Jump to content

Dem Tagtraum ein Gesicht geben!!


Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Jungfernheide nachts um 2 Uhr...
Ich warte auf die Ringbahn und genieße die ruhige Nacht,es ist wieder mal 
ein super schöner Sommer denk ich mir, als plötzlich hinter mir eine 
junge Frau die Treppe hoch kommt.
Ich schau Sie an und denk mir nur: "wow,was für eine Frau!"
Sie hat schöne dunkle lange Haare,dazu noch eine sehr weibliche Figur und 
eine sehr dominante Ausstrahlung!
Meine Augen wandern ihre langen Beine runter zu ihren Füßen.Sie hat 
Schwarze Riemen-Pumps an,und dazu noch schön rot lackierte Fussnägel,da 
schlägt meiner Herz doch gleich höher bei so ein Anblick.
2 Minuten später kommt auch schon die Ringbahn und wir steigen in den 
gleichen Wagon ein,ich setze mich nach hinten ans Fenster,als Sie 
plötzlich sich gegenüber von mir an den Fensterplatz setzt.Sie nimmt ein 
Buch raus, schlägt die Beine über und fängt an das Buch zu lesen.Sie 
merkt garnicht wie ich sie beobachte und jede Bewegung ihrer Beine und 
Füße verfolge.
Bis sie plötzlich ihr Buch beiseite legt und ihre Pumps auszieht!Sie 
massiert zart ihre Füße und streift mit den Fingern durch ihre 
Zehen,spreitzt diese und legt sie gegenüber auf die Bank.
In mein Kopf ist jetzt das absolute Chaos los,mein Schwanz macht sich 
bemerkbar,denn bei so einen Anblick kann ich nicht anders als meine 
Fantasie freien lauf zu lassen!Wie gern würde ich diese Füße verwöhnen 
,zart jeden einzelnden Zeh ablutschen und ihre Blicke genießen,wenn Sie 
merkt wie ich der Dominanz ihrer Füße ausgeliefert bin.Gott,was würde ich 
alles geben da mal ran zu dürfen!
So vertieft wie Sie in ihr Buch ist merkt sie meine Blicke nicht.Ihre 
Füße zu beobachten ist ein wahrer Genuß,denn sie streift mit dem einen 
Fuss über den anderen,aber das nur mit den Zehen und spreitzt sie dabei 
immer und immer wieder.Sie merkt garnicht was das für ein Anblick 
ist,aber welche Frau weiss das schon ,mit meinen Fetisch steht man ja 
meist allein da,die Frauen wissen sehr wenig bis nichts dadrüber.
Doch aufeinmal Lächelt Sie mich an und fragt: "Ist was an mein Füßen oder 
wieso schaust du da so intensiv hin?". Ich merke wie ich knallrot anlaufe 
und sage: "Ehm nein schöne Frau,es ist nix an ihren Füßen,Sie sind 
bezaubernd schön". Sie lächelt mich an und schaut auf ihre Füße und 
streichelt drüber: "Aha,findest du?Kann es sein das du auf Füße stehst?".
Sie merkt wie rot ich werde und Lächelt: "Ja ihre Füße sind sehr schön 
,aber hoffe ,habe Sie jetzt nicht damit beläßtigt oder so?".
Sie schaut mich intensiv an und denkt einen Moment nach und antwortet 
dann: "Nein im gegenteil,finde ich sehr süß,dass ein Mann meine Füße mal 
so schön findet,ist mal was anderes und macht mich neugierig!".
Ich schau sie kurz fragend an und antworte: "Neugierig auf was?".
Sie schaut mich sehr Dominant an und sagt: "wirst du gleich raus 
finden!Komm zu mir und setz dich gegenüber von mir!".
So baff wie ich bin folge ich der Anweisung und setze mich gegenüber von 
ihr.
Sie lächelt mich an und stellt ihren Fuss zwischen meine Beine auf den 
sitzrand und streckt mir den anderen Fuss entgegen: "Na gefällt die was 
du siehst?". Sie spreitzt die Zehen und streift mir über mein Gesicht und 
Lippen. Wahnsinn!Sie hat so weiche und zarte Füße,dass ich ihr total 
ausgeliefert bin.
Mein Schwanz fängt an zu pulsieren und ich glaube kaum was ich da gerade 
erlebe.Der Duft ihrer Füße erregt mich so sehr und Sie merkt es auchgleich an der Beule meiner Hose.Sie grinst und streift mit ihren Fuss der 
zwischen meinen Beinen liegt über meinen Schwanz und steckt mir dabei 
ihren anderen Fuss in den Mund.
Ich hab noch nie so schnell den Mund aufgehabt wie bei diesen wahnsinns 
Füßen.Ich fang an mit vollen genuß ihre Zehen abzulutschen und meine 
Zunge zwischen ihre Zehen gleiten zu lassen.Was für ein geiler geschmack 
ich pack ihren Fuss und atme den Duft ihres schönen Fußes ein und lecke 
zart über die Sohle.
Ich schau zu ihr und merke wie sehr Sie es genießt,Sie schließt die Augen 
und beißt zart auf ihre Unterlippe und sagt zu mir: "mhh,das fühlt sich 
so geil an,hätte nicht gedacht das mir das so sehr gefällt!".
Ich merke wie sie immer mehr möchte und es genießt mit meiner geilheit zu 
spielen.Sie schaut zu mein Schwanz und sagt grinsend : "Hol ihn raus 
süßer ,dann verwöhn ich ihn mit mein Füßen,dass wird dir bestimmt sehr 
gefallen!". 
Ich mach darauf die Hose auf und hole ihn raus!So erregt wie ich bin 
steht er auch gleich wie eine eins und Sie fängt an mit ihren Zehen über 
mein Schwanz zu gleiten!Oh man ,diese geilheit in mir, ihre Füße sind 
unbeschreiblich!Mein Becken Pulsiert vor erregung und mein Schwanz zuckt 
bei jeder Bewegung ihrer Zehen.
Sie fängt an ihn zwischen ihre Zehen zu nehmen und meine Eichel zu 
massieren und streift ihn dabei immer zart zurück.
Ich kann mich kaum halten vor Lust und packe ihre Füße und schieb mein 
Schwanz zischen ihre Sohlen.In dem Moment fang ich an es mir mit ihren 
Füßen zu machen und sie genießt diesen Anblick total.
Sie hat so zarte Sohlen das jedes reiben meines Schwanzes zwischen ihren 
Füßen ein hochgenuß ist!
Als Sie merkt das ich kurz vorm Orgasmus stehe sagt sie: "Warte! lehne 
dich zurück ,ich möchte ihn allein zum Spritzen bringen!".
Ich lehne mich zurück und sie spuckt auf mein Schwanz damit Sie ihn 
leichter reiben kann.Sie packt mit ihren Zehen meine Eichel und fängt an 
zu reiben!Meine Eichel wird in dem Moment so dick und rot das mein ganzes 
becken Glüht vor Erregung.Ich weiss garnicht mehr was vorn und hinten ist 
,so sehr massiert sie mein Schwanz.Ich schau auf ihre Füße und genieße 
den Anblick wie Sie mein Schwanz bearbeitet,wie mein Eichel zwischen den 
Zehen gleitet und ich mich kaum noch halten kann.
In dem Moment kommt es über mich und ich bekomme einen wahnsinns 
Orgasmus,mein Saft ergießt sich zwischen ihren Zehen und über ihre 
Füße.Sie schaut mich an und sagt: "Wow,was für ein geiler anblick!".
Dabei massiert sie noch mein Schwanz der voller Erregung zuckt,dass auch 
ja jeder cm meines Saftes über ihre Füße läuft.
Ich schau Sie an und kann es kaum glauben was hier passiert ist.
Sie merkt meine Blicke und sagt: "Wie ich sehe hat es dir sehr 
gefallen,aber leider muss ich gleich aussteigen".
Sie fängt an ihre Füße sauber zu machen und in ihre Pumps zu schlüpfen.
Ich mache mich darauf auch schnell fertig und ziehe meine Hose wieder 
hoch.Wir sitzen noch kurz zusammen als ihre Station naht ,in dem Moment 
steht Sie auf und gibt mir einen Kuss und sagt: "Danke süßer für die 
heiße Fahrt,aber hier muss ich jetzt raus". Sie geht Lächelnd raus und 
verschwindet.
Bei der weiterfahrt merke ich das ein kleines Zettelchen da liegt wo sie 
gesessen hat,ich nehme den Zettel in die Hand und was sehe ich da? Ihre 
Nummer mit ein Grinsen dahinter.Na wenn das mal kein gutes Zeichen ist

