Jump to content

zu viel wichsen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

ich schreibe es mal einfach hier rein
hört sich zwar blöd an , etwas peinlich ^^
da ich in letzter zeit kein leider kein sex hatte , hatte ich wohl etwas viel gewichst so drei mal am tag .... da es schon lange ist spühre ich den sogenanten wichs muskel ein bisschen xd
zum glück trainiere auch im fitness studio ^^
das hier anonym ist frag ich euch mal wie ich den linken im studio ausgleichen kann

danke in voraus


Engelschen_72
Geschrieben

das hier anonym ist frag ich euch mal wie ich den linken im studio ausgleichen kann


Du bist also Rechtswichser?


Geschrieben

Du bist also Rechtswichser?



joar mit links ist schlecht xddddddd


Drachen_Blume
Geschrieben

aber..........

es ist gut fürs Hirn,
wenn man Tätigkeiten auch mal mit der ungeliebteren Seite ausführt,
hätte dann auch gleich zwei Vorteile


96angel
Geschrieben

Probier es beidhändig bzw.abwechselnd ,fördert die Multitaskingfähigkeit ,kommt bei Frauen immer gut an..


Geschrieben

ja abwechselnd ist gut, davon soll dann sogar mehr sperma produziert werden. beide gehirnhälften aktiv und so....
hab ich mal gehört


weißelilie16
Geschrieben

Ich putze mir auch immer mal mit links die Zähne.....


Geschrieben

aber..........

es ist gut fürs Hirn,
wenn man Tätigkeiten auch mal mit der ungeliebteren Seite ausführt,
hätte dann auch gleich zwei Vorteile



ich probiere es nächstes mal ^^

ja abwechselnd ist gut, davon soll dann sogar mehr sperma produziert werden. beide gehirnhälften aktiv und so....
hab ich mal gehört




echt nicht schlecht ^^

Ich putze mir auch immer mal mit links die Zähne.....



hahaha wie geil , auch gut


schade das ihr drei frauen nicht in meiner nähe wohnt , danke euch ^^


Geschrieben (bearbeitet)

Hmmmmmm.... Gerade im Netz gefunden:


Wird man (n) vom wichsen dumm ?



