Jump to content
TVJenny92

Anal sehr tief - Tipps ?

Empfohlener Beitrag

TVJenny92
Geschrieben (bearbeitet)

Hat jemand Erfahrung mit sehr tiefer Anal-Penetration und kann ein paar Tipps geben ?
Mit tief meine ich so 30-40cm Doppeldildos, die komplett anal eingeführt werden, bis sie "oben" im Dickdarm sind, so über Bachnabelhöhe.

Bei meinen bisherigen versuchen war beim einführen eines Schlauches für einen Einlauf so nach 12-15cm ein "Widerstand" zu spüren, auch mit meinem normalem (etwas härteren) Dildo komme ich da nicht weiter. Vermutlich ist hier der "2. innere Schließmuskel" oder die Abbiegung in den Sigmadarm.

Welche Dildos eignen sich dafür, hier weiter zu kommen? Hat jmd. Erfahrung mit weichen Jelly Doppel-Dildos ?
Wie macht ihr es mit dem Einlauf, möglichst gleich sehr tief / viel Wasser rein oder Stück für Stück vortasten und nachspülen ?
Sind Gleitgel oder Gleitöle besser, um den Darm zu entspannen ?
Habt ihr evtl. eine bestimmte Position / Technik, die das tiefe einführen erleichtert ? Vor allem wie "Abbiegung" vom Enddarm in den Sigmadarm überwunden werden kann ?

Wer es sich nicht vorstellen kann, ich würde gerne in diese Richtung hier kommen:*Edit*
(3:40-4:10 - ich hoffe das Posten von Links ist hier erlaubt, wenn nicht bitte editieren).

Wäre dankbar für gute Tipps


bearbeitet von LED
User Hilfe (siehe Regeln!)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

(...)Bei meinen bisherigen versuchen war beim einführen eines Schlauches für einen Einlauf so nach 12-15cm ein "Widerstand" zu spüren, auch mit meinem normalem (etwas härteren) Dildo komme ich da nicht weiter. Vermutlich ist hier der "2. innere Schließmuskel" oder die Abbiegung in den Sigmadarm.(...)Wäre dankbar für gute Tipps


Ein Ratschlag ----&gt&gt&gt am besten gründlichst ein Anatomiebuch des Menschen lesen. Besonders die Rubriken, die sich mit dem Verdauungstrakt beschäftigen.
Das wäre sehr sinnvoll


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ein Ratschlag ----&gt&gt&gt am besten gründlichst ein Anatomiebuch des Menschen lesen. Besonders die Rubriken, die sich mit dem Verdauungstrakt beschäftigen.
Das wäre sehr sinnvoll




Lesen hält ja nur auf
😄

also mein Vorschlag:
Ramm dir das Ding rein und fertig!

irgendeiner von denen die dich hinterher behandeln wird bestimmt mal in so nem Anatomiebuch geblättert haben
😎


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
hallogurke
Geschrieben

Also, mit Öl klappt das meiner Meinung nach am besten
Aber immer dran denken. vorsichtig sein. Nach und nach sich daran gewöhnen. Dann sidn 30cm kein Ding


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
mondkusss
Geschrieben

und am besten schon mal infomaterial über analinkontinenz besorgen....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Callaway1
Geschrieben

Warum willst du dir die Teile überhaupt so tief reinschieben??😮😕


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
TVJenny92
Geschrieben

mit Öl.... Nach und nach sich daran gewöhnen. Dann sind 30cm kein Ding


Welche Öle kann man da nehmen ? Massageöle, Speiseöl aus dem Hausgebrauch,...?
Irgendwelche anderen Tipps (Stellung, Dildo-Arten ?)

Warum...


