Jump to content
DUpaar

DUpaars geschichten

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Sex auf der Insel
Irgendwo im Ozean stranden einige Leute unterschiedlicher
Nationalität auf einer paradiesischen Insel:

2 Italiener 1 Italienerin
2 Franzosen 1 Französin
2 Deutsche (m) 1 Deutsche
2 Griechen 1 Griechin
2 Engländer 1 Engländerin
2 Bulgarier 1 Bulgarin
2 Schweden 1 Schwedin
2 Australier 1 Australierin
2 Neuseeländer 1 Neuseeländerin
2 Iren 1 Irin
2 Singapurianer 1 Singapurianerin
2 Türken 1 Türkin
2 Östereicher 1 Östereicherin


Ein Monat später:

1 Italiener hat den anderen wegen der Italienerin umgebracht.

Die 2 Franzosen leben glücklich mit der Französin in einer "menage á trois".

Die beiden Deutschen haben einen streng eingehaltenen wöchentlichen
Zeitplan aufgestellt, wie sie sich jeweils abwechseln.

Die beiden Griechen schlafen miteinander und die Griechin darf für
sie putzen und kochen.

Die beiden Engländer warten noch auf jemanden, der sie der Engländerin vorstellt.

Die beiden Bulgaren haben sich zuerst die Bulgarin und dann den Ozean angeschaut, um dann davonzuschwimmen.

Die beiden Schweden üben sich in der Kunst des Selbstmords, während die Schwedin lange Vorträge darüber hält, dass ihr Körper ihr gehört, und über die Grundsätze des Feminismusses. Aber wenigstens schneit es nicht und die Steuern sind niedrig.

Australier sind eh alle bisexuell, also kein Problem.

Die beiden Neuseeländer haben angefangen, die Insel nach Schafen abzusuchen während sich die Neuseeländerin mit einer Banane, die sie zufällig fand, angefreundet hat.

Die Iren haben die Insel zuerst in einen Nord- und einen Südteil aufgeteilt und eine Whisky-Destillerie gebaut. Inwieweit sie Sex wollen, haben sie vergessen, nachdem es nach den ersten paar Litern besten Kokos-Whiskeys irgendwie so neblig geworden ist. Aber sie sind glücklich miteinander, denn sie sind sich darüber einig, den Engländern keinesfalls etwas abzugeben!

Die Singapurianer warten noch auf Anweisungen von der Regierung.

Die Türkin ist permanent schwanger, die beiden Türken baggern daher
ständig die blonde Schwedin an.

Die beiden Östereicher einigen sich darauf, die Österreicherin gelegentlich gegen Entgelt an die Türken zu vermieten und kaufen sich dafür Whisky bei den Iren !


DarkMadness
Geschrieben

Schwanz aus der Hose geholt hatte und wichste, was sie noch geiler machte. Jan bat Susanne eine Pause zu machen weil er sonst abspritzen würde und er vorher noch ihre geile Pussy lecken wollte. Sie drehte sich zu mir und blies mir einen während Jan sein Gesicht auf ihre Muschi gedrückt hatte und ihre Spalte leckte. Die fremde Zunge an ihrer nassen Votze und mein Schwanz in ihrem Mund ließ sie in Rekordzeit zum Orgasmus kommen. Nachdem sie sich wieder etwas beruhigt hatte nahm sie Jan`s Prügel wieder in den Mund und er öffnete ihre Schamlippen mit der Fingern, so das ihre rosafarbendeVotze gut sichtbar war. Mit der Zunge strich er darüber was ein Zittern an ihrem Körper hervor rief.! Sie beobachtete wie ich meinen Schwanz massierte und die Eich! el dunke lrot anlief. Sie beugte sich rüber zu mir und blies nun abwechselnd meinen und seinen Schwanz. Ich konnte es nicht mehr aufhalten und spritze ihr meinen heißen Samen in ihren Mund. Sie schluckte alles runter und widmete sich wieder den Schwanz meines Kumpels. Auch er hielt es nicht mehr aus und sie saugte ihm die Fick-Sahne restlos aus seinem Schwanz raus. Nachdem wir uns eine kleine Pause gönnten, saugte Jan an den Titten meiner Frau. Da sein Schwanz immer noch steif war ging sie auch gleich wieder an die Arbeit. Ich saß daneben und wichste meinen halbsteifen Prügel, der in kurzer Zeit wieder mächtig anschwoll. Jan, von den Künsten meiner Frau, total aufgegeilt spritzte schon wieder ab und sah uns zu, wie wir es in der 69-Stellung trieben. Durch die ganze Situation so heiß und geil fragte ich Susanne ob sie gerne Jan`s Knüppel in ihrem Arsch spüren wollte während ich sie von vorne nehmen würde. Sie war sofort einverstanden und Jan`s Augen leuchteten auch. Ich legte mich auf! dem Teppich und Susanne setzte sich auf mein Prügel. Jan stand vor Susanne und ließ sich seinen Schwanz hart saugen. Meine geile Fickstute beugte sich zu mir damit Jan seinen Schwanz besser in ihre Rosette schieben konnte. Susanne atmete sehr schnell was ihre unglaubliche Geilheit ausdrückte. Jan und ich vögelten sie, daß sie es kaum noch aushielt. Kurze Zeit später kam es uns auch schon wieder und Susanne schrie ihren Orgasmus mit spitzen Schreien raus. Nachdem ich den beiden das Versprechen noch mal abgenommen habe, es nie ohne meine Gegenwart zu treiben verabschiedete sich Jan und fuhr nach Hause. Obwohl ich immer noch Eifersüchtig bin, ist es mir so lieber und Jan wird auch wieder eine Freundin haben bei der ich dann vielleicht zum Schuß komme.

Liebe Grüße an alle


süper macht weiter so!!! Geil


Geschrieben

Das Gefühl der Eifersucht kann ich hier sehr gut nachvollziehen...

Wie ich es schon einmal in einem anderen Thread geschrieben habe: Ich würde beide umbringen...

Ich bin nicht krankhaft eifersüchtig, aber das ginge mir zu weit. Ich denke, wenn es anfängt "weh" zu tun, dann sollte man es lassen.

Wahrscheinlich sehe ich das im Moment alles noch enger als sonst, weil ich ja frisch verliebt bin *zwinker*

But nevertheless: Sehr schön geschrieben!!!


Geschrieben

schöne geschichte, schön geschrieben, hat bestimmt viel spass gemacht!?!

Geschrieben

Schöne Geschichte, toll geschrieben, aber wenn soviel Eifersucht vorhanden ist, sollte man lieber die Finger lassen von einem Dreier.

×