Jump to content
HansDampf77

Wie fixiert ihr bzw. lasst euch fixieren?

Empfohlener Beitrag

HansDampf77
Geschrieben

Damit meine ich jetzt nicht unbedingt ausgiebige Fesselspiele, aber wenn sie mir zu wehrig wird und sie es mitmacht fixiere ich ihre Arme.

Wie macht ihr das oder findet es am angenehmsten?

Ich nehme immer Lederriemen die ich seitlich am Bett befestige, so das ihre Arme neben ihr liegen und nicht hinter ihrem Kopf. Mir wurde gesagt das das die angenehmste Position ist. Und ich finde die Lederriemen (einstellbar und von innen etwas gepolstert) am besten, da Handschellen doch schnell schmerzhaft werden können wenn sie zu doll dran zieht.

 

Nachtrag: Natürlich nur wenn sie es möchte und solange wie sie es möchte, ein Wort und die Dinger sind sovort weg!

  • Gefällt mir 4
Vincent827
Geschrieben
Ekelhaft
  • Gefällt mir 1
Versuch-52
Geschrieben
warum ,,ekelhaft" ?
  • Gefällt mir 1
SecretSL
Geschrieben
Du fixierst sie "wenn sie ... zu wehrig wird" ??? Finde ich grenzwertig, sie sollte es wollen und es sollte ihr nicht aufgezwungen werden. Ich habe so ein Set mit Seilen und gepolsterten Klettverschlüssen, die man notfalls mit viel Kraft auch aufdrücken kann - man weiß ja nie. Manchmal kann ich das ausgeliefert sein geniessen, ab und zu finde ich es auch einfach ganz entspannend für meine Beine ;-) ... geht aber nur mit einem vertrauten Partner.
  • Gefällt mir 5
Dominus63
Geschrieben
Vincent 827...was ist daran ekelhaft...statt andere zu diffamieren solltest du lieber dein Profil überarbeiten. Wenn das Ekelhaft ist, nehme ich mir das Recht raus, dich lächerlich zu nennen
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Ich würde es vllt. nochmal neu formulieren, glaube verstehe was du meinst. Dennoch ist deine Wortwahl ziemlich kritisch und grenzwärtig. Bin gerne bereit zu antworten, aber verkneife mir aufgrund der Wortwahl mal jeglichen Kommentar. Denk noch mal über deinen Satz nach
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

na grenzwertig ist das eigendlich nicht es stimmt ja man fixiert  eine frau oder man lässt sich als mann fixieren da ja werder handschellen noch lederriemen  liegen habe nehme ich was anderes und es macht sehr vielspass

HansDampf77
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb SecretSL:

Du fixierst sie "wenn sie ... zu wehrig wird" ??? Finde ich grenzwertig, sie sollte es wollen und es sollte ihr nicht aufgezwungen werden. Ich habe so ein Set mit Seilen und gepolsterten Klettverschlüssen, die man notfalls mit viel Kraft auch aufdrücken kann - man weiß ja nie. Manchmal kann ich das ausgeliefert sein geniessen, ab und zu finde ich es auch einfach ganz entspannend für meine Beine ;-) ... geht aber nur mit einem vertrauten Partner.

Wie gesagt nur wenn sie es möchte und sich dabei noch entspannen und fallenlassen kann, nur ein Wort und die Dinger sind sovort ab. Ich genieße es wenn sie mir Vertraut und sich mir hingibt, das Vertrauen will ich nicht verspielen.

  • Gefällt mir 3
sandyaurora
Geschrieben
also ich hab auch freunde die eben darauf stehn, zahlen oder geschenke anzubieten unterwürfig zu sein,sich zur belohnung befriedigen dürfen,manchmal an mir,.ich denke das ist wie mit einem spieler, es ist eine sucht, nur das gegenüber kann das in grenzen halten, wenn man den einen oder anderen kennt weiss man auch wann schluss ist. ansonsten finde ich das ganze so schön verucht,..
sandyaurora
Geschrieben
oh falsche rubrik,sorry.
Dom-Slave-Paar
Geschrieben (bearbeitet)
vor 44 Minuten, schrieb Vincent827:

Ekelhaft

Na da kennt sich jemand mit gut aus!? Was hast du denn bisher schon erlebt, das du dir so eine Aussage erlauben darfst?! Du nekommst es ja nicht mal hin dein Alter richtig anzugeben.

Das ist etwas unglücklich geschrieben....aber alles Andere als ekelhaft...

Zum TE: seitlich am Körper ist schon ganz ok.... kommt darauf an wie sie es mag. Unsere W mag es die Hände über dem Kopf gefesselt hu bekommen. Wir benutzen Seil dazu. Sie mag das Gefühl auf der Haut.

 

bearbeitet von Dom-Slave-Paar
  • Gefällt mir 1
SevenSinsXL
Geschrieben

Ich verstehe immer den Sinn solcher Fixierungen nicht. Wenn sie "wehrig" ist, dann wird sie Gründe dafür haben. Unbehagen, Schmerzen, Abwehr. Wozu dann fixieren?

Und wenn sie nicht "wehrig" ist, braucht es keine Fixierungen, denn dann reicht ein Wort (bei Fortgeschrittenen auch nur ein Blick oder das Zucken einer Augenbraue), damit sie still hält.

