Jump to content
ChrisBer

Warum kommen selten Dialoge über Vorlieben in den privaten Nachrichten zustande?

Empfohlener Beitrag

ChrisBer
Geschrieben

Die Möglichkeit sexuelle Vorlieben per Klick im Profil erscheinen zu lassen macht vieles einfacher. 

Habe den Eindruck hierüber wird in privaten Nachrichten selten diskutiert. 

Bei Treffen können sich einige nicht mehr daran erinnern was im Profil steht. 

Eure Erfahrungen ? 

 

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb ChrisBer:

Die Möglichkeit sexuelle Vorlieben per Klick im Profil erscheinen zu lassen macht vieles einfacher. 

Habe den Eindruck hierüber wird in privaten Nachrichten selten diskutiert. 

Bei Treffen können sich einige nicht mehr daran erinnern was im Profil steht. 

Eure Erfahrungen ? 

 

Stehen im Profil, was gibt's da zu diskutieren?

Treffen kommen nicht vor, über das Erinnerungsvermögen kann ich also nichts berichten.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Frag doch gleich ..."ficken?"....das ist vom Niveau her die richtige Richtung...

  • Gefällt mir 3
kismet23
Geschrieben

Eben, mit der Angabe: Dominat (beliebige Vorliebe einfügen) ist doch jeder Spielraum weg, kein Grund das näher zu beleuchten, jeder hat doch die selbe Definition im Kopf und wird genauso wie erwartet handeln. Kein Grund darüber zu sprechen.

69alternative69
Geschrieben
vor 48 Minuten, schrieb geniesserin56:

Meine ganz persönliche Erfahrung ist im Übrigen, dass ich gar keine Lust mehr habe, dieses Thema auszuwalzen, solange ich nicht jemanden auch im persönlichen Treffen angenehm genug dafür finde. Da dienen mir die Angaben im Profil lediglich als Anhaltspunkt dafür, ob es eine grundsätzliche Übereinstimmung der Interessen geben könnte.

Sehe ich genauso. Die Vorlieben im Profil dienen dem ersten Abchecken ob es überhaupt was werden könnte. Ich würde z.B. keine Frau, die dort "Weibliche Dominanz", "Atemspiele", "KV" oder ähnliches stehen hat kontaktieren. Passt einfach nicht. Alles andere will ich eher im persönlichen Treffen besprechen. Und doch, die gibt es...

  • Gefällt mir 3
MGer1971
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb ChrisBer:

Die Möglichkeit sexuelle Vorlieben per Klick im Profil erscheinen zu lassen macht vieles einfacher. 

Was wird einfacher gemacht?

 

Ich finde die hier angebotene Vorliebenangabe zu undifferenziert und damit missverständlich. Das ist ein Grund, weshalb ich sie nicht nutze.

Interessanter wäre für mich eher eine "geht gar nicht"-Angabe.

Bei gegenseitigem Interesse, kann man seine Vorlieben immer noch austauschen/mitteilen.

  • Gefällt mir 5
geniesserin56
Geschrieben
vor 30 Minuten, schrieb kismet23:

Eben, mit der Angabe: Dominat (beliebige Vorliebe einfügen) ....., kein Grund das näher zu beleuchten,

Ganz genau!

Wenn sich jemand als "dominat" bezeichnet, erübrigt sich sowieso jede weitere Unterhaltung. :P

 

Vielleicht zielt der TE mit seinem Wunsch nach Diskussion ja aber auch auf die Gruppe derjenigen, die dann plötzlich doch noch etwas Passendes aus dem Zylinder zaubern, wenn man sie taktvoll daraufhin weist, dass ihnen da doch möglicherweise eine erhebliche Diskrepanz der angegebenen Vorlieben entgangen sein könnte. Oder in other words: so weit sind sie im Studium des Profils überhaupt gar nicht erst gelangt... *rolleyes*

  • Gefällt mir 3
ChrisBer
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Upcoming_Storm:

Treffen kommen nicht vor, über das Erinnerungsvermögen kann ich also nichts berichten.