ENDE

Geschrieben

Nachts um 2 Uhr alleine, schämen solltest Du Dich. 😉

berlinah_banane
Geschrieben

Wow, ich hätte nicht gedacht, dass ich mal einer meiner absoluten Traumphantasien von einer Frau niedergeschrieben zu lesen bekomme. Vielen Dank dafür.

Geschrieben

Gefällt mir sehr... Danke :)

Geschrieben

Schön geschrieben, toll wie Du dich in den Mann versetzt.

Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Sanny71:

streift mit den Fingern durch ihre 
Zehen,spreitzt diese und legt sie gegenüber auf die Bank.

? Wie jetzt? Sie legt ihre Zehen auf die Sitzbank?

  • 2 Monate später...
Geschrieben

Ein zwei Tage später klingelt mein Telefon , als ich abnehme ist am anderen ende der Leitung der Typ aus der U-Bahn dran , mir verschlägt es fast die sprache , als ich seine warme Stimme höre .

Er fragt mich was ich heute Abend vorhabe und wir verabreden uns zu 19 Uhr im Hotel Esplanade , er sagt ich soll zur Rezeption gehen und nach seinem Namen Fragen.

 

Als ich nun die Lobby des Hotels Punkt 19 Uhr betrete , hab ich das Gefühl meine Knie werden mit jedem Schritt weicher den ich auf die Rezeption zu gehe. 

