Jump to content
Geinbeit

Monogamie vs. Polygamie

Empfohlener Beitrag

mariaFundtop
Geschrieben
MMF ist als Sexvariante klasse. ....aber ganz sicher nicht als Lebensmodell.....FFM ist für alles ausgeschlossen
  • Gefällt mir 2
Unverbesserlich
Geschrieben
MMF wäre dann schon praktisch, wer will sich schon 24h mit einer Frau Unterhalten, das kann dann der andere machen während man seinen Hobbys frönt oder die Sportschau schaut 🍹😎
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Es gibt ja auch Gesellschaften, in denen Das was sich der TE gut vorstellen könnte (Haushalt mit zwei Frauen), gelebte, gängige Prxis ist...
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Di hast den Unterschied anscheinend nicht verstanden. Schau dir den Beitrag von MOD-Brisanz an, dann weisste Bescheid, ne
  • Gefällt mir 4
moodybs
Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb Geinbeit:

Ich könnte mir ein Haushalt mit 2 Frauen sehr gut vorstellen.

Im Leben nicht ... :jumping:

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Gleiches recht für alle! Kannst du dir den einen Haushalt mit 2 Männern vorstellen? Also ich nicht...
Geschrieben
Eine richtige, feste Frau für's Leben reicht !! Die beansprucht einen schon genug !! Was sie aber mal erleben möchte, ist eine andere Sache und ist deshalb keine Dauersache bzw. eine Beziehung. Also mit Monogamie komme ich voll auf meine kosten und bin glücklich !!
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Von was träumst du nachts?
  • Gefällt mir 1
MrsGrinch
Geschrieben
Die meisten Frauen stellen sich unter einem Haushalt mit zwei Frauen vor, dass ihre Mutti mit einziehen kann. Aber immerhin ist dann die Bude immer sauber. Nee, mir kommt KEINE Frau in meinen Dunstkreis.
  • Gefällt mir 4
supermasseurHH
Geschrieben
Wir leben die Polygamie (eigentlich Polyamorie) seit fast fünf Jahren (meine drei Frauen und ich) - und natürlich bevorzugen wir alle diese Form, sonst würden wir sie nicht leben. Ist natürlich nicht für jeden etwas. Allerdings haben wir auch weder Streit noch Eifersüchteleien, und wir sind alle nicht mehr beschäftigt im normalen Berufsleben (teilweise Rentner, ich noch selbstständig im Medienbereich), haben also genug Zeit füreinander. Mit zwei Frauen lebe ich in einer Wohnung zusammen, die dritte wohnt ein paar Häuser weiter, und es funktioniert seit 2013. Und selbstverständlich haben wir alle vier Sex miteinander, wenn auch nicht immer mit allen gleichzeitig und auch nicht jeden Tag. Aber alles ist wundervoll entspannt, kein Streit, kein Stress. Ein Glücksfall!
  • Gefällt mir 4
supermasseurHH
Geschrieben
Und ja, es würde auch andersherum funktionieren - ich hatte in den achtziger Jahren eine Dreierbeziehung - wo meine Freundin noch einen zweiten Partner hatte der auch mit uns zusammen wohnte - auch das funktionierte.
vor 15 Minuten, schrieb grabi1987:

Gleiches recht für alle! Kannst du dir den einen Haushalt mit 2 Männern vorstellen? Also ich nicht...

Ich ja

  • Gefällt mir 1
marcoup1978
Geschrieben
Eine Dreiecksbeziehung kann ich mir nicht vorstellen weil sie in aller Regel zu viele Konfliktgefahren bietet. Ich denke das es langfristig schnell zur Katastrophe führt. Ein Abstecher bzw. ein Einblick in die Sexualität zu dritt oder viert hingegen kann sicherlich sehr aufregend sein als Experiment. 🙂
supermasseurHH
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb böses_Mädchen123:

Ich mir auch :)

Nur eher ohne Mann :joy:

naja, wie böse Mädchen halt so sind ... lächel

  • Gefällt mir 1
immergeil673
Geschrieben
Ich kann mir schon einen Haushalt mit 2 Frauen vorstellen. Die eine putzt, kocht und versorgt die Tiere . Und somit kann ich mich ganz den schönen Seiten des Lebens zuwenden,.🤣🤣🤣
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Haushalt mit 2 Männern wäre prima, sie sollten, so wie ich gerne kochen, Skat spielen und bedingslose Anhänger vom BVB sein (Klavier spielen wäre auch schön)
  • Gefällt mir 4
Only_me
Geschrieben
Wat sagt denn deine Frau dazu? 😂 Ich bin für absolute Monogamie! Man sollte erstmal in der Lage sein einen Menschen glücklich zu machen,was kaum einer noch kann heut zutage!
  • Gefällt mir 4
Makromaus
Geschrieben

Als Vorliebe würde ich weder Monogamie noch Polygamie beschreiben. Das ist eine Lebenseinstellung.

MMF oder FFM hat auch überhaupt nichts mit Monogamie oder Polygamie zu tun.

Ich für mich persönlich weiß das ich Polygam bin. Heißt für mich ich stelle keinen Besitzanspruch an meinen Partner. Er hätte auf jeden Fall auch die Möglichkeit Kontakt zu anderen Frauen oder Männern zu pflegen oder mit ihnen zusammen zu leben. Das würde mich nicht stören. Ich würde nicht zwingend mit meinem Partner Zusammenleben. Für mich bedeutet das eine Beziehung auf einer anderen Grundlage. 

  • Gefällt mir 3
etriaNoctum
Geschrieben
Wenn es um Liebe geht Monogamie. Bei allem anderen muss Frau schon so genial gut sein, dass ich als Mann weiß "das kann ich ihr nicht wiedergeben" um Monogamie vorzuziehen. Ich denke, dass das bei Frauen ähnlich ist. Auch wenn Frauen sehr viel emotionaler mit Sex umgehen als Männer.
xxl-solo
Geschrieben
Nur weil man z. B. MMF mag, heißt das ja nicht gleich als Lebensmodell. Ich für mich würde das nur als sexuelle Variante sehen.
  • Gefällt mir 3
Geinbeit
Geschrieben
Mir ist schon dem onterschied klar zwischen mmf, ffm und polygamie schon klar. Ich hab nur lediglig dem mmf un ffm als beispiel genommen. Ich hatte auch Gangbang nehmen können 😉. Und ja ich als man sehe klar lieber ein extra Frau, wobei der Frauen vielleich eher für mehr Männer gehen würden wenn die einen Polygamie haben wollen.
Geschrieben
Eindeutig Polygamie. Zumindest zum Spielen. Eine Beziehung möchte ich aber nur mit einer einzigen Frau führen. Ich glaube, dein Traum mit zwei Frauen im Haushalt wäre auf Dauer sehr stressig 😉
×