Jump to content
Reddot2006

Niemals den Höhepunkt erreicht?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Als ich heuer mal so am surven war stieß es mir ins Auge.
"Noch nie hatte ich einen Höhepunkt"!

Kann Mann das glauben?
Ich denke schon,das es das gibt, aber kann man das glauben, das eine Frau in den dreißigern noch nie einen Höhepunkt hatte?

Verdammt, sind wir Männer wirklich nur auf unsere eigenen Bedürfnisse fixiert?
Ich kann mir nicht vorstellen, das eine Frau nicht befriedigt werden kann, lediglich, das der Gegenpart sich keine Mühe gibt.

Frage: Stellen Wir uns nur zu blöd an, oder ist das verehrte weibliche Geschlecht zu zurückhaltend bei der Äußerung von Wünschen?


Geschrieben

ist das verehrte weibliche Geschlecht zu zurückhaltend bei der Äußerung von Wünschen?



Was für Wünsche? Von mir wurde immer nur eine kräftige Zunge und geschickte Hände abverlangt.

Wünsche von Frauen? Gibt es nicht...


Geschrieben

ja das soll es geben das frau gar nicht weis was ein befriedigender orgasmus ist ?
frau lernen im verlauf ihrer aktivität erst mit ihrer sexualität umzugehen , genau wie männer auch !
nur das die meisten männer wohl nach dem sie pentriert haben sich vor begeisterung auf die brust trommeln und gar nicht war nehmen ob frau befriedigt ist oder nicht ?

Ich habe einige frauen kennen gelernt die von ihrem ex als frigde bezeichnet werden was ich gar nich bestätigen kann, das schnöde rauf,rein,raus,runter hatten die einfach satt ?


Telefongeliebte
Geschrieben

Doch, natürlich gibt es das! Soll Frauen geben, die erst nach den Wechseljahren ihren ersten Orgasmus erleben, andere sterben vielleicht ohne je einen erlebt zu haben und ich kenne auch persönlich Frauen, die noch nie masturbiert haben. Würden Männer unter Sex wirklich nur reines Poppen verstehen, würden vermutlich sehr viele Frauen niemals kommen, da sehr viele Frauen nur klitorale Orgasmen erleben.

Natürlich hängt es auch von ihrem Partner ab, ob und wie oft eine Frau einen Orgasmus erlebt, aber weit mehr noch von ihr selber. Es ist eine Frage der Technik aber viel stärker noch eine Frage der Psyche. Hat eine Frau negative Erfahrungen mit Sexualität gemacht (Missbrauch, Vergewaltigung,..), wurde sehr rigide (oft religiös motiviert) erzogen oder ist generell ein extrem kontrollierter Typ, dann geht es einfach nicht - egal was immer der Mann macht. Dann hilft nur geduldiges, zärtliches Experimentieren (ohne dabei einen Orgasmus-Druck aufzubauen) und die Frau zu ermutigen, sich selbst zu befriedigen.


Pumakaetzchen
Geschrieben

Das Problem liegt oft genug darin, dass die Anatomiekenntnisse der selbsternannten Hengste lausig sind. Die Wenigsten sind in der Lage die Klitoris zu finden. Oder sie fummeln zu Beginn mit total trockenen Fingern, was nicht gerade angenehm ist.

Die wenigsten Frauen haben Probleme, bei der Selbstbefriedigung zum Orgasmus zu kommen. Aber mit dem beliebten Rein-raus-runter, am Besten ohne jegliches Vorspiel, kommen die wenigsten Frauen zum Höhepunkt.


Telefongeliebte
Geschrieben

Pumakätzchen, was kennst du denn für Männer? Die werden nicht fündig??? Ne, das habe ich seit Jahrzehnten nicht erlebt..nur manche waren vielleicht nicht sooo ausdauernd. Und ehrlich gesagt ist mir noch nie aufgefallen, dass ein Mann zu trockene Finger gehabt hatte...
Was beweist uns das? Menschen sind verschieden und empfinden verschieden.


