Alleine beim Gedanken an Sex mit meinem Partner tun mir die Nippel weh. Ich mag es nicht, wie er in meine Pobacken kneift, wie er mir in den Schritt fasst, wie feste er mir in die Ferse beißt.

 

Mein Partner behauptet zwar, sexuell über viel Erfahrung zu verfügen. Er ist auch schon 48 Jahre, da ist das nicht unbedingt überraschend. Aber wir haben nicht den Sex, den ich mag, weil er mich zu unsensibel anfasst, irgendwie immer zu hart, zu derb, zu grobmotorisch. Er ist wild, leider zu wild.

 

Reden hat nicht geholfen

Darüber haben wir stundenlang geredet. Immer wieder. Jedes Mal verspricht er Besserung. Doch kaum kommt er so richtig in Fahrt, winde ich mich vor Schmerz. Das ging so weit, dass ich ihn angeschrien und ihn weggeschubst habe und aus dem Bett gestiegen bin und inzwischen keinen Sex mehr mit ihm will.  

 

Alles passt - nur nicht beim Sex

Er ist eigentlich ein total netter, fürsorglicher und auch verschmuster Mann mit gutem Humor und einem unwiderstehlichen Lächeln. Ich bin gerne in seiner Nähe und wir unternehmen viel zusammen. Alles passt - nur nicht beim Sex.

 

Ist Trennung die Alternative?

Ich habe ihm vorgeworfen, dass er Frauen und speziell mich, als sein Sexobjekt betrachtet, als ein Ding, von dem er meint, dass er es hemmungslos und egoistisch benutzen kann. Er streitet das ab. Ich glaube ihm. Bin aber ratlos, wie es weiter gehen soll, denn es wäre für mich überhaupt nicht einfach, ihn nach 8 Monaten Partnerschaft zu verlieren.

 

SchlechterSexZitat.png

 

Er holt sich den Sex, den er braucht, von Escorts

Er schaut viel Pornos und geht, nachdem ich mich sexuell verweigere, hin und wieder zu professionellen Frauen. Wir haben das abgesprochen. Ich bin also damit einverstanden, wenn auch nicht glücklich darüber.

 

Bin ich die falsche Partnerin?

Vielleicht sollte er sich eine Partnerin mit BDSM Vorlieben suchen. Das habe ich ihm geraten. Unter Tränen. Doch er  sagt, er will mich und mit mir möglichst bald zusammenziehen und lernen, beim Sex weniger “handfest” zuzupacken. Aber ich mag nicht jedesmal nach dem Sex meine blauen Flecke und Biss-Abdrücke zählen müssen.

 

Wie gehen andere damit um?

Ich weiß nicht, ob es anderen Frauen (oder auch Männern) ähnlich geht. Das Problem, mit einem Partner schlechten Sex zu haben, ist bestimmt kein Einzelfall. Mich würde interessieren, wie andere damit umgehen.
 

Antonia "Toni" Agudelo (40) ist Deutsch-Kolumbianerin. Sie lebt seit vielen Jahren in Nürnberg und schreibt als freie Mitarbeiterin für das Poppen.de-Magazin.


Vielleicht auch interessant?

138 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





SoBinIchAlso

Geschrieben

Es gibt nichts Gutes im Falschen !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Meester

Geschrieben

Sex ist eine erfahrungs Sache.....und eine faktor ist das einfühlen in den Partner....wer sich hingibt und es zulassen kann .Ist meine meinung

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Bi-Maurice1972

Geschrieben

Guten mittag, ich habe meine frau einfach mal uberascht mit eine andere frau dazu, also es ging ein bisschen als normal. Hatte eine freundin eingeladen wo ich gesagt habe das die von meine arbeits stell ist. 

Sie ist dan abends gekommen als wir im garten waren und schon zu zweit kaffee am trinken waren.

Die freundin hat sich vorgetstellt und ist dazu gekommen... Sie war auf einmal in unsere toilette eingeschlossen und hat dann gerufen auf uns, meine frau ist gegangen um ihr zu helfen und hat die tur auf bekommen....

