Jump to content

damit zurecht kommen oder an sich selber arbeiten?


Anonymes-Mitglied-1

Empfohlener Beitrag

Anonymes-Mitglied-1
Geschrieben

 

Ich bin in einer klemme, die nicht mit einer einfachen antwort zu beantworten ist. klar kann der eine sagen, geh!  der andere sagt musste mit leben. aber ich möchte verschiedene sichtweisen sehen, vielleicht auch eine art hilfe erhalten. ich will nicht alles aufgeben. sie macht es ja für uns, nicht für sich alleine

es geht um meine freundin, wir leben eigentlich eine glückliche beziehung. in den letzten monaten wurde es schlimmer, sie wird zunehmend aggressievr verbissener, immer kurz vorm explodieren. der grund bin mitunter ich. ich bin krnakgeschrieben, kein gehalt, keine finanzen etc pp.. darum möchte sie wieder ins sexgewerbe einsteigen. sie ist wirklich gut als domina und kann auch als eine arbeiten. jedoch ist natürlich das problem, ohne finanzen, kann man keine räume mieten/kaufen etc pp.. kunden hätte sie. solange wir also finanzielle schwierigkeiten haben (und auch darüber hinaus) will sie sich weiterhin in einem berliner bordell prostituieren. (mit domina hab ich jetzt nicht das problem, da möchte ich sie auch unterstützen) aber mit dem vorschritt, der wohl nötig ist um weiterzukommen. und das macht mich fertig. sie arbeitet von freitag bis montag. letztens sagte ich aus spass, naja irgendwann von donnerstag bis dienstag. jetzt ist es kein spass mehr, weil sie bis dienstag arbeitet (ich sollte wirklich meine klappe halten)

ihr vorschlag war, ich soll mich auch umschauen, in der art der polyamorelie (sex mit anderen, evtl. auch andere lieben. solange die basis zuhause mit ihr bestehen bleibt)

habe ich erstmal nicht verneint und möchte es versuchen  (als mann auch nicht so einfach was zu finden, oder ich stelle mich noch zu doof an)

ich möchte sie auch nicht verlassen.. ich möchte sie unterstützen in dem traum als domina selbstständig zu werden mit eigenen gewerberäumen.  (auch nicht so easy in berlin)

jetzt würde mich interessieren, wie würdet ihr damit umgehen? habt ihr tipps, hat das einer schonmal mitgemacht? (das wär noch interessanter und da würde ich offen für gespräche sein) ich möchte auch nicht als sensibelchen gelten und jetzt sagen ich werde total depri etc.. aber ich muss sagen es fängt doch bei mir an.

 

wie würdet ihr das in eurer beziehung handhaben?

was würdet ihr eurem freud raten? bzw unterstützen?

seht ihr überhaupt eine zukunft für solch eine konstallation

 

vielleicht treff ich sogar jeanden der genau in solcher sitation ist und mag darüber reden.. oder noch beser er wäre der andere part.

Chris_Angel490
Geschrieben
Tipps hab ich leider keine für dich. Für mich persönlich wäre das gar nichts und im Zweifel kann Schluss machen eine Lösung sein , aber das muss jeder selber wissen
SteffifürPeter
Geschrieben
du musst eben tolerant und offen sein, bist bestimmt nicht der einzige freund einer professionellen.
Geschrieben
Die erste Frage, die mir in den Sinn kommt, ist....wie schlimm ist es mit deiner Krankheit, dass sie überhaupt in dem Gewerbe arbeiten "muss"? Kannst du denn gar nichts machen jobmäßig? Damit hätte sich das Problem ja erledigt.
Geschrieben
denke darüber nach,und tue das was dein Herz dir sagt.
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Krista43:

Die erste Frage, die mir in den Sinn kommt, ist....wie schlimm ist es mit deiner Krankheit, dass sie überhaupt in dem Gewerbe arbeiten "muss"? Kannst du denn gar nichts machen jobmäßig? Damit hätte sich das Problem ja erledigt.

schulterprobleme, bei bewegung jeglicher art, gibts schmerzen.. also werde ich sicher noch 2-3 monatekrank sein, fall ich diesen beruf noch weiter ausüben kann.

selbst mit einem neuen job verdienen wir nicht annähernd genug ihr das materialische zu geben was sie brauch.

