, ob sie geeignet ist, irgendeine Rolle mit ihr zu besetzen."


Geschrieben

Wenn Deine Entscheidung auch einen anderen Menschen betrifft,
wäre ich da lieber vorsichtig, dieses leichtfertig zu tun. ...


Sei dir versichert, leichtfertig treffe ein solche Entscheidung ganz sicher nicht. Je nachdem wie nahe mir eine Person steht, schmerzt mich das bisweilen sehr.


sleeping_beasty
Geschrieben

Wenn ich das lese, faellt mir auf, dass meine "idealen" Dates nie aus dem Internet stammten. Mit Internetbekannten hatte ich gute Dates (teilweise sogar mit folgender Beziehung), aber nie eins, das ich als "ideal" bezeichnen wuerde.
Mein momentaner online-Flirt versucht darauf zu bestehen, dass wir uns unbedingt in einer romantischen Umgebung treffen muessten, weil es sonst schwerer waere, den Funken ueberspringen zu lassen.
Stimmt das?


katta001
Geschrieben



Gibts hier eigentlich auch nen Sarkasmus-Tag?




täglich


Geschrieben (bearbeitet)

ein ideales date ist für mich das, wenn man sich sieht und in den ersten sekunden, obwohl man sich noch gar nicht kennt, das gefühl hat, dass man sich wieder sehen will.
solche dates dauern manchmal stundenlang. es ist einfach unheimlich viel sympathie da und man fühlt sich gut in der nähe des anderen, als würde man sich schon ewig kennen.
konnte mich immer auf mein bauchgefühl verlassen und es ist schön wenn man dann nach monaten oder jahren noch guten kontakt hat, weil man sich einfach mag. bei anderen dates die sich dann im sand verlaufen, hatte ich nie dieses vertraute gefühl.

ob es zufall war kann ich nicht sagen, aber meine idealen dates waren dann real auch immer viel hübscher, sehr charmant und hatten manieren

meine dates liefen langsam an, es gibt bei mir idR kein sex beim ersten mal.


bearbeitet von magnifica_70
K_Blomquist
Geschrieben (bearbeitet)


Mein momentaner online-Flirt versucht darauf zu bestehen, dass wir uns unbedingt in einer romantischen Umgebung treffen muessten, weil es sonst schwerer waere, den Funken ueberspringen zu lassen.
Stimmt das?



bei diesen Internetdates fehlt grundsätzlich der Zauber. das ist der Nachteil. man lernt schnell jemanden kennen, aber die beidseitigen Erwartungshaltungen verhindern ein Richtiges verlieben. bei nen Ficktreffen via poppen.de ist sowas natürlich weniger bedeutend. ich fürchte, allein schon der Gedanke, man müsse sich unbedingt an nem romantischen Ort treffen, verhindert die Romantik... man kann sich allerdings durchaus rein virtuell verlieben. wenn das allerdings nur einseitig ist, wie bei mir und meiner Exangebeteten, kann's bitter werden.

Eine ideale Begegnung ist ungeplant.

zu meiner Studentenzeit dümpelte ich mit meiner Luftmatratze auf meinem Lieblings-FKK See. plötzlich tauchte vor mir ein Mädchen auf, mit dem schönsten Gesicht, das ich jemals gesehen hatte. sie baggerte mich an, unfassbar. ich war total überrascht und wirkte erstmal arrogant, was sie mir später erzählte. so schwomm sie wieder davon. als sie aus dem Wasser stieg, fiel mir ihr Sonnenbrand auf ihrem drallen Hintern auf. so brachte ich ihr etwas von meiner Sonnencreme. wir kamen ins Gespräch und es war, als ob wir uns schon ewig kennen. dann schlug sie vor, wir könnten uns gegenseitig mit Kirschkernen bespucken. als ein Gewitter aufzog, blieben wir alleine am See, den wir im Regen gemeinsam umrundeten. ich fühlte mich wie neu geboren, total verliebt, aber noch ohne Erwartungen. dann wollte sie ne Schlammschlacht machen... :-)

@magnifica

Wenn du schon bei Männern das Gefühl der Vertrautheit hattest, warum ist nicht eine Liebesbeziehung daraus geworden? wollten die Männer nur poppen oder hatte jemand Angst vor einer Bindung?


bearbeitet von K_Blomquist
Geschrieben (bearbeitet)

wir kamen ins Gespräch und es war, als ob wir uns schon ewig kennen. dann schlug sie vor, wir könnten uns gegenseitig mit Kirschkernen bespucken.


genau so etwas meine ich mit ideales date, spass haben, unkompliziert als würde man sich ewig kennen. es kommt keine langeweile auf.
viel schöner als diese steifen dates.