Sie fand dan die freundin auf die toilette mit ein dildo zwischen die beine und die rest ist dan geschichte..... Ich habe micg gewundert wo die beiden bleiben und habe die zwei dan nach 10 minuten vorgefunden, jetzt war es aber anders, meine frau hatte den dildo in ihre nasse votze und die freundin war ihr schonen Arsch am lecken. ich bin dan dazu und meine frau hat mich schon einen geblasen.... Wir haben den abend und nacht schon im wohnzimmer verbracht mit Porno's und selber viel sex und viel selbst befreidigung.

 

Zurzeit haben wir jetzt wieder schon viel sex und auch mal mit manner und frauen dazu....

tumblr_p1dh1eNCZq1vf7kjbo1_540.jpg

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
BlackFriend

Geschrieben

Was gut ist wenn Mann Frau Freiraum gibt.

Frau kann dann entscheiden, dass sie von anderen verwöhnt wird. Tut Paar gut, weil neue Schwung in Beziehung kommt. Besonders wenn Lover gut, dann kann zeigen, was bei Sex alles geht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
ChrisBeat

Geschrieben

Am 20.5.2018 at 10:46, schrieb DanyHH:

Zum Tanzen gehören 2... ist nicht die Kommunikation und Gegenseitiger Verständnis ein Schlüssel zu einer Lösung?

Da stimme ich vollkommen zu. Manchmal ist es aber schwierig über etwas zu sprechen von dem man nicht genau weiß wie es sein soll. 

Ich hatte Mal eine Partnerin die mir immer gesagt hat was sie NICHT will und das sehr sehr deutlich. Auf die Frage, wie ich es besser machen könnte kam dann oft eine ausweichend Antwort.

Ich denke wichtig ist, daß beide wissen oder herausfinden wollen, was ihnen selbst am meisten Freude bereitet. Wenn man das dann weiß kann man auch mit seinem Partner viel einfacher darüber reden.

Ich füge deiner Aussage quasi noch das Verständnis für den eigenen Körper hinzu.

;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Ruebezahl54

Geschrieben

Meine letzte Beziehung (06/2011 bis 12/2014) hielt ich 3/1/2 Jahre mit der depressiven Freundin aus. In dieser Zeit gab es in der mittleren Anfangsphase mal so 3Wochen in denen der Sex noch neu und relativ angenehm war. Danach störte nur noch die mangelde, sich signifikant verschlechternde Intimhygiene der Partnerin. Die egoistische, sich bedienen lassen und garnichts zurück gebende Art machten es mir sukzessive immer schwerer Lust auf sie ztu haben. Worttreue gehörte nicht zu ihrem Wortschatz, ebenso wenig Verläßlichkeit -außer daß es für mich unangenehm wird- , dazu das andauernde Genörgel, endlose leere Versprechen und Ankündigungen, lauter Forderungen was ich für sie tun MUSS aber OHNE mir etwas zurück zu geben.

"Höhepunkte" waren, [ca. so nach 2/3/4 Jahren] dass ich Sie befriedigen mußte, obwohl ich keine Lust auf Sex mit Ihr verspürte, nachdem Sie fertig war, zog ich raus weil ich in Ihr garantiert nicht mehr kommen würde und ging ins Bad mich "fertig machen". 20 sekunden vor dem "Ausbruch" kam Sie dazu, war vollkommen entsetzt was ich dort allein tue, machte mich sofort blöde an und versuchte mir den Orgasmus zu verhindern; es gelang mir trotzdem. Sie beobachtete entsetzt was ich mit mir anstellte und welche körperliche Reaktion das auslöste (Durchstrecken des Rückens, starkes Zucken, lautes Stöhnen, Schwanken, Atemlosigkeit, sekundenlanges Ignorieren Ihrer Person); einen so intensiven Orgasmus hatte Sie noch nie bei mir beobachtet.

