Jump to content

Introvertiert Tipps?


CrisoO

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Willkommen im Club 🙂 die richtigen Menschen mögen dich so wie du bist, bei denen kommst du auch von selbst "aus dir raus". Ich sage immer Qualität statt Quantität, aber jedem das seine 😁. Mach dir einfach immer bewusst, gerade im Kontext mit den Menschen in deinem Leben: Konversation ist nicht "im Mittelpunkt stehen" sondern gegenseitiges geben und nehmen der aufmerksamkeit/Interesse am gegenüber. Wenn dich niemand drauf anspricht, schrieb die Gedanken beiseite. Wenn es jemand tut, sprech offen und ehrlich ist keine Schande introvertiert zu sein, wens stört: zwingt einen niemand Teil des eigenen Lebens zu sein 🙂. Vielleicht hilft es etwas, ist zwar nicht das gelbe vom Ei, aber der Versuch zählt, meiner Meinung nach.

Geschrieben

Danke für deinen Kommentar. Da stimme ich dir vollkommen zu mit dem was du geschrieben hast. Wäre halt nur manchmal "schöner" offener zu sein und nicht immer "der Typ im Hintergrund" ist. (Klingt doof aber ich kann es nicht besser beschreiben ) :D

Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb CrisoO:

Wie findet ihr es wenn der Partner/in ruhig ist? Gibt es vieleicht Tipps die ihr mir geben könnt das ich ein wenig aus mir herauskomm?  

Das finde ich völlig in Ordnung , wenns kein Schweigen ist um Probleme zu verdrängen .

Wenn es Dich selber stört , einfach machen , letztendlich macht Übung fast überall den Meister .

ThePoweroftheMind
Geschrieben

Ähm ja. Du glaubst aus welchen Gründen auch immer du seist introvertiert. So lange du das glaubst wird es auch so sein. Du bist nicht introvertiert du glaubst es nur. Informiere dich und werde der der du sein willst. Es geht ich weiß es glaub mir.

Geschrieben

Ich bin eine Rampensau und kann mir introvertiert sein nicht vorstellen. Das bin ich höchstens, wenn es mir irgendwo nicht gefällt oder ich die anwesenden Personen scheiße finde.
Zumindest mit MIR sollte der Partner viel sprechen, einer der nur stumm im Eckchen sitzt und mich permanent reden lässt wäre nichts für mich.
Wie man extrovertiert wird? Keine Ahnung. Ich hab festgestellt, dass keiner einen beißt, wenn man den Mund aufmacht und nur wer spricht, wird auch gehört.

PhotographyLover
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb CrisoO:

Wie findet ihr es wenn der Partner/in ruhig ist? Gibt es vieleicht Tipps die ihr mir geben könnt das ich ein wenig aus mir herauskomm?  

Ich bin selbst oft introvertiert...wenn ich mit Freunden unterwegs bin, feiere ich gern und laut...es kann aber passieren, das ich plötzlich verschwinde oder kein Wort mehr sage- aber sie kennen das..

Beinah alles, was du beschreibst traf und trifft auch auf mich zu...

 

Einen wirklichen Tipp kann ich dir nicht geben. Mach dir selbst keinen Druck, nehme dich erstmal so an, wie du bist...lerne, das ruhig sein, nichts schlimmes ist...dann kannst du erst ändern. Wenn du es immer als Fehler siehst, wird es schwierig...

Ich habe irgendwann angefangen, einfach Menschen nach banalen Dingen zu fragen...nach dem Weg, der Uhrzeit oder oder....das hat mich sicherer werden lassen, auch im Umgang mit fremden Menschen...

Und siehe da: Es ist nicht schlimmes....die Menschen reißen dir nicht den Kopp ab....

 

Geschrieben (bearbeitet)

Es klingt vielleicht ein wenig komisch für dich. Aber eigentlich ist es ganz einfach. Du musst es nur tun...aus dich herausgehen...Leute anquatschen usw. Du wirst sehen...nichts passiert dir...es wir dir gefallen und du wirst Spaß haben. Kommunikation kann man lernen, am einfachsten - wie bei anderen Dingen auch - durch Übung. Und je öfter du das machst, um so leichter fällt es dir. Behalte im Hinterkopf, dass du nur gewinnen kannst, zu verlieren gibt es nichts. Es reisst dir tatsächlich niemand den Kopf ab, wie @IloveHorses schon schrieb.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Forscher haben rausgefunden, sind dann aber wieder reingegangen.