Geschrieben
also wenn es dabei eigentlich nur ums Geld geht kann man jawohl so einiges von Zuhause aus machen. Und auch eine Frau kann so einiges anderes arbeiten als als Domina. Sorry aber euer Problem ist entweder keins und es geht doch um etwas anderes oder es ist ein Absurdum. Entweder sie macht den Job aus Leidenschaft und du akzeptierst es und zögerst nicht eine Sekunde bei deiner Entscheidung oder ihr solltet es direkt bleiben lassen. Sorry, hart aber so ist es!
Geschrieben
Ansonsten....mit dem Job als Domina, wäre ich ein Mann, nicht so das Problem, wenn die Basis wirklich zu Hause stimmt. Was den anderen Job betrifft....solange ihr beide euch dabei wohlfühlt und euch gegenseitig vertraut ist es okay, aber sobald eine/r ein Problem damit hat (und das scheinst du ja zu haben, wenn ich das richtig verstanden habe) wird es voneinander entfernen.
Eine eventuelle Alternative wäre, dass sie sich einen "normalen" Job sucht..?
Geschrieben

Ich geh mal davon aus das sie schon vor eurer Beziehung in diesem Gewerbe gearbeitet hat. Somit wusstest du worauf du dich einlässt. Ich selbst hab auch finanzielle Engpässe durch Krankheit. Aber der Gedanke mich zu prostituieren ist mir nicht gekommen. Ich kenn deine Erkrankung nicht wie auch deine Talente. Somit kann ich nur von mir ausgehen. Ich kann ganz gut Zeichnen und in Öl hab ich auch schon ein Bild gemalt. Ich bin recht kreativ, auch aufgrund meines Hobbys. So hab ich z.B.  Zelte gebaut. Evtl kannman mit sowas auch Geld verdienen. Vielleicht könnt ihr sogar gemeinsam etwas Neues aufmachen im Rotlichtgewerbe. Meine Frau und ich sprechen über Möglichkeiten. Einfach offen drauf los sprechen und ohne gegenseitige Vorwürfe.

Geschrieben
Sieh zu, dass du dein Leben in den Griff bekommst. Sie wird es das tun was sie sich in den Kopf gesetzt hat. Dabei bin ich mir recht sicher, dass Berlin nicht zwingend auf noch ne Dommse wartet. Es gibt exzellent ausgestattete Studios mit sehr schönen Damen und nicht alle schaffen es lebenslang in diesem Job bleiben zu können.
Norbert1111980
Geschrieben
Das klingt nach Job und offener Beziehung. Ich kann dir da leider auch keinen Rat geben. Das muss jeder für sich entscheiden! Ich hatte mal ein Freund der hat eine kennen gelernt die war eine professionelle. Am Anfang kam ihm das noch toll vor sie hat Dinge gemacht wo er noch nie hatte. Nur irgend wann hatte er ein Problem weil ihm bewußt geworden ist das sie mit vielen andern Männer das selbe macht. Ende vom Lied es ging auseinander. Wo bleibt der reitz daheim? Sind wir mal ehrlich was man arbeitet will man daheim dann nicht machen müssen 🤷‍♂️ also der sex würde sicher weniger werden gerade an tagen wo viele "Kunden" da waren. Der Mensch ist keine Maschine! Also will sie vielleicht von dem Thema daheim auch nichts mehr wissen. Und Geld alleine macht auch nicht glücklich. Aber vielleicht findest du hier jemanden der das Problem hat und sagen kann wie er damit umgeht. Meins wäre es auf jeden Fall nicht🙈
Königslöwe
Geschrieben
Ich seh bei dem ganzen Gewusel an Textinformation nicht durch.
Du kannst nicht arbeiten und Geldverdienen, weil du krank bist? Wieso beantragst Du nicht Hartz4 oder Sozialhilfe? Und was hat Deine Freundin vorher gemacht? Nicht gearbeitet?
Und was hat Polyamorellie jetzt mit Geldverdienen zu tun, oder Ihrem Wunsch Domina zu sein?
Alles sehr verworren. Da fehlen noch soviele Details um überhaupt sich eine Meinung zu bilden!
Anonymes-Mitglied-1
Geschrieben