Nach ca. 3 Jahren konnte Sie mich sexuell gar nicht mehr locken. Alles was Sie die letzten Jahre probierte, war immer für mich abtörnend gewesen, sie ließ sich aber auch nicht auf meine Bedürfnisse ein. Eigentlich hat Sie die niemals eruiert. Immer mußte ich "nach Ihren Wünschen vögeln"... Sex mit Ihr war langweilig, emotional bestenfalls unbedeutend, die Partnerschaft ablehnend und ein elender Zwang.

Als ich Ihr nurnoch die Aufmerksamkeit gab, die Sie mir vorlebte und angedachte, war das so garnicht OK...Was ich mir beim Vorspiel für Sie denn nur denken würde, was denn momentan los sei, dass ich so ein Arsch wäre. "Ich gebe EXAKT das zurück, was Du mir gibts, nicht ein Fingezucken mehr!" Das fand Sie garnicht in Ordnung und voll egoistisch von mir. Wir hatten dann eine Sexpause, nach 7 Wochen war es Ihr zu lang, sie meite es wäre Zeit und ich müßte ja mal wieder. Von Ihr KEIN Vesuch mich mal anzutörnen, mir Lust auf Sie zu machen, nur Forderungen und Gemaule. Ich frug, was Sie denke wie lange es her sei: 3-4 Wochen meite Sie, es waren 7 und ich noch enttäuschter. Die nächsten 4 Wochen lief wieder nix, war für mich OK, wollte keinen Sex mehr, weder mit Ihr noch anderen, da bis auf einen ONS in meinen 20ern Sex meist wenig befriedigend für mich war. Erneut frug ich wie lange Sie denke und ob wir nicht noch eine einzige Woche warten könnten, dann hätten wir ein viertel Jahr keinen Sex gemacht, nur noch eine Woche warten...Sie "zwang" mich dann mit vielen Worten Sie doch zu stimulieren, kurz vor Ihrem kommen wollte Sie, dass ich "Ihn" reinstecke, habe ich versucht, ist in schlappen Zustand aber echt schwierig -und gescheitert. Sie fiel aus allen Wolken, als sich folgender Dialog abspielte:

Sie: Warum bist DU nicht hart? (Sie war schon ganz kurz vor Ihrem Orgasmus, also reinstecken, aufdehnen, G-Punkt tuschieren->Explosion!!! --eben das Übliche, wie immer für Sie)

Ich: Weil ich nicht sexuell erregt bin!  

Sie: Warum bist Du denn nicht erregt?

Ich: Im Gegensatz zu Dir hatte ich kein Vorspiel! Niemand hat mir Lust auf Sex gemacht!

Sie: Das ist doch wohl die Höhe! So beleidigt wurde ich noch nie!

Ich: Warum bekomme ich kein Vorspiel? Warum machsts Du nix was mir Lust auf Dich macht?

Sie: Aber ich mache doch...

Ich: ...nur für Dich! Du machst nix was mir gefällt, geschweige denn mich stimuliert.

Sie: Doch! Selbstverständlich! Wie kommst Du nur darauf?

Ich: Wieso bist Du kurz vor dem Orgasmus und hast so gar keine Ahnung, dass ich noch keine Erektion habe?

Sie: Hä?

Ich: Du hast mich eben bei dem Vorspiel für Dich, nur 3* am Kopf und 1* ganz kurz an der linken Schulter gestreichelt. Du hast KEINE meiner erogenen Zonen berührt, geschweige denn ausreichend Haut um irgendwie ein angenehmes Gefühl zu bekommen!

-----------

Sie wollte nach einigen Minuten Diskussion mir beweisen, dass Sie es (wohl Vorspiel für den Mann) doch könne...Nix rührte sich, er wurde eher noch kleiner ob der abtörnenden Berührungen. In der folgenden Anschreierei, reckte er sich erstaunlicherweise zu voller Größe auf. Also machte Sie mit Vorspiel weiter...Nach 15-20 sec. war alles Blut wieder im Körper verschwunden. Erneut Gekeife und Beleidigungen an mich...Dann wollte Sie mir wohl Schmerzen durch festen Griff in den Intimbereich verursachen. Ich fehlinterpretierte das als Leidenschaft und wurde wieder richtig hart. Erneute Konsternation bei Ihr...

