Jump to content

Nicht gesucht und doch gefunden?!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Mich würde mal interessieren ob es wirklich welche gibt die Bilder oder Videos von jemanden den sie kennen im Netz gefunden haben. Wenn ja, wenn (Ex-)Freund/-in, Bekannte, Familienmitglieder...?
Wie habt ihr reagiert? Genießen und schweigen oder ansprechen und vielleicht gemeinsam Spaß haben...

Würde mich freuen von euch zu hören und vielleicht auch zu sehen... ;-)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Neee - noch nie -- oder die Bilder waren soooo alt, dass sie nicht mehr identifizierbar waren


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ne habe ich nicht. Und wenn ich Filme finden würde, würde ich schweigen.
Man soll die Sexualität von anderen mit Respekt behandeln und daher, wenn man so ein Film sieht, genießen und schweigen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Liebegesucht001
Geschrieben

hab ich,,, den inzwischen exmann einer bekannten... ja und ich hab mich zu erkennen gegeben und beim Klassentreffen kein Sterbenswörtchen zu ihr gesagt...wozu auch, sie wusste ja "warum sie später die Scheidung anberaumte.
gemeinsam Spass hatten wir insofern, dass wir das gleiche Portal besuchten,
miteinander zu poppen, das fieil uns gar nicht in den Sinn


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Durch Zufall ne TS getroffen. Hab das Gesicht erkannt. Netter Plausch. Und weiter. Sachen gibts


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ich habe hier einen gefunden den ich kenne von früher. Aber da ich damals nicht viel mit ihm zu tun hatte, leben und leben lassen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Echt keiner mal was gefunden? Hätte ich nicht gedacht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oliolis
Geschrieben

habe ihr einen alten Schulkumpel gefunden und ihn hier dann geschrieben seitdem habe ich mit ihm und seiner Geliebten zusammen spass


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
WirErLebenUns
Geschrieben

Auch noch nie. Wie ich denke dass ich damit umgehen würde: Wären die Bilder sexueller Natur, würde ich die Person darauf aufmerksam machen. Nicht dass sie nicht davon weiss und es auf eine unsensible Art erfährt. Würden die Bilder einen Treuebruch mit dem aktuellen Partner belegen würde ich eine Frist setzen in der die Person dem Partner ein Fremdgehen beichten dürfte, und auf die Pics/Vids würde ich niemandem gegenüber jemals zu sprechen kommen. Nach der Frist würde ich dem Partner die Pics zeigen müssen. Das Argument, dass das nur ein Versehen war, nie wieder vorkommen soll, ich damit den betreffenden Partner verletze etc würde nicht ziehen, da es mir da ganz egoistisch um mein Gewissen gehen würde. Alles rein hypothetisch, so schätze ich mich ein.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Bicolour
Geschrieben

Würden die Bilder einen Treuebruch mit dem aktuellen Partner belegen würde ich eine Frist setzen in der die Person dem Partner ein Fremdgehen beichten dürfte, und auf die Pics/Vids würde ich niemandem gegenüber jemals zu sprechen kommen. Nach der Frist würde ich dem Partner die Pics zeigen müssen. Das Argument, dass das nur ein Versehen war, nie wieder vorkommen soll, ich damit den betreffenden Partner verletze etc würde nicht ziehen, da es mir da ganz egoistisch um mein Gewissen gehen würde. Alles rein hypothetisch, so schätze ich mich ein.