bei einem "normalen" Job verdient sie nicht annähern das, was sie im Moment nach hause bringt..  sie ist halt 3-4 tage komplett weg jede Woche aber bringt halt auch gut was mit. wäre mit einem normalen Job nicht machbar und ich denke würde sie auch nicht machen wollen sie mag auch nicht jede Einzelheit die dort passiert.. sie möchte auch die unberührte sein. aber solange die Männer noch was reinstecken dürfen ist bei mir eigentlich alles zu. das sie für mehrere stunden gebucht wird und was da alles passiert,  muss ich Garnichts wissen, sie sagt ja schon, die wollten kaum sex, da gings um anderes.. aber hilfreich ist es für mich auch nicht.

ergo sitze ich zuhause, schaue nach Damen oder sonstigen Events um mich abzulenken und Trauer die Rest der zeit, das ich eigentlich nur ne halbtags Freundin habe O_o ich versuche ihr der freund zu sein den sie in eine Beziehung im Moment benötigt.. wenn ich es in paar Wochen immer noch nicht geschafft habe mich zu ändern oder zurecht zu kommen muss ein Schlussstrich drunter, egal ob ich was davon habe oder nicht.. (was bringt mir eine fette g klasse zu fahren, wenn ich weiß was frau dafür zwischen ihre beine lassen musste)

StaenkerJule
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Minuten, schrieb Anonymes-Mitglied-1:

bei einem "normalen" Job verdient sie nicht annähern das, was sie im Moment nach hause bringt..  sie ist halt 3-4 tage komplett weg jede Woche aber bringt halt auch gut was mit. wäre mit einem normalen Job nicht machbar und ich denke würde sie auch nicht machen wollen sie mag auch nicht jede Einzelheit die dort passiert.. sie möchte auch die unberührte sein. aber solange die Männer noch was reinstecken dürfen ist bei mir eigentlich alles zu. das sie für mehrere stunden gebucht wird und was da alles passiert,  muss ich Garnichts wissen, sie sagt ja schon, die wollten kaum sex, da gings um anderes.. aber hilfreich ist es für mich auch nicht.

ergo sitze ich zuhause, schaue nach Damen oder sonstigen Events um mich abzulenken und Trauer die Rest der zeit, das ich eigentlich nur ne halbtags Freundin habe O_o ich versuche ihr der freund zu sein den sie in eine Beziehung im Moment benötigt.. wenn ich es in paar Wochen immer noch nicht geschafft habe mich zu ändern oder zurecht zu kommen muss ein Schlussstrich drunter, egal ob ich was davon habe oder nicht.. (was bringt mir eine fette g klasse zu fahren, wenn ich weiß was frau dafür zwischen ihre beine lassen musste)

@silversbln Wozu noch Anonym hast dich doch selbst schon zu erkennen gegeben... 🙄🤦‍♀️

Zumal dein "Problem" sehr verworren ist, und hier glaub so wirklich keiner ein Rat weiß... 🤷‍♀️ 

bearbeitet von StaenkerJule
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Anonymes-Mitglied-1:

bei einem "normalen" Job verdient sie nicht annähern das, was sie im Moment nach hause bringt..

Bietet sich da nicht Gelegenheit in die eigene Selbstständigkeit zu investieren?

