Jump to content

HIV durch Passiv Oral Verkehr??

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Mir ist da auch was ganz ganz blödes passiert. Nach einem Oral Verkehr , wobei zwei schon vor mir ohne Gummi in Ihrem Mund abgespritzt haben habe ich mich verwöhnen lassen und die Dame hat dann Blöderweise mit Ihren Zähnen mein Sch.... verletzt und es hat kurz geblutet.
Sie sagt natürlich das sie nichts hat.
Mache mir so ein Vorwurf überhaupt so ein Scheiß mitgemacht zu haben. Habe gerade heftige Panik Phase.
Jetzt 6 Wochen warten bis zu Test dann drehe ich durch.
Was denkt Ihr wie groß ist das Risiko wenn einer der Vorgänger eine Krankheit hatte?


Poste hiernach ein Bericht vom einem Dr.

Wenn die Ejakulation in der Mundhöhle unmittelbar zuvor erfolgt ist und das Sperma noch nicht hinuntergeschluckt wurde (also wenn der Mund noch voller Sperma wäre), dann könnte man ein Risiko nicht ganz ausschließen, weil es etwas dauert, bis das Sperma in der Mundhöhle durch den Speichel verdünnt wird. So wie Du Deine Situation schilderst, sieht es fast so aus, als wäre Dein passiver Oralverkehr nicht unmittelbar nach der Ejakulation eines anderen Mannes erfolgt (ich nehme an, Ihr habt Euch nicht hintereinander angestellt; das klingt jetzt blöd, aber es ist durchaus eine verbreitete sexuelle Spielart). Zudem hättest Du dann auch fremde Spermarückstände auf Deinem Penis erkennen müssen (Sperma ist sehr hartnäckig und trocknet ein, wobei es sichtbare Spuren hinterlässt). War das nicht der Fall, so war keine relevante Menge an fremdem Sperma mehr in der Mundhöhle der Sexualpartnerin. Wenn Dir also nichts konkret aufgefallen ist, dass sich auf Deinem Penis fremdes Sperma befand, dann kannst Du die Sache abhaken.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Also erst mal drück ich Dir ganz fest die Daumen, dass der Test negativ ausgeht. Ich spar mir den Moralapostel, für den mich der ein oder andere hier bei diesem Thema hält , denn das würde jetzt nichts bringen. Außerdem hast Du ja selber gemerkt, dass Du Scheiße gebaut hast.

Ich glaube nicht, dass Dir hier im Forum jemand wirklich helfen kann. Denn das kann Dir bis zum Ergebnis niemand wirklich.

Aber evtl. solltest Du bei der Deutschen Aidshilfe anrufen? Da sitzen Menschen am Telefon, die echt Ahnung von der ganzen Sache haben und Dir vielleicht auch sagen können, wie Du mit der Ungewissheit umgehen kannst. Glaub mir, die haben jeden Tag zig "Fälle" Deiner Art.

Wie gesagt - viel Glück.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Zunächst mal die Tatsache egal ob du dir was geholt hast oder nicht, der Drops ist gelutscht.

Wenn es schon lang genug her ist, dann solltest du mal zum Gesundheitsamt gehen und einen Test machen lassen, alternativ geht auch Blutspenden. Nach 6 Wochen ist HIV noch nicht wirklich nachweisbar.

Andererseits ist die Chance relativ gering. Wenn die Verletzung klein war und es geblutet hat, werden Fremdkörper aus der Wunde weg befördert. Hauptsache danach sofort gut gereinigt.

Sich über den Weg was einzuhandeln ist schon schwierig.
Die meisten, und bevor ich wieder gegeißelt werde ja es könnte auch anders sein, HIV Ansteckungen passieren beim Analverkehr unter Männern, wobei der aktive sein Sperma im Darm des passiven hinterläßt wo es durch Wunden und die Darmschleimhäute in die Blutbahn gerät und bei ausreichender Virenmenge zur Infektion kommt. Laut Statistik steigt die Chance, je öfter die Sexpartner das Spiel wiederholen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Erst mal Danke für Daumen drücken.
Wenn ich das alles heile überstehe.
Gibt es bis keine ONS Stand oder Fremdpoppen mehr.
Das war mir eine Lehre.

