Jump to content

Fremdes Sperma in der Ehefrau

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

am sack die leute echt

Geschrieben

Wenn ich fremdes Sperma in meiner Partnerin finden würde, wäre es meine Ex! :jumping:

  • Gefällt mir 3
ric18
Geschrieben

Also ich finde wenn die Person das nicht möchte sollte man es auch Akzeptieren weil die Gesundheit geht vor

Geschrieben
Am 22.1.2017 at 13:42, schrieb Rolfi:

Wenn es der feste Hausfreund ist und ALLE sich haben testen lassen!

Warum nicht?

Aber ganz fremdes Sperma? :dr_love:

So sehe ich es auch.

 

Geschrieben
Am 22.1.2017 at 12:47, schrieb DevoNielle:

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht nachdem eure Frau das erste Mal fremdes Sperma in sich hatte??

das Risiko wäre mir einfach zu hoch, warum willst du riskieren dir den Tof zu holen ?

  • Gefällt mir 1
student1986ch
Geschrieben

Wir können unseren zwei Vorrednern nur zustimmen. 

Bezüglich Risiko, wir kennen die Zahlen nicht auswendig, aber wie viele Personen mit HIV und wie viele ohne gibt es auf der Welt? Gem. Wikipedia liegt die Quote bei ca. 0.52%. So wie hier geschrieben wird, hat jeder zweite HIV oder wenn man das Beispiel des russischen Roulette beteachtet einer von 6, also 16.67%. 

Wir möchten auf keinen Fall das Risiko herunterspielen oder jemanden dazu bringen ungeschützten Verkehr zu haben. 

Falls jemand tatsächlich Sex mit wildfremden Menschen praktiziert, dann kann die- oder derjenige auch einfach mal nachfragen wie es mit Krankheiten ausschaut. Dass eine infozierte Person, andere gezielt ansteckt, hoffen wir jetzt nicht. 

 

Fazit, wenn man das Köpfchen ein wenig einschaltet, kann u.E. auf den Gummi mal verzichtet werden. Wir machen es auch nur mit Personen die wir jahrelang kennen und haben somit keine Bedenken.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Sehe das auch wie mein Vorredner. Statistik ist in diesem Fall wunderbar ;)

siefuerihn27419
Geschrieben

Für uns ist es eine unserer geilsten phantasien. Der Gedanke, dass sie von unserem Hausfreund besamt wird macht uns tierisch an, wenn wir uns gegenseitig heiß machen und ich ihr beschreibe, was wir das nächste mal mit ihr anstellen werden.

in der Realität läuft aber alles Safe...

  • Gefällt mir 3
Joe_2016
Geschrieben
Am 22.1.2017 at 12:47, schrieb DevoNielle:

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht nachdem eure Frau das erste Mal fremdes Sperma in sich hatte??

Was für Erfahrungen soll man da gemacht haben?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Fremdes Sperma in meiner Frau. Ne das geht gar nicht!

 

Am 6.10.2017 at 14:49, schrieb Joe_2016:

Was für Erfahrungen soll man da gemacht haben?

Vielleicht wenn sie Doggy gebumst wird, er drunter liegt und ihm dann das Sperma ins Gesicht kleckert...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Am 22.1.2017 at 13:57, schrieb MrMrs_Forestier:

Super tolle Aussage " wir kennen unsere Mitspieler schon länger "????

Na klar! Weil die ja nirgends woanders rumvögeln. Wer's glaubt!!!

Gibts doch einfältige Menschen. 

Manche Leute müssen sich halt gewisse Dinge einreden um weiter zu leben;). 

Ich finde es auch leichtsinnig und gefährlich. Klar fühlt es sich natürlich besser an, aber das wäre mir das Risiko nicht wert. 

  • Gefällt mir 1
Jo1960
Geschrieben

Das kann ich sehr gut verstehen. Mir hat's bei einer Ex auch sehr gefallen. Meine jetzige Freundin traut sich leider (noch) nicht...

  • Gefällt mir 1
Weehhl
Geschrieben

Wenn es meine Frau wäre dann denke ich hätte sie den Sperma als letztes drinne Denn der kommt nicht von alleine dort hin Fehler Nummer eins und Fehler Nummer zwei wäre das nach hause kommen der Frau :) 

Geschrieben

wenn meine ehefrau ( falls ich ma eine frau heiraten sollte ) sperma in sich hat wäre das ok, ich hätte sie dann nämlich nur aus steuerlichen gründen geheiratet und hätte keinen sex mit ihr.

raissa
Geschrieben

Wenn erst mein Freund reinspritzt und dann ein anderer den Samen meines Freundes, in meine Po-Muschi "einmassiert" ist das Ok.

Wenn erst der andere reinspritzt und mich dann mein Freund fickt, bekomme ich irgendwann Probleme mit dem "Zugehörigkeitsgefühl".

Bei mir wirkt sich das Sperma der Männer, auf meine Psyche aus.

 

Passiert das öfters, "gehöre" ich irgendwann dem Anderen und nicht mehr meinem Freund...

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb raissa:

Passiert das öfters, "gehöre" ich irgendwann dem Anderen und nicht mehr meinem Freund...

nachvollziehbar ... wenn es immer der selbe "fremde" ist ..

um nicht einem anderen zu gehören, der dich durch mehrfaches fremdbesamen in "Besitz nimmt", ist es wichtig, die Herren oft zu wechseln ..

  • Gefällt mir 4
×