Jump to content
Precious23

Nur gedankenlos oder unhöflich, wenn man seinen Namen nicht preisgibt??

Empfohlener Beitrag

Engelschen_72
Geschrieben
vor 36 Minuten, schrieb ricaner:

:flushed: Ist es nicht egal ob man bei der ersten Mail nun mit dem Nicnamen oder mit dem Realnamen unterzeichnet???

Also mir ist das persönlich völlig schnuppe.... :smiley:

Geht mir ganz genauso!

Geschrieben

Warum soll alles im ersten Moment bereits passieren?

Geschrieben

Anonymität bringt keine Beziehungen zu stande, Mann oder Frau sollte  schon Wissen mit wem man es zu tun hat,immerhin gehtes um das Intimste was man zu bieten hat:Und manchmal entwickelt sich etwas zu dem man stehen muss!

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb oOTiffanyOo:

Warum soll alles im ersten Moment bereits passieren?

Es geht gerade um den einfachen Vornamen...nicht um das sich bücken oder "ey..figgn?"

;)

Geschrieben (bearbeitet)

Ich fänd es extrem unhöflich und "würg", wenn mich mein Gegenüber so unter Druck setzen würde.

Je kleiner die Stadt ist, in der man lebt und je seltener der Vorname, den man trägt, desto größer die "Gefahr" erkannt zu werden. Es soll nämlich Leute geben, die sich erst einmal unterhalten wollen, bevor sie sich zeigen möchten. Die erst einmal Vertrauen fassen müssen, bevor sie über ihre geheimen Neigungen reden können. Die erst einmal sehen wollen, ob die Person am anderen Ende nicht vielleicht ein scheiß Mensch ist, bevor sie ihren Namen verraten. Ich sag auch nicht jeder x-beliebigen Person meinen Klarnamen. Den muss man sich "verdienen".

bearbeitet von switchubby
Flüchtigkeitsfehler
  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)

Ich nenn meinen richtigen Namen auf solchen Seiten/Portalen nicht  sofort! Warum auch?Nachdem dem sich nach einer gewissen Zeit herausfiltert das wir auf der gleichen Welle reiten und es vielleicht zu mehr kommen kann......!Ist es ja selbstverstaendlich sich mit seinem echten Namen anzusprechen.(anzuschreiben)

Wenn ich mal jemanden anschreibe dann langt erstmal nur der Nickname ,wenn das ein User bzw ein Mensch nicht versteht ! Muss er/sie damit Leben und nicht ich:)

Bin ein Unhoeflicher User(Mensch)bestraft mich dafuer:flushed:

bearbeitet von Slowfake
  • Gefällt mir 1
gimmecoc
Geschrieben

:-) finde ich auch lustig! Wenn man schon hier um Sex-Äffare sucht, was ist noch zu verbergen? Es sei denn, man wäre ein Politiker oder Royalty.. tja, manche nehmen sich hier viel zu ernst und wichtig!

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

Ich denke es ist schlichtweg immer noch ein gewaltiger Unterschied ob Bekannte oder sogar Verwandte mich

oder ne Frau hier finden , also Frage ich irgendwann bei intensiverem mail-Kontakt und wenn der Nick

sich nicht so wirklich als Anrede eignet , nach dem Vornamen oder von mir aus einem Namen , der eine nette Anrede möglich macht .

Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Minuten, schrieb gimmecoc:

:-) finde ich auch lustig! Wenn man schon hier um Sex-Äffare sucht, was ist noch zu verbergen? Es sei denn, man wäre ein Politiker oder Royalty.. tja, manche nehmen sich hier viel zu ernst und wichtig!

 

Viele sind nur Vorsichtig gibt genug Spinner

bearbeitet von Slowfake
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Wie wichtig ist der Name ? Vor allem hier in diesem Portal ? Was geschrieben wird muss nicht alles echt sein. Egal ob Walter, Uwe, Kai oder anders ......... Wichtig wirds erst, wenn es zum Realen Treffen kommt.

gimmecoc
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Slowfake:

Eben nicht !

Viele sind nur Vorsichtig gibt genug Spinner

Dein Profil sagt schon alles - slow und noch fake. :smiley:

  • Gefällt mir 1
mondkusss
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb switchubby:

Je kleiner die Stadt ist, in der man lebt und je seltener der Vorname, den man trägt, desto größer die "Gefahr" erkannt zu werden.

ich finde es witzig, wenn so etwas ausgerechnet von jemandem kommt, der ein so gut erkennbares gesichtsbild im profil hat...oder meinst du wirklich, das schwarze strichlein über die augen schützt dich davor erkannt zu werden:smirk:

