Jump to content
cuckold4u

Ist Cuckolding von Frauern gewollt??

Empfohlener Beitrag

cuckold4u
Geschrieben (bearbeitet)

Wie Interpretieren Frauen Cuckolding?
und wie wird cuckolding gewünscht?


bearbeitet von cuckold4u
Geschrieben

Hier müsste man wohl präzieser beschreiben was man genau darunter versteht. Denn unter dem Begriff tummeln sich so viele Interpretationen, dass es vermutlich schwer ist hier eine Antwort zu erhalten.

Aber ich denke ich verstehe Deine Frage. Wenn Frauen wüsten was hier an Treue, Liebe, Sinnlichkeit und Begehren, sowie Freiheit auf sie warten, müssten sie eigentlich schlange stehen um auch so einen Cuckold abzugreifen. 😂

mondkusss
Geschrieben

@Syso

dass der user das letzte mal vor einem jahr hier online war und seine frage im november 2013 gestellt hat, hast du zur kenntnis genommen?

er wird es dir also wohl kaum präziser beschreiben

vor 35 Minuten, schrieb Syso:

Wenn Frauen wüsten was hier an Treue, Liebe, Sinnlichkeit und Begehren, sowie Freiheit auf sie warten, müssten sie eigentlich schlange stehen um auch so einen Cuckold abzugreifen

also ich wollte keinen...sorry...entspricht weder meinem männerbild, noch meinem bild einer für mich erstrebenswerten partnerschaft

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hallo Mondkuss, vielen Dank für den Hinweis. Dass das Thema alt war ist mir aufgefallen. Dass der User so lange nicht mehr aktiv war jedoch nicht. So genau hab ich nicht hingesehen.

Trotzdem finde ich die Frage generell nicht uninterresant.

Natürlich ist Cuckolding nicht für jeden was. Wäre ja langweilig, wenn wir alle auf dasselbe stehen würden. Aber warum können anscheinend so wenig Frauen etwas mit Cuckolding anfangen, gehen dann aber in ihrer Beziehung heimlich fremd?

Sicher spielt hier das Männerbild eine entscheindende Rolle.

Geschrieben (bearbeitet)

Sicher für viele Frauen anstrebenswert.

Wir hatten eine Zeitlang eine Bi Freundin, die wirklich gut unterwegs war. Hat wirklich alles gevögelt, was nicht schnell genug auf den Baum kam. Die hat sich dann verliebt (bei nem GB, bei dem sie für Geld engagiert war) - und plötzlich wurde sie eifersüchtig, wenn dieser Mann mit anderen Frauen was gemacht hat.

Das ist zwar (noch) nicht im klassischen Cuckolding geendet - aber er darf bei den Clubbesuchen keine anderen Frauen mehr ficken. Blasen lassen und manuell bespielen lassen geht noch - reinstecken bei anderen Fraueen aber nicht mehr.

Gilt natürlich nicht für SIE *smile*
Würde mich nicht wundern, wenn diese Entwicklung weiter ginge ....

bearbeitet von Immoralisten
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Immoralisten:

Die hat sich dann verliebt (bei nem GB, bei dem sie für Geld engagiert war) ....

Ja das kann passieren bei der sicherlich romantischen Stimmung bei einem GB. :D

  • Gefällt mir 1
sveni1971
Geschrieben

Da ich keine Frau bin kann ich nicht sagen wie Frauen es interpretieren, aber ich kann ja zumindest von meiner eigenenen sprechen. Klassisch gesehen haben wir wohl mal ne Zeit lang Cuckolding oder zumindest Wifesharing betrieben. Da waren diese Begriffe noch lange nicht so "modern" wie heute. Bei uns war es aber maßgeblich das Handeln meiner Frau, was uns einen anderen mit im Ehebett beschert hat. Sie selbst sieht das vielleicht etwas anders. Meine Erfahrung sagt aber, ich kann es als Mann noch so sehr mögen und wollen, sie muss eben Lust haben sich auf jemanden einzulassen, also ihre Interpretation heißt: Es darf nichts geplant werden und wenn sich etwas nettes ergibt, schauen wir was daraus wird.

×