Jump to content
Franky864

Single Männer die für Sex bezahlen

Empfohlener Beitrag

Franky864
Geschrieben

Männer die viel arbeiten , auch recht ansehnlich sind, und keine Zeit für eine dauerhafte Beziehung haben.

Welche Frau macht das mit, wenn der Freund oder Ehemann  bis spät in der Nacht arbeitet und nur noch schlafen will weil er kaput ist?

Wie lange geht so eine Beziehung gut?

Ist es verkehrt wenn ein solcher betroffener den Anspruch einer escort Dame in Anspruch nimmt.

Habe mir schon einiges anhören müssen!!

Ist es moralisch verwerflich? 

Wie seht Ihr das?

Gruß Franky 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Mach doch einfach.
Fetisch-devot
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn der betreffende Herr bis spät nachts schuftet und danach nur noch schlafen will, wann sollte er denn dann die Dienste einer Escort-Dame in Anspruch nehmen? Das klingt nach der Quadratur des Kreises :D Da könnte es doch eher passieren, das die vernachlässigte Ehefrau vielleicht eine Liaison anfängt? Und wenn der recht ansehnliche Herr sowieso keine Zeit für eine langfristige Beziehung hat, dann sollte er das seiner Frau einfach mal mitteilen oder evtl eine Eheberatung in Anspruch nehmen ;)

Edit: Wenn der Betreffende Single ist und noch dazu so gutaussehend, das es ja Verschwendung wäre, nicht ab und zu den Degen zu schwingen, sehe ich allerdings nichts verwerfliches daran, dies bei einer Prostituierten zu tun ;)

 

bearbeitet von Fetisch-devot
  • Gefällt mir 5
Königinkh
Geschrieben
Was meinst warum es sooo viele Escortdamen in allen Preislagen gibt??? Diskretion ist das Zauberwort. Scheinheilige Gesellschaft in der wir Leben. Sei Kavalier: genieß und schweig
  • Gefällt mir 2
HByoung
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Franky864:

Ist es moralisch verwerflich? 

Jein.
Wenn du in nen 50€ Puff gehst ist das mMn. moralisch verwerflich.

Geschrieben (bearbeitet)

Warum sollte es unmoralisch sein oder verwerflich, wenn der betreffende Herr Single ist kann er doch tun und lassen was er möchte. Sein Leben, sein Geld! Es wird immer Menschen geben die dafür oder dagegen sprechen. Man(n) muss es mit den eigenen Moralvorstellungen vereinbaren können. Solange die Dame es freiwillig tut, habe ich den größten Respekt vor ihrer "Arbeit".

bearbeitet von Chrana
Geschrieben
Mal ehrlich sein, lieber zu einer escortdame, statt in einer Disco oder ähnliches der Dame den Abend zu finanzieren und doch nicht zu einem Schuss zu kommen nach einem langen Arbeitstag! Ja es gibt auch Ladys, die nicht so ticken. Dann könnte es aber daran liegen, das man/n einfach zu schüchtern ist, jemanden anzusprechen!?!
  • Gefällt mir 1
frechesbiest
Geschrieben
Was soll daran moralisch verwerflich sein? Du bist doch alt genug, um zu deiner Entscheidung zu stehen. Du bist Single tust niemanden damit weh und kannst es dir leisten eine solche Dienstleistung in Anspruch nehmen zu können.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Also ich habe es jahrelang so gehandhabt, nur ein Tipp, sei nicht zu ehrlich wenn du dann mal eine richtig feste Beziehung führen möchtest! Kommt nicht jede Frau mit klar, das Mann solche Erfahrungen gemacht hat
  • Gefällt mir 1
bi4fun1970
Geschrieben
Du weißt doch, die Frau von Welt sollte drei Männer kennen, einen der Geld hat, einen der gut kochen kann und den Haushalt schmeist, und einen der richtig gut im Bett ist, aber diese drei dürfen sich niemals kennenlernen - dann hält auch die Beziehung lange ;)
  • Gefällt mir 1
Genusslover
Geschrieben
NIEMALS bezahle ich für Sex. Den Damen geht es mit mir, der Zunge und dem Schwanz, sowie meinen 'Künsten' immer sehr gut. Wenn SIE auch ihren vollen Spass mit Orgis hat, warum sollte ich dafür auch noch bezahlen? Dann lasse ich es. Dann soll sie sich ihre Lust von anderen Männern bezahlen lassen. Bei gutem Sex für die Dame, bezahle ich bestimmt niemals.
SonyboyPB
Geschrieben

Ich bin froh, wenn ich zuhause bin, etwas esse, hier rumblödel und ins Bett komme! 

Wenn hier ein Hase anbeisst, habe ich voll Stress.

Interessiert Dich wirklich die Moral der anderen?

Du muss gut in Schlaf kommen!

Geschrieben
Es ist abselut okay so was in Anspruch zu nehmen.... Warum auch nicht..du willst auch dein Spaß und wie und wo du ihn hast geht keinem was an
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Ist doch ganz alleine deine sache. Du schadest doch damit niemandem. Wenn du keine feste Partnerin findest die eben mit deinem Lebensstil klarkommt ist daran doch nichts schlimmes. Ich kanns verstehen.
  • Gefällt mir 1
BerlinerMaedchen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich finde, selbst wenn er viel arbeitet, ist eine Beziehung möglich.

Warum sollte es verwerflich sein? Gerade wenn Mann Bedürfnisse hat. Du bist Single und bist demnach keinem Rechenschaft schuldig. 

bearbeitet von BerlinerMaedchen
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Völlig in Ordnung 😉
  • Gefällt mir 2
LeckteufelPF
Geschrieben
Ich finde niemand istdes anderen Eigentum. Jerder sollte, auch in einer Partnerschaft, Sex haben wenn ihm dannach ist. Ich denke das stärkt auch das vertrauen. Wir haben und früher immer erzählt wenn wir Sex mit anderen hatten. Hat uns dann irgenwie auch angemacht. Man lebt nur einmal. oder?
  • Gefällt mir 1
erbi69
Geschrieben
Warum sollte das verwerflich sein? Beziehung geht aber dennoch auch, es braucht nur den richtigen Partner dazu. Das allerdings ist schwer.
Maria2466
Geschrieben
Ich finde es völlig in Ordnung wenn solche Männer die Finger von unbezahlbaren Frauen lassen. Mit der Arbeit verheiratet sein ist schlimmer als eine Ehefrau im Hintergrund zu haben
  • Gefällt mir 3
Maria2466
Geschrieben
@LeckteufelPF ich glaube du hast den TE nicht richtig verstanden
Aragon8_3
Geschrieben

Wäre es im Sinne der Kosten-Nutzen-Optimierung nicht besser sich die Praktikantin unter den Schreibtisch zu holen?

 

Eingehend auf den EP: Ich persönlich halte es am moralisch verwerflichsten, sich persönlich nicht ausreichend Zeit für das eigene Seelenheil zu nehmen und es dann schnell-schnell mit Geld kompensieren zu wollen. (Wie Eltern die dem Kind alles schenken, nur damit es aufhört zu weinen.)

  • Gefällt mir 3
×