Jump to content
Hildegunst

Mein Freund, die Arbeit und Ich

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

@sexy_aischa Von mir aus auch wie Tarzan oder im Gorillakostüm oder nackt. Mich interessiert nur, dass hinterher meine Fenster sauber sind. :confused:

kumpelalf
Geschrieben

Das ist nicht nur ein Problem mit Vielarbeitenden Männern.......bei mir ist es genau umgekehrt. Für ihr vieles arbeiten gibt es keine Wirtschaftlichen Gründe......lediglich selbstverwirklichung. Dabei könnten wir das Leben jetzg in vollen zügen genießen.....auch in sexueller hinsicht.......arbeit ist wichtig....auch für mich. Aber nach 40 Jahren durchgehend arbeiten , ist es heute Mittel zum Zweck , und für mich nicht mehr das Ziel der Erfüllung. Ich sehe allerdings keine Lösung für das Problem.....zumindest gemeinsam nicht. 😢

Geschrieben
Am 24.7.2018 at 21:03, schrieb Hildegunst:

 worauf ich nicht so gut reagiere weil ich 1 Tag gerne auch mal wichtiger als die arbeit sein möchte.

Bist du aber anscheinend nicht. Liegt also vermutlich an dir wenn du deinen Mann nicht von der Arbeit weg bekommst und auf andere Gedanken bringen kannst. Oder dein Mann hat sowas von keine Lust sich mit dir zusammen in einem Raum zu befinden dass er sich kopfüber in die Arbeit stürzt (sind natürlich alles Vermutungen). Hauptsache weg von dir...so kommt das bei mir an.

oben_rechts
Geschrieben

ich hab das thema auch durch, allerdings im umgekehrten fall... es ist traurig doch kann man es nicht ändern, wenn der partner es nicht ändern will... damit - das hab ich auch schon weiter oben gelesen - tut es entweder irgendwann einen großen knall oder du findest dich damit ab und ergibst dich deinem schicksal... traurig aber wahr! 

×