Lol,  der war gut :)

Nach etwa 1000 Mails wirst auch Du hier mit einem Treffen beglückt.

Geschrieben
Gerade eben, schrieb ChrisBer:

Nach etwa 1000 Mails wirst auch Du hier mit einem Treffen beglückt.

Wenn ich zu den vielen Mails die ich jeden Tag lesen muss hier auch noch 1000 lesen muss, dann wird verzichte ich dankend. :D

  • Gefällt mir 1
Lust-ohne-Frust
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden, schrieb ChrisBer:

Warum kommen selten Dialoge über Vorlieben in den privaten Nachrichten zustande?

Die Möglichkeit sexuelle Vorlieben per Klick im Profil erscheinen zu lassen macht vieles einfacher. 

Habe den Eindruck hierüber wird in privaten Nachrichten selten diskutiert. 

Bei Treffen können sich einige nicht mehr daran erinnern was im Profil steht. 

Eure Erfahrungen ? 

 

Als Normalo hast du nur die Möglichkeit bestimmte Vorlieben auszuwählen. Eigene Vorlieben einzugeben, war mir nicht möglich. Wenn ich denn schon im Profil welche angegeben habe, wieso sollte ich dann noch in einer PN darüber diskutieren? Das kannst du immernoch bei einem Treffen oder Folgetreffen machen. Wer sich dann nicht mehr erinnert, dass kann Vergesslichkeit oder Desinteresse sein. Ich ziehe die sexuelle Körpersprache immer vor, als jedes erotische Gedicht.

 

bearbeitet von Lust-ohne-Frust
  • Gefällt mir 1
PaarHNS
Geschrieben

Nun ja, da steht vielleicht einfach das Wort Anal. Das sagt doch klar aus dass du dich in den Arsch ficken lässt.

Es sagt nicht aus, dass du das gerne mal probieren würdest, dir aber darüber noch keine  Gedanken gemacht hast was dabei so alles auf alle Beteiligten zu kommt.

Da klären wir doch lieber vor einem Treffen ob es Sinn macht jemand vielleicht nur deswegen zu kontaktieren weil uns vielleicht gerade diese Vorliebe taugt nur um dann hinterher festzustellen, dass sie noch nie einen Schwanz im Arsch hatte...

 

Ob sich jemand nur an den Vorlieben aufgeilen will merkt ihr doch sofort wenn mehrmals insistiert wird und jemand alles genau wissen will.

 

 

mieh001
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb magnifica_70:

das halte ich für völlig unnötig über sexuelle vorlieben zu diskutieren

Dem kann ich mich nur anschließen

Wenn mir einer im ersten Anschreiben gleich seine sexuellen Fantasien aufs Auge drück, hat er schon verkackt 

  • Gefällt mir 4
ispy36
Geschrieben

diskutiert wird nicht alles.  aber sich austauschen, dabei kommunikative grenzen hinter sich lassen....

in meiner kommunikation, in den dialogen die ich erlebe findet sowas ganz selbstverständlich statt.

und das obwohl ich keinen teppich an vorlieben angehakt habe.. verkehrte welt :-D

 

  • Gefällt mir 1
Seelenwanderin
Geschrieben

Sexuellen Vorlieben sind Anhaltspunkte, nicht mehr und nicht weniger. Natürlich möchte ich diese weitgehend erfüllt bekommen bzw. lese, was meinem Gegenüber gefallen könnte.

Wer also Profile liest und nicht nur Bildchen guckt, der weiss auf was man sich einlässt/einlassen könnte. Also diskutiere ich nicht in Nachrichten. Es ergibt sich in der Kommunikation, im Austausch der Nachrichten oder späteren Telefonaten.

  • Gefällt mir 2
YoshiFtM
Geschrieben

Anstatt darueber zu diskitieren, was man mag sollte man eher vor einem Date abklaeren, was die NoGos sind.

Ich habe viele Vorlieben, aber sie sind nicht alle im Profil zum anklicken da.

