Jump to content

Unser Hausfreund. Monika hat keine Chance


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Gut gemacht. Jetzt, wo es spannend wird, fragst du, ob du weiter schreiben sollst. Ja, was denkst du denn, wer da "nein" antwortet? 😂

Link zum Beitrag
Geschrieben
Am 21.10.2020 at 07:06, schrieb jahrgang55:

Er heißt Micha, ist 15 Jahre jünger, mit tollem Körper, guten Manieren und steht total auf reife Paare. 
Wir haben uns hier im Chat kennengelernt, ein paar Bilder ausgetauscht, bevor ich mich entschieden habe, ein persönliches Treffen mit ihm zu organisieren. Er weiß, worauf es ankommt und wie sie tickt. 
Monika hat keine Ahnung, als wir uns an einem sonnigen Dienstag mit den Rädern auf den Weg machen, ist gut gelaunt und freut sich, durch die Natur zu radeln. Ihr satter Körper ist, wenn auch schon etwas weich, noch recht attraktiv und gut geformt. Etwas nierenspeck und Bauch stören nicht wirklich, wenn man den gut geformten hintern und die apfelgrossen, leicht hängenden Brüste betrachtet. Und das Lächeln, in mit schulterlangen weißen Haaren umrandete Gesichtchen, lassen sie irgendwie kindlich wirken. Dazu kommt noch Ihre zurückhaltende, etwas devote Art, sich anzupassen, zu folgen, zu helfen ... 

auf jeden Fall radle ich hinter meinem kleinen Frauchen her und genieße ihren prachtarsch. Als wir einen See erreichen, lädt uns dieser zur ersten Pause ein. Wir schieben unsere Räder zu einer Geschützen stelle. Ich schaue mich um. Michael ist nicht zu sehen. Auch sonst ist alles ruhig. Ich ziehe mich aus und gleite in Wasser. Monika sieht sich unsicher um, macht es mir aber dann nach. Damit hatte ich gerechnet. Im Wasser ziehe ich sie an mich, küsse sie ... sie ist entspannt und genießt es. Ich steige zuerst aus dem Wasser und lasse die Sonne wirken. Jetzt kommt auch Monika raus. Und in diesem Moment raschelt es und Michael kommt mit seinem Fahrrad. Schadenfroh lächelnd betrachtet er uns kurz, bevor er dann gut gelaunt fragt, ob es uns was ausmacht, wenn er an dieser Stelle auch schwimmen geht. Monika hält sich ihr t-Shirt vor ihre Nacktheit und ist etwas verlegen, weil er sich ungeniert seiner radlerkluft entledigt und nackt ins Wasser steigt. Während ich nackt stehen bleibe und ihn im Wasser beobachte, versucht sie vergeblich ihre radlerhose über die nassen Schenkel hochzuziehen, was er aus dem Wasser lachend mit den Worten begleitet, erst mal trocken zu werden, dann würde es besser klappen. Seine ungezwungene Art und mein Hinweis, es zu lassen, wirkten. Ich zog sie beschützend in den Arm ...

Fotsetzung folgt, wenn gewünscht. 

wann geht es weiter..., sooo schön begonnen..., dachte, ich wäre life dabei.....

Link zum Beitrag
Geschrieben

ja, erst anmachen und dann im freien stehen lassen. wie gehts weiter???

Link zum Beitrag
  • 3 Monate später...
Geschrieben

ich würde mich super freuen wenn Du eine Fortsetzung schreibst.

 

D A N K E  aber an dieser Stelle schon mal für die vielen Fantasien die ich jetzt schon bekomme

Link zum Beitrag
×
×
  • Neu erstellen...