Das ist richtig. ausserdem können auch noch irreparable Sehschwächen auftreten. Jeder Mann hat mal seine "Hirnphase" und mal seine "Augenphase".
In der Hirnphase werden die "Spermien" nicht in den Hoden produziert. In dieser Phase sind Spermien auch gar keine Spermien, sondern Gehirnzellen, die durch einen speziellen Kanal im Rückenmark zu den Nebenhoden gelangen, welche dann die Hirnzellen durch die Harnröhre "pumpen" und sie herauslaufen.
Diese Phase ist meist verbreitet bei jüngeren Männern. (12-20)
Das ist daran erkennbar, dass das "Sperma" nicht richtig gespritzt wird, sondern eher "ausläuft". Diese Phase dauert allerdings nicht sehr lange (Was auch gut ist, denn sonst wären wir ja alle strohdumm, denn das Gehirn ist nicht in der Lage, neue Gehirnzellen zu produzieren, solange man (n) sich in der sog. "Hirnphase" befindet.
In den darauffolgenden Jahren ist alles normal. wenn man nicht öfters als höchstens 1 mal am Tag onaniert, sind keine weiteren Komplikationen zu erwarten. Ist dies allerdings doch der Fall, so können bei jedem Individuelle Schäden auftreten. Beim einen passiert gar nichts. Bei anderen treten plötzlich Konzentrationsschwächen auf, man lässt nach in der Schule, im Job und der Liebe. Ich hab auch mal gelesen, dass einer mit 24 Jahren impotent wurde, weil er, nach der "Hirnphase", also in der normalen täglich 3 mal masturbiert hat. Dies sollte allerdings die Ausnahme sein.
Nachdem mann die normale Phase "überstanden" hat, kommt die "Augenphase". Diese ist sehr kritisch und nicht zu unterschätzen. Allerdings tritt sie erst relativ spät ein. Von ihr "befallen" sind nur die Männer, die wirklich notorische "Wichser" sind und es schon fast krankhaft ist. Sie tritt meistens zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr ein. In dieser Phase produzieren die Nebenhoden kein Sperma mehr, sondern die "Körperreserven" werden angebraucht. Allen voran die Sehzellen. Nun werden si, ähnlich den Gehirnzellen, in die Hoden gepumpt. Dies geschieht allerdings nicht durchs Rückenmark, sondern über den Blutkreislauf. (Natürlich nicht durchs Herz!)
Wenn ein mann erkennt, dass er sich in dieser Phase befindet, sollte er möglichst schnell auhören, sich selbst zu befriedigen, weil er sonst irreparable Sehstörungen in kauf nimmt. Bekannte Fälle hierzu sind etwa der graue und der grüne Star. Auch Sehverluste auf einem Auge bis zu 70% sind dann keine Seltenheit.
Des weiteren bleibt noch zu sagen, dass Masturbation vielen Krankheiten "Tür und Tor" öffnet. Denn: wenn sich jemand selbst befriedigt, dann braucht der Körper seine ganze Energie, um sich auf den nahenden Orgasmus vorzubereiten. So vernachlässigt er seine Abwehrreationen. Besonders gefährlich ist es, wenn man sich auf Toiletten befriedigt. Die ursache liegt auf der Hand. Sogenannte "Fäkalkeime" dringen durch die meist "hechelnde" Atmung in den Körper ein und kann schlimme Krankheiten verursachen. In England ist ein Fall bekannt, bei dem sogar der Bandwurm auf diese Weise übertragen wurde. Damit ist also nicht zu spaßen.
Weitere Folgen von überhöhter masturbation, also öfters als ein mal am Tag sind, dass der Körper diverse Dinge nicht mehr produzieren kann. Was viele Menschen nicht wussten: Haare, Zehen-, und Fingernägel bestehen nicht nur aus Horn, sondern auch aus Eiweiß. Wer nun zu oft ejakuliert, verliert zu viel von dem Eiweiß. Bei den Nägeln macht sich Eiweißmangel durch kleine weiße Stellen auf den Nägeln selbst bemerkbar. Schau mal nach, ob Du so etwas auch hast. Wenn ja: das ist das erste Anzeichen, dass Du mal einen gang zurück schalten solltest!