K_Blomquist
ich habe einen davon geheiratet und seit dem ich single bin ( 1 jahr ) möchte ich noch keine feste beziehung. ich bevorzuge freundschaft mit sex.


bearbeitet von magnifica_70
K_Blomquist
Geschrieben (bearbeitet)

tja, schade, daß es nicht immer beim Zauber bleibt. irgendwann ist es mit der Verliebtheit vorbei und erst dann sieht man ja, ob man wirklich mit einer Person alt werden will. Im Schnitt dauert es übrigens 2 Jahre bis das Herz wieder frei ist, du machst das also goldrichtig.


bearbeitet von K_Blomquist
Geschrieben (bearbeitet)

ja denke auch......
ich muss mich damit wohl fühlen. für eine beziehung muss viel dabei sein. ich spiele nicht mit liebe. jeder der mich datet weiss auch genau was auf ihn zukommt.
es gibt männer die wollen nur poppen, ich sag es ihnen zwar vorher das ich nicht poppe aber manche glaubens halt erst beim date wenn nix geht, versuchen kann mans ja. klar manche wollen auch keine beziehung, aber das ist ja ok, ich ja auch nicht.


bearbeitet von magnifica_70
tueringer47
Geschrieben

sleeping_beasty / Mein momentaner online-Flirt versucht darauf zu bestehen, dass wir uns unbedingt in einer romantischen Umgebung treffen muessten, weil es sonst schwerer waere, den Funken ueberspringen zu lassen.
Stimmt das?[/QUOTE]


Ich weis nicht ob da bei deinen Flirt nicht doch schon zuviel Kopfkino mit im Spiel ist!Der Funke ist doch jetzt schon übergesprungen, so sehe ich das.
Ich denke er will sich sicher sein das,dass Gefühl von hier da weiter besteht und er nicht nochmal beim realen Treffen,dich begeistern muss und die Flamme neu entfachen muss!

Ob eine romantische Umgebung den Funken überspringen lässt denke ich liegt ja auch in der Betrachtung was beide Seiten für eine romantische Umgebung halten!?

PS.Finde deine Beiträge hier im Forum super mache weiter so ich lese sie gerne und man(N) kann einiges fürs reale Leben mit nehmen.

tueringer


Geschrieben

Für mich eher ein Zeichen, dass es ein generell unsicherer Mensch ist, bzw. kein Vertrauen in seine Entscheidungen hat, Angst vor Fehlern hat.
...


..

Für mich ist die Aussage oder Frage: ..."sehen wir uns wieder?"..oder "ich möchte dich wiedersehen" nichts anderes als ein Statement:

für DICH steht die Ampel bei mir auf GRÜN.




Tach Zigarre

wie kommst du auf den Klops der "Unsicherheit"?

Ich z.B. weiss sehr genau, was ich will. Ich handle entsprechend.
Du beschreibst es in dem letzten zitierten Satz: du (der andere) sagst damit "Ampel auf grün"
Fein.

Dann muss der der das sagt, es dem anderen überlassen, wie dieser sein "statement" abgibt. Handlung kann eine Art sein.

Gibt man dieses "statement" ab und erwartet nichts, ist es doch prima. Erwartet man dann eine Antwort, wird es aus meiner Perspektive zur Forderung. Und dem entziehe ich mich.

Die von dir beschriebene Unsicherheit liegt für mich eher bei dem, der unbedingt aussprechen muss, was doch nur zukünftige Handlungen zeigen werden. Es ist ein vorweg nehmen dessen, was passieren kann (soll)Derjenige will sich absichern mit diesem Satz/ der Frage.

Ich drücks mal s aus: ich brauch das nicht für mich, ich weiß eh, dass ich denjenigen wiedersehe. Und das geht für mich so: "was machst du...tag? "
Konkret, ob nun beim Abschied, im Gespräch oder mit einem Anruf/ Mail am Tag, die Tage danach.


Geschrieben

Ideales Date?

Beides können gemeinsam herzhaft drüber lachen, wenn nicht alles Ideal läuft!

Wenn das passt, ist der Rest eigentlich nur noch Nebensache ...


Osiris62
Geschrieben

Ich sehe das Kennenlernen ähnlich wie das wachsen einer Blume. Wenn ich an dem grade keimenden ziehe, rupfe ich es aus


Das ist wunderbar geschrieben und ich kann hier nur zustimmen.

Viele hier holen sich allerdings "Schnittblumen", weil sie keine Geduld haben bzw. ihnen der Sinn und die Sensibilität für den Reiz des Kennenlernens fehlt ... und verwelken diese dann, besorgt man sich halt Neue.


×