Als mich der Rezeptionist fragt , sage ich mit brüchiger Stimme den Namen und er reicht mir ein kleine plastik chipkarte fürs Zimmer , und wünsch mir einen angenehmen Aufentahlt.

 

Ich fahre mit dem Lift ganz alleine ganz nach oben , und habe das Gefühl mein herz springt gleich raus , so wie es mit jedem Stockwerk immer heftiger pocht.

 

An der Zimmertür angekommen , stecke ich die Karte ins Schloss und mit einem leisen klick geht die Tür auf , 

“ tausend Sachen schießen mir durch den Kopf , was mach Ich hier , warum bin ich jetzt genau hier vor dieser Tür ? “

Ich betrete das das Zimmer und schließe die Tür hinter mir .

Auf dem Teppichboden finde ich ein fein säuberlich zusammen gefalteten Schwarzen Seidenkimono und ein paar schwarze high heels , ( die genau meine Schuhgröße haben ) 

Ich denke mir “ woher weiß der Typ meine Schuhgröße “ ? 

Auch finde ich eine Zettel wo in sauber Handschrift steht “ geh ins Bad mach Dich frisch und dann komm auf die Terrasse !!!   “ und ja mit drei Ausrufezeichen. 

 

Als ich soweit bin gehe ich durch das große Zimmer auf die Terassentür zu und wieder pocht mein Herz ohne ende , ich mach die Tür auf und trete auf die Terrasse hinaus,

Der Typ steht mit dem Rücken zu mir am Geländer in einen langen Seidenen Bademantel und raucht ganz in ruhe an seiner Zigarette.

 

Als er bemerkt das ich da bin dreht er sich um , und sagt mit einem netten Lächeln ,

“ schön das Du da bist ich habe nicht gedacht das Du kommst “

Er kommt auf mich zu und drückt mich ganz sanft aber bestimmt in eine Ecke der Terrasse an die Wand , durch den Seidenkimono spüre ich jeden kleinen Stein von dem Putz an der Wand , erst an meinem Hintern dann an meinem Rücken.

 

Er lehnt sich nun stehend vor mir mit beiden Händen an die Wand , so das ein Arm von Ihm links und ein Arm rechts von meinem Kopf ist .

Dabei schaut er mir nur in die Augen , als wolle er mich mit seinen Augen ficken ,

Ohne das unsere Blicke sich verlieren , macht er mit einer Hand meinen Kimono auf , und nimmt die Hand wieder zurück an die Wand .

“ Er sagt jetzt bist Du dran , “

Ich mache mit zitternden Händen nun sein Bademantel auf ohne das ich seinen Blick ausweiche , langsam fahre ich mit meinem Händen , an seiner Brust , seinen Bauch hinunter bis ich am ende seine Schwanz in der Hand habe.

Ich merke wie er langsam anfängt sein Becken zu bewegen und sein Schwanz in meiner Hand immer härter wird, 

Als er merkt das mir das gefällt sagt er zu mir “ ich will das Du mir auf mein Schwanz spuckst “

Zunächst bin ich erst einmal etwas geschockt , aber dennoch mach ich es , ich sammel spucke im mund und las sie langsam aus meinem Mund auf seinen Schwanz tropfen , 

Wir wiederholen das zwischen Küssen und spucken ein paar mal , bis genug auf seinem Schwanz verteilt ist .

Nun kann ich auch nicht mehr anders und fange an mein Becken ebenfalls zu bewegen , nur ganz langsam aber immer so das sein Schwanz durch meine Hand gleitet und seine Eichel meine Muschi berührt , es dauert nicht lange und meine Clitoris stellt sich auf und jedes mal wenn seine Eichel Sie berührt werde ich im Schritt nasser und nasser .

 

Er ist dabei ganz behutsam mit seinem Becken , aber ich mag den Druck seiner Eichel auf meiner Clitoris zu spüren. Mal sanft mal etwas stärker , aber niemals zu stark .

“ Komm rotz mir noch mal eine richtige Ladung auf meinen Schwanz “ 

Komm mach schon “

 

Ich sammel diesmal richtig viel Spucke von unseren Küssen und spucke alles auf seinem Schwanz in meiner Hand , 

Nun schiebt  er immer wieder seinen Schwanz durch meine Scharmlippen hindurch , nie aber auch wirklich nie hab ich das gefühl gleich dringt er in mich ein , obwohl mir durch den Kopf geht “ mach schon , mach schon ich will Ihn endlich in mir spüren “ “ wenn das das Vorspiel ist wie muss es erst sein wenn dieser Typ mich fickt , geht mir nur noch durch meinen Kopf .

Als auf einmal seine Volle Ladung Saft genau auf meine Cliroris spritz und mir durch meine finger rinnt . 

Er hört aber nicht auf sein Becken zu bewegen und immer und immer wieder flutscht mir sein mit Saft getränkter Schwanz durch meine Scharmlippen , so das ich ich nicht mehr anders kann und mir es ebenfalls heftig kommt und das auch ohne das er mich zu irgendeinem Zeitpunkt richtig gefickt hat .

ENDE. Sorry Sanny71

×
×
  • Neu erstellen...