Jump to content

Hitze an der Ägeis (1)

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Der Flieger landet auf dem kleinen Flughafen von Dalaman an der türkischen Ägäis-Küste. Die Luft ist heiss und die Zierpalmen wiegen sich im leichten Wind. Es ist Sommer.

Tolga tritt aus dem Flugzeug und fühlt den Schlag der Hitze. Die ersten Schweissperlen bilden sich auf seiner Stirn, während er sich in Richtung zu seinem Gepäck aufmacht. Tolga ist recht groß und stattlich. Auf seine 1,86 Meter fällt ein Körper, den man als wohlproportioniert bezeichnen könnte. Männlich. Wie sein Gang: aufrecht und erhaben.

Der Fahrtwind wirblet Tolgas kurze, pechschwarzen Haare durcheinander. Der Taxifahrer hat alle Fenster heruntergelassen. In türkisch regt er sich über die andauernde Hitze auf. Tolga, der ihn durchaus versteht, nickt höflich, mischt sich aber nicht weiter ein. Seine dunklen Augen wandern über die Landschaft. Orangenplantagen hier, Mais dort. Mediterran. Seine Gedanken haben sich noch immer nicht beruhigt - Er und Urlaub ? Irre.... Ja, er würde hier Urlaub machen. Alleine. Aber irgendwie schimmerte in ihm ein Funke an Glück.

Etwa zwei Stunden später steht Tolga am Zimmer von seinem Hotel in Marmaris. Eine kleine Hafenstadt, die zu einer Touristenhochburg geworden ist. Im Gegensatz zu Antalya ist das ganze noch moderat hier.
Ruhe.
Tolga kann es kaum fassen. Es ist ruhig.
Wird Zeit etwas rumzukommen.
In seinem unrasierten Gesicht schiebt sich ein Lächlen hoch...
Ein Klopfen an der Tür.

Tolga öffnet die Tür. Vor ihm steht eine Frau, die wohl zur Putzkolonne gehört. Sie dürfte in ihren Mid-Dreissigern sein. Die dunklen Haare nach hinten gebunden, mit blonden Strähnchen. Obwohl sie ungeschminkt ist, sieht sie verblüffend hübsch aus: Große runde grüne Augen, volle Lippen, eine elegante Nase. Sie zieht ein Lächeln hoch und wirkt nervös.
"Hallo... Sie sind mir unten an der Rezeption aufgefallen... Sind Sie alleine hier?"
"Ja, Sie sind?"
"Cansu."
"Freut mich, Tolga."
"Oh, ich wollte eigentlich nur fragen, also ob... Ich habe um 6 aus. Wenn Sie möchten können wir gerne an einer Bar etwas trinken?"
Ihre direkte Art gefiel Tolga, er konnte ein Lachen nicht verkneifen. Aber es war ihm nicht direkt genug....
"Wie wäre es, wir haben den Drink heute Abend - So oder so?"
"Wie?..."

Da packt Tolga sie schon an ihrer griffigen Hüfte und zieht sie an sich. Seine Lippen kleben an ihren und sie lässt sich darauf ein. Sie schien schon länger keinen Mann gehabt zu haben, das verrät ihr erregtes Keuchen - aber die Art wie sie küsst... Da steckt was dahinter.

Er hebt sie in seiner aufflammenden Lust an und legt sie zärtlich auf das Bett. Die Sonne scheint in das Zimmer und die Gardinen wehen leicht. Kühl und frisch zirkuliert die Luft im Zimmer.
Sie zieht ihn aus.
Er Sie.
So wie er ihr das Poloshirt abstreift, kommen zwei saftige Brüste zum vorschein, die einen kitschig türkisen BH ausfüllen. Als seine Küsse über ihren Hals fahren, bekommt sie wohlige Gänsehaut und stöhnt leise auf.
Tolga hat mittlerweile nurn och seine Boxershorts an und zieht ihre Hose runter. Der Slip passend zum BH liegt ihr eng an. Sie ist ein Prachtweib. Cansu richtet sich auf und küsst Tolga ebenfalls über den Hals und über die Brust. Am Bauch entlang. Geil.
Sie blickt mit ihren erregten großen Augen nach oben, als sie seinen immer härter werdendes Glied aus den Shorts zieht und sanft mit ihren Lippen küsst. An der Eichel, den Shaft entlang... dann nimmt sie ihn in ihren Mund, während er - absolut erregt - mit einer Hand in den Slip fährt und ihren Hintern massiert. Da fällt ihm auch schon auf, wie Nass sie ist. Sie hört auf zu lutschen... Dreht sich um...
Tolga zieht den Slip zur seite und schiebt seinen pochenden Schwanz in die feuchte Spalte. Beide stöhnen erleichtert. Sie fummelt ihren BH ab und richtet sich auf, so dass er ihre schönen Brüste packen und beide Küsse austauschen können. Sie drückt seinen Kopf an sich, währen Sie ihren Becken vor und zurück bewegt.

Tolga fühlt ihre lusvollen Bewegungen. Sie ist wie ein Damm der zu brechen droht. Sie dreht sich von selbst, legt vor ihm hin... Ihre Nippel drücken gegen den BH, sie ist ganz Nass und kleine Perlen bilden sich auf ihrer Haut. So wie Tolga in sie eindringt, umklammert sie mit ihren Beinen seinen Körper und presst sich räkelnd an ihn. Ihr keuchen und wimmerndes Stöhnen erreichen eine interessante Dimension... Sie geniesst es richtig.

paarsuchtpaar58
Geschrieben

wann kommt teil2

×