Jump to content

Selfbondage


Anonymes-Mitglied-1

Empfohlener Beitrag

Anonymes-Mitglied-1
Geschrieben

Hallo ihr Lieben,

vorweg, ich bin mir nicht sicher, ob der Titel ganz akkurat gewählt ist, da ich noch recht unerfahren in dem Bereich bin.

Mal angenommen, euer Herr/eure Herrin wünscht, euch beim nächsten Besuch bereits gefesselt auf dem Bett vorzufinden. In meinem Fall auf dem Rücken liegend und die Gliedmaße jeweils in die Ecken gestreckt. Habt ihr sowas schon mal gemacht? Wie würdet ihr das am besten bewerkstelligen? Sich selbst festziehende Schlaufen? (Wie) geht sowas am besten? Und am schnellsten? Ich hab ja auch nur wenig Zeit zwischen Türöffner betätigen und seiner Ankunft in der 2. Etage. 😅

Danke für eure Anregungen und bitte seid nett zu mir, ich bin sensibel 😇

  • Moderator
Pop-MOD-Moonlight
Geschrieben

Bei Selfbondage muss man immer unglaublich vorsichtig sein und sollte sowas nur machen wenn jemand in der Nähe ist der die Fesseln notfalls lösen kann. Wenn Seile zu eng werden können Gefäße verletzt werden oder Körperteile bekommen zu wenig Blut. Bei solchen Sachen sollte man immer sehr vorsichtig sein. Probier doch am Anfang lieber ein schönen Körper Harness. Anleitungen findest du sehr viele zu dem Thema bei Youtube.

Anonymes-Mitglied-1
Geschrieben

Danke für den Hinweis und die Warnungen. Ich bin generell ein eher vorsichtiger Mensch und bin mir der Gefahren auch bewusst. 
Wie eingangs geschrieben wäre ich ja nicht lange alleine im (selbst)gefesselten Zustand. 

  • Moderator
Pop-MOD-Moonlight
Geschrieben

Da spielt Zeit leider eine wichtige Rolle. Selbst Minuten können böse enden. Was ich dir raten könnte sind Manchetten die du dir selbst anlegen kannst. Da ist das Risiko geringer aber der Spaßfaktor bleibt erhalten.

Geschrieben
Gibt doch sicher Schlaufen oder ne Knotenform, die man nutzen kann, um sich selbst an die Bettpfosten zu fesseln. Die Grundidee finde ich schonmal sehr gelungen. Ich lese gespannt mit und wünsche jetzt schon viel Spaß.
Tantramann1959
Geschrieben
Du kannst Manschetten nutzen und diese mit Seil und zuziehenden Knoten 🪢 verbinden. Es betrifft ja eigentlich nur eine Hand. Beachte bitte, dass du nicht leicht in Panik verfällst und einen „Notausstieg“ hast.
Geschrieben

ich find selfbondage per se ziemlich risky
und ja, ich verseth es auch nich wirklich, da es drum geht, was der aktive mit dem passiven tun, aber okay...

und auch, wenn er dann bereits im treppenaufgang, würd ich nem neuling davon abraten!
und mich im übrigen ob des wunsches wundern...

Geschrieben
Ohje das artet ja völlig aus. Sie will sich nicht erhängen, sondern sich ihrem Herrn (ich gehe mal davon aus, dass es nicht irgendein Fremder ist) unterwürfig und zur Verfügung stehend präsentieren. Wir sind auch nicht bei Stephen King oder so. Natürlich sollte sie sich nen Notfallplan überlegen, aber es wird ja gleich vom Schlimmsten ausgegangen. Vielleicht greifen gerade just in dem Moment "Die Vögel" an oder die Zombie-Apokalypse beginnt. 🙄
  • Moderator
Pop-MOD-Moonlight
Geschrieben

Hallo ihr Lieben, ich hab einmal durchs Thema gefegt und alle Off Topic Beiträge sowie deren Reaktionen entfernt. Bitte bleibt freundlich und sachlich.
Liebe Grüße,Pop-MOD-Moonlight, Team Poppen.de

Nimmerspiel
Geschrieben

Deine Knöchel bekommst du relativ easy gefesselt, da genügt reguläres „Material“, da hast du ja auch noch beide Hände frei, um rumzutüdeln…. deine ungeschicktere Hand geht auch noch so halbwegs, hier würde ich auch eine normale Fessel nehmen, am besten eine mit Klett, ist einfacher als der gängige Schnallenverschluss.

