Jump to content

Berlin ist eine Reise wert(Realbericht)

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Ich verabredete mich am Samstag Mittag im Internet mit einem Girl aus Berlin, sie suchte den hemmungslosen Sex. Wir verabredeten uns für 18.00Uhr am Bahnof Zoo und tauschten die Handynummern aus. Ich also rein ins Auto hatte ja ncoh gut 200 km zu fahren. Gegen 17.45 Uhr war ich angekommen und parkte auf dem Parkplatz Bahnhof Zoo. So hatte ich nch ein wenig Zeit und beobachtete das Treiben am Bahnhof Zoo. Um kurz nach 18.00 Uhr klingelte mein Handy und sie war dran wir gingen gemeinsam aufeinander zu. Sie war dezent gekleidet und sah ganz nett aus. Wir machten uns auf in ein kleine Lokal und bestellten eien Rotwein und laberten über dies und jenes. Unsere sexuelle Übereinstimmung hatten wir ja schon im Netzt abgeklärt. Ich ging dann zur Toilette und befahl ighr mir zu folgen. In der ersten Kabine des Herrenklos ging ich absprachegemäß rein und sie folgte umgehend. Ich knöpfte meine Hose auf drückte ihren Kopf runter und lies meienen schwanz in Form bringen.Als er richtig schön steif war zog ich ihr Sweatshirt und BH aus ihre Prallen Euter kamen zum Vorschein. ich sagte ihr das sie jetzt einen Kehlenfick bekommen werde und sie nickte Bereitwillig. ich setzte also meinen Strammen an ihrem Mund an hielt ihren Kopf fest und begann ihn bis zum Anschlag reinzudrücken langsam begann ich sie richtig geil in den mund zu ficken und wurde dabei immer schenller und versuchte immer schön bis zum anschlag in ihre geile Mundvotze einzudringen. sie keuchte und hatte echt probleme nicht zu würgen und das reizte mich noch härter zuzustossen. um die geilheit nich zu steigern presste ich hin und wieder meinen schwanz tief in ihren hals hiel dabei ihre nasenlöcher zu so lange es ging den ersten abschuss lieferte ich genau an ihre kehle und sie hatte mühe alles zu schlucken und es lief an den Mundwinkeln raus doch sie sollte noch mehr bekommen denn ich spülte das ganze mit einem warmen strahl Natrursekt nach den sie bereitwillig schluckte so gut sie konnte
ich zog dir Hose hoch sagte ihr sie soll sich reinigen und ging zurück ins Lokal


Geschrieben

Außer das, ein paar Fehler reingeschlichen sind, wäre der Anfang mal gelungen. Ich hoffe das die Geschichte noch weiter geht.


Geschrieben

das hoffe ich auch. bitte weiter schreiben.


×