Geschrieben

Also ich lese heraus, dass du dich gerne ändern möchtest und da hilft wie bei vielen Dingen es zu trainieren. Allerdings musst du das auch für dich wollen, nicht für Andere. Wenn du es nur machst weil du, aufgrund vergangener Erfahrung, glaubst dich ändern zu müssen, wirst du auf Dauer nicht glücklich damit.

Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb Mr_White57:

Ähm ja. Du glaubst aus welchen Gründen auch immer du seist introvertiert. So lange du das glaubst wird es auch so sein. Du bist nicht introvertiert du glaubst es nur. Informiere dich und werde der der du sein willst. Es geht ich weiß es glaub mir.

Hm , also ich will dir nicht zu nahe treten aber das Funktioniert so nicht. Und ich habe mich natürlich sehr wohl auch schon mit dem Thema auseinandergesetzt. 

Geschrieben
vor 21 Stunden, schrieb CrisoO:

 ... Ich würde selber von mir sagen das ich Introvertiert bin. ... Wie findet ihr es wenn der Partner/in ruhig ist?

Ruhig und introvertiert - da kann schon noch bissl was dazwischen liegen.

Aber das

vor 21 Stunden, schrieb CrisoO:

Person ... die eher zuhört und sich seinen Teil denkt

und das

vor 21 Stunden, schrieb CrisoO:

Ich bin verschlossen

kann in einer Beziehung eben problematisch sein, in der es ja schon um Kommunikation und gemeinsames Erleben/gegenseitiges Nachempfinden geht. Wenn Du nicht durchblicken lässt, was in Dir vorgeht..... Schwierig.

vor 21 Stunden, schrieb CrisoO:

Gibt es vieleicht Tipps die ihr mir geben könnt das ich ein wenig aus mir herauskomm?

Einfach machen und aus Dir herausgehen!

Klingt profan und 'blöd' irgendwie, kann ich verstehen. Ist aber so.

Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb IloveHorses:

Ich bin selbst oft introvertiert...wenn ich mit Freunden unterwegs bin, feiere ich gern und laut...es kann aber passieren, das ich plötzlich verschwinde oder kein Wort mehr sage- aber sie kennen das..

Beinah alles, was du beschreibst traf und trifft auch auf mich zu...

 

Einen wirklichen Tipp kann ich dir nicht geben. Mach dir selbst keinen Druck, nehme dich erstmal so an, wie du bist...lerne, das ruhig sein, nichts schlimmes ist...dann kannst du erst ändern. Wenn du es immer als Fehler siehst, wird es schwierig...

Ich habe irgendwann angefangen, einfach Menschen nach banalen Dingen zu fragen...nach dem Weg, der Uhrzeit oder oder....das hat mich sicherer werden lassen, auch im Umgang mit fremden Menschen...

Und siehe da: Es ist nicht schlimmes....die Menschen reißen dir nicht den Kopp ab....

 

Danke für deinen Kommentar. Das wäre aufjedenfall eine Möglichkeit die Sache anzugehen :)

 

vor 6 Stunden, schrieb Johannes69ac:

Es klingt vielleicht ein wenig komisch für dich. Aber eigentlich ist es ganz einfach. Du musst es nur tun...aus dich herausgehen...Leute anquatschen usw. Du wirst sehen...nichts passiert dir...es wir dir gefallen und du wirst Spaß haben. Kommunikation kann man lernen, am einfachsten - wie bei anderen Dingen auch - durch Übung. Und je öfter du das machst, um so leichter fällt es dir. Behalte im Hinterkopf, dass du nur gewinnen kannst, zu verlieren gibt es nichts. Es reisst dir tatsächlich niemand den Kopf ab, wie @IloveHorses schon schrieb.

Es klingt einfach, ja das stimmt schon. Nur braucht es auch eine Gewisse Überwindung das zu tun. Und ich weiß nicht warum, aber meine Komfortzone zu verlassen wo ich mich wohlfühle fällt mir halt schwer. An "Kommunikationstraining"

habe ich auch schonmal gedacht und eine Überlegung wert. Danke.
 

vor 5 Stunden, schrieb Sanja70:

Also ich lese heraus, dass du dich gerne ändern möchtest und da hilft wie bei vielen Dingen es zu trainieren. Allerdings musst du das auch für dich wollen, nicht für Andere. Wenn du es nur machst weil du, aufgrund vergangener Erfahrung, glaubst dich ändern zu müssen, wirst du auf Dauer nicht glücklich damit.

