Jump to content

Leben? Aber wie richtig...?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Zunächst einmal wie ich draufgekommen bin...
Also ein entfehrnter Verwandter ist am Freitag gestorben...43 Jahre in der Blütezeit seines Lebens - einfach so ... Herzschlag...
Trauer? Na ja, einmal im Jahr flüchtig gesehen, trotzdem geht es mir nicht aus dem Schädel. 43 Jahre...(ich hätte noch 9 Jahre) und dann?
Wisst Ihr, so leben wie alle, wie 99% aller Leute und dann hopps, oder Volldampf alles kann, nichts muss?
Rentenversicherung, Arbeit, um 17h Feierabend vorn Fernseher und ins Bett - 6h aufstehen and again...
Oder einfach leben, jeden Tag als obs Dein letzter wäre? Machen, was ich will, scheiß auf die anderen*schluck Wein trink* und einfach machen? Machen, was einem gefällt, wozu man gerade Lust hat, wonach einem der Kopf steht...
Wie sehts Ihr? Gibt es überhaubt die richtige Art zu leben?


onkelhelmut
Geschrieben

@TE

du hast mein Mitgefühl, leider passiert so etwas immer wieder.

Natürlich hat man im Trauerfall schnell diese Gedanken, man denkt drüber nach, ob er wohl angenehmere Zeiten, so etwas wie Ruhestand verdient hätte. Diese Gedankengänge sind normal.

Bezüglich deiner Idee, einfach das Leben zu geniessen, möchte ich eine ander Überlegung hinzufügen:

Der Durchschnittsmann wird heute fast 80 Jahre alt, du weisst selbst nicht, zu welcher Gruppe du gehörst. Wenn du nun aufhörsst zu arbeiten und einfach dein Leben geniesst, wirst du in 10 oder 20 Jahren feststellen, dass du in einem selbstverschuldeten Elend "vegetierst" und dann kaum noch eine Chance hast, daran etwas zu ändern.

Aus diesem Grund vergiss nicht, nach einer Zeit der Trauer geht das "normale" Leben weiter und es wäre für mich doch entsetzlich, daran zu denken, dass ich das Leben in vollen Zügen (vielleicht mit leerem Magen) geniesse, weil ich aus der aktuellen Situation heraus "mein Leben" einfach weggeschmissen hätte.

Onkel Helmut


Engelschen_72
Geschrieben

Ein Posting aus dem Bauch raus , gerade was mir jetzt durch den Kopf geht ...

Meine Freundin ist im Dezember 05 überraschend gestorben , Herzinfarkt mit 38 Jahren !
4 Kinder die zurückblieben , das jüngste damals knapp 5 Jahre alt .

Ich für mich weiß , daß ich das nie ganz verarbeiten werde , mir fehlt sie in vielen kleinen Momenten .
Und wenn ich eines " gelernt " habe ... lebe jeden Tag , als sei es dein letzter !

Heisst für mich , daß ich jeden Tag versuche zu geniessen , egal ob ich Stress habe , es mir phasenweise kacke geht , ich versuche mir bewusst zu werden , daß das Leben von jetzt auf gleich vorbei sein kann .
Seit ihrem Tod merke ich , daß ich mich verändert habe , wenn auch unbewusst .

Ich versuche , auch wenn es mir manchmal nicht gelingt , mein Leben so schön wie möglich zu gestalten , tue , was ich möchte , im Moment , nach was mir der Sinn steht .
Geniesse die Zeit mit meinen Freunden noch intensiver ...

- Kleinigkeiten machen die Summe des Lebens aus -


Geschrieben

es geht auch Beides ! Arbeiten und die Zukunft sichern, aber trotzdem jeden Tag auskosten und Spass haben ! Als vor 3,5 Jahren mein Mann plötzlich mit 41 Jahren gestorben ist, hat sich meine Sicht auf das Leben auch nachhaltig verändert !
Ich freue mich jeden Tag über das Leben, über kleine Dinge, schlage auch mal über die Stränge...lebe halt nach dem Lust-Prinzip...
aber trotzdem versuche ich, meinen Job so gut wie möglich zu machen, denn er gibt mir die (finanzielle) Freiheit, zu machen, was ich will...
ok, ich habe keine Kinder, und damit keine Verantwortung für andere Menschen zu tragen. Das gibt mir auch noch eine weitere gewisse Freiheit...
Ich mache auch ab und zu einen Fernsehabend, aber dann geniesse ich das auch ! Ich versuche halt, mir selbst jeden Tag eine Freude zu machen, und es schön zu haben...
Klingt das jetzt wirr ?
na wenigstens ICH weiss, was ich meine...lol


Geschrieben (bearbeitet)



Der Durchschnittsmann wird heute fast 80 Jahre alt, du weisst selbst nicht, zu welcher Gruppe du gehörst. Wenn du nun aufhörsst zu arbeiten und einfach dein Leben geniesst, wirst du in 10 oder 20 Jahren feststellen, dass du in einem selbstverschuldeten Elend "vegetierst" und dann kaum noch eine Chance hast, daran etwas zu ändern.