Geschrieben


Frage: Stellen Wir uns nur zu blöd an, oder ist das verehrte weibliche Geschlecht zu zurückhaltend bei der Äußerung von Wünschen?



Wenn Frau noch nie einen Höhepunkt hatte, dann ist sie ja selber wohl auch zu "blöd" sich Lust zu verschaffen, oder?

Da ich meines Wissens noch nie mit einer Frau zu tun hatte, die noch keinen Höhepunkt hatte, möchte ich mich bitte von diesem "wir" ausdrücklich distanzieren.
Zumal ich fremdschämen schon immer sinnfrei fand.

ebenso wenig lass ich mir beim Sex an dem 2 Personen dran beteiligt sind, die alleinige Schuld zu schieben.

Die Frau die mich zum Höhepunkt bringt, wenn ich mich auf den rücken lege und kein Ton über meine Vorlieben rausbringe.

Abgesehen von dem natürlichen Vorteil, das wir einfach schneller kommen, liegt die hohe Orgasmuquote bei Männer aber auch einfach daran, das sie sich den selber "erarbeiten".


Telefongeliebte
Geschrieben

Abgesehen von dem natürlichen Vorteil, das wir einfach schneller kommen, liegt die hohe Orgasmuquote bei Männer .



Das halte ich absolut für ein Gerücht!!!!


Geschrieben (bearbeitet)

Das halte ich absolut für ein Gerücht!!!!



inwiefern?
Lernt man nicht das in allen Anwaltsserien, das man seinen Einspruch begründen muss?

Und naturwissenschaftlich, gelten nicht Axiomen solange bis sie widerlegt werden.

also bitte etwas mehr Argumente.


bearbeitet von FreigeistausHH
Telefongeliebte
Geschrieben

Das kann ich dir nicht begründen, ohne mich hier wieder dem Vorwurf auszusetzen, ich würde mit meinen multiplen Blitzorgasmen angeben. *g* (Oder Werbung machen zu wollen)
Aber ganz im Ernst.. ich schätze mal, wenn ich will, dauert es nicht mal eine halbe Minute...
Aber meines Wissens gibt es auch wissendschaftliche Untersuchungen darüber, dass Frauen durch bestimmte Hilfsmittel sehr viel schneller kommen können als Männer.


Geschrieben

Ja, leider gibt es Frauen, die noch nie einen Höhepunkt hatten....

viele bekommen den erst sehr spät, denn das größte Problem dabei ist, dass viele Frauen sich gar nicht trauen zu sagen.... Schatz, machs bitte so ... oder ihm genau sagen wie sie es gerne hätten, damit es klappt. Ganz davon zu schweigen, dass sie den Mann einfach benutzt und sich ihren Orgasmus selbst holt.

Dass Männer schneller kommen,trifft genauso zu, wie dass es auch Frauen gibt, die sehr schnell kommen können....
Woran das liegt???? Übung ;-)

Übung bringt Erfahrung mit sich, man lernt seinen Körper besser kennen und weiß was man möchte und was man braucht...

Busserl Leah


Geschrieben

@ telefongeliebte

super, von einzelfällen auf die Allgemeinheit schließen ist statisch gesehen voll der Burner.

Komisch, das man nie Artikel liest von Kerlen, die mit 30 noch nie nen Orgasmus hatten.

sich selten kerle darüber beschweren, das sie beim sex keine Höhepunkt bekommen.

Dafür aber häufig kommt, das Kerle zu früh kommen, aber das ist natürlich alles nur zufällige Einzelschicksale, schließlich ist es bei Dir ja nicht so.


Telefongeliebte
Geschrieben

Freigeist, so ein Unfug - ich hatte vorher ausführlich begründet, warum manche Frauen Probleme haben und habe das ausdrücklich auch nicht den Männern angelastet! Ich habe nur widersprochen, dass Männer grundsätzlich schneller und häufiger Orgasmen haben.

Klar haben es Männer diesbezüglich einfacher, weil die Reaktionsweise ihres Körpers mechanischer ist. Dennoch kenne ich einen Mann, der beim Onanieren nur kommen kann, wenn ihm eine Frau befiehlt zu kommen und auch einen, dem der Selbstbefriedigungsorgasmus richtig viel Mühe und Zeit kostet.