Danke für deinen Kommentar. Da könnte natürlich was dran sein das vergangene Erfahrungen "schuld" sind , und ich mich deswegen ändern möchte. Vieleicht sollte ich nochmal genau darüber Nachdenken,  für wen und warum ich mich ändern will.

vor 12 Minuten, schrieb azzluver:

Ruhig und introvertiert - da kann schon noch bissl was dazwischen liegen.

Aber das

und das

kann in einer Beziehung eben problematisch sein, in der es ja schon um Kommunikation und gemeinsames Erleben/gegenseitiges Nachempfinden geht. Wenn Du nicht durchblicken lässt, was in Dir vorgeht..... Schwierig.

Einfach machen und aus Dir herausgehen!

Klingt profan und 'blöd' irgendwie, kann ich verstehen. Ist aber so.

Da hast du natürlich völlig recht. Das ist in einer Beziehung problematisch. Und ja, ich hab nicht durchblicken lassen was in mir vorgeht. Aus Fehlern lernt man hoffentlich :D 
Danke. 

ThePoweroftheMind
Geschrieben
Vor 19 Minuten , schrieb CrisoO:

Hm , also ich will dir nicht zu nahe treten aber das Funktioniert so nicht. Und ich habe mich natürlich sehr wohl auch schon mit dem Thema auseinandergesetzt. 

Ich will dir auch nicht zu nahe treten XDD aber du wirst es schon bald merken wie es funktioniert. Es werden Kleinigkeiten sein, die du nicht direkt wahrgenommen hast. Es wird viele solcher Gelegenheiten geben die du wahrnehmen wirst und dich zu dem werden lässt der du sein willst. Viel Vergnügen beim Sammeln dieser neuen und schönen Erfahrungen XDD
So bin raus hier 😋

Geschrieben
vor 22 Stunden, schrieb CrisoO:

Wie findet ihr es wenn der Partner/in ruhig ist?

nicht schlimm, wäre als partnerin aber daran interessiert, warum du so ruhig bist bzw was dazu geführt hat.

der partner kann ja auch dazu beitragen, dass man mehr aus sich raus kann.

Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb GundulaFeucht:

nicht schlimm, wäre als partnerin aber daran interessiert, warum du so ruhig bist bzw was dazu geführt hat.

der partner kann ja auch dazu beitragen, dass man mehr aus sich raus kann.

Die Frage habe ich schon öfter gestellt bekommen "Warum bist du so ruhig?" Meine Antwort ist immer die gleiche "So bin ich halt". Ob es dafür einen Grund gibt der dazu geführt hat das ich so bin kann ich dir ehrlich gesagt nicht beantworten. 
 

Geschrieben

Man ist, wie man ist. Man kann vielleicht ein paar Dinge üben, aber man wird deshalb keine komplett andere Persönlichkeit.

Geschrieben

Als Tipp würde ich dir vor allem mitgeben, umgib dich mit Menschen die möglichst viele Interessen haben die auch dich begeistern. Um gern und vielleicht auch viel miteinander zu reden, braucht es auch Gesprächsthemen. 😉 Und es gibt Kommunikationspsychologisch einen Trick wie du mit wenig Redeanteil dennoch längere Unterhaltungen führen kannst ohne selbst viel sagen zu müssen. Nämlich durch Frage - positiver Nebeneffekt, deine Gesprächspartner bekommen das gute Gefühl, dass du dich für sie/ihre Meinungen/ihre Erfahrungen interessierst.
Da ich bei deinen Schilderungen nicht den Eindruck hatte, dass du ein Thema damit hast, (zu) schüchtern zu sein, belasse ich es bei diesen Tricks/Tipps @CrisoO

Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Wirschaffendasnie:

Forscher haben rausgefunden, sind dann aber wieder reingegangen.

Das war ja superhilfreich für den TE! 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️
 

 

@TE: Ich könnte mir denken, dass es für dich alles andere als einfach ist, allein die ganzen Tipps hier umzusetzen. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit, dich in ein Gespräch miteinzubringen, wenn du zusammen mit Freunden unterwegs bist, und DIESE sich mit Fremden unterhalten. Dabei könnte sich doch auch der eine oder andere Kontakt ergeben, oder?