Muss es denn gleich ein eigenes Studio sein?  Könnte sie sich nicht einfach irgendwo einziehen? Gerade in Berlin sollte das kein Problem sein.

Mehr möchte ich zu deinem EP nicht schreiben. Da sind mir zu viele Ungereimtheiten um nett zu bleiben.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 26 Minuten, schrieb silversbln:

schulterprobleme, bei bewegung jeglicher art, gibts schmerzen.. also werde ich sicher noch 2-3 monatekrank sein, fall ich diesen beruf noch weiter ausüben kann.

selbst mit einem neuen job verdienen wir nicht annähernd genug ihr das materialische zu geben was sie brauch.

Ich finde es ja dufte, dass du nun den "Mut" hattest und  deine Anonymität fallengelassen hast, so das man mal ein Profil sieht ...was hinter diesem Thread steht.

Ein Patentrezept wird es hier nicht geben, aber ich hätte schon ein komisches Gefühl...wenn meine Partnerin ausflippen und aggressiv werden würde...nur weil ich krank bin....und kein normales Einkommen mehr in die Kasse spült.

bearbeitet von Hoppas66
Geschrieben
Also ehrlich gesagt, ich schnallt's nicht so richtig.
Geschrieben

ja, waren schon interessante ansichten dabei, klar ist das alles verworren geschrieben. es belastet mich sehr und da achtete ich nicht genug alles sittsam niederzuschreiben. es war mir auch klar, dass ich jetzt keine soforthilfe bekomme, ich wüsste nichtmal wie sie aussehen soll :D

DickeElfeBln
Geschrieben
vor 28 Minuten, schrieb silversbln:

selbst mit einem neuen job verdienen wir nicht annähernd genug ihr das materialische zu geben was sie brauch.

Ach, sie ist mit dir nur zusamnen, weil du sie ausgehalten hast.... Nun denn 

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Blue2369:

Also ehrlich gesagt, ich schnallt's nicht so richtig.

sie prostiurt sich, ich sitz zuhause und gehe ein... lust auf kennenlernen bzw die möglichkeiten habe ich halt auch nicht. so ungefähr die kurzfassung

Königslöwe
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb silversbln:

sie prostiurt sich, ich sitz zuhause und gehe ein... lust auf kennenlernen bzw die möglichkeiten habe ich halt auch nicht. so ungefähr die kurzfassung

In Deinem Profil schreibst Du, dass Du in einer Polyarmoren Gruppe bist? Also bist Du ja nicht so alleine. 

Red mal mit denen, die kennen doch die Hintergründe besser. 

Und wenn Deine Freundin soviel mehr verdient, als ein normaler Job, dann dürfte ja die Miete für ein eigenes kleines Studio drinn sein,

Nur da muss man auch mal für 2-3 Monate auf "Luxus" verzichten. Von nichts , kommt nichts!!

Geschrieben
Ich verstehe nicht, warum sich viele hier über die Anonymität beschweren, der post ist doch ernst gemeint!
schneeflöckchen
Geschrieben
Ihr lebt eigentlich in einer glücklichen Beziehung....aha..... Ich würde meinen Freund sagen: was habt ihr bisher geführt? 🙄🙄🙄
Geschrieben
Sie wird zunehmend aggressiver, verbissener, immer kurz vorm explodieren und Du leidest?
Unter einer glücklichen Beziehung stelle ich mir etwas ganz anderes vor.
Serafina_48
Geschrieben
Erlich! Deine Freundin wird agressiv weil du momentan weniger Geld zu Verfügung hast? 🥴
Du kannst IHR Lebensstils nicht mehr durch deine momentane KRANKHEIT finanzieren....😅😅😅
Das nenne ich mal eine EIGENTLICH Glückliche Beziehung.🙄
Spätestens jetzt solltest du deine Freundin mal näher betrachten...

×
×
  • Neu erstellen...