Wenn es schön einheitlich sein soll, dann eben überall Klettverschluss. Unterschätze die Haftwirkung mal nicht, das hält echt was aus😉

Und den letzten Arm würde ich persönlich in eine Handschelle geben…. die bekommt man nämlich mit ein bisschen Geschick selber verschlossen.

 

Am besten vorher ein paarmal üben, damit es dann schnell genug geht und dann hast du auch gleich die richtigen Einstellungen und Entfernungen, die du brauchst, um schön fixiert zu liegen. Beim Üben halt nie alles auf einmal anlegen. 🤣

 

Alternativ mit Ratschengurten arbeiten, die kannst du gut mit dem Arm bedienen, wenn keine Hand mehr frei ist. 

Geschrieben
Also ich würde auch als erstes, beide Knöchel fixieren.
Je nachdem, was Ihr für Fixiergurte habt...
Einen Gurt für das Handgelenk (also das letzte), würde ich einfach vorher etwas lockerer verschließen, dass man die letzte Hand, noch durchschieben kann.
Kann er ja dann immer noch strammer machen, falls es ihm zu locker sein sollte.
Geschrieben
vor 48 Minuten, schrieb Anonymes-Mitglied-1:

Danke für den Hinweis und die Warnungen. Ich bin generell ein eher vorsichtiger Mensch und bin mir der Gefahren auch bewusst. 
Wie eingangs geschrieben wäre ich ja nicht lange alleine im (selbst)gefesselten Zustand. 

Woher weißt du, dass du nicht lange im gefesselten Zustand bist? Was machst du, wenn dein vermeindlicher Besuch „Kumpels“ vorbeischickt, die bei dir Wertgegenstände einsammeln?

vor 16 Minuten, schrieb Nimmerspiel:

Deine Knöchel bekommst du relativ easy gefesselt, da genügt reguläres „Material“, da hast du ja auch noch beide Hände frei, um rumzutüdeln…. deine ungeschicktere Hand geht auch noch so halbwegs, hier würde ich auch eine normale Fessel nehmen, am besten eine mit Klett, ist einfacher als der gängige Schnallenverschluss.

Wenn es schön einheitlich sein soll, dann eben überall Klettverschluss. Unterschätze die Haftwirkung mal nicht, das hält echt was aus😉

Und den letzten Arm würde ich persönlich in eine Handschelle geben…. die bekommt man nämlich mit ein bisschen Geschick selber verschlossen.

...

 

 

 

 

Geschrieben

Selbstfesselung in der Zeitspanne zwei Treppen zurückzulegen. Respekt!

Lösung: Zweite Person fesselt Dich, betätigt auch den Türöffner und verschwindet leise eine Treppe höher mit einem Schlüssel in der Hand.

Denke gffls. auch an ein Zeit- oder Eisschloss.

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb lipper_67:

Woher weißt du, dass du nicht lange im gefesselten Zustand bist? Was machst du, wenn dein vermeindlicher Besuch „Kumpels“ vorbeischickt, die bei dir Wertgegenstände einsammeln?

Weil es vielleicht doch noch Menschen gibt, die nicht den nächst besten vertrauen 😉 

Ich würde das sicher nicht mit jemand machen, den ich erst gestern kennengelernt habe. 

Geschrieben

Hast du einmal versucht, eine Handschelle zu öffnen, wenn du keine Hand mehr frei hast?

 

Was machst du bei einem Problem oder Notfall?

 

Was macht dich so sicher, dass die andere Person in deine Wohnung kommt, mit dir „spielt“ und dich danach auch befreit?