  • Gefällt mir 2
Yvi241
Geschrieben
Brauch ich nicht
  • Gefällt mir 1
LinUndDom
Geschrieben

Wir sehen auch keinen Sinn im Fesseln. Was steigert daran die Lust?

  • Gefällt mir 1
HansDampf77
Geschrieben (bearbeitet)
vor 27 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

Ich verstehe immer den Sinn solcher Fixierungen nicht. Wenn sie "wehrig" ist, dann wird sie Gründe dafür haben. Unbehagen, Schmerzen, Abwehr. Wozu dann fixieren?

Und wenn sie nicht "wehrig" ist, braucht es keine Fixierungen, denn dann reicht ein Wort (bei Fortgeschrittenen auch nur ein Blick oder das Zucken einer Augenbraue), damit sie still hält.

Ich sage den Frauen immer das sie mir sagen sollen wenn sich etwas nicht gut anfühlt und mache es nur wenn ich merke das sie sich nicht als unangemehm empfindet.

Ich mag auch die nonverbale Komunikation, nur da ich mir gerne viel Zeit nehme, kommt es schonmal vor das sie die Kontrolle verliert (eigentlich meine Absicht) bevor ich es zulasse.

Habe auch einige Male erlebt das sie ihr Orgasmus so überwältigt, dass ich sie nicht anders zügeln kann. will ja nicht das es schon nach einer Min. vorbei ist wenns auch länger geht.

Übel genommen hat es mir noch keine, zumindest nicht im nachienein

Auf die Idee binn ich auch erst gekommen als ich mal sex mit einer sehr orgasmusfreudigen Frau hatte, die einen so heftigen Orgasmus erlebt hat, dass sie mich (sie lag auf dem Tisch ich stand davor) mit ihren Beinen Packte und rücklings über den tisch warf, so das ich grade noch meine Arme um ihren Kopf legen konnte, dass sie nicht mit den Kopf auf dem Boden knallt. Dabei hat sie mir aber so heftig in die Schulter gebissen das ich da 3 Wochen was von hatte. Und im nachhinein wuste sie von nichts und hat sich heulend bei mir entschuldigt das sie so geil ist, was ich aber geil fand, ausser den Biss in die Schulter was ich ihr aber nicht übel gebnommen habe . Und sie war ein wirklich zirliche kleine Maus, die mich sonst körperlich nicht in die Lage gewesen wäre mich so in die Luft zu hiefen

bearbeitet von HansDampf77
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb HansDampf77:

Habe auch einige Male erlebt das sie ihr Orgasmus so überwältigt, dass ich sie nicht anders zügeln kann

Ok, da bin ich raus. Gefesselt werden, während man kommt, ist nicht meine Welt. Ihr scheint da eure eigenen Spielregeln zu haben, und ich denke, du hast da schon die richtige Art der Fixierung gefunden, wenn bisher keine Klagen kamen.

Celler
Geschrieben
Ich nehme Fesseln aus weichem Material,von innen gepolstert.Auf dem Rücken liegend,die Beine gespreizt nach unten die Arme nach oben gespreizt.Was auch sehr schön ist,die Beine bei der Wiener Auster weit nach hinten in Richtung Kopf und dann fixieren.
  • Gefällt mir 3
_dedizione_
Geschrieben
Ich weiß dass für viele das gefesselt sein genau der Kick ist den sie brauchen. Unterwürfig zu sein, wehrlos zu sein. Bei mit geht fixieren gar nicht. Kindheitstrauma halt. Es ist doch gut das wir alle anders sind, oder?
  • Gefällt mir 1
mariaFundtop
Geschrieben
In allen Positionen die man sich nur denken kann....es ist seeehr geil!
  • Gefällt mir 4
HansDampf77
Geschrieben
Gerade eben, schrieb _dedizione_:

Ich weiß dass für viele das gefesselt sein genau der Kick ist den sie brauchen. Unterwürfig zu sein, wehrlos zu sein. Bei mit geht fixieren gar nicht. Kindheitstrauma halt. Es ist doch gut das wir alle anders sind, oder?

Für mich hat das weniger mit Unterwürfigkeit zutuhen eher sich mir hingeben und sie dabei noch etwas unter kontrolle zu haben Sie hat es immer in der Hand wieweit ich dabei gehe und wann ich sie losmache.

transemk
Geschrieben
auf dem Rücken weit gespeizt Arme an der Seite oder nach hinten. schön wehrlos präsentiert
  • Gefällt mir 1
_dedizione_
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb HansDampf77:

Für mich hat das weniger mit Unterwürfigkeit zutuhen eher sich mir hingeben und sie dabei noch etwas unter kontrolle zu haben Sie hat es immer in der Hand wieweit ich dabei gehe und wann ich sie losmache.

Nenn es Unterwürfig, Hingabe oder sonst wie. Es ging mir nicht um die Begrifflichkeit. Ist auch nicht so wichtig hierbei. Wollte halt nur sagen das manche/r es mag und manche/r nicht.

DerMitDerZunge
Geschrieben
Ich finde ja den Seidenschal ganz praktisch dafür. Locker aber mit Gefühl am Bettpfosten, damit die Handgelenke nicht so viel Spielraum haben und man..also ich...die Zunge wandern lassen kann. Außerdem lenken mich Hände am Kopf ein wenig ab, man möchte sich doch konzentrieren. ;)
×