Naja das ist wie mit dem dehnen vom Anus, man fängt klein hat Lust darauf es größer zu versuchen. So auch mit der Dildo-länge.

ein Anatomiebuch des Menschen lesen... Das wäre sehr sinnvoll


Schließmuskel - 2. Schließmuskel - abbiegung in Sigmadarm - Grimmdarm nach oben.
Wenn du mehr weißt... aber das bringt mich auch nicht weiter, es geht so tief, die Frage ist nur wie am besten anfangen ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Tristania_
Geschrieben

Warum respektierst Du das "Stopp" Deines Körpers nicht?

Für mich ist es mehr wie unvernünftig, eine Barriere überwinden zu wollen, die es nicht ohne Grund gibt.

Ich weiß nicht, ob da gleich Stuhlinkontinenz droht, aber gesund scheint es mir nicht zu sein.

Nicht alles, was hinein passt, muss auch zwingend hinein.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
TVJenny92
Geschrieben

Hm warum dann überhaupt Anal Sex, da ist ja eigentlich auch ein "Stopp" was nur durch Entspannung überwunden wird.

Das hier nichts mit "Gewalt" geht und man sehr langsam & vorsichtig sein muss damit nichts passiert ist mir schon klar.

Aber genau deshalb frage ich ja nach Erfahrungen, wie und mit was man am besten anfangen kann...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
gruenerWombat
Geschrieben


Bei meinen bisherigen versuchen war beim einführen eines Schlauches für einen Einlauf so nach 12-15cm ein "Widerstand" zu spüren, auch mit meinem normalem (etwas härteren) Dildo komme ich da nicht weiter. Vermutlich ist hier der "2. innere Schließmuskel" oder die Abbiegung in den Sigmadarm.


Eine anatomische Zeichnung wirst du im Netz wohl finden, der du entnehmen kannst, welche deiner Vermutung richtig und welche falsch ist. Wenn man nicht um die Kurve kommt, braucht es nichts Härteres sondern etwas Nachgiebigeres; wenn es an Verstand und Gefühl fehlt, würde ich da aber komplett abraten.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Tristania_
Geschrieben

Hm warum dann überhaupt Anal Sex, da ist ja eigentlich auch ein "Stopp" was nur durch Entspannung überwunden wird.


Dann dürftest Du auch keinen Vaginalsex haben. Ohne Entspannung läuft auch da nix.
Nur würde sicher -zumindest gehe ich davon aus ... - auch niemand auf die Idee kommen, die natürliche Barriere der Gebärmutter aufzudehnen, um tiefer zu ficken.

Nuja, is Dein Darm.




Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
hallogurke
Geschrieben

Es ist wie bei allem im Leben langsam anfangen sich dran gewöhne, und dann weiter machen. Dachte auch erst bei 2cm dicke ist Schluss . Lass dir zeit. Im Netz gibt es viele Spezielle Öle gerade für Anal. Und wie hier schon einige gesagt haben. wenn dir dein Körper sagt, es geht nicht, dann lass es


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SilentHill_
Geschrieben

Der Darm macht, glaube ich mal gelesen zu haben, nach 20 cm eine Kurve..,


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

eigentlich sollte dir doch schon dein verstand die antwort geben, wenn du mit einem dünnen, flexiblen darmrohr nicht weiter kommst...


bearbeitet von magnifica_70

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich glaube, der TE will unbedingt auf dem OP-Tisch landen.
Die Notaufnahmen im KH "freuen" sich immer, wenn sie eine Notfall OP vorbereiten und neue Variante des Unvernünfts operieren müssen
Aber wer in einem Buch über solche "interessanten" Notfälle ein ( von Vielen)"Held" sein will - unbedingt weiter schieben


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben

Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
feuchteFuge
Geschrieben

also auf jeden Fall nicht irgendwelche Öle.
Die greifen Latex an.
und wenn Du Dir da so nen "Rapsöl-eingeölten" Gummischlauch reinschiebst und der dabei porös wird ...
kannste demnächst Flöte spielen lernen, um alle Deine Löcher im Darm zuzuhalten, wenn Du Kacken musst

bei ner Endoskopie verwendet man Computer gesteuerte Geräte, die ihre Segmente präzise um die Kurve steuern.