Viel Erfolg! 😀

Geschrieben

Ich finde ja, dass man dir das ansieht, dass du so einen extrem ruhiger Mensch bist . bist du denn wirklich nur ruhig? Oder vielleicht sogar schon depressiv? Eigentlich mögen viele Frauen doch ruhige Männer, dann können Sie mehr quatschen...

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass Du herausfindest woran es liegt. Du bist ein Bild hübscher junger Mann, und ich kann mir nicht vorstellen dass es einzig und allein daran liegt dass du ruhig bist. Vielleicht solltest Du eine professionelle Beratung in Anspruch nehmen. Warte damit nicht so lange, ansonsten haben sich deine Macken manifestiert und du kommst da noch schlechter raus.

Geschrieben
Am 24.8.2020 at 17:16, schrieb CrisoO:

zuerst einmal tut`s mir leid wenn das Thema nicht hierher passt, war mir nicht sicher unter welchem Oberthema ich es schreiben sollte.

… Warum sollte das Thema nicht passen? Brauchst dich dafür nicht zu entschuldigen. Bist damit hier genau richtig. In der richtige Rubrik, mein ich ;). Und was du gerade gemacht hast, diesen Thread zu schreiben, ist doch schon mal ein Weg. Lass dir einfach die Zeit, die du brauchst. Die Richtigen werden es verstehen. Und lies im Forum mit. So kann man/Frau auch Tipps finden. Na dann, alles Gute :rainbow: !

Geschrieben

Auch wenn ich ein sehr extrovertierter Typ, muss ich doch nicht permanent im Mittelpunkt stehen.

Geh aus dir raus, sprich Leute in der Kneipe an, fang an zu lernen wie man auf seine Mitmenschen zugeht und sei offen für andere.

Bis zu einem gewissen Punkt kannst du eine offene , aufgeschlossene Lebensweise lernen.

Aber genauso wenig, wie aus einem VW Käfer, auch bei dem aufwändigsten Tuning, kein Porsche wird, genauso wenig wird aus einem sehr introvertierten Menschen eine Rampensau.

Geschrieben

Ist doch eigentlich kein Problem ruhig zu sein. Bin auch eher der ruhige Typ. Kannst Du dich denn unterhalten, wenn du 1 zu 1 mit einer anderen Person bist? Wenn ja, würde ich da kein Problem sehen. Akzeptiere die Art wie Du bist. Ruhige Menschen finde ich persönlich angenehm. Gar nichts zu sagen oder auf gesagte Dinge nicht reagieren zu können ist wieder was anderes. Ich bin eher Freund von wenig mit viel Inhalt als von viel mit wenig Inhalt.

Geschrieben
Am 25.8.2020 at 19:41, schrieb Imperatorin:

Ich finde ja, dass man dir das ansieht, dass du so einen extrem ruhiger Mensch bist . bist du denn wirklich nur ruhig? Oder vielleicht sogar schon depressiv? Eigentlich mögen viele Frauen doch ruhige Männer, dann können Sie mehr quatschen...

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass Du herausfindest woran es liegt. Du bist ein Bild hübscher junger Mann, und ich kann mir nicht vorstellen dass es einzig und allein daran liegt dass du ruhig bist. Vielleicht solltest Du eine professionelle Beratung in Anspruch nehmen. Warte damit nicht so lange, ansonsten haben sich deine Macken manifestiert und du kommst da noch schlechter raus.
 

Erstmal Danke für das Kompliment :)
Die Frage kam auch schon öfter auf ob ich vieleicht depressiv bin. Das denke ich eigentlich nicht :sweat_smile: Aber wer weiß..
Was für eine professionele Beratung meinst du genau? 

Am 25.8.2020 at 19:50, schrieb Nilsson:

… Warum sollte das Thema nicht passen? Brauchst dich dafür nicht zu entschuldigen. Bist damit hier genau richtig. In der richtige Rubrik, mein ich ;). Und was du gerade gemacht hast, diesen Thread zu schreiben, ist doch schon mal ein Weg. Lass dir einfach die Zeit, die du brauchst. Die Richtigen werden es verstehen. Und lies im Forum mit. So kann man/Frau auch Tipps finden. Na dann, alles Gute :rainbow: !

Naja in anderen Foren wird man da oftmals doof angemacht bzw. die Leute regen sich darüber auf. Deswegen dachte