Ignoriert man diese Körpereigenen Warnsignale, so greift der Eiweißmangel auf die Haare an. Wenn man zu häufig masturbiert, dann fallen einem die haare aus. Das kann man nur mittels Eiweiß-Protein-Drinks, bzw. -Tabletten komprimittieren. Oder aber, was aber nicht sehr viele tun, das Ejakulat selbst schlucken. Das ist natürlich das gesündeste, denn das, was der Körper (unfreiwillig) hergeben muss, will er natürlich wieder zurück haben, und das geht nur über diesen Weg. Ich habe mich einmal mit einem Urologen unterhalten und der hat gesagt, wenn alle ihren eigenen Urin trinken würden, dann gäbe es nicht so viele Immunschwäche-Krankheiten.
Auch durch die falsche Ernährung, also keine Proteine + Eiweißverlust durch Onanie wird beispielsweise Influenza (Grippe) hervorgerufen.
Zu häufiges Masturbieren, vor allem in jungen Jahren bringt den ganzen Hormonhaushalt durcheinander. In der Pubertät kann sich der Körper, mangels der wichtigen Nährstoffe nicht richtig entwickeln. Viele Kleinwüchsige waren in ihrer Jugendzeit "notorische Wichser". Auch verschiebt sich die ganze Entwicklung dadurch. Man (n) wird später geschlechtsreif, der Bartwuchs setzt erst sehr spät ein, usw. Ein Freund von mir (und von der Masturbation) ist inzwischen 16 jahre alt und immernoch im Stimmbruch. Ich habe ihn bereits über die Gefahren aufgeklärt, doch er ist nicht bereit, sein Laster aufzugeben.
A propos "Laster". Wer übermäßig viel masturbiert und auch noch Raucher ist, schaufelt sich soz. sein eigenes Grab.
Abwehrstoffe, die die Lunge rein halten sollen, sind ein wesentlicher Bestandteil von Sperma. Wer nun diese Abwehrstoffe sinnlos vergeudet, hat nicht mehr genug, um seine Lunge vor dem gefährlichen Teer, welches in den Zigaretten enthalten ist, zu schützen. So entsteht diese schwarze "Raucherlunge". Vergleicht man eine "Raucherlunge" eines Mannes, der sein Leben lang onaniert hat mit der "Raucherlunge" eines Mannes, der sehr abstinent gelebt hat, so erkennt man klare Differenzen! Letztere ist viel sauberer. Kaum spuren von Teer oder dgl. sichtbar. Das wird euch jeder Medizinstudent bestätigen können!
Häufig wird die Masturbation verharmlost und unterschätzt. Viele, vor allem Jugend (gefährdende) Zeitschriften, wie z.B. die "Bravo" stellt die "Selbstliebe" als etwas harmloses und sehr natürliches dar. Das ist grob fahrlässig und nicht zu verantworten.
Viele Jugendliche klären sich selbst mithilfe dieser Zeitschriften auf und haben später mit schwerwiegenden körperlichen Einschränkungen zu kämpfen. Nicht zuletzt ist man als "Wichser" auch von der Öffentlichkeit nicht gern gesehen. Das zeigt sich sogar hier im Forum. Ich möchte nur an den Thread "Widerlicher Wichser in der Sauna" erinnern.
Es ist verboten, in der Öffentlichkeit zu onanieren und zwar einzig und allein deshalb, weil die Politiker wissen, was es für Konsequenzen nach sich zieht, wenn man zu häufig onaniert. Ich halte solche Gesetze, zum Wohle des Menschen für sehr sinnvoll und begrüßenswert!
Man sollte auch schon früh damit anfangen in den Schulen aufzuklären, was für Gefahren die Masturbation birgt. Die Lehrer haben die Pflicht, die Schüler aufs spätere Leben vorzubereiten. Sie dürfen es nicht versäumen, ihnen mitzuteilen, dass Onanier nicht zuletzt Krebsfördernd ist. Eine neue Studie aus Australien hat zweifelsfrei belegt, das Menschen, die sich in der Jugendzeit (von 16-19) oft selbst befriedigt haben, ein viel höheres Erkrankungsrisiko haben, als solche, die zu Recht "die Finger davon" ließen.
So, ich hoffe nun endlich einmal Licht ins Dunkel gebracht zu haben und alle aufgeweckt habe, die immer noch der Meinung sind, dass Onanie harmlos ist.
Vor allem an euch, jungs in der Pubertät geht meine Warnung: Übertreibt es nicht, sonst ergehts euch schlecht. Die oben aufgeführten Krankheitserscheinungen sollten doch jeden abschrecken!
_________________________________________________

