Jump to content

Wifesharing / HobbyZuhälter

Empfohlener Beitrag

Maria2466
Geschrieben

Du musst darauf ja nicht eingehen

  • Gefällt mir 2
ArabDortmund
Geschrieben

Wer seine Partnerin so verkauft, ist nur Geldgeil!! Es geht ihm nicht um den Spass, sondern darum seine Tasche zu fuelle. Solche Maenner lassen jeden Affen ueber die Partnerin, hautsache das Geld Stimmt!!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich denke auch das es um Macht geht. Da haben vielleicht die Herren Zuhause oder bei der Arbeit nicht viel zum melden und holen sich dann so ihr Machtgefühl.

  • Gefällt mir 1
valens-fidus
Geschrieben

Vielleicht ist das ja die Bedingung, die die Frau erfüllt haben möchte, wenn sie so etwas mitmachen muß/möchte/soll?! 💰💲👠

Maria2466
Geschrieben

Ich denke dass es die Frauen auch anmacht

Geschrieben

Geh mal lieber Pfandflaschen sammeln , würde ich da sagen....tzzzz...seine Frau verkaufen...

  • Gefällt mir 4
LieberVersaut
Geschrieben

Na das ist so ein Macht Ding von den Männern...wie ein Zuhälter zu bestimmen wie und mit wem man sex hat

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Wahrscheinlich fühlen sich viele Männer gerne mal als Zuhälter. Aber Geld braucht es für dieses Erlebnis nicht

  • Gefällt mir 1
ElFrivolio
Geschrieben

Ich könnte mir auch vorstellen, dass der "Kick" darin liegt: hey, der muss bezahlen und ich toller Hengst habe sie umsonst!

  • Gefällt mir 2
sveni1971
Geschrieben

Also ich kann durchaus von mir behaupten, begeisterter Wifesharer zu sein, aber Geld wäre für mich auf keinen Fall ein Reiz daran. Da müsste meine Frau schon sagen, sie würde es reizvoll finden und das glaube ich eher nicht. Wie es schon gesagt wurde, Geld gibt dem ganzen einen "verpflichtenden" Teil und das würde wohl eher die Lust daran nehmen.

  • Gefällt mir 1
Frank1973MK
Geschrieben

Ich find es auch ätzend sobald Geld fliesst, das ist dann wie im Puff. Verdirbt mir persönlich sich als Freier den Spass.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Von meiner Seite aus,kann ich mir Wifesharing gut vorstellen!

Eine Frau die von beiden Männern begehrt und respektiert evt. sogar von beiden "geliebt" wird!

Eine Hobbyhure sollte das machen was ich will,weil ich dafür zahle!

 

Von Seiten der Frauen gibt es aber auch Frauen die das "angeblich" verruchte einer Prostituierten spüren wollen und es ihnen eine Kick gibt!

Frauen genießen es aber auch wenn sie zwei Männer haben die sie begehren und es ihr so schmeichelt und ihr Selbstwertgefühl aufwertet!

 

Fühlt sich nicht JEDER begehrt wenn sie/er merkt dass ein anderer Mensch interesse an einem hat?

  • Gefällt mir 2
neugierigxxc
Geschrieben

Aus meiner Sicht macht man so was nur, wenn man Geld benoetigt!!! Einen Kick kann ich darin nicht sehen und es ist eine Art des Strichs. Die Frauen, die dazu gezwungen werden (koerperlich oder seelische) tun mir sehr leid! Wenn die Frau selber Geld fuer ihre Leistung verlangt und es ihr Spass macht, dann ist das was ganz anderes!

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Das sind Harz4 Empfänger bishen das Haushaltsgeld aufbessern wollen..

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Die Frauen machen es doch meist freiwillig mit . Oft verbessern sie damit ihre finanzielle Situation. DAS Paar sucht sich die Männer aus und kann somit bestimmen wer ran darf. Die Nachfrage ist gross. Bekam ich als Aussage auf Nachfrage eines Paares mal. Für mich ist es Prostitution. Ich kann keine Frau verstehen dies es für Geld macht. Es gibt 1000 andere Möglichkeiten Geld zu verdienen. Aber Beine breit machen ist halt einfacher. Ich möchte nicht Mal ein Mann der solche Dienste "nutzt".

  • Gefällt mir 3
Juli02
Geschrieben

Müssen doch irgendwie ihre zuhälter karren finanzieren 😂

Geschrieben

Wenn Du den Kick nicht verstehst, wirst Du auch die Erklärungen nicht nachvollziehen können. Ich habe das schon ab und zu getan mit Damen, die genau den Kick gesucht haben, nämlich als billige Nutte verscherbelt zu werden. Ich kann darauf verzichten, aber wenn's die Ladies doch aufgeilt ....

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich denke, da gibt es etliche unterschiedliche Konstellationen.

Zuerst müsste mal geklärt werden, ob die Frau überhaupt davon weiss, dass ihr Partner sie "vermietet".

Weiss sie es und macht sie es mit, kann auch dies wieder etliche verschiedene Gründe haben.

Taschengeld, mal wissen wollen wie das ist, Selbstbestrafung, Gehorsam ihrem "Besitzer" gegenüber, Geilheit, Rollenspiel, etc...

Und bei dem "Zuhälter" ist es dann auch wieder anders möglich.

Machtspiel, Unverfrorenheit, seine Partnerin demütigen wollen, Geldgeilheit, Rollenspiel, ihr mal diesen Wunsch erfüllen wollen, Geilheit, Marktwert seiner Frau testen, etc. Vielleicht gefällt/erregt es ih(m)n aber auch, zu sehen, was seine Partnerin für ihn tut. Es sind sogar mehrere Gründe möglich.

Und was ElFrivolio geschrieben hat, kann auch noch dazu kommen.

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich denke auch das es dabei um das Gefühl für die Frau geht. Beim Mann ist es die Macht sie zu verkaufen oder eben nicht. Ein Spiel halt. Das Geld kann man dann gemeinsam verprassen..... ;-)

  • Gefällt mir 2
Nitrobär
Geschrieben

Da ich mein Weib nicht share ,

nur was ganz Allgemeines  ein Vertrag bietet per se Sicherheit für beide Vertragsparteien .

Den " gravierenden Unterschied " ob eine Frau sich " nur so " oder gegen Bezahlung fremdficken läßt , kann ich nicht nachvollziehen . 

×