 

Ihr könnt euch sicher denken wie es weiter ging. Wir hatten den Tag/Restwochenende keinen Sex mehr. Es dauerte wieder 3 Wochen bis Sie es erneut versuchte.

Sie hatte nichts aus den letzten Ereignissen gelernt...

Am 01.01.2015 morgens um 06:16 verließ Sie endlich als Ex meine Wohnung! Nach Dreienhalb Jahren. Viel zu lange.

Die Hinweise beim aller ersten Mal h/2011 abe ich Ihr damals als meine Zweifel geäußert, Sie erwiederte dass Sie erst Vertrauen fassen müsse, dann würde der Sex garantiert besser. Der Sex hat dieses Niveau nur nach unten verlassen...

Mein Fazit: Ist der erste gemeinsame Sex nicht geprägt von wilder Geilheit, dem Willen die jahrelange sexfreie Singlezeit durch Pärchenkennenlernmarathonsex abzuarbeiten, fehlt die Partnerorientierung bei Vorspiel und Akt, so ist die egoistische Frau es nicht wert, eine zweite, dritte oder gar vierte Chance zu bekommen.

Hat mich diese Frau nachhaltig negativ verändert?

Ja, definitiv! Sie hat mir den Glauben an ehrliche, aufrichtige Frauen komplett genommen. Gibt es denn noch Damen die Sex auf Augenhöhe machen wollen/können?

Ich habe einige selbsttitulierte Prinzessinnen kennengelernt, bei insgesamt Dreien durfte ich dann mal zeigen was ich kann: "Tropf, stöhn, explodier!" und für mich leider nur "Ööch! fertig"..."Wie das war es schon, der war aber flach!"

Einhellige Äußerungen der 3 Damen gingen in Richtung "Orgasmusgarantmaschine! Sexgott, Sexprotz! Wie ein Stier/Hengst".

Erst nach Aufforderung gab es dann doch kleine Vorspiele für mich in den zweiten Runden. Dananch waren die Mädels sehr müde und tiefenentspannt.

-------------------------------------

Bin ich zu anspruchsvoll was Sex betrifft?

Sollte doch ein gegenseitiges Geben und Nehmen sein, geprägt von wilder Geilheit, Wollust und Orgasmusgier.

Bzw. in der Partnerschaft noch mit inniger Zärtlichkeit und viel Liebe und positiven, die Partnerschaft bestätigenden Gefühlen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Befana

Geschrieben

vor 22 Stunden, schrieb geilerteufel40:

Was ist schlechter sex?was für den einen sozusagen schlecht ist ist für den anderen der Wahnsinn. Ich glaube nicht das es irgendjemandem zusteht darüber zu urteilen.

Man kann für sich selbst darüber urteilen. Und Sex ist genau dann schlecht, wenn ich meinem Gegenüber gesagt habe, worauf ich stehe und was ich gar nicht mag und dieser das komplett ignoriert und sein eigenes Ding durchzieht. So wie im Artikel beschrieben. Sie hat ihm gesagt, dass sie es nicht so grob mag und er verpaßt ihr trotzdem blaue Flecken und Bisswunden. Das ist definitiv schlechter Sex! Denn Sex sollte ein "geben und nehmen sein" und nicht ein , Eine/r nimmt und der/die Andere muß zusehen, wie er/ sie klar kommt. Jemand der / die nur auf sich selbst bezogen agiert und die Bedürftnisse des Gegenübers komplett ignoriert, sollte sich jemanden suchen, den genau dieses Egoistische Verhalten anturnt, aber nicht jemanden der klar äußert, dass das was gemacht wird nicht gefällt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
er53sie35

Geschrieben

Miteinander reden ist das was jeder tun kann und sollte!Viel sex bedeutet nicht gleich guter sex aber das sieht jeder anders!;-)Beziehung ist viel mehr als nur sex miteinander zuhaben"!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
silence550

