Jump to content

Asexualität, wie geht ihr damit um?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ja wäre es. Aber das macht nichts, es gibt ja auch asexuelle Frauen die du Daten kannst, Bruder!

Link zum Beitrag
SteffifürPeter
Geschrieben

ich hatte auch mal ne beziehung ohne sex. das frustriert extrem und man fragt sich, ob alles ok ist mit einem, sexy usw.? wir haben uns getrennt. ging aber von ihm aus. bin froh, das es vorbei ist

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ja wäre für mich ein Trennungsgrund. In einer funktionierenden Beziehung gehört Sex nun mal dazu, jetzt nicht ständig aber aber und an wenn der Partner so gar nicht will , geht das für mich gar nicht, aber dann wäre ich auch schon keine Beziehung mit ihm eingegangen, denn das weiß man ja vorher, im normal fall

Link zum Beitrag
Wanderer-1970
Geschrieben

Die Frage, die ich mir stelle, ob ich überhaupt mit einer asexuellen Person eine Beziehung haben möchte.

Fände es echt traurig, wenn man sich nicht mal darüber unterhalten kann. Leider schon erlebt.

Dafür Ist mir der Sex zu wichtig. Gehört für mich selbstverständlich in eine Beziehung.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Kein Verlag heißt nicht zwangsläufig asexuellität. Es wurde garnicht zu der Beziehung kommen, weil dass weiß man vorher.

Link zum Beitrag
Alex1981-5483
Geschrieben

Glaube es kann für eine Frau auch ziemlich schwer, vielleicht sogar erniedrigend sein, wenn der Mann fast gar kein Interesse mehr hat. Habt ihr denn mal offen darüber gesprochen, bzw hast du dir mal die Frage gestellt woher diese Unlust kam?

Link zum Beitrag
Geschrieben

Für jeden Topf gibt es doch auch einen Deckel. Also einfach eine Partnerin finden, welche mit Dir zusammen, anderen Leidenschaften nachgeht.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich möchte nicht auf Sex in meinem Leben verzichten müssen. Für mich ist es eine Bereicherung. Das wäre also nichts für mich.

Link zum Beitrag
wildheart-69
Geschrieben

Ich bin auch froh das ich mich getrennt habe und kann mein Sexleben wieder so gestalten wie ich es möchte. Es ist schon arg frustrierend jedesmal den Sex einzufordern und Frau wird am langen Arm verhungern gelassen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Jupp, das hab ich auch schon hinter mir. Kann funktionieren, wenn man seinem Partner aber auch sein Bedürfnis nach Sex abspricht. Muss er das halt woanders stillen. Bürgt dann aber auch die Gefahr das Liebe draus entsteht. Oder dann halt die klassische Dreiecksbeziehung. Ist aber schwierig weil wir meistens den Glauben haben das eine Person nur exklusiv uns gehören sollte.

Link zum Beitrag
mariaFundtop
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn der Asexuelle kein Problem damit hat das ich mir einen oder mehrere Liebhaber nehmen würde. ..hätte ich mit seiner Asexualität kein Problem.
Nähe kann man ja trotzdem haben.

Schlimm finde ich wenn ein Partner keine. Lust auf Sex hat und dann erwartet das sein Partner treu ist und auch verzichtet. Und dann auch noch verletzt ist wenn der Partner sich jemand anderen für seine Lust sucht. Das geht gar nicht.

 

bearbeitet von mariaFundtop
Link zum Beitrag
Geschrieben

Fehlt nen nicht. Soll natürlich ´´nicht abspricht´´ bedeuten.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Für mich wäre es definitiv ein trennungsgrund, da ich selbst ein sehr ausgeprägtes Verlangen habe und es in vollen Zügen auslebe und auch nicht einschränken möchte.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Zum Thema..ginge für mich garnicht, Sex gehört für mich einfach dazu, ob nun innerhalb oder außerhalb einer Beziehung..deshalb bin ich ja hier angemeldet.
Ähem..also..sogesehen wäre da somit dann natürlich die passende Gegenfrage, weshlab du hier angemeldet bist, wenn du dich als eher asexuell siehst und nicht so das Verlangen hast.... :P

Link zum Beitrag
Geschrieben

auf Dauer wäre es ein Trennungsgrund. Ausser der Andere hat damit kein Problem.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Lerne ich die Person so kennen und gehe trotzdem eine Beziehung mit ihr ein , kein Trennungsgrund .

Das sich eine Person in einer Beziehung zu einem asexuellen Wesen entwickelt , halte ich für zu unwahrscheinlich , als das ich mich gedanklich damit beschäftige . 

Link zum Beitrag
JokerMannheim66
Geschrieben

Sex gehört für mich zu einer Beziehung.Wenn ich Single bin hab ich keine damit Probleme keinen Sex zu habe.Erfahrunge mit Asexualität hab ich keine gemacht.Wenn mir ein Mädel sage würde das sie asexuell is,würde ich sie eher als Kumpel statt als mögliche Partnerin ansehe.

Link zum Beitrag
Geschrieben

'... Weil ich nicht so das Verlangen hatte...'🤔
Asexualle Menschen haben nicht weniger Lust, sondern gar keine, weder auf Sex mit Anderen noch mit sich selbst. Eine wenig ausgeprägte Libido und Asexualität sind 2 völlig verschiedene Dinge. Auch heißt Asexualität nicht, daß die Person dann keinen Sex hat, meist *erträgt' sie sie des Wünsche des Partners, auch wenn sie diese Bedürfnisse nicht hat und es auch nicht genießen kann. Das ist übrigens auch keine Krankheit die man therapieren kann, genauso wenig wie Schwulsein zum Beispiel. Es ist einfach so.
Ich hatte in jungen Jahren einen Freund der nie von sich aus Lust hatte und hab mich da mal schlau gemacht, als die Untersuchung beim Arzt keinen nedizinischen Befund ergab.

Link zum Beitrag
Black_Dahlia
Geschrieben

Ich würde mit einem Asexuellen nicht in's Bett gehen 😊

Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gelöschtes Mitglied
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...