  • Gefällt mir 4
Gattaca266
Geschrieben

Ich denke, man outet sich bestimmt nicht komplett, wenn eine persönliche Nachricht mit “Liebe Grüße + Vorname“ endet.....dabei ist es ja auch nicht immer sicher, ob jemand seinen richtigen Vornamen preisgibt. Ich finde es einfach angenehmer...persönlicher, wenn ich bei der Beantwortung einer Nachricht denjenigen auch mit einem “normalen“ Vornamen ansprechen kann....egal ob es nun der richtige ist oder halt nicht. Ist jedenfalls besser, als ein “Hallo Geile S....XYZ“...oder was hier sonst noch so als Profilnamen herumgeistert. Aber gut....ob es nun unhöflich ist seinen Namen erstmal nicht preiszugeben, mag ich nicht beurteilen, da solche Plattformen eigene Gesetze haben und was in der “realen“ Welt eigentlich normal ist, hier keine oder kaum Anwendung findet. Ich finde es eigentlich sehr viel unhöflicher, von jemanden zu verlangen, seine Galerie zu öffnen, seine eigene aber unter Verschluss zu halten. Wer wissen möchte, wie der andere aussieht, um evtl. zu entscheiden, ob ein weiterer Kontakt sinnvoll ist, sollte dem anderen auch diese Chance geben....hat etwas mit fair play zu tun.

  • Gefällt mir 3
BerlinerMaedchen
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb gimmecoc:

:-) finde ich auch lustig! Wenn man schon hier um Sex-Äffare sucht, was ist noch zu verbergen? Es sei denn, man wäre ein Politiker oder Royalty.. tja, manche nehmen sich hier viel zu ernst und wichtig!

Oh wow...Das ist mal eine Aussage. Vorallen  wenn man sich nur virtuell kennt. ...

ricaner
Geschrieben
vor 34 Minuten, schrieb raubtierbaendiger:

Es geht gerade um den einfachen Vornamen...

Da kommt es aber auch etwas auf den Vornamen an.... :smirk:

Ich hab z.B. einen Vornamen den es damals hier  Deutschland für mein Jahrgang eher selten bis garnicht gab.... :smiley:

  • Gefällt mir 2
gimmecoc
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Saillady:

Oh wow...Das ist mal eine Aussage. Vorallen  wenn man sich nur virtuell kennt. ...

Nur virtuell - das heisst, man kann davon ausgehen, dass dein Profil fake ist, und von daher zu einem Date wird nie geben, stimmt? Dann besser Finger weg von solchen..

BerlinerMaedchen
Geschrieben
Gerade eben, schrieb gimmecoc:

Nur virtuell - das heisst, man kann davon ausgehen, dass dein Profil fake ist, und von daher zu einem Date wird nie geben, stimmt? Dann besser Finger weg von solchen..

Du hast mich wohl missverstanden. Du erlaubst dir hier Aussagen, ohne nur einen von uns zu kennen. ..

 

Und übrigens.. Mein Profil ist ziemlich echt. Und wenn das deine einzige Argumentation  ist...gähn. 

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

@Saillady

Vor Allem ist ein genannter Vorname nu echt der ultimative " Nicht-fake-Beweis " :crazy:

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Also ich Handhabe das so: bin so "egoistisch" und gebe mich dem Preis, dem ICH es möchte..... Heißt, nicht jeder bekommt alles zu sehen, ob das Name oder gesichtsbilder sind. Das hat nix mit Unhöflichkeit zu tun. Schwätz mich in der disse jemand an binde ich dem auch net SOFORT meinen Namen auf en Bauch.... Davon ab gibt es hier viel zu viele Spinner..... Ich bin mir so viel wert, das ich mich nur meinen Wunschkandidaten preis gebe............. Ach ja, und wer danach quengelt, mit dem habe ich auch keine Lust mehr weiter zu schreiben.....

  • Gefällt mir 2
supermasseurHH
Geschrieben

Nein, Du bist nicht zu empfindlich - das ist wirklich unhöflich - sowas landet bei mir nach dem Lesen in den Papierkorb ... da hab ich auch gar keine Lust mehr irgend etwas aufzubauen ...

Geschrieben (bearbeitet)

Wer Christian oder Anna heißt, kann das mit dem Namen einfach leichter entscheiden, als eine Person, die Zhongbo oder Sumaya genannt wurde.  Wer man dann noch Haustiere, Kinder und z.B. einen Beruf im sozialen Bereich hat, ist einfach angreifbar/er!