Ergo: Gerade die Jüngeren hier sollten das nicht unterschätzen!


bearbeitet von AngelDevil_Abg
Geschrieben

^^
das hier anonym ist frag ich euch mal wie ich den linken im studio ausgleichen kann

danke in voraus



Vielleicht solltest du das im Studio vielleicht eher ganz lassen und das auf zu Hause beschränken. Ich meine das lenkt ja auch bestimmt ganz schön ab.

Ansonsten, immer auch an die anderen denken. Handtuch drunter legen und so..


Geschrieben

@ Angel:
Wo wurde das denn ausgegraben, dass ständiges Selbstbefriedigen schädlich ist? katholische-kirche.de?
Dem Körper ist es doch egal, ob man Sex hat oder sich selbstbefriedigt. Ob man nun durch eine Hand, Mund oder andere Dinge kommt. Es wird vielmehr von anderen ungerne gesehen, dass durch Masturbation sich den körperlichen Gelüste hingegeben wird und Sex doch alleine der Fortpflanzung dienen sollte.
Ansonsten hätte ich gerne eine wissenschaftliche Arbeit, dass zu viel Sex ungesund ist.

PS: Wer hat das denn geschrieben, wenn er von seinem 16 Jährigen Freund schreibt? War die Person selber in dem Alter? Wenn es eine ältere Person ist, wäre es sehr merkwürdig über sein "Wichsverhalten" zu sprechen.


big_cock_xxl
Geschrieben

Na hallo,
du hast das selbe Problem wie ich. Also ich wichse auch bestimmt 3-4 mal Täglich. Aber mache mir da keine Sorgen wegen meinem Wichsmuskel. Wenn du trainieren gehst kannst du ja deine Linke hand beanspruchen oder nicht? Könnte dir aber auch gern mal dabei behilflich sein ;-)


Geschrieben

@Esco9: Ähhh...... Schon was von Ironie gehört?

Eigentlich besteht der Sinn unseres Postings lediglich darin, zu zeigen, daß der Eingangspost "dezent sinnfrei" ist.


Geschrieben

@ bid und Schiksal spritzt ihr was ;-) Ich (ihr wisst) weiß von ich rede war selber jahrelang im Studio und satnd ständig unter Strom ;-)


Geschrieben

@ bid und Schiksal spritzt ihr was ;-) Ich (ihr wisst) weiß von ich rede war selber jahrelang im Studio und satnd ständig unter Strom ;-)



definiere spritzen


Geschrieben

Testo........... muß net deutlicher werden oder ;-)


Geschrieben

Testo........... muß net deutlicher werden oder ;-)




sowas nehme ich nicht keine spritzen keine pillen , ab und zu ein paar shakes


Geschrieben (bearbeitet)

vom studio solltest du evtl abstand nehmen, in der zeit kannst du nämlich zuhause mit der re-li-re-li - methode nicht nur die muckis trainieren....
shakes brauchste auch nicht unbedingt, da gibts noch keine für die samenstränge....


bearbeitet von magnifica_70
Geschrieben

.............. macht weiche Knie ;-)


Geschrieben

Ich würde das mit dem Studio auch komplett streichen. Und kompensieren würde ich auch nichts. Es gibt sehr viele Sportarten für die es sehr sinnvoll oder zumindest nicht ungewöhnlich ist, einen etwas asymmetrisch (zum anderen) trainierteren Arm zu haben.
Ich sehe eine große Zukunft für dich im Armdrücken, Fingerhakeln oder Speerwerfen. Davon abgesehen scheint dir ja irgendwie bspw. auch TAUziehen von Natur aus zu liegen...


Geschrieben (bearbeitet)

. Eine neue Studie aus Australien hat zweifelsfrei belegt, das Menschen, die sich in der Jugendzeit (von 16-19) oft selbst befriedigt haben, ein viel höheres Erkrankungsrisiko haben, als solche, die zu Recht "die Finger davon" ließen.

_________________________________________________

[/QUOTE]

Na ein Glück für mich das ich in dr Zeit von 16 bis 19 immer viel Sex hatte und nicht wichsen mußte.


bearbeitet von leckermick
Geschrieben

und in der nächsten studie bleiben die dann gesund die von 17-20 viel gewichst haben....


Geschrieben

und wie sieht es mit zu viel analsex aus^^ ist das auch ungesund^^


tschois
Geschrieben


zum glück trainiere auch im fitness studio ^^
das hier anonym ist frag ich euch mal wie ich den linken im studio ausgleichen kann



Manche stellen sich aber auch -sowas von- an.
Einfach immer rechts neben einen Trainingspartner stellen.
Dann kannst du beidhändig "steppen" währen der seine Latzüge macht...


Geschrieben

Ich wichse immer links, obwohl ich Rechtshänder bin.
Ist einfacher, da ich mit rechts gut die Maus bedienen kann, um schöne Filmchen abzuspielen

Zur Abwechslung auch mal mit der rechten Hand

Grüßle


×