Habe danach sofort Blut das ausgedrückt und mit Feuchtetücher sauber gemacht.
Nach ca. 30 min auf einem Rastplatz sofort mit Wasser gewaschen. Die stellen sind sofort nach zwei Tagen wieder verheilt sehr leichte Zahn abdrücke sind zu sehen .
Könnte mich echt in die eigene Fresse treten für die Dummheit.
Habe bereits bei 2 verschiedene HIV Hotline angerufen und die haben auch das Risiko für sehr unwahrscheinlich eingestuft. Doch meine Hausarzt sagte da kann man erstmal nur warten und nach 6 Wochen HIV Test machen um Erkenntnisse zu bekommen.

Den Test werde ich auf jeden fall machen. Kostet so ein Anonymer Test beim Gesundheitsamt? Das Geld ist mir gerade scheiß egal doch nur zur Info.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Virginia_JC4L
Geschrieben

Auch ich drücke Dir die Daumen und kann Dir,als Krankenschwester,bestätigen dass das Risiko gering ist.Ausschliessen kann man es leider nicht.
Deshalb verstehe ich auch diese AO Fans nicht....kann man gleich Russisch Roulette spielen.
AO gibts bei mir nur in ner Beziehung,nach nem beiderseitigem Test.

Wie gesagt drück die Daumen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
cuddly_witch
Geschrieben

Da drücke ich dir auch die Daumen. Bin zwar keine Ärztin aber sagt mir schon alleine mein gesunder Menschenverstand, dass man sich hat anstecken können. Vielleicht ist die Wahrscheinlichkeit gering, aber möglich wäre es.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
es_tut_gut
Geschrieben

Cavid, ich drücke Dir natürlich auch die Daumen. Aber was für einen Doktor hast Du hier zitiert? Dr. Sommer? Wie willst Du denn Spermareste auf Deinem Penis unterscheiden?
Ich würde mich da meiner Vorposterin anschließen, und das Risiko als sehr klein ansehen.

In BS kostet ein anonymer Test (Info ist zwei Jahre alt)doppelt so viel wie ein personalisierter = 20€.
Aber imho erst sicher nach drei Monaten.....

Alles Gute für Dich....

@Virginia: Da macht Ihr also einen Test gemeinsam? Aber was sagt der über Treue aus?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wäre dieser blöde Biss nicht, dann hätte ich mir auch nicht so ein Kopf gemacht. Hoffe nur das sie wirklich nichts hatte, wie sie behauptet und die andern zwei vor mir auch nicht.
HIV Beratungsstellen sagen alle die Ansteckungsgefahr ist fast 0% aber nicht unmöglich und diese unmöglich macht mich gerade Physisch fertig.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
es_tut_gut
Geschrieben

Mach Dich nicht selbst fertig! Kannst es nicht ändern!
Sei mir nicht böse, aber Du gehst fremd (lese ich aus Deinem zweiten Post), und jetzt hast Du Panik. Absolut verständlich. Was sagt Deine Partnerin dazu?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das war das erste mal und das war mir eine große Lehre es nie wieder zu tun.
Wollte ja nur Oral, den Rest habe ich.

Sie sagt sie hat vor einigen Wochen eine HIV Test gehabt und alles ok.
Also singt Wahrscheinlichkeit immer mehr. Ich hoffe ich dem allem glauben schenken und überleben diese 3 Monate Wartezeit. Habe bereits in 3 Tagen 4 Kilo verloren aufgrund Panik.
Denke das werden die längsten und schlimmsten 3 Monate meines Lebens.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
es_tut_gut
Geschrieben

Das war das erste mal [...]
Denke das werden die längsten und schlimmsten 3 Monate meines Lebens.



Ich will Dich sicher nicht verurteilen, oder belehren!

Du schläfst noch mit Deiner Freundin?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Danach noch nicht. Aber es wird der Zeitpunkt kommen in diesen 3 Monaten wo sie es bestimmt will. Das macht mir Angst.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
es_tut_gut
Geschrieben

Beziehung, wenn Sie denn mehr ist als p.de, bedingt Ehrlichkeit....
Entweder steht Sie das mit Dir durch oder nicht....

Alles, was Du hier gefragt hast - solltest Du Sie tun!

Sry, meine Meinung...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Virginia_JC4L
Geschrieben

Ja machen beide gemeinsam einen Test.Und ich weiss für mich,dass ich treu bin und was den Partner betrifft,sollte schon Vertrauen da sein.Wenn ich auch nur die Spur eines komischen Gefühls hätte,würde ich wieder auf Kondom bestehen.Bislang liess mich mein Gefühl nicht im Stich


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DerLeibhaftige
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin jetzt kein Fachmann über den Ablauf einer Infektion aber es kommt mir hier recht stark nach Verharmlosung vor. Mir scheint es, als ob sie dir die Information für die Ansteckungsgefahr bei normalem ungeschützten Oralsex gegeben haben, ohne das die Dame noch Spermareste von anderen Männern im Mund hatte. DAS ist in der Tat nur sehr wenig gefährlich.

