Jump to content

Trennung durch Ehrlichkeit zu meinen Neigungen

Empfohlener Beitrag

wahnsinns-beute
Geschrieben

Und ? Hat es dir was gebracht ? Bist du jetzt glücklicher ?

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

aha... hört sich eher an als wenn deine Ex die Spinnerin war?! Ich bitte dich wir haben 2017 und da wird doch sowas mal drin sein das man sowas machen kann, wenn man möchte.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Du hast Deine Frau also jahrelang mit anderen Männern betrogen? Ich glaub Deiner Frau ist es recht egal gewesen obs mit Mann oder Frau, Du hast sie betrogen. Und Dich auch. Selber schuld.

  • Gefällt mir 2
wahnsinns-beute
Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb Schlacksio99:

aha... hört sich eher an als wenn deine Ex die Spinnerin war?! Ich bitte dich wir haben 2017 und da wird doch sowas mal drin sein das man sowas machen kann, wenn man möchte.

Das wir in 2017 leben heißt ich, dass Frau tolerieren muss, dass ihr Mann fremdvögelt.. Für mich sind Bi Männer sexuell auch unattraktiv.

  • Gefällt mir 4
furnish
Geschrieben

Wenn ich das jetzt richtig verstehe möchtest du gelegentlich auch Sex mit Männer haben. Deine Frau hat dich geheiratet ohne diese Neigung zu kennen. Ich kann sie verstehen👍 Für mich gäbe es so auch keine Akzeptanz mehr.

  • Gefällt mir 4
wahnsinns-beute
Geschrieben
vor 42 Minuten, schrieb helenaczprivat:

Mann sollte solche sachen vor eine Heirat abklären. Dann erspart man sich Stress und Scheidung.

Manche entdecken sich erst später .... heißt auch Midlife Crises ...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hallo eine Frau die dafür kein Verständnis hat und dich noch erniedrigt. Tja die ist eine Beziehung nicht wert. LG

Wetchaos
Geschrieben

Und wo ist da jetzt die Frage?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hmmm, die Frage ist doch, wäre es nicht eh zu einer Trennung gekommen ... und hat Deine Ehrlichkeit das Ganze nur beschleunigt ... dann wiederum war es das Beste, was Du machen konntest ... just my 5 cent

BS-Affair
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb Wetchaos:

Und wo ist da jetzt die Frage?

DAS habe ich mich, trotz gruseliger Interpunktion, auch gefragt und versucht herauszufinden...

  • Gefällt mir 3
YoshiFtM
Geschrieben

Eine Fragestellung kann ich auch nicht erkennen.

Aber dennoch lieber TE : Vor der Heirat ehrlich ueber Neigungen und Wuensche reden waere fuer  beide Seiten besser gewesen.

Wir leben in einem Zeitalter, wo Reden ueber Sex kein Tabu mehr ist.

 

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Probier beides dann weist du was du willst

Eisi751
Geschrieben

Willst du jetzt die Bestätigung, dass du alles richtig gemacht hast? Was genau ist denn jetzt das Problem? 🤔

  • Gefällt mir 2
erbi69
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb binMann123:

Beziehungsprobleme bekommt man mit gute Rechtschreibung nicht im Griff.

Mann, das war nicht ernst gemeint 😂

SevenSinsXL
Geschrieben

Ja, welche Frage denn nun gestellt wird, würde mich auch interessieren.

Allgemein geantwortet, würde ich einen Mann, der mir seine Bisexualität verschweigt, auch nicht mehr wollen. Und das hat nichts mit dem Jahr 2017 zu tun, sondern mit meinem ganz persönlichem Empfinden, das sich nicht vom "modernen Zeitalter" beeinflussen lässt.

  • Gefällt mir 4
Engelschen_72
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb Lustigundneugierig83:

 vor 6 Monaten habe ich mich von meiner Frau scheiden lassen da sie.nicht mit meinem Neigungen zurecht kam.

Hat deine Frau denn VOR der Hochzeit von deinen Neigungen gewußt, wenn du sie zu der Zeit schon hattest.

Oder hast du diese Neigung erst während der Ehe "entwickelt"? @Lustigundneugierig83

vor 2 Stunden, schrieb erbi69:

Vielleicht lad es auch an der Rechtschreibung :)

Deine saublöden Kommentare in ernsthaften Diskussionen sind echt der Hit! :thumbsdown:

  • Gefällt mir 1
HotMama06
Geschrieben

Jeder soll seine neigung haben und wissen ob und wie wichtig sie ihm ist. Ich persönlich könnte damit aber auch nicht leben, wenn mein mann hin und wieder sex mit einem kerl haben will. Warum? Keine ahnung, aber es würde mich stören.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hoffe du hast ihr ein Blumenstrauß in die Hand gedrückt mit den Worten. Danke für dein langen Besuch 😊

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Sowas kommt vor. Wenn man nicht mehr zusammen harmoniert dann ist eine Trennung längerfristig gesehen unausweichlich.

Ich kann da beide Seiten verstehen. Und da wirst du auch kein "Die Alte ist Schuld und du bist das arme Opfer" von mir kriegen.

  • Gefällt mir 1
Saft-schlucker
Geschrieben

Ist schon irgendwie komisch, das es in einer Beziehung, Kein Problem ist wenn Sie Fotzen lecken will, dann soll der Mann dafür Verständnis haben, Aber wenn Der Mann mal sich mit nem Kerl treffen will um seine Neigung aus zu leben. Dann wird Ihm gleich jegliche Schimpfwörter an den Kopf geschmissen. Was für ein Heuchler er doch ist usw. Einfach lächerlich das Männer es Akzeptieren sollen, das Ihr Weibchen ne Muschi leckt, Aber es im gegenzug nicht Akzeptiert wird, das der Mann nen Schwanz lutschen will.

Geschrieben

Ich könnte das auch nicht und hätte wahrscheinlich genauso reagiert, bis auf das Beleidigen. Aber wenn Gefühle verletzt werden und man auf einmal das Gefühl hat, dass der, den man geheiratet hat, jahrelang etwas vorgemacht hat..

  • Gefällt mir 1
Engelschen_72
Geschrieben

@Saft-schlucker...

Kennst du die Frau des TE's oder woher weißt du, daß diese "Fotzen lecken" will? 🙄🙄🙄

  • Gefällt mir 2
×