Jump to content

Akzeptanz gegenüber Narben

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo liebe Community

 

Mich würde mal interessieren vorallem von den Frauen, wie ihr zu Narben steht ? Also damit meine ich nicht so kleine Schnitt- oder Brandwunden z.B von der Herdplatte, sondern richtig grosse OP Narben, Ist dass für euch ein Abturner, ist es euch egal oder wie seht ihr dass ? Ich habe bisher verschiedene Erfahrungen gemacht, die einen hat es gestört die anderen fanden es "aufregend" weil jede Narbe eine eigene Geschichte hat. Sollte man sowas im Vorhinein sagen oder totschweigen und schauen wie die Reaktion ausfällt ?

  • Gefällt mir 5
geilesdöschen
Geschrieben

Nun irgendwann gibt rs vorab ein telefonat..in dem Gespräch kann dies angesprochen werden..bevor sich aisgezogen wird und die "bessere hälfte" schreiend davon läuft

  • Gefällt mir 2
JWalker
Geschrieben

Ich habe aufgrund einer schweren Akne in der Jugend hunderte von Narben auf dem Rücken. Ich hatte früher daher gewaltige Hemmungen, mich einer Frau nackt zu zeigen. Ich habe im Laufe der Jahre dann aber die Erfahrung gemacht, dass sich niemals eine daran gestört hat. Frauen sind da wohl sehr tolerant - zum Glück :)

  • Gefällt mir 2
weiche_haende
Geschrieben

Narben, Leberflecke, Pickelchen usw. gehören zum Leben und zum älter werden dazu. Bei extremen Sachen sollte man vielleicht im Vorfeld drüber reden, aber bspw. eine Blinddarmnarbe, Kaiserschnitt etc. kann und sollte wohl unkommentiert durchgehen.

  • Gefällt mir 2
SonyboyPB
Geschrieben

Solange hier die Gewichtsangaben kein Pflichtfeld sind muss man auch nicht über Narben sprechen.

Ohne ist schöner, mir sollte aber eher die Zunge abfallen bevor ich dazu mehr als mein Bedauern ausdrücke.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Habe ehrlich gesagt selber viele Narben... aber mich stört es auch nicht

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

In der Nacht sind alle Katzen grau.

herbstblume44
Geschrieben

Ich selber habe auch sehr viele opnarben.sie gehören zu mir wie auch meine tattoos und bis jetzt hat sich noch nie einer daran gestört.

  • Gefällt mir 3
Mahra
Geschrieben

Jede Narbe erzählt ein Stückweit eine Geschichte aus dem Leben, und bei dem ein oder anderen sicherlich auch einen Überlebenskampf, denn man legt sich nicht aus Jux und Tollerei auf einen OP Tisch.... Ich habe selbst einige Narben und gebe auch Auskunft darüber, selbst frage ich auch nach, wenn ich Narben sehe, denn das zeigt ja auch von Interesse an dem anderen und seinem Vorleben!!!

  • Gefällt mir 4
MrsGrinch
Geschrieben

Ganz normal entstandene Narben sind gar kein Problem. Stammen sie von Rasierklingen/ vom Ritzen- dann wäre ich sofort aus dem Spiel.

  • Gefällt mir 5
SweetHoney_81
Geschrieben

Ich erzähle es im Vorhinein, auch deshalb weil ich nicht mehr 100% einsatzfähig bin. Aber ich habe noch keinen erlebt den die Narben gestört haben. Ka ob sie die überhaupt bemerkt haben.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

ick besitze am linken schien bein auch eine riesen grosse Narbe ... icke finde diese häßlich und habe mich dafür sehr geschämt. Aber sie ist nun mal da und erzählt eine Geschichte und der Mensch soll mich mögen und nichts mit meiner Narbe anfangen ! Wem es nich passt kann gerne wieder gehen!

Marcus_KTM
Geschrieben

Finde das ein tolles Thema, hab Selbst mehr Narben als ich groß bin. Finde Narben kann man viel Aufmerksamkeit witmen ! find es auch bei anderen sehr interessant.

  • Gefällt mir 1
Engelschen_72
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Scar_body:

 Sollte man sowas im Vorhinein sagen oder totschweigen und schauen wie die Reaktion ausfällt ?

Ich kam noch nie auf die Idee im Vorfeld einem Kontakt zu erzählen, daß ich Narben habe.