Aber hier ist eine unbekannte Menge Sperma vermischt mit Speichel auf einer blutenden Wunde verrieben worden. Für mich klingt das nach möglicherweise sehr hoher Ansteckungsgefahr. Es geht ja nicht nur um HIV. Hepatitis ist z.B. um ein vielfaches ansteckender. Ich hoffe, dass es gut gegangen ist, und dass es dir eine Lehre ist!

Ich würde sofort ne große Klinik aufsuchen, wo es einen Spezialisten für Infektionskrankheiten gibt!


bearbeitet von DerLeibhaftige1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Der HIV-Test bei den Gesundheitsämtern ist Kostenlos und Anonym.

Beim Hausarzt kostet er ca. 30€.

Die besseren, genaueren PCR-HIV-Tests liegen bei ca. 250€.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Aber es wird der Zeitpunkt kommen in diesen 3 Monaten wo sie es bestimmt will.



Ok - auch wenn das gerade für Dich ne echte Scheißsituation ist: Du DARFST nicht ungeschützt mit ihr schlafen. Ob Du ihr jetzt alles beichtest oder Dir ne gute Geschichte ausdenkst, warum Du nicht willst / kannst, ist egal. Aber selbst wenn die Chance, dass Du Dich angesteckt hast sehr gering ist, ist sie da.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ja da muss ich mir was gutes einfallen lassen.
Wie ich das umgehen kann.

Habe bereits bei zwei verschieden Beratungsstellen Angerufen. Denke nicht das die so was nur verharmlosen.
Die sind dafür da um Aufzuklären und weiter Risiken zu vermindern.

Sie hatte das Sperma ja von den andern geschluckt gehabt.

Sie hat noch kurz nachher mit mir geredet und das nicht mit vollem Mund.

Bei mir waren nach dem Zubeißen leichte risse um die Eichel herum, habe sofort mit feuchte Tüchern sauber gemacht und etwas Blut aus den Wunden ausgedrückt.

Zudem sagt sie immer wieder das sie vor ca. 1 Monaten Ihren letzten Test mit >Negativ bekommen hat.< Weiß nicht ob ich das so glauben kann.


Laut Beratungsstelle. Müsste für eine Infektion ein Starke Zahnbluten seitens Frau vorgefallen sein, nur Schleim im Mund geht nicht.

Dazu muss sie erst mal HIV Positiv gewesen sein.

Ich bin gerade innerlich so am Ende. Darf mir zuhause nichts anmerken lassen und zerfresse mich innerlich.
Das soll nun 3 Monate so gehen? Ich Schlafe sehr unruhig, Schwitze wenn ich nur daran denke. Habe vor Angst die ganze Zeit ein Kloß im Hals.
Das schaffe ich nicht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das Jammern nutzt nix, da mußt du nun durch.
Und was die Holde betrifft, so sind es ja nur ein paar Wochen... Wenn nix weiter ist, dann sieht sie dir auch nix an. Da gibts echt schlimmeres (Tripper, Syphillis) vom Aussehen her und wirklich selten sind die auch nicht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DeanLansten
Geschrieben

Lieber cavid_divac warum machst du dich denn so verrückt...noch ist erstmal gar nichts passiert. Du weißt noch überhaupt nichts also hast du jetzt erstmal kein HIV. Solange würde mich mit dem würde, hätte, könnte gar nicht erst rumplagen.

Die beiden Jungs davor sind wahrscheinlich keine BI Jungs gewesen. Das senkt schonmal das Risiko. War die Dame eine Professionelle? Dann muss sie doch regelmäßig zum Test oder nicht? Trinkt sie auch nichts zwischen den BJ?

Eine HIV Infektion ist auch nicht immer still sondern bringt Symptome mit sich, oft Grippe ähnlich - ein Virus eben...

Falls du den HIV Gedanken wirklich nicht ausblenden kannst lass dir gesagt sein, dass HIV wenn es früh erkannt wird gut behandelt werden kann. Du stirbst nicht gleich. Die Viruslast lässt sich mit sehr einfacher Compliance sehr niedrig halten. Damit gewinnst du locker 20 Jahre und in 20 Jahren wird HIV/AIDS einfach mit sehr geringen Nebenwirkungen behandelbar sein...