Geschrieben

@curves1974 du hast mich falsch verstanden :(

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Fitx

Geschrieben

Ihr habt Probleme🤣🤣🤣man man.Ab in die Sonne😎😁

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@bihausfreund: diese Aussage muss man nicht verstehen oder ? Sowas nennt man einfach nur es ziemlich allgemein halten und es sich bequem machen .,

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
BiHausfreund

Geschrieben

Gaby89 Diese Aussage ist falsch, schlechter Sex fang auch da an dass der Partner ständig nur den gleichen Sex haben will und auf Abwechslungen verzichtet, darunter leidet dann der Partner der eben dieses haben will. Zu guter letzt kommt dann die Frage wieso sind man dann noch zusammen, bei einem paar das 15+ Jahre zusammen ist erklärt es sich von selber, man will zusammen sein aber den Sex muss man sich wo anders suchen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wer schlechten Sex hat ist doch selber Schuld....🙃

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
geilerteufel40

Geschrieben

Was ist schlechter sex?was für den einen sozusagen schlecht ist ist für den anderen der Wahnsinn. Ich glaube nicht das es irgendjemandem zusteht darüber zu urteilen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Dinchen75

Geschrieben

🤔🤔

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
erotikprofessor

Geschrieben

Da ich sehr einfühlsam bin wird es schlechten Sex mit mir nicht geben. Dafür bürge ich mit meinem Namen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Befana

Geschrieben

Also ich habe mir , wie üblich, alle Antworten durchgelesen und bin erschrocken, wie wenige anscheinend den Artikel gelesen haben! Da wird die Überschrift gelesen und irgendwas getippert... :confused:

Es geht in dem Artikel darum, dass der Partner der Verfasserin, sie ständig zu grob behandelt! Sie hat ihm das schon gesagt, er hat Besserung versprochen, aber nicht eingehalten! Die Verfasserin des Artikels beschreibt, dass sie Bißwunden und blaue Flecken hat nach dem Sex, mit ihrem Partner! Mehr als ihm zu sagen, dass sie den Sex so nicht mag und mitteilen, wie sie es mag, kann sie nicht tun!

Wenn ich an ihrer Stelle wäre, würde ich die Beziehung beenden! Denn die Sexualität, der Beiden, paßt nicht zusammen. Da würde einer immer nur zurück stecken müssen. Und wie es scheint, wäre das in diesem Fall wohl die Verfasserin... Wenn sie nicht bis an den Rest ihres Lebens, Bisswunden und blaue Flecken bekommen möchte und tatsächlich mal , für sich, schönen Sex erleben möchte, dann wird sie wohl nicht drum rum kommen, sich einen anderen Partner zu suchen. Da Gespräche ja immer nur zu leeren Versprechungen geführt haben! Der Typ wird sich nicht ändern... Er will es gar nicht, sonst hätte er es schon, nach dem 1. Gespräch versucht, sich zärtlicher zu verhalten.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zum Tanzen gehören 2... ist nicht die Kommunikation und Gegenseitiger Verständnis ein Schlüssel zu einer Lösung?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Erzunteruns

Geschrieben

Naja, der schlechte Sex, muss nicht immer beim Mann liegen. Wenn die Frau, so sehr richtigen Sex haben möchte, dann bekommt sie den schwanz öfter als ein mal hoch....!!! Oder es kommt Viagra in Spiel:)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Tantraliebhaber2305

Geschrieben

Mal bei Tantra nachlesen, dass hat schon vielen geholfen!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Dinchen75

Geschrieben

🤔🤔😊

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
goyan69

Geschrieben

Nicht verzweifeln ! Kaffee trinken und abwarten...😘😊

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Black_Ice_84

Geschrieben

Drauf scheißen und ps4 zocken !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
sweetcock02

Geschrieben

langes vorspiel mit dem partner reden und was neues im bett ausprobieren !!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
freko75

Geschrieben

Bei poppen.de anmelden

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen