Jump to content
binger1066

Dom/Sub

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo.
Meine Frau interessiert sich sich schon seit längerem dafür, dass ich Sie als Sub behandel. Viel Erfahrung haben wir aber beide nicht. Mal die Augen verbinden oder die Handschellen an. Aber das wars das auch schon. Daher mal die Frage in die Runde.
Gibt es evtl. entsprechende Literatur? Wie wird man ein guter Dom? was sind die ersten Schritte?
Wir habt Ihr das gemacht? Hat sich das einfach ergeben oder hättet Ihr Unterstützung?
Viele Grüße
Claus


DirtyLoverXL
Geschrieben


Gibt es evtl. entsprechende Literatur?



Um das gleich klarzustellen, Shades of Grey gehören nicht dazu.


Und was den Rest deiner Fragen angeht: Lies dich erst mal durch das Forum hier, da wirst du schon mal einiges erfahren, sowohl zu Techniken als auch zu Verhaltensmustern, Gründen, Erfahrungen. Wenn du das getan hast, dann horche in dich rein und frage dich, ob es dir gefällt, ob es dich erregt. Wenn die Antwort "Nein" lautet und du deiner Frau nur einen Gefallen tun willst - lass dich Finger davon!
Sollte die Antwort aber "Ja" sein, dann schau dich nach einem sympathischen Dom (oder auch einer Domse) um und schreib ihn oder sie nett an. Wenn ihr erst mal im Gespräch miteinander seid, kommt der Rest ganz von allein.


Geschrieben

hallo,

an shades of Grey hatte ich jetzt auch nicht gedacht :-)

aber ich les mich mal durch und guck dann mal weiter.

erstmal danke!


FKöln
Geschrieben

Ich würde vorschlagen, erst einmal miteinander zu reden und die Kopffilme miteinander zu vergleichen. Sicherlich werden dabei schon verschiedene Punkte zum Vorschein kommen, die ihr dann gemeinsam angehen könnt.

Dann solltest Du hier im Forum ein wenig herumsuchen. Es gibt gefühlt unzählige Threads, die sich mit dem Thema beschäftigen.

In vielen Orten finden auch SM-Stammtische statt, bei denen man sich ungezwungen treffen und austauschen kannst. In Köln z. B. sind meist mehrere Paare dabei, die den Einstieg suchen und die gerade erst beginnen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Bei Dingen, bei denen Du dir unsicher bist, fragst Du dann einfach entweder hier nach oder Du suchst dir einen "Dom" deines Vertrauens, mit dem Du dich austauschen kannst. Die meisten sind sehr zugänglich und freuen sich, Einsteigern Hilfestellungen zu geben.

Das Wichtigste ist, dass Du und deine Frau es langsam angehen lasst. Da Du die treibende Kraft sein wirst, liegt es an dir, die Geschwindigkeit vorzugeben. Nehme lieber in Kauf, sie ein wenig zu unterfordern, als zu riskieren, sie zu überfordern.


DirtyLoverXL
Geschrieben

Da Du die treibende Kraft sein wirst...




Aus reiner Neugier: Wie kommst du darauf?


Geschrieben (bearbeitet)

- Gibt es evtl. entsprechende Literatur?

Haufenweise. Aber frage besser deine Partnerin, was sie fühlen und empfinden möchte. Nach "Praktiken" zu fragen, macht bei ner Anfängerin kaum einen Sinn.


- Wie wird man ein guter Dom?

Ein "guter" Dom macht seinen Willen deutlich und setzt ihn mit individuellen Mitteln durch. Nimmt psychisch,-als auch physisch "Raum ein".


- Was sind die ersten Schritte?

Wenn dir der Gedanke gefällt, den Ton und die Richtung vorzugeben, folge ganz einfach deiner Intuition. Sei halt authentisch und versuch nicht einer "Rolle" zu entsprechen. Das wirkt echt albern.

Wenn dir der Gedanke missfällt und dir nix alleine einfällt oder dich selbst motiviert, lasses bleiben.



P.s.: Rein "technische" Dinge wie Fesseln, Knoten, Schlagen, Peitschen, Anatomie usw. kann man sich zum Einen "anlesen" oder sich von jemand Erfahrenen einfach zeigen lassen.
"Learning by doing."


bearbeitet von exanimis
Geschrieben

Hallo, danke für eure Hilfe. Wir werden mal miteinander sprechen und die wünsche/erwartungen austauschen.

Zudem wollen wir einen einführungskurs in HH bzgl. Fesseln machen. Und dann sehen wir mal, wie es weitergeht.


DirtyLoverXL
Geschrieben

Hallo, danke für eure Hilfe.



Hast du dich im Fred geirrt oder hast du gerade wirklich ein Zweitprofil geoutet?


FKöln
Geschrieben

Aus reiner Neugier: Wie kommst du darauf?



Laut seinem EP wird er der Dom sein. Er ist vielleicht nicht die treibende Kraft hinter dem Interesse an BDSM, aber als Dom hat er die Führungsrolle inne, wird also derjenige sein, der vorgibt, was geschehen wird und in welcher Geschwindigkeit vorgegangen wird, wobei er berücksichtigen muss, seine Sub nicht zu überfordern.


DirtyLoverXL
Geschrieben

Schon, aber...


Meine Frau interessiert sich sich schon seit längerem dafür, dass ich Sie als Sub behandel.




Aufgrund meiner persönichen Erfahrung lässt meiner Meinung nach diese Aussage auch die Interpretation zu, dass sie in diesem Fall die treibende Kraft sein wird - wenn man sie so liest, dass das Interesse an BDSM-Spielen in erster Linie von ihr ausgeht.

Wir könnten natürlich auch den @TE danach fragen


FKöln
Geschrieben

Wir könnten natürlich auch den @TE danach fragen



Ich habe den vagen Verdacht, dass es ihm nicht darum geht...


okiitora
Geschrieben

Im Web findet man einiges. Google mal nach gentledom.

An Literatur kann ich einige Bücher empfehlen:
-Die Wahl der Qual
-Ein bisschen härter ist viel besser
-Das SM Handbuch (hier gehts auch um "Technik")
-Lustvolle Unterwerfung

Aber wenn es um die Anwendung geht, nehmt Euch Zeit und probiert einfach aus. Und ganz wichtig: Redet miteinander.
Beim Fesseln lasst euch lieber helfen. Besucht nen Workshop.


Geschrieben

hallo,
sie möchte tiefer in das thema einsteigen. und ich gehe sehr gern mit. haben erstmal darüber gesprochen, was sie erwartet und was ich erwarte. jetzt weiss ich schon mehr.
als nächstest machen wir unseren kurs bzgl. fesseltechniken und ich werde mich mal durch die literatur arbeien.

euch erstmal vielen dank!


Sophia075
Geschrieben

- Ein bisschen härte ist viel besser -

kann ich auch nur wärmstens empfehlen, es richtet sich direkt an einsteigende paare

lg


Geschrieben

Ich glaube das Problem besteht nicht darin herauszufinden ob man Dom oder Sub ist. Diese Gefühl trägt man in sich und spürt dies auch! Muß man sich zwingen die eine oder andere Seite anzunehmen ist man komplett falsch.
Es gehört immer die eigene Überzeugung dazu. Mir sagte mal eine Sub(nicht meine):" Leute wie wir erkennen sich an einem einzigen in die Augen,unter hunderten von Menschen"!
Ein halbes Jahr später fand ich "meine" mit genau diesem Augenkontakt:-)!


Geschrieben

ja man sieht es ihnen an !

Was sich als Dom fühlt sieht man wirklich sofort !

Nur denen die wirklich die eier haben und eine andere Person egal welcher Neigung oder Geschlecht zu Rapen ,sagt man wohl heute , denen sieht man es eben nicht an !

Wenn deine frau den wunsch nach dom Sub spielen hat würde ich sagen solltest du sie nicht fragen oder gar beteln wenn du geil bist und sex willst sondern ihne einfach machen !


FKöln
Geschrieben

Wäre es möglich, dass die letzten Antworten absolut nichts mehr mit dem Eingangsthread zu tun haben? Der TE sucht nicht nach Möglichkeiten, die eigene Neigung herauszufinden, sondern nach einem Einstieg in BDSM. Das dürfte eigentlich schon hinlänglich beantwortet sein...


Ronculus
Geschrieben

Frau und Du können sich auch gut mit dem Buch "Die Kunst der weiblichen Unterwerfung" von Claudia Varrin Anregungen und Ideen holen. Gut geschrieben und informativ.


×