Bei Frauen ist es zum Einen das Kennen und Akzeptieren des eigenen Körpers zum Anderen aber auch die innere Einstellung. Leider gibt es da bei vielen Frauen Barrieren - ohne dass sie selbst vermutlich genau sagen können, was die Ursache ist. Bei mir haben sich diese Schranken immer weiter abgebaut, je offener ich über Sex reden konnte.


Engelschen_72
Geschrieben

Wenn Frau noch nie einen Höhepunkt hatte, dann ist sie ja selber wohl auch zu "blöd" sich Lust zu verschaffen, oder?


*lachtlaut*
Frau kann beim selber Hand anlegen sehr wohl einen Orgasmus haben , aber hatte beim Sex mit einem Mann noch keinen .
Und mit Blödheit hat das in meinen Augen nichts zu tun !

Viele Frauen trauen sich nicht , genau zu formulieren , was sie möchten , wie sie es möchten .


Geschrieben

ich denk mal es hat auch viel mit dem kopf zu tun.. viele frauen haben vielleicht ne innere blockade so das sie einen höhepunkt gar nicht zu lassen
is ja mit dem spritzen einer frau ähnlich .. die einen lassens zu die andren unterdrückens und der rest kennts gar nicht


Geschrieben

@ geile72

Im Eingangsposting stand nichts von der Einschränkung beim Sex

Und das "blöd" bezog sich nur auf die these das wir Männer dies wären und steht deswegen auch bewußt in ""


Geschrieben

Entweder stell ich meine Fragen etwas verdreht dar, oder dieses Forum nutzt wirklich jede Gelegenheit zum gegenseitigen sticheln.

Also noch mal, ich selbst würde mich als durchschnittlichen Liebhaber bezeichnen.
Dermatologische Selbsteinschätzung ohne genaue Vergleichswerte!

Ich halte mich nicht für einen "Hengst", obwohl ein solches Kompliment gerne gehört wird.
Aber ich bilde mir ein, das ich mir die größte Mühe gebe, auch mein Gegenüber zum Höhepunkt zu bringen.
Und gerade darum verstehe ich nicht, das eine Frau in den Dreißigern noch kein Höhepunkt hatte.
Ja schon, es ist bei einigen Frauen nicht immer leich/möglich das Ziel zu erreichen (kann Mann machen was mann will), aber noch nie????

Auch wenn ich (aber das würde ja eh keine zugeben) noch nie den Eindruck hatte ne Niete im Bett zu sein, so ging mir das doch ziemlich unter die Haut.


Geschrieben

... oder dieses Forum nutzt wirklich jede Gelegenheit zum gegenseitigen sticheln.



Oder für Threads, die leicht den Anschein der Selbstbeweihräucherung erwecken können.

Dermatologische Selbsteinschätzung...



Just 4 Info: Dermatologie = wissenschaftliche Erforschung der Hautkrankheiten.

Und gerade darum verstehe ich nicht, das eine Frau in den Dreißigern noch kein Höhepunkt hatte.



Was gibt es da zu verstehen? Wenn du von einer Frau zu hören bekommst, dass sie noch keinen Orgasmus hatte, kannst du das ruhig glauben. Wenn du es dann schaffst, nicht nach dem ultimativen Schuldigen zu suchen ('Fauler Mann' vs. 'Mundfaule Frau'), ist der nächste Entwicklungsschritt geschafft. Dann kann man auch ganz entspannten / wilden / ausdauernden Sex genießen, ohne ständig zur Zielgraden zu schielen. Macht nämlich auch Spaß!

... so ging mir das doch ziemlich unter die Haut.



Ah... da sind wir wieder bei der Dermatologie, mh?


pp6m
Geschrieben

Entweder stell ich meine Fragen etwas verdreht dar, oder dieses Forum nutzt wirklich jede Gelegenheit zum gegenseitigen sticheln.
...