Onkel,
es ist nur so, dass Du es nicht beeinflussen kannst...
Fahre ich Morgen mit dem Mopet vor nen Baum bin ich weg...mit 34



Ich mache auch ab und zu einen Fernsehabend, aber dann geniesse ich das auch ! Ich versuche halt, mir selbst jeden Tag eine Freude zu machen, und es schön zu haben...
Klingt das jetzt wirr ?
na wenigstens ICH weiss, was ich meine...lol


Ich weiß, was Du meinst...aber ist der Tod Deines Mannes nicht das, was Dich dazu gebracht hat??


bearbeitet von pobiersmal
Engelschen_72
Geschrieben

@Pob ...

und genau deswegen sollte man sein Leben leben , es geniessen .

Ich gehe arbeiten , die freie Zeit die ich habe nutze ich , um es mir gutgehen zu lassen .
Sei`s Party feiern , auf der Couch lümmeln etc. , ich mache was ich möchte , was mir guttut .
Wie Zicke sagt , das " Lust-Prinzip " .

Und man sollte sich nicht zuviele Gedanken machen , was sein könnte , wenn ...

Ich hatte in den letzten 6 Jahren 3 Thrombosen , bin Schlaganfallrisiko Patient .
Na und ?
Mag sich derb anhören , aber ich schieb das weg .
Was soll ich mich mit Dingen belasten , die ich nicht ändern kann ?
Es kann immer von heute auf morgen vorbei sein ...


Geschrieben

ja, probiersmal, so blöd wie es klingt...ich bin/war in einer Selbsthilfegruppe für jung verwitwete, und wir leben alle viel bewusster (und schöner) seitdem...
Ich hab gestern in einer Eisdiele eine Szene erlebt: Ein Paar hat sich wegen Kleinigkeiten total angezickt, und sich gegenseitig den Tag verdorben, und ich dachte nur: menno, Leute, ihr habt Euch und ihr liebt euch, warum macht ihr euch das Leben so schwer und geniesst es nicht einfach, das ihr zusammen seid....


Geschrieben

@geli+zicke
genau das isses...
ey, ich sitz hier...mir gehts gut...habe eigendlich alles was ich will...
Aber
Ich will so viel, ich will alles, und noch mehr...
Warum?
Ich kanns nicht mal sagen warum

Früher war ich ganz anders?!?!


Engelschen_72
Geschrieben

Dir scheint aber doch irgendwas zu fehlen , wenn auch unbewusst .

Du solltest dir bewusst werden , was das ist .
" Tolles Leben " kann man lernen , Schritt für Schritt .

Boah , ich glaub das ist grad nix für mich , sorry


Geschrieben

Öhhm, nicht das das hier zum l_z Thread wird

Klar Geli, dass sind Dinge über die ich mir schon öfter Gedanken gemacht habe.
Ich lerns gerade Mit vollem Erfolg

Ich bin kein notorischer Selbstbemitleider, keiner, der nicht lebt, der sich nicht selbst liebt.

Der Pob, der manchmal halt dran zweifelt, obs alle so richtig ist


Geschrieben

Ich lass jetzt mal die Hexe raushängen....SELBSTLIEBE ist das Geheimnis ! Wie im innen, so im aussen....will sagen, wenn du mit dir selbst zufrieden bist, wird die Welt sich zu deiner Zufriedenheit verändern...
Als Einstieg lies doch mal die Bestellungen beim Universum von Bärbel Mohr

hey, es ist völlig ok, nach den Sternen zu greifen ! bewahre dir das, aber behalte das Bewusstsein dafür, was du schon hast, und geniesse das "hier und jetzt"
hmmm, klingt das jetzt schräg ? Dann bitte nachfragen !
Ich tu mich da immer etwas schwer, das zu erklären (lol, bei Muggeln)


Geschrieben

Pob

Kurztelegramm: 28 Verheiratet mit einundderselben Frau....4 Kinder.....7 Enkel......
dann wurde Krebs festgestellt.....8 Jahre lang alle Höhen und Tiefen mitgemacht...
dann reichte die körperliche Kraft nicht mehr aus der Krankheit Paroli zu bieten....Chemo etc... nutzte auch nichts mehr.....2 Jahre Pflege meiner Frau durch mich...

Gedanken gemacht, Versuche zu verarbeiten....etc......

Kann Geile72 und nette Zicke nur zustimmen: LEBE JETZT....ALS WÄRE ES DEIN LETZTER TAG und GENIESSE DAS LEBEN und zwar im HIER und HEUTE.


LGG

Joerdie
der wieder lebt


Geschrieben

Hi,
meine über alles geliebte Schwiegermutter ist im Jannuar plötzlich und unerwartet gestorben.