Wie bist Du denn drauf? Was geht es Dich an, wie andere ihr Leben leben? U.a. wegen solcher Moralapostel, die das Verhalten anderer als verwerflich und falsch abstempeln, haben viele hier eben kein Foto eingestellt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
WirErLebenUns
Geschrieben (bearbeitet)

Wie bist Du denn drauf? Was geht es Dich an, wie andere ihr Leben leben? U.a. wegen solcher Moralapostel, die das Verhalten anderer als verwerflich und falsch abstempeln



Wie gepostet: "da es mir da ganz egoistisch um mein Gewissen gehen würde". Und wenn wer Scheisse baut darf er gern dran knabbern, kein Grund für mich dem Partner von der Person in die Augen zu schauen und einen auf gute Miene machen. Mag ja deine Art sein, ist aber nicht meine. Das geht mich in dem Moment nämlich wirklich was an, weil es mich mitbetrifft. Und ja, ich darf manches Verhalten durchaus als verwerflich betrachten, ebenso wie du es vorführst und mich als Moralapostel abstempelst, mit den Eingangsworten "Wie bist Du denn drauf?".


bearbeitet von WirErLebenUns

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Bicolour
Geschrieben

Es steht Dir doch absolut frei, zu sagen: Ich fange keine Affaire mit einer wie auch immer gebundenen Person an, weil mein Gewissen dagegen steht. Das ist eine Sache.
Eine völlig andere hingegen ist es, hinzugehen und jemand Dritten an den Pranger zu stellen, weil sein Verhalten Deinen moralischen Vorstellungen widerspricht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Absolut unfassbar!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
WirErLebenUns
Geschrieben

Es steht Dir doch absolut frei, zu sagen: Ich fange keine Affaire mit einer wie auch immer gebundenen Person an, weil mein Gewissen dagegen steht. Das ist eine Sache.



Moment mal, sind wir denn noch im selben Thread? Die Ausganssituation war dass man Pics von Bekannten im Inetz findet? Unter dem Motto "Nicht gesucht und doch gefunden"? Natürlich fange ich keine Affäre mit einer gebundenen Person an, wenn mein Wissen dagegen stehst. Das ist doch absolut klar, persönliche Entscheidung. Wenn ich aber über einen Pic stolpern würde, der mich eben in genauso eine Gewissenskriese katapultieren würde, mit dem Unterschied dass ich nicht mal drüber entscheiden dürfte... darum geht es doch? oO Oder habe ich was verpasst?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Mich würde mal interessieren ob es wirklich welche gibt die Bilder oder Videos von jemanden den sie kennen im Netz gefunden haben. Wenn ja, wenn (Ex-)Freund/-in, Bekannte, Familienmitglieder...?



Hab hier mal jemanden kennengelernt und danach zufällig ein Sexvideo im Netz von ihm gesehn.
Kein Hype...ich weiß ja wie er drauf is


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Bicolour
Geschrieben

...Die Ausganssituation war dass man Pics von Bekannten im Inetz findet? ...Wenn ich aber über einen Pic stolpern würde, der mich eben in genauso eine Gewissenskriese katapultieren würde, mit dem Unterschied dass ich nicht mal drüber entscheiden dürfte... darum geht es doch? oO Oder habe ich was verpasst?



ne, da haste nix verpasst und deswegen drück ich Dir jetzt noch den:
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ja, der Masseur der Ehefrau der dann auch gleich mehr wollte als nur massieren, was dann aber dann seine letzte Session bedeutete.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
WirErLebenUns
Geschrieben (bearbeitet)


Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!



"Wie bist Du denn drauf? Was geht es Dich an, wie andere ihr Leben leben? U.a. wegen solcher Moralapostel, die das Verhalten anderer als verwerflich und falsch abstempeln, haben viele hier eben kein Foto eingestellt."

... Das geht mich in dem Moment nämlich wirklich was an, weil es mich mitbetrifft.

"Es steht Dir doch absolut frei, zu sagen: Ich fange keine Affaire mit einer wie auch immer gebundenen Person an, weil mein Gewissen dagegen steht. Das ist eine Sache.
Eine völlig andere hingegen ist es, hinzugehen und jemand Dritten an den Pranger zu stellen, weil sein Verhalten Deinen moralischen Vorstellungen widerspricht."