Also Think Positiv! Ich bin mit sehr sicher, dass du keine Infektion hast.

Für die Zukunft - nie mehr ohne Schutz wenn davor schon Unbekannte durften...

Noch ein bisschen Statistik zum Schluss: In Deutschland gibt es rund 80000 HIV Patienten. Die Wahrscheinlicheit dass alle 3 HIV positiv sind ist - gering. Das die zwei Herren positiv sind, solange sie nicht BI oder Schwul sind - gering. Bei etwa 40 Millionen Menschen aus Deutschland die in Frage kommen (Kinder Omis und Opis abgezogen) entspricht das 0,2% und da einen Treffer zu landen? Mieses Karma...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
schwandorfer01
Geschrieben


Was denkt Ihr wie groß ist das Risiko wenn einer der Vorgänger eine Krankheit hatte.



Wenn Du dich schon bei einer Beratungsstelle informiert hast, und die auf jedem Fall besser Bescheid wissen, warum fragst Du dann hier noch??


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
bipaarreif1234
Geschrieben

... um das Sommerloch zu füllen ....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Ich glaube man sucht in so eine Lage, von überall nach Rat und Tat.
Doch langsam komme ich zur Ruhe.

Es ist nie zu 100% Augeschloßen auch wenn die Statistik es so minimiert.
Auch ein Lotto gewinn ist so gering und trotzdem wird der mal geknackt.

Diese ganzen Symptome die im Netz stehen.
treten auch auf wenn man solchen extremen Angstgefühle wie ich hat.

1. Nachtscheiß
2. Kloß im Hals ( wie Angeschwollenen Lymphen)
3. Müdigkeit und Erschöpfung ...u.s.w

Das sind alles Anzeichen die fast schon selbstverständlich auftreten.

Fazit: Werde so was nie wieder machen und diese 6 Wochen Wartezeit werde ich sehen das ich es mit Gummi erledige und es so wenig wie möglich Praktiziere.

An alle die mir hier beistehen und mir mit Rat geholen haben Danke.

Werde mich auf jeden fall zum Ergebnis melden.
Hoffentlich werde ich hier nur mit einem Schrecken davon kommen.

Es werden Zeiten kommen, das jemand das liest und vorsichtiger ist und wenn jemand mal sowas Ähnlich erlebt sich hier Info holen kann.


bearbeitet von cavid_divac

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Punk_BLN
Geschrieben

Der HIV-Test bei den Gesundheitsämtern ist Kostenlos und Anonym.



Es gibt eine Meldepflicht für bestimmte Erkrankungen. So auch für diese. Die verkaufte Anonymität ist nur eine Beschwichtigung. Auch der Hausarzt hat nur eine begrenzte "Schweigepflicht", wenn es um eine ansteckende Krankheit und die Öffentliche Ordnung geht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DerLeibhaftige
Geschrieben (bearbeitet)

Laut Beratungsstelle. Müsste für eine Infektion ein Starke Zahnbluten seitens Frau vorgefallen sein, nur Schleim im Mund geht nicht.

GENAU DAS meinte ich! Sie sagen dir das Infektionsrisiko für ungeschützten passiven Oralsex ALLEINE, OHNE dass es Hinterlassenschaften von Vorgängern in ihrem Mund gegeben hat. Das du dir VON IHR was eingefangen hast, ist recht unwahrscheinlich, und darüber würder ich mir auch nicht den Kopf machen!

Der Einfluss des Spermas der Vorgänger ist aber absolut nicht einschätzbar. Zu diesem Setting wird es wohl kaum umfangreiche klinische Studien geben!

Es kann sein, das es selbst bei Infektion des Typs harmlos ist, weil alles schon wieder weg war, oder aber auch nicht. Rechne mal im schlimmsten Fall mit 50%, falls der Typ direkt vor dir infiziert war. Jeder Tausendste in D ist infiziert (nach zitierten Zahlen hier, ich recherchiere das jetzt icht) dann hast du jetzt (im schlimmsten Fall!) ein Risiko von 0,05%. Genug, um schnellstmöglich einen aussagekräftigen Test zu machen und bis dahin keinen ungeschützten Sex mehr mit deiner Partnerin zu haben. Aber nicht genug, um solche Panik zu schieben!


bearbeitet von DerLeibhaftige1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×