Geschrieben
Du fragst jemanden dem du vertraust, ob er dich fesselt und die/der solange bleibt, bis der Erwartete kommt. Die Person kann auch die Tür öffnen und dann gehen.
Geschrieben
Falls du ihre Adresse nicht kennst und du sie nicht schon Monate lang kennst, dann google mal die Lyrics von "I don't remember" von Northern Lite. Nicht dass sie das nachspielen will 😉
Anonymes-Mitglied-1
Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb HotMama06:

Weil es vielleicht doch noch Menschen gibt, die nicht den nächst besten vertrauen 😉 

Ich würde das sicher nicht mit jemand machen, den ich erst gestern kennengelernt habe. 

Danke, genau so ist es!

Ich würde sicherlich auch niemanden raten, das mit jeder x-beliebigen Bekanntschaft zu versuchen. In meinem Fall bin ich mir aber recht sicher, dass ich weder so liegen gelassen, anderen präsentiert oder in der Zwischenzeit ausgeraubt werde 😅

 

Geschrieben
Wenn du noch ein zwei Tage Zeit hast und du geschickt bist empfehle ich dir fessel mit Klettverschluss und Karabiner zu besorgen ....ein glied an der Kette, tausche bitte mit magnetverschlüsse aus .....und wenn er kommt brauchst du nur die Verschlüsse sich verbinden lassen.
Anonymes-Mitglied-1
Geschrieben
vor 36 Minuten, schrieb yesSir2020:

Also ich würde auch als erstes, beide Knöchel fixieren.
Je nachdem, was Ihr für Fixiergurte habt...
Einen Gurt für das Handgelenk (also das letzte), würde ich einfach vorher etwas lockerer verschließen, dass man die letzte Hand, noch durchschieben kann.
Kann er ja dann immer noch strammer machen, falls es ihm zu locker sein sollte.

Danke, so in etwa stell ich mir das auch vor. Ich schätze auch, dass der Versuch den Wunsch umzusetzen mehr zählt, als dass ich mich da wirklich komplett straff und bewegungslos festzurre.

Dann wär ich auch noch einigermaßen handlungsfähig, wenn er auf dem Weg in den 2. Stock in Ohnmacht fällt, die halbe Nachbarschaft mitbringt oder sich sonstige Horrorszenarien ereignen 😉

Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb Anonymes-Mitglied-1:

Danke, genau so ist es!

Ich würde sicherlich auch niemanden raten, das mit jeder x-beliebigen Bekanntschaft zu versuchen. In meinem Fall bin ich mir aber recht sicher, dass ich weder so liegen gelassen, anderen präsentiert oder in der Zwischenzeit ausgeraubt werde 😅

 

Ich kann dir leider keinen Tipp geben, aber sollte es soweit sein, dann schon mal viel Spaß 😁

ICHxWILLxDICH
Geschrieben

Hi!

Bei einer guten Absprache sollte das kein Problem sein. Nur bitte nicht gefesselt auf dem Bett liegen und das komische Gesicht vom DHL Boten beobachten ;-)

1.) Fußgelenke Mit freien Händen, und Klettverschluss easy zu machen. Den Klettverschluss gibt es bei viele leicht gepolsterten Manschetten.

2.) Karabinerhaken + Seil + Handgelenkmanschette bekommt man das auch hin. Den Karabiner bekommen man selbst zu und auf (auch mit einer Hand)

Du brauchst nur eine Befestigung am Bett oder ein Seil das man Bett bereits festgebunden ist.

 

Viel Spaß!

ICHxWILLxDICH
Geschrieben
Hab noch was vergessen... Wenn du dir das Spielchen gewünscht hast, dann habe ich nichts gesagt. Wenn deiner Partner den Wunsch hat, dann soll er dir das notwendige Werkzeug auch zur Verfügung stellen und selbst probiert haben, ob man sich damit selbst fesseln kann und wie es wieder auf geht...
DrallesPrachtweib196
Geschrieben
Ich würde das einfach alles im Vorfeld am Bett festknoten und meinen Herrn bitten, mich endgültig zu sichern
×
×
  • Neu erstellen...