a) also ich würd an Deiner Stelle mal in nem Gay oder Swingclub nachfragen,ob die Dir das mal erklären können,
da gibt's bestimmt Experten dafür.

b) außerdem kauf Dir vernünftiges Gleitgel. Auf Wasserbasis. Das reagiert nicht mit dem Material.
Wäre doch echt doof, wenn das Teil nach 45 min Tagen wie ne Klobürste aufsplittert.

wahrscheinlich kommst Du wegen dieser komischen webvideos auf die Idee, man könne 50 cm Würste in seinen Allerwertesten reinschieben.
Ich vermute aber, die haben ganz anderes Gerät als irgendwelche Gartenschläuche ...

aber sonst kauf Dir doch lieber nen Strappon und inseriere, welche TG sich die Zeit nimmt, um Dich durchzupimpern ;D
haste bestimmt mehr von .. ganz ehrlich


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
süssmitherz
Geschrieben

probier es mal mit
unterwasser sex
warmes Wasser entspannt den Körper


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ja, es handelt sich tatsächlich um den inneren (2.) Schließmuskel.
Den umgehen oder zu penetrieren bedarf einmal das wissen, das wenn dieser zu oft durch dildos oä gedehnt wird, es wirklich nicht mehr weit zur Inkontinenz ist.
Dieser ist nicht trainierbar wie ggf der am popo.
Und auch wenn er 20cm ca tief im Körper sitzt, sind 20cm letztlich nicht so viel, und dieser ist hauptsächlich dafür verantwortlich, das wir nicht schon beim laufen alles verlieren.
Und da du ihn ja wohl schon versucht hast zu durchdringen und das ohne Erfolg, sollte dir ein klares Zeichen deines Körpers sein, es zu lassen.
Denn auch der Körper macht sich bemerkbar, wenn etwas nicht sein soll.
Zumal es eh keine Gefühlsrezeptoren da gibt, das einzige was man fühlt ist eine Verdrängung der Organe, was meines Erachtens nichts an Lustgewinn bringt.
Der Anus ( arsch, po, after) ist ein empfindendes Organ welches durchaus stimulierende Reaktionen verursachen kann, auch beim Mann.
Das sollte doch reichen.
Auch ist der letzte Abschnitt des Darms mit der stabilste und kann einiges 'wegstecken', der Rest ist doch empfindlicher und kann leichter reisen oder platzen was unter Umständen tötlich sein kann.

Wenn es dennoch sein muss, enspannte Lage, viel gleitgel+oil (vertraglich bzw geeignet) und dünne weiche und biegsame sex toys verwenden.
Und viel Geduld und Einfühlungsvermögen mit sich selbst!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
gruenerWombat
Geschrieben

Offensichtlich ist "20cm" (in Worten: Zwanzig Zentimeter) nicht nur bei der Schwanzlänge ein sehr unterschiedlich interpretierbarer Begriff.

Statt hier im Forum zu fragen, sollte der TE dann doch mal lieber bei Wikipedia unter Anus nachschauen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
cuckoldpaar934
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo liebe Leute ...,medizinische Themen sollen nicht von laien dikutiert werden , so nett mancher auch erklären will mit angelesenen halbwissen ... sowas wie grosse gegenstände in den arsch einführen soll man auch in der erotik unterlassen .. hat mit erotik nichts zu tun liegt ja schon im perversen kranken bereich wobei mann da irgendwie im kopf nicht normal sein kann ..., ein Thema wo normale menschen nur kopschütteln können .... sowas geht zigmal gut und irgendwann wird ein nicht reperabler körperschaden entstehen ... liebe leute bitte nicht von som scheiss insperieren lassen .


bearbeitet von cuckoldpaar934

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
gruenerWombat
Geschrieben

Mit Wertungen wie 'kranker perverser Bereich', 'nicht normal' und 'hat mit Erotik nichts zu tun' für Vorlieben, die einem persönlich befremdlich erscheinen, wäre ich schon etwas zurückhaltender. Ansonsten ist der Hinweis sicher berechtigt.