Kurz darauf habe ich meinen Friseurladen verkauft
Mein Schatz ist nach einem schweren Autounfall vor 7 Jahren in Frührente gegangen
Für uns war dies der Zeitpunkt unser Leben zu ändern und zu Leben

Wir Leben jetzt so wie wir möchten, ohne Druck und Zeit.
Im Moment verbringen wir unsere Zeit in Holland auf dem Campingplatz , mal sehen was wir im Herbst oder Winter machen , wir wissen es noch nicht

Aber es gibt nichts schöneres und wertvolleres als Gesundheit,Freizeit und eine intakte Beziehung

Gruß Gaby


Geschrieben

@zickeIch werds mir ordern bei amazon

Weist Du ich fühl mich einfach manchmal gefangen in meiner Umgebung....
Die sind mir alle zu normal

Zitat Nachbar: Ach Schatzi, lass uns doch heute mal nen Eis essen gehen...


Geschrieben

man kann viele schlüsse aus solch traurigen abschieden ziehen.... für mich gab es, als zwei meiner liebsten menschen viel zu früh gehen mußten, zwei wichtige erkenntnisse:
zum einen, wie ihr schon gesagt habt: LEBEN! JETZT!! jeden tag, ganz bewußt, nichts aufschieben, was ich machen will, was ich für mich machen will....
das andere, auch ganz wichtige: ich rege mich nicht mehr so sehr über unzulänglichkeiten bei anderen auf. man streitet über kleinigkeiten, tag für tag..... aber wenn der andere von heute auf morgen nicht mehr da ist, dann würde man alles dafür geben, wenn er nur wieder da wäre: er könnte krümeln wie das krümelmonster, mit fettigen fingern überall anpatschen, nie den klodeckel runterklappen, schraubverschlüsse immer nur halb wieder zudrehen, beim einkaufen dauernd die hälfte vergessen, seine dreckigen socken neben den wäschekorb schmeißen, alles egal, wenn er nur wieder da wäre....


Geschrieben

Hi,
sorry, kaufen geht nicht
Aber einfach den Mut aufbringen anders zu sein als andere , das geht
Auch wenn andere uns für verrückt erklären ,wir haben zu Hause ein Eigenheim mit Garten,aber wir verbringen unsere Zeit lieber im Wohnwagen , direkt am Wasser
Gruß Gaby


Geschrieben

Wisst Ihr was...
Ich freue mich, freue mich, dass es Menschen gibt, die ähnlich denken, wie ich...
...denen ich solche Fragen stellen kann, die offen und ehrlich antworten.
*fast Tränen wegwisch*
Ey, was ist das hier???? Ein Forum?? Freunde, die man noch gar nicht gesehen hat??

Ihr, die mich fast täglich aufs neue begeistern...

Pob


Geschrieben

lach, ich hab jetzt schon so einiges von dir gelesen, und langsam überlege ich,ob ich mich nicht mal durch münster escorten lassen sollte, soll ja ne nette stadt sein


Geschrieben

off topic:
Fischmarkt morgens um 5 ist auch sehr geil...


Geschrieben

re: off topic: jo, und ich hab ne Klappcouch, wenn du sie mit 2 Maine Coons teilen magst


Geschrieben

nochmal off topi:

Dat sind doch riesen Katzen


Wenn die mit mir auf dem Sofa(warum Sofa???) pennen (warum pennen???) wollen


Engelschen_72
Geschrieben

Es gibt Threads , die unter die Haut gehen , die mich berühren , dir mir zu denken geben , die mich bewegen .
Und das hier ist so einer und ich find`s klasse !

Das Leben ist so kurz , keiner von uns weiß , wann`s für einen selber vorbei ist .
Wenn ich irgendwann mal gehe , dann möchte ich sagen können ( ja ich weiß , das geht ja dann nicht mehr *g* , aber ihr wisst wie ich`s meine ) ...

" Ich hab mein Leben geliebt , genossen und so gestaltet , wie es für mich schön war "


Geschrieben (bearbeitet)

ja eben...
escort ohne sex ....also Klappcouch, und meine Tiger halten Wache !!
So, und nu muss ich in die heia, morgen früh kommt der Tischler für mein Fenster ( siehe Heimwerker-frage-thread)
gute Nacht zusammen !

@ geile: ja, geht mir genauso, und das Leben ist schön ! Trotz Allem, oder gerade deshalb !


bearbeitet von netteZicke
linguafabulosa
Geschrieben

*räusper*

Ihr wollt nicht wirklich den Aufzug gelle? Darf ich euch drauf hinweisen, dass das PN-System funktioniert?

Lingua - Team poppen.de


Geschrieben

Geli
ich hab da heute auch mit meiner Ma lange drüber gesprochen....

ohh gott Lingua

Öhm Geli, Du hast Post!!!

Also bitte nur noch on topic!!!!!

Die Mods, die sind ja aber auch immer lange wach


×