Warum: Weil ich nicht jede Vorliebe mit jeden Menschen ausleben moechte.

Vorlieben sind ja schliesslich keine Standardts, die man garantiert bei einem Treffen abarbeitet nur weil sie im Profil stehen.

  • Gefällt mir 3
Nitrobär
Geschrieben

Wenn es sich ergibt warum nicht über bestimmte Vorlieben " diskutieren " ,

aber mal garantiert nicht im Erstkontakt , sondern wenn mit Leuten mit Denen ich schon länger schreibe

und wen es sich dann halt mal ergibt .

Sollte sich ein date anbahnen sehe ich das dann eher als Vorspiel und nicht als Diskussion .

Nefy369
Geschrieben

Die Vorlieben hier im Profil sind doch ehr eine grobe Richtung. Was bei einem Treffen dann tatsächlich umgesetzt wird kommt auf das Gegenüber und die Situation an. Es ist ja glücklicherweise nicht immer das gleiche Schema.

  • Gefällt mir 1
DickeElfeBln
Geschrieben (bearbeitet)

....weils Blödsinn ist, mit jeder Brieffreundschaft darüber zu "diskutieren" ...wieso muss ich da eigentlich drüber diskutieren???

Und weils geschrieben und geklickt Wort eh unwichtig ist, denn erst wenns beim Kaffeedate kribbelt wirds vllt...... interessant, selbst beim unkribbligsein geht's det Gegenüber nix an....

bearbeitet von DickeElfeBln
Ein n war wech
  • Gefällt mir 4
Trallala66
Geschrieben

....weil ich zwar im Profil einen groben Anhaltspunkt biete, aber nicht mit jedem Hans und Franz ins Detail gehen mag. Is doch loooogisch, oder? ;)

  • Gefällt mir 3
mondkusss
Geschrieben (bearbeitet)
vor 21 Stunden, schrieb geniesserin56:

Meine ganz persönliche Erfahrung ist im Übrigen, dass ich gar keine Lust mehr habe, dieses Thema auszuwalzen, solange ich nicht jemanden auch im persönlichen Treffen angenehm genug dafür finde. Da dienen mir die Angaben im Profil lediglich als Anhaltspunkt dafür, ob es eine grundsätzliche Übereinstimmung der Interessen geben könnte.

hätte ich für mich nicht besser ausdrücken können:thumbsup:

und jemand, der mir gleich anhand dieser vorlieben offenbart, wie er mich zu "verwöhnen" gedenkt ist schneller auf igno, als er huch sagen kann...gleiches gilt für die schlaumeier, die gleich auf spezielle vorlieben zu sprechen kommen, die fraule daheim zu schmutzig und bäääh sind

 

mir persönlich wäre es sogar angenehm, wenn einem die möglichkeit gegeben wäre, leute mit gewissen vorlieben filtertechnisch auszuschliessen

bearbeitet von mondkusss
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Am 25.11.2016 at 13:39, schrieb ChrisBer:

►Warum kommen selten Dialoge über Vorlieben in den privaten Nachrichten zustande?◄►Die Möglichkeit sexuelle Vorlieben per Klick im Profil erscheinen zu lassen macht vieles einfacher.►Habe den Eindruck hierüber wird in privaten Nachrichten selten diskutiert.►Bei Treffen können sich einige nicht mehr daran erinnern was im Profil steht.►Eure Erfahrungen?

Mal abgesehen ob Sinn oder Unsinn, finde ich den Zeitpunkt als zu früh und unangemessen. Was sollte man sich mit einer unbekannten Person per PN über Vorlieben, Fantasien und Wünsche austauschen?

  • Gefällt mir 3
blueant
Geschrieben

Also ich leide an Profildemenz und ich mag es überhaupt nicht im Vorfeld alle Vorlieben abzuklären, denn nicht alles geht mit jedem

 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Soviele überraschende Aspekte ergeben sich erst beim Kennenlernen, das 'Vorsortieren' ist dabei eher hinderlich.

Und über Vorlieben spricht frau/mann zu gegebener Zeit.

×