Ich muss da noch einmal zum Thema "Sicherheit" sagen:

Manche Leute sind echt Traumtänzer. Selbst der Nickname und ein Profilfoto reicht schon. Einfach mal den Nickname googeln oder durch sämtliche Flirtportale browsen. Gucken, was die Person in den Foren so über sich preisgibt. Es gibt hier und da ne kleine Info, die sich dann am Ende zu einem Gesamtbild zusammenfügt. Oder die Profilbilder über die Google-Rückwärtssuche auslesen Und zack hat man einen Überblick, wo die Person die überall noch so benutzt. Dadurch hat man dann z.B. ggf. schon den Klarnamen. Wenn die Person dann noch ne Domain hat, hab ich quasi schon die Adresse herausgefunden. Uuuuund soooo weeeeiter ... Wo lebt ihr alle? Es gibt eh kaum Sicherheit. Ein Informartiker hat sich z.B. Zugriff zu meinem Handy verschafft. Geht alles.

Wenn man mit sehr vielen Menschen kontaktet, dann steigt auch immer die Gefahr, dass mal ein/e Psycho dabei ist. (Allerdings behaupte ich, dass das nichts mit Sexseiten zu tun hat, sondern auf jedweden Plattformen im Netz passieren kann.) Ich als "promiskuitive" Frau, die mit vielen Menschen über Fantasien schreibt o. viele Männer trifft, bin einfach "gefährdet", einem Menschen über den Weg zu laufen, der mir nicht gut tut. Wenn man sich viel online aufhält, dann hat man ab einem bestimmten Punkt einfach genug Scheiße erlebt. Ich bin nicht paranoid, sondern einfach der Sache überdrüssig. Mein Tipp an euch: Möglichst keine Bilder doppelt benutzen, keinen Nickname mehrfach verwenden und Klarnamen und richtige Nummer erst nach einer ganzen Weile rausrücken. Schafft euch lieber ein Zweithandy (mit Zweitnummer) an, das nix kann.

Edit:

vor einer Stunde, schrieb mondkusss:

ich finde es witzig, wenn so etwas ausgerechnet von jemandem kommt, der ein so gut erkennbares gesichtsbild im profil hat...oder meinst du wirklich, das schwarze strichlein über die augen schützt dich davor erkannt zu werden:smirk:

Und ich finde es lächerlich, dass manche Menschen allgemein geschriebene Sätze auf die persönliche Schiene schieben müssen :D 1. Mir ist es herzlich egal, ob mich hier eine Person (auf 'nem verfremdeten Bild) erkennt, die mich eh schon kennt. 2. Hier ging es um Klarnamen in der ersten Mail. Man kann sich nämlich auch für Leute stark machen, wenn man selbst nicht unbedingt betroffen ist. Mal so ganz allgemein. ^^

bearbeitet von switchubby
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Immer wieder lustig, die Geheimniskrämerei und den Vornamen.

Googlehandy, googletv, FB, ....und dann Angst, entdeckt zu werden.

Der Vorname spielt dabei eine völlig untergeordnete Rolle.

Wer wirklich sucht, findet immer.

Geschrieben (bearbeitet)

Kommt es nicht auf den Inhalt eines Anschreibens an ? Mir ist schnurzpiepe ob jemanand bei 'willst figgen' seinen Emil runtersetzt ! :joy: Ausserdem, wenn kein bzw. nur der Nickname druntersteht , braucht man auch nicht gruebeln ob eventuell ein 2. oder 3. Name auftaucht !:D

bearbeitet von tina410
  • Gefällt mir 1
Devotin9
Geschrieben
vor 43 Minuten, schrieb raubtierbaendiger:

Immer wieder lustig, die Geheimniskrämerei und den Vornamen.

Googlehandy, googletv, FB, ....und dann Angst, entdeckt zu werden.

Der Vorname spielt dabei eine völlig untergeordnete Rolle.

Wer wirklich sucht, findet immer.

Bullshit, was du uns da unterstellst.

Vorsichtige Menschen wie ich benutzen keiner dieser Dienste.

  • Gefällt mir 1
in10thief
Geschrieben

Es gibt Namen und es gibt Sammelbegriffe. Habe ich den Eindruck, der Kontakt wird nicht weiter vertieft, nenne ich mich Sabine, Melanie, Anna, Maria oder wähle einen anderen Sammelbegriff weil es meinen Namen tatsächlich nur einmal gibt. Manchmal setze ich nur einen Anfangsbuchstaben unter mein Schreiben. Ich möchte nicht, dass jemand, mit dem ich zunächst nur "oberflächlich" in Kontakt trete, mit einem Klick meinen Nachnamen und meinen Arbeitgeber erfährt. Das sind Dinge, die ich gerne selbst über mich preis gebe und zwar genau dann, wenn ich es für richtig halte. Wenn sich der Kontakt vertieft, nenne ich einen Spitznamen, schreibe aber dazu warum und dass es meinen "echten" Namen nur im persönlichen Kontakt gibt. Das kann durchaus auch ein Telefonat sein und nicht unbedingt ein Treffen. 

  • Gefällt mir 3
×