Wohl ersteres. Wenn ich lese:


...
Ich denke schon,das es das gibt, aber kann man das glauben
...



dann frage ich mich: Wie kann man denken das es das gibt aber dann den Glauben daran in Frage stellen?

Wenn ich denke das es etwas gibt dann glaube ich auch daran.


Master120
Geschrieben

Finde ich ja witzig wie jeder seiner Sätze auseinandergepflückt und seziert wird


pp6m
Geschrieben

Noch witziger ist das damit seine Frage beantwortet wird


Geschrieben

Auch wenn ich von meiner Hautärztin (Dermatologin und auch recht süß) keinen Nachweis über meine sexuellen Fähigkeiten habe, sehe ich mich als überdurchschnittlichen Lover an.

Schon allein weil ich keinen Grund sehe, Frau nicht zu glauben wenn sie sowas sagt.

Mag einigen Langzeitzungenakrobaten und Omnipotenten mit Orgasmusgarantie vielleicht nicht in ihren Kopf wollen, aber Frau sind nunmal unterschiedlich. Und wenn es ganz normal ist, das einige Frauen Probleme haben zum Höhepunkt zu kommen, dann dürfte es bei der natürlichen Varianz auch durchaus Frauen geben, die gar nicht oder nur verdammt schwer kommen.

Die Wahrscheinlichkeit zur Orgasmusloskeit kann natürlich auch durch männliche Inkompetenz gesteigert werden. Denn gibt ja immer wieder Bsp. von "braven" Ehefrauen, deren Partner nicht wirklich verstand was sie brauchten und nach der Scheidung zum Sexvamp mutierten und problemlos einen Höhepunkt nachdem anderen haben.

Daher ist die Anzahl der Orgasmen sowohl von Frau als auch von Mann kein wirklich zuverlässiger Indikator für guten Sex oder "dermatolgische" Befunde.

Im Eingangsposting steht ja auch nichts von schlechten Sex, oder?

MfG
FG


Geschrieben (bearbeitet)

Autsch GirlNo1, ich wußte ja nicht, das eine auf die Shampoo oder Deo-Werbung (wohl doch nicht so witzig) gemünzte Bemerkung, die medizinisch nicht korrekt ist, dich gleich deine Klingen wetzen läßt.
Sollte ich damit evtl deinem Berufsstand zu nahe getreten sein,so bitte ich dies zu entschuldigen, war dumm von mir.

Wenigsten bist DU nicht auf den Mund gefallen.
Somit fällst Du wohl nicht unter die Gemeinten/Beteiligten in diesem Thread.
Oder doch gerade?

Aber um auf dein der Weg ist das Ziel zurück zu kommen:"Dann kann man auch ganz entspannten / wilden / ausdauernden Sex genießen, ohne ständig zur Zielgraden zu schielen. Macht nämlich auch Spaß!"

Das war nicht meine Frage, sicher kann das auch Spaß machen, aber hast Du ernsthaft schon mal einen Mann getroffen, der das Ziel aus den Augen verliert?

Und genau das war ja meine Frage, woran liegt das denn, aus dem was ich meinte zu lesen schien mir hervorzugehen, das es nicht freiwillig war.


bearbeitet von Reddot2006
Geschrieben

@Reddot2006

Unser Humor unterscheidet sich wohl grundlegend, dein Witz kam bei mir nicht als solcher an. Gewetzte Klingen gab es aber nicht, das hätte anders ausgesehen.

Was deine eigentliche Frage war, habe ich gelesen. Aber man kann weder sagen, dass der Mann Schuld sei, weil er sich keine Mühe gäbe, noch, dass die Frau gefälligst ihre Wünsche äußern möge, weil damit das Orgasmusproblem aus der Welt geschafft würde.


Telefongeliebte
Geschrieben

Lieber TE, vielleicht solltest du einfach mal die anderen Threads, die sich mit dem weiblichen Orgasmus befassen, lesen, dann würde dir klar werden, dass es für viele Frauen wichtigeres gibt, als die Jagd nach dem Orgasmus.
Zuletzt wohl: http://www.poppen.de/forum/showthread.php?t=1180733


×