... Natürlich fange ich keine Affäre mit einer gebundenen Person an, wenn mein Wissen dagegen stehst. Das ist doch absolut klar, persönliche Entscheidung. Wenn ich aber über einen Pic stolpern würde, der mich eben in genauso eine Gewissenskriese katapultieren würde, mit dem Unterschied dass ich nicht mal drüber entscheiden dürfte

"Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"


..."Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen."

Sorry, aber du bist nicht im Geringsten auf irgendwas eingegangen. Keine Bezugnahme. Schade.


bearbeitet von WirErLebenUns

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
blue_elephant
Geschrieben

M.E. wird durch Fremdgehen, von dem der hintergangene zuverlässig nichts erfährt, der Hintergangene zunächst einmal nicht geschädigt. Der Schaden tritt erst ein, wenn der Hintergangene in Kenntnis gesetzt wird. Deswegen würde ich es mit meinem Gewissen definitiv nicht vereinbaren können, den Hintergangenen in Kenntnis zu setzen. Wenn mein Gewissen sich angesprochen fühlt und es sich um gute Bekannte handelt, mit denen ich mir vorstellen kann, über intimere Dinge zu reden, würde ich ggf. mit dem *Hintergehenden* ein Gespräch führen. Dabei würde ich weniger drauf drängen, dass er sein Fremdgehen "beichten muss", sondern vielleicht eher versuchen zu verstehen, warum er es heimlich tut und ihm Tipps geben, wie er seine Beziehung wieder einrenkt. Was er dann daraus macht, ist seine Sache - ihn (oder sie dazu zwingen, zu tun, was ich persönlich für moralisch richtig halte, steht mir absolut nicht zu.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Bitte bisschen weniger OT hier, zieht den Fred unnötig in die länge. Jeder kann hier gerne seine Meinung sagen, wenn sie wem nicht passt klärt das bitte per PN.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Delphin18
Geschrieben (bearbeitet)

...da es mir da ganz egoistisch um mein Gewissen gehen würde. Alles rein hypothetisch, so schätze ich mich ein.


Dein Gewissen zwingt Dich dazu, Dich in eine fremde Beziehung einzumischen?

... Das geht mich in dem Moment nämlich wirklich was an, weil es mich mitbetrifft.

Nein, es ist eine Dir fremde Beziehung. Die geht Dich gar nichts an.

Greifen wir Dein eigenes Beispiel auf:
Ich gehe davon aus, dass Du in erster Linie Frauenprofile und nicht Männerprofile anschaust. Also ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Du eine Dir bekannte Frau entdeckst, die hier nach einem Liebhaber sucht.

Du würdest Dich dann also mit ihr in Verbindung setzen und ihr eine Frist setzen, ihrem Partner den "Treuebruch" zu gestehen (ohne zu wissen, ob sie überhaupt fremdgegangen ist), andernfalls würdest Du dem Partner die Profilbilder aus P.de zeigen.

Da frage ich mich, wie wird das wohl bei ihr ankommen?
Die erste Frage, die sie sich wahrscheinlich stellen wird, ist: "was bezweckt der damit?"
Naheliegend wäre: ein Erpressungsversuch. Mit welchem Ziel? Jetzt rate einfach mal.

Angenommen, sie reagiert gar nicht auf Deine Fristsetzung. Dann würdest Du also die Drohung wahr machen und mit den Bildern zu ihrem Mann gehen.

Du würdest ihm erzählen, dass Du ein Profil bei Poppen.de hast und dort seine Frau mitsamt dieser Fotos entdeckt hast.
Inzwischen hat sie aber ihrem Mann (der Dich natürlich auch kennt) bereits erzählt, dass Du sie mit Fotos, von der sie keine Ahnung hat, woher Du sie hast, erpresst und ihr Profil bei Poppen.de gelöscht.

Was glaubst Du, wie er reagieren wird?

Wie schön, dass Du ein Gewissen hast.


