Jump to content

Nadeln, Nadelspiele


Empfohlener Beitrag

2Mfuer3erges
Geschrieben
nix. Nur für Männer ist falsch
Geschrieben
Die Lust auf gewisse Schmerzen...in bestimmten Körperregionen....und warum sollte es nur für Männer reizvoll sein?
Geschrieben
Ich find es reizvoll, mit einem relativ unscheinbaren Gegenstand wie einer Nadel quälen zu können und dürfen. Je nach Körperstelle spürt die gestochene Person mehr oder weniger.
Dass hier aus Gründen der Infektionsgefahr sauber und steril gearbeitet werden muss, ist genauso selbstverständlich wie dass man gewisse Anatomie Kenntnisse haben muss, um nicht evtl Nerven etc dauerhaft zu schädigen....!
Gern PN
Geschrieben
Mein Mann und ich praktizieren es des öfteren, auch mit Kanülen. Ich finde es sehr geil und reizvoll.
LovelyMaria-68
Geschrieben

Oft werden dazu Akupunktur Nadeln verwendet, es ist nicht nur für Männer erregend, auch Frauen mögen diesen "Leichten Schmerz"..

In der Fetisch und BDSM Szene, keine Seltenheit, jedoch, auch außerhalb der Szene von einigen Paaren sehr beliebt. ❣👸

Erfahrer_Er
Geschrieben
Lustschmerz bereiten gerne, aber nicht mit Nadeln, ba bin ich raus.
glaubensfrage
Geschrieben

Kommt immer auf das Setting an, damit das Spiel reizvoll ist. Einmal war es der Anblick, das Neue, ein anderes Mal war es die Angst. 

SweetGwendoline
Geschrieben
Nadeln und alles was schneidet gehört zu meinen festen Tabus.... Ich habe mal einen Sadisten kennengelernt, der hat seiner Sub kleine Stahlnägel durch die Nippel geschlagen, mit Brett drunter natürlich... Ist nicht so meins und ich war froh, nichts mit ihm fester angefangen zu haben. Das Thema ist schon sehr speziell aber auch sehr spannend und mit vielen Facetten. In mir löst es Panik aus und wenn ich ehrlich bin, dann stehe ich mehr auf Demütigung als auf Angst. So hat jeder seine Vorlieben
waldkater1701
Geschrieben

Ich finde es schon grenzwertig.

Wenn die Nadeln nicht sauber sind oder einer nicht weiß was er tut kann das Böse enden.

Bei Blut und bleibenden Schäden bin ich raus

PeterHH1961
Geschrieben
Moin, es kommt wohl auch darauf an, an welchem Ende der Nadel man sich befindet😂. Für mich wären beide Möglichkeiten nichts😊
HansDampf77
Geschrieben

Nö, Sowas ist nun wirklich Nichts für mich, selbst wenn, wüsste ich nicht wo es geht und wo es wirklich gefährlich ist. 
@Doppli

Hast Du eine medizinische Ausbildung oder hast Du auf anderen Weg gelernt wie es geht und wo man es machen kann? 

Geschrieben
Ist eine SM-Spielart wie andere auch und wird auch oft genug bei/von Frauen gemacht. Ziel ist bei Frauen aber dann eher der Brustbereich. Such einfach mal nach Klinikspielen
Geschrieben
Am richtigen Punkt eingesetzt, soll das ja wahre Wunder wirken.
Krawall_Barbie
Geschrieben
@Vinarion, das Thema hatten wir erst. Vielleicht kannst du was dazu beitragen
Geschrieben

auch, wenn ich von ausgeh, dasses mir wenig geben würd, seh ich nadeln erstma nich als nogo..würd ich probiern
aber nich innen titten! hat schlicht auch gesundheitliche gründe
am rücken siehts schon geil aus, wenn da wer ahnung hat und muster sticht..

hab aber auch mal bilder gesehn, wo sie ne stricknadel durch und so...also neh! das brauch ich mit sicherheit nich

 

Geschrieben

Nadeln würde ich gerne ausprobieren. Manche stechen sich die Nadeln durch Eichel und Hoden. Oder die Frauen durch die  Brust.

Geschrieben
Vor 7 Stunden, schrieb Krawall_Barbie:
@Vinarion, das Thema hatten wir erst. Vielleicht kannst du was dazu beitragen

Kann ich bestimmt ;)
Also was ist an nadelspielen reizvoll?
Also.. Vorweg: man muss natürlich voraussetzen, daß BEIDE überhaupt Interesse an dieser Spielart haben udn sie auch umsetzen WOLLEN. einseitig funktioniert hier garnix. Und ich setze mal voraus, daß jedem klar ist, das es sich hier auch um ne bdsm Thematik handelt.
Das Spiel mit (akupunktur) Nadeln, Kanülen, butterflies etc. Hat natürlich zum einen den schmerz selbst als Zweck. Das kann als Bestrafung dienen, oder auch als Belohnung - Wer es denn mag. Ausserdem können die Nadeln auch in hübschen Mustern und weisen angeordnet werden, was dem ganzen ne ästhetische Note gibt. Es braucht grosses Vertrauen des bottom in den top, und gleichzeitig Erfahrung und Fachkenntniss de top, um das Spiel sicher auszuführen und Infektionen oder ernsthafte Verletzungen zu vermeiden.

Wenn man alles richtig macht, dann sind empfindlichere Stellen noch empfindlicher, das Gegenüber spürt sehr intensiv das machtgefälle und kann daran wachsen, der top hat eine fordernde Aufgabe die Präzision und absolute Konzentration erforderte je nach verwendetem Material kann man dann noch ein bisschen damit spielen...natürlich gilt es dabei, gewisse Regeln einzuhalten.

Alles in allem sind solche Spiele also in einer Dynamik fordernd für beide. Sadisten udn masochisten kommen gleichermaßen auf ihre Kosten, aber auch eine eher mental geführte dynamik kann hier richtig gross die gegenseitige Verbundenheit zelebrieren. Die nötige Vorarbeit sowie die aftercare sind nicht nur wichtig, sondern auch gigantisch befriedigend.. *hust*.. Und den bottom mit sowas in den subspace zu pieksen.. Hehe.. Das is schon.. Puh... ;)


Zufrieden, Barbie ;)











Highlander4u
Geschrieben

Nadelspiele...

Weshalb sollten solche Dinge ausschließlich für Männer reizvoll sein? Eine derartige Annahme würde sich mir nicht erschließen...

Was auch immer an Nadelspielen individuell den Reiz ausmachen mag... der Reiz an sich hat fraglos nichts mit dem Geschlecht zu tun...

Auf mich zum Beispiel üben derartige Dinge absolut keinen Reiz aus... keinen positiven Reiz...

PleasureSub
Geschrieben

Wir spielen ab und zu mal mit Nadeln, allerdings ausschließlich subkutan. Für sie ist es ein Spiel zwischen Angst und Lust. Wir nutzen eher dünne Einmal-Kanülen vorwiegend an den Brüsten oder dem Venushügel. Sauberes und keimarmes arbeiten vorausgesetzt. Hinterher ist es meist auch was fürs Auge, hübsche Muster oder ähnliches. 

×
×
  • Neu erstellen...