Jump to content
Flo90Koeln

Beziehung geht in die Brüche wegen meiner Neigung

Empfohlener Beitrag

Flo90Koeln
Geschrieben

Hallo, 

ich hatte seit langen jetzt mal wieder eine Beziehung, leider nur eine kurze, der Grund weswegen sie in die Brüche gegangen ist war der, das ich ihr halt gesagt habe, als wir über unsere Sexualität sprachen,dass ich auf SM /BDSM stehe und dies schon früh ( mit 14 / 15 Jahren) gemerkt habe. ( Damals konnte ich diese Neigung allerdings nicht dem Bereich " SM / BDSM " zuordnen.  Als ich älter wurde, begriff ich dann erst was das ist, auf was ich stehe ( also diese devot Ader) Nun mache ich mir aber Gedanken, das ich etwas änder muss / bzw. geht das überhaupt? Weil ich bedenken habe, das meine nächste Beziehung eben auch deswegen in die Brüche gehen könnte, wenn eine neue Beziehung mal ansteht. Ich muss zu mir noch sagen, ich habe eine leichte Behinderung seit meiner Geburt und das Thema Frauen ist momentan ohnehin nicht so einfach, aber meine Vorliebe macht es auch gerade nicht leichter,... Was soll ich tun, gibt es Spielziele Seiten für Singel,s mit einer solchen Vorliebe?  Bin ich zu anders? Ich kann meiner Behinderung ( leichte Tetraspastik ) nicht ändern.. muss ich die Vorliebe ändern? 

  • Gefällt mir 2
Sexysm
Geschrieben
Auf jeden Fall musst du bevor du eine Beziehung eingehst ehrlich und offen sein zu deiner eventuell großen Liebe . Da kann man sich sicher einig werden und einen guten Mittelweg finden.
  • Gefällt mir 1
strezz_82
Geschrieben
Niemals eine Vorliebe ändern oder unterdrücken. Machst du dich selbst mit unglücklich und dadurch andere auch. Dieser Rattenschwanz an Problemen ist es nicht wert sich zu verstellen.
  • Gefällt mir 3
LilithSamael
Geschrieben
Vielleicht auf Fetisch.de? Ist eine Partnerseite von poppen. Ich weiß es nicht genau, schau halt mal rein. (Samael)
IchSucheNichtMehr
Geschrieben
Ich denke es gibt für jeden Topf den passenden Deckel. Man muss nur den richtigen Partner finden. Ob das Thema SM immer innerhalb der Beziehung bleiben muss oder ob man sich dafür noch jemand dritten dazu holt muss man mit einem Partner dann besprechen. Ich lebe mit Behinderung in einer glücklichen Ehe in der wir trotzdem Raum haben um zu sagen wenn es etwas gibt das einer gerne möchte der andere ihm aber nicht geben kann, dann hat er die Freiheit dies außerhalb der Ehe zu suchen. So einen Partner zu finden ist nicht leicht. Und ich hab ihn auch nicht im Internet gefunden. Aber auch da wird es sicherlich heutzutage Möglichkeiten geben.
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Ändere nichts bleib wie du bist und worauf du stehst, sprich evtl schon eher darüber...... Sicher wird es spezielle Seiten dafür geben kann dir leider allerings keine nennen da dies eher nicht mein Metier ist...... Wünsche dir das du die passende Partnerin findest
  • Gefällt mir 3
Ich333
Geschrieben
Wenn du es ganz langsam und behutsam angehst? Bin so ähnlich unterwegs und hab meine damaligen Partnerinen ganz langsam an das Thema herangeführt...letztendlich war sie völlig begeistert. Aber vielleicht hab ich da auch nur Glück gehabt...
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Jeder Mensch sollte so leben, dass er glücklich ist, denn nur so findet er einen Partner, wo es gegenseitig passt. Was nützt es sich eine Zeit lang zu ändern...? Finde dein Glück, indem Du glücklich und zufrieden bist.
77bigwoman
Geschrieben