Wenn man so gar keine Ahnung hat, ist solch ein Forum keine gute Quelle für Ratschläge.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich hab immer schon gesagt zu groß sollte "Er" nicht sein, sonst wird´s gefährlich.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

wird bestimmt nett für die eltern, wenn sie dann gefragt werden

" an was ist denn ihr sohn verstorben ? " und sie antworten müssen " weil er sich unbedingt 40 cm in den arsch schieben musste "
das wird das tagesgespräch in der ganzen region.
.... oder wenn eine not-op gemacht werden muss, solange andere schwerstkranke ohne selbstverschulden, warten müssen... und minuten zählen.
ich kanns ja verstehen dass manches reizen kann, aber ein bischen hirn einschalten, schadet bestimmt nicht.


bearbeitet von magnifica_70

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Eifel56
Geschrieben

Ich befriedige mich seit meiner Pubertät selbst anal und hab erst nach Jahren festgestellt dass es auch tiefer als ca. 15 cm geht und wieder Jahre später dass es auch tiefer als ca. 30 cm geht. Dass du sowas von jetzt auf gleich nachmachen willst, bloß weil du es mal gesehen hast, finde ich auch ein wenig merkwürdig.
Wie dem auch sei;
Spülen ist oft notwendig (Wenn auch längst nicht immer! Hat man festen Stuhl kann wenige Minuten nach dem Toilettengang alles blitzsauber sein), sehr hilfreich ist die Feuchtigkeit auf jeden Fall, vor allem in Verbindung mit wasserbasierendem Gleitgel. Gleitgel sollte man auf jeden Fall verwenden.
Aber ich würde auf keinen Fall versuchen den Stumpfen Schlauch einzuführen, es sollte schon etwas mit einer runden Spitze sein. Dabei bahnt sich meiner Erfahrung nach ein dickerer Dildo viel leichter selbst seinen Weg als ein zu schmaler und damit wieder spitzer. Für den Anfang eignen sich aber die Finger am allerbesten, da man sich mit denen halt eben einfach vortastet.
So merkt man dann auch dass die erste Barriere keinesfalls fest steht, sondern beweglich ist. Sie führt sowohl auf der Toilette als auch bei Erregung eine Transportbewegung von innen nach außen aus. So kann man sie langsam näher an den Anus massieren und dann vorsichtig versuchen sie mit einer Fingerspitze zu entspannen und schließlich zu durchdringen. Irgendwann kommt man mit zwei Fingern durch und irgendwann mit nem Dildo. Oberhalb der Barriere können dann wieder Verschmutzungen lauern, oder der Darm kann zumindest zu trocken sein um den Dildo weiter gleiten zu lassen. Also noch mal nachspülen, noch mal Gel auftragen.
So gehts dann weiter bis zur zweiten Barriere, welche wirklich nur "überwunden" werden sollte wenn der Darm es zulässt, was schlichtweg von der Tagesform abhängig ist. Man kann weiter Spülen und Gleitmittel hinzufügen, aber wenns nichts bringt sollte man aufgeben und es vielleicht an einem anderem Tag noch mal versuchen.
Ich bin übrigens der Meinung dass sich mitnichten der Dildo um die Kurve begibt, sondern der Darm begradigt sich. In wie weit das angenehm und/oder ungesund ist muss jeder selbst entscheiden.
Ich benutze Durex Play in der 200ml Flasche und einen DocJohnson Doppeldildo mit 45 x 4,5 cm. Kriege den ganz rein - wie gesagt tagesformabhängig. Ich weiß nicht was das maximum wäre, bin aber inzwischen auch vom Gedanken ab es herausfinden zu wollen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×