Jump to content

wo beginnt Fetisch?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

gibt es allgemein gültige Definitionen von Fetisch?
Ich zum Beispiel kann von weiblichen Knackärschen und ihren Rundungen gar nicht genug bekommen. Ist aber nicht die einzige oder zwingend notwendige Quelle der Erregung, also vermutlich kein Fetisch oder wäre man quasi schon Arschfetischist?


ferkerl
Geschrieben

gibt es allgemein gültige Definitionen von Fetisch?


Da, wo der Schwanz besonders hart/die Fotze besonders feucht wird ohne Multitasking und Personenbezug. Da geht der Fetisch los.


Geschrieben

Ist ein Ansatz, aber dann wäre ja quasi jede sexuelle Handlung ein Fetisch. Schließlich wird man dabei immer geil, mal mehr mal weniger oder?


Slave4U
Geschrieben

Per Definition spricht man von einem Fetisch, wenn jemand ohne den Gegenstand der Begierde nicht zum Höhepunkt kommen kann.

Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet Fetisch aber häufig lediglich eine Vorliebe.

Schau dir mal so manches Profil hier an, da steht dann unter Fetisch z.B.: Lack, Leder, NS.
Wenn derjenige wirklich nur dann kommen kann, falls sein Partner Leder- und Lackklamotten trägt und ihn auch noch anpinkelt, dann tut der mir echt leid.


ferkerl
Geschrieben (bearbeitet)

Ist ein Ansatz, aber dann wäre ja quasi jede sexuelle Handlung ein Fetisch. Schließlich wird man dabei immer geil, mal mehr mal weniger oder?


Die Antwort ergibt keinen Sinn.


Per Definition spricht man von einem Fetisch, wenn jemand ohne den Gegenstand der Begierde nicht zum Höhepunkt kommen kann.[...]
Wenn derjenige wirklich nur dann kommen kann, falls sein Partner Leder- und Lackklamotten trägt und ihn auch noch anpinkelt, dann tut der mir echt leid.


Laut deinem Profil bist du ja unterwegs im Fetisch. Schade, dass du deine Erfüllung im Alltag nicht gefunden hast. Anders ist deine formelhafte und oberflächlich/dumme Antwort nicht zu erklären.


bearbeitet von ferkerl
Geschrieben

Hallo zusammen,

gerne möchte ich die leicht erhitzte Debatte wieder zu ihrem Ursprung zurückführen, der Frage des Themenerstellers.

Soweit ich weiß, ist Fetisch zunächst einmal definiert als sexuelle Erregung, die sich durch Dinge oder Körperteile ergibt. In diesem Falle wäre ein Po-Fetischismus hier durchaus definitionsgemäß.

Die Frage, wann ein Fetisch behandlungsbedürftig ist, erscheint mir auch recht einfach, nämlich dann, wenn anderweitig keine sexuelle Stimulation mehr möglich ist oder das Sexualleben dadurch insgesamt beeinträchtigt ist.

Viele Grüße

HJL (der im Übrigen auch den einen oder anderen Fetisch hat!)


Geschrieben

Es stimmt schon; per Definition bedeutet Fetischismus wirklich: "Ich komme nicht ohne". Wobei der Fetisch mitunter auch komplett unsexuell sein kann (Wollmützen, Goldschmuck etc.)

Man muss aber wohl unterschieden zwischen allgemeiner und medizinischer Definition. Allgemein bezeichne ich mich als Nylon und Heels Fetischisten, weil ich total darauf abfahre, wenn Frau das trägt. Ich kann aber auch ohne - daher würde ein Therapeut das nicht als Fetisch bezeichnen.

Guck's dir doch einfach mal auf Wikipedia an, wenn das Thema dich interessiert.

T.


×