Und ich kam auch nie bei einem realen Treffen, bei dem man dann evtl. auch zum Liegen kam :joy:, auf die Idee zu erzählen, daß mein Körper Narben hat.

Warum? Wieso?

Ganz ehrlich? Hätte sich da ein Kerl dran gestört, dann wäre das der falsche Mann für mich gewesen.

 

Seit 2 Wochen hab ich noch 2 Narben mehr und? Solang die Ärztin sagt, daß ich trotzdem noch bauchfrei auf dem Tisch tanzen kann iss allet jut :joy:

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Ich weiss was du meinst aber wenn sie einfach ziemlich gross sind, kann es schon sein ,dass es auf die einen abstossend wirkt und wiederum andere finden es vielleicht nicht gleich anziehend aber zumindest interessant.

  • Gefällt mir 1
Engelschen_72
Geschrieben

@Scar_body...

willst du denn wirklich Menschen, die sowas abstoßend finden, in deinem Dunstkreis haben?

Ganz ehrlich? Ich nicht und ich will auch keinen Mann haben, der mich auf meine Narben reduziert und das evtl. hochinteressant findet.

Wie drück ich`s aus? Wenn ich gefragt werde, hab ich kein Problem zu sagen, woher die Narben stammen. Wenn ich aber merken würde, daß der Mann sich da quasi dran aufgeilt, dann isses der falsche Mann für mich.

  • Gefällt mir 3
perhaps_you
Geschrieben

Mein Mann hat verdammt viele Narben auf Grund seiner sportiven "Karriere" - mich stören sie nicht und manchmal, wenn er so da liegt und schläft und ich ihn so ansehe, dann gefallen mir die Narben sogar irgendwie. Weil es ein Teil, ein wichtiger Teil von ihm ist, sein Leben eben.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Am 17.9.2016 at 20:23, schrieb Engelschen_72:

@Scar_body...

willst du denn wirklich Menschen, die sowas abstoßend finden, in deinem Dunstkreis haben?

Nein natürlich nicht, da stimme ich dir voll und ganz zu.

Engelschen_72
Geschrieben

Ich hab jetzt 2 neue Narben, die ziemlich groß sind. Beim Doc empfahl man mir Narbensalbe, damit die Narben nicht so dolle zu sehen sind bzw. verblassen.

Wozu? ICH hab kein Problem damit und wenn`s jemanden stört, dann ist das nicht mein Problem.

Geschrieben

Ich sehe es genauso wie perjaps_you. Narben sind Teil des Körpers und erzählen die Lebensgeschichte mit. Und wenn die Chemie stimmt, dann sind Narben nebensächlich.

  • Gefällt mir 2
Sumseline
Geschrieben

Hab ich kein Problem mit, finde ich noch nichtmal erwähnenswert. Also wenn ich das bei dem Partner sehe, dann frage ich, wo die Narbe herkommt aber weder stört es mich, noch finde ich es aufregend. Es gehört einfach zu dem Menschen dazu.

  • Gefällt mir 2
gaymaleTS
Geschrieben

Ich kebe mit und liebe meine Narben, die erzählen eine Geschichte. Genauso akzeptiere ich jede andere Narbe als ein Teil meines Gegenübers.

  • Gefällt mir 1
FraumitPfiff
Geschrieben

Ich hatte mal was mit einem von hier... Der hatte erkennbar auf dem Profilbild eine große Narbe... Ich fand das nicht so schlimm da, wie du oben schon erwähnt hast... Jede Narbe erzählt eine Geschichte

  • Gefällt mir 1
Trallala66
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb JWalker:

Ich habe aufgrund einer schweren Akne in der Jugend hunderte von Narben auf dem Rücken. Ich hatte früher daher gewaltige Hemmungen, mich einer Frau nackt zu zeigen. Ich habe im Laufe der Jahre dann aber die Erfahrung gemacht, dass sich niemals eine daran gestört hat. Frauen sind da wohl sehr tolerant - zum Glück :)

Genau das ist das "Problem" meines Partners gewesen...hunderte von Akne-Narben, vor allem auf dem Rücken. Er hatte Angst vor dem " ersten Mal" mit mir, hat mit mir geredet, seine Ängste erklärt und,....es war und ist mir egal! Ich liebe nicht alleine nur seine Hülle. Ich liebe ihn!

  • Gefällt mir 5
×