Ich habe einmal eine flüchtige Bekannte aus meinem Dorf mit Nacktfoto und erkennbarem Gesicht hier entdeckt.
Ich habe sie angeschrieben, dass sie sehr leicht erkennbar ist und ich an ihrer Stelle vorsichtiger wäre.
Die soziale Kontrolle auf einem Dorf ist einfach eine andere als in der Stadt.
Sie hat am selben Tag noch ihr Profil gelöscht und sich bis heute nicht getraut, mit mir zu sprechen.


bearbeitet von Delphin18

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Knutschegern
Geschrieben

... Das geht mich in dem Moment nämlich wirklich was an, weil es mich mitbetrifft.



In meinen Augen ziemlicher Blödsinn...

da es mir da ganz egoistisch um mein Gewissen gehen würde. .



Hast du auch noch ein reines Gewissen, wenn du damit Existenzen zerstörst?
Ich kenne Männer und Frauen, die seit Jahren (wenn nicht sogar seit Jahrzehnten) gelegentlich fremd gehen und trotzdem eine ausgesprochen harmonische, liebevolle Beziehung führen.
In nicht wenigen Fällen ahnt der Partner etwas, möchte es aber gar nicht so genau wissen.
Zusammen haben sie sich ihre Existenz aufgebaut und Kinder bekommen - leben glücklich und zufrieden.

Jetzt kommst du und zwingst diese Paare, sich mit dem Thema Fremdgehen gemeinsam auseinanderzusetzen.
Erfahrungsgemäß geht so etwas natürlich längst nicht immer gut aus - es kommt zur Trennung.
Das gemeinsame Häuschen kommt unter den Hammer, die Kinder werden traumatisiert, müssen die Schule wechseln, verlieren ihren Freundeskreis, der Freundeskreis des Paares wird auseinander gerissen, eine evtl. gemeinsam aufgebaute Firma geht dadurch den Bach runter.
Wenn du jetzt auch noch labile Personen erwischst, greifen die zur Flasche oder hängen sich gleich ganz auf.

Alles, damit DEIN Gewissen Ruhe hat!

Harter Tobak



Ich habe hier schon ab und zu mal Profile von Leuten aus dem Dorf oder von Arbeitskollegen, Bekannten etc. gesehen - na und?
Ich spreche sie nicht darauf an - jeder soll sein Leben leben


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Also, ich habe zwei Bekanntschaften gemacht wo ich hinterher mal Filmchen im Netz gefunden habe, es wäre mir aber nie eingefallen sie darauf anzusprechen. Ich sehe auch keinen Grund dafür das man auf Grundlage von Filmen oder Fotos einer persönlich bekannten Person mit dieser Person dann aufeinmal Sex haben sollte.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
grobis
Geschrieben

Was kümmert mich was andere hier machen, das ist ihr leben. Wenn ich so an den einen oder anderen Bekannten denke der obwohl vergeben bei einem Streifzug durch das Rotlichtviertel als einziger mit einer Dame im Zimmer verschwunden ist.
Soll ich dem jetzt eine Moralpredigt halten oder um mein gewissen zu beruhigen ihn bei seiner Frau anschwärzen. Warum soll ich mich weil es gegen meine Vorstellung einen Beziehung geht mich um Probleme andere kümmern.
Na gut ich komme auch nicht auf den Gedanken durch die Straßen zu laufen und Falschparker anzuzeigen.
So lange niemand gegen Gesetzt verstößt ist mir egal was er macht. Verstößt er gegen Gesetze würde ich maximal die dafür zuständigen Behörden Informieren. Aber das auch nicht bei jeder Kleinigkeit.
Was andere Machen geht mich nichts an, was ich mache hat doch auch niemand zu Interessieren.
Wenn du dein Gewissen erleichtern willst erzähle es dem Pfarrer oder der Parkuhr, aber halte dich aus dem Leben anderer raus.
Wäre ich vergeben und ohne das Wissen der Partnerin hier und ein Bekannter würde mich so wie du drauf ansprechen, würde ich ihm sagen das ihn das ganze nichts angeht. Macht er Druck, wäre er die längste Zeit ein guter Bekannter gewesen.
Vor allem ist es doch auch möglich das alles mit dem Wissen des Partners passiert. Aber wie auch immer, es geht nur die betroffenen etwas an, sonst niemand.
Ich habe hier übrigens noch niemand mir Bekannten entdeckt. Und wenn, was soll es, sein Ding und gut ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
WirErLebenUns
Geschrieben (bearbeitet)

Nein, es ist eine Dir fremde Beziehung. Die geht Dich gar nichts an.