Ich habe mit 18 Jahren erste Erfahrungen im BDSM-Bereich gemacht, aber während meiner Ehe darauf verzichtet. Mein Mann teilt meine Neigung nicht, aber ich kam an dem Punkt, an dem wollte ich nicht mehr verzichten. Ganz ehrlich: ich bin zwar zu Kompromissen bereit, aber nie wieder werde ich mich verbiegen oder verstellen! Und ich lebe in der offenen Beziehung meine Neigung aus. Wie befreiend war die erste Session! Mein Mann ist sogar erleichtert, daß er damit wenig zu tun hat.

Mein Rat: entweder findest Du eine Partnerin, welche die Neigung teilt und auslebt oder Du gehst dafür eine Affäre ein, wenn Deine Partnerin damit einverstanden ist.

  • Gefällt mir 5
flepoD
Geschrieben
Seiten für solche Vorlieben. Ich glaube DU bist hier schon richtig... ;-)
Geschrieben
jetzt wo du dich hier outest, findest du sicherlich eine, die darauf steht und dominant ist
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Hallo Flo, auch meiner Meinung nach solltest Du an Dir selbst nichts ändern. Denn selbst, wenn Du es könntest, ist es am Ende doch nur ein Verzicht auf etwas, was ein Teil von Dir ist. Wird dieser Teil lange genug nicht bedient, bricht es entweder irgendwann aus Dir heraus, und dann mit einem druck, den man kaum kontrollieren kann - oder aber er stirbt ab, was jedoch sehr lange dauern kann. Denn es ist in Dir manifestiert und wird, ähnlich wie bei allen unterdrückten "Süchten" stets irgendwo in Dir verborgen sein. Ob es entsprechende Möglichkeiten im Netz gibt, die spezielle Anforderungen / Neigungen auch berücksichtigen, weiß ich nicht. Ebenfalls weiß ich nicht, ob Deine letzte Partnerin mit dem Thema nicht viel anfangen konnte und aus Furcht vielleicht das Weite gesucht hat, oder sie hat negative Erfahrungen gemacht... Du schreibst leider auch nicht dazu, ob Du eher devot bist, oder sie es sein sollte. Meine grundsätzliche Erfahrung damit ist, dass Frauen eher dazu neigen, geführt werden zu wollen. Natürlich gibt es auch Ausnahmen und ebenfalls kann ein Wechselspiel daraus werden aus Hingabe und Führung. Versuch es weiter.
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Änder dich bloß nicht wegen einer sexuellen Neigung. macht dich nur unglücklich und du suchst woanders
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Kann man eine Vorliebe ändern...? Aber vielleicht kannst du einen Menschen so lieben - dass es kein Verlust ist...? Offene Beziehung wäre auch eine Möglichkeit - insofern das in Betracht käme... Du kannst ja nur zu dir stehen und du hast diese Vorliebe... Es sei denn - du klärst mit einem Sexualtherapeuten - woher diese kommt...? Vielleicht kannst du sie dann auflösen...?
  • Gefällt mir 1
Sophie_1980
Geschrieben
Naja Die Neigung des anderen ist schon wichtig. Wenn im Bett die Interessen gegensätzlich sind wirds schwierig. Da wäre ich auch raus. Vielleicht ist es ganz gut hier Ausschau zu halten. Denn hier stehen die Bedingungen ja ganz offen da. 😊🌸
  • Gefällt mir 4
LiebesMiststueck
Geschrieben
warum solltest du deine Vorliebe ändern?du bist eben du.und nicht anders.
  • Gefällt mir 1
PaarD27
Geschrieben
Ich kann dir auch nur sagen ändere nichts an dir. Ich dachte auch ich könnte es "abstellen" und ohne BDSM leben aber nein es funktioniert nicht. Es fehlt einfach ein ganz großer Teil. Nun ja und daran das ich dachte ich könne es "abstellen" ist meine Beziehung fast in die Brüche gegangen, nun Leben wir es zusammen aus. Und ich habe für mich gelernt ich kann nicht mehr ohne BDSM es gehört einfach zu mir. Auch wenn es schwer ist in dieser Szene das passende Gegenstück auch für eine Beziehung zu finden mach dich selbst Glücklich und bleibe dir selbst treu. Wenn du magst schreib mich gern an und wir können ein wenig drüber schreiben kann dir auch 2 entsprechende Seiten nennen. Ich kann dich leider wegen deinem Filter nicht anschreiben
Geschrieben
Du bist wie Du bist...und jeder sollte seine Neigung ausleben sonst ist man nicht in der Beziehung zufrieden..du wirst die Frau finden die zu dir passt...da bin ich mir sicher,hab keine Angst...alles gute..
  • Gefällt mir 1
Spedi1971
Geschrieben
Du "musst" gar nichts und für andere sowieso nicht. Vielleicht dauert es etwas länger bis du die richtige Partnerin findest, aber eine Beziehung in der du deinen Vorstellungen nicht ausleben kannst, und da spreche ich aus eigener Erfahrung, wird dich auf Dauer nicht glücklich machen.
  • Gefällt mir 4
Lovemolly69
Geschrieben
Vielleicht suchst du direkt in Foren die deinen Neigungen entsprechen oder kläre deinen Partner vorher auf. ;)
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Flo90Koeln:

Was soll ich tun, gibt es Spielziele Seiten für Singel,s mit einer solchen Vorliebe?  Bin ich zu anders? Ich kann meiner Behinderung ( leichte Tetraspastik ) nicht ändern.. muss ich die Vorliebe ändern? 

Es gibt für alles Seiten im Internet.

 

Du kannst eine sexuelle Vorliebe die leicht ausgeprägt ist unterbinden und eben nicht ausleben, ob dies für dich aushaltbar ist kannst nur du sagen

 

ich hab dies 20 jahre getan und mußte bis zu meinem 36 Lebensjahr warten bis ich einen Partner fand der damit gut umgehen kann.

Wir einigten uns darauf das ich den Teil der nichts für ihn ist "allein" auslebe.

Rapunzel-1958
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Flo90Koeln:

muss ich die Vorliebe ändern? 

NEIN! Machst Dich nur unglücklich!

 

vor einer Stunde, schrieb Ich333:

Wenn du es ganz langsam und behutsam angehst? Bin so ähnlich unterwegs und hab meine damaligen Partnerinen ganz langsam an das Thema herangeführt...letztendlich war sie völlig begeistert. Aber vielleicht hab ich da auch nur Glück gehabt...

Riskant - finde ich! Also ich würde es von Vorneherein klarstellen, bevor zu viel Gefühle bzw. Liebe aufkommt, denn das tut zu weh, wenn man erst so spät dann erkennt, dass es gar nicht passt und man sich trennen "muss" um nicht unglücklich weiter zu wurschteln!

Beziehung finden ist immer schwierig und mit speziellen Neigungen sicher noch n Tacken schwieriger. Aber nicht unmöglich! Wünsche viel Glück!:four_leaf_clover:

  • Gefällt mir 1
Johannes534
Geschrieben

Mit allem Respekt, aber einen "Dreck" musst du ändern.

Entschuldige den ersten Satz, aber sich für jemand anderen Verbiegen, so zu werden das man geliebt wird bedeutet nur, das du selber irgendwann vor die Hunde gehst.

Geh mit Feingefühl dran, wenn du nicht weißt wie sie reagiert. Immer noch besser als direkt "die Peitsche" auszupacken.

Aber ändere dich nicht. Du bist genau so wie jemand anderes Dich haben will. Dauert vielleicht bis du "gefunden" wirst, aber dann geht's richtig zur Sache. ;)

 

  • Gefällt mir 1
×