Naheliegend wäre: ein Erpressungsversuch. Mit welchem Ziel? Jetzt rate einfach mal.

Inzwischen hat sie aber ihrem Mann (der Dich natürlich auch kennt) bereits erzählt, dass Du sie mit Fotos, von der sie keine Ahnung hat, woher Du sie hast, erpresst und ihr Profil bei Poppen.de gelöscht.

Was glaubst Du, wie er reagieren wird?

Wie schön, dass Du ein Gewissen hast.



1. Wenn sich diese Beziehung in meinem Umfeld befindet (darum geht es hier ja) und ich Kontakt zu diesem Paar habe, sie auch mal sehe, dann geht es mich etwas an. Ganz einfach weil auch Weglassen in der Hinsicht eine Lüge ist. Wenns für dich unter den Umständen in Ordnung geht Freunde und Bekannte in der Art anzulügen, ist das ja in Ordnung. Kann sein dass ich damit eine Beziehung, in der der eine Partner ohne Wissen des anderen fremdgeht, zerstöre. Kann sein dass die Konsequenz ist dass Sachen ausgesprochen werden, es einen großen Krach gibt und das Miteinander dannach umso stärker ist. Selbst wenn ich mir für ersteres die Schuld geben müsste (aber wer betrügt weiss um die Risiken). Ihr findet mein Verhalten scheisse, ich finde es scheisse wenn jemand heimlich fremdgeht und wenn ich das herausfinde auch noch von mir verlangt dass ich ihm aktiv dabei helfe indem ichs verheimliche. Das hat die Person dann wirklich sich selbst zuzuschreiben und nicht mir. Stellt sich die Frage nach dem anderen Part, des Hintergangenen. Das hat auch der Hintergeher zu verantworten. Fremdgehen ohne Wissen des Partners = Vertrauensmissbrauch, das brauche ich nicht zu verteidigen. Auch wenn manche hier das sicher nicht gerne hören. Das kann wer immer hier liest verstehen oder nicht.

Und nein, die Verhaltensweise fällt mir zwar als erste ein, aber ich bin kein Roboter der sich für alle Situationen programmiert programmiert. Kann mir nur schwer Umstände vorstellen dass ich bei sowas mitmachen würde, aber nicht ist unmöglich.

2. Das zu unterstellen ist eine unglaubliche Frechheit. Was für Erfahrungen muss man eigentlich mit Männern gemacht haben dass einem sowas als erstes einfällt? Mal ganz abgesehen davon dass, ob man oder Frau, keinen Unterschied in meiner Einstellung dazu machen und ich das, denke ich, auch deutlich gemacht habe. Und dann spinnst du da noch ne richtige kleine Story in deinem "Beispiel" raus. Heftig. oO


Warum soll ich mich weil es gegen meine Vorstellung einen Beziehung geht mich um Probleme andere kümmern.



Weil du es für richtig hältst oder nicht. Damit geht jeder anders um. Das gilt ebenso wenn 3 Kerle eine Frau oder Mann (egal) zusammenhauen auch wenn man nicht weiss warum, wenn man mitbekommt dass ein Freund Suizidgedanken hat, wenn du merkst dass deine Organisation gegen jedwedes Recht verstösst, wenn man mitbekommt dass die Nachbaren ihr Kind quälen... sind alles Probleme von anderen, man ist aber auch bei jedem dieser Beispiele selbser involviert. Muss jeder wissen was er mit seinem Gewissen vereinbaren mag und was nicht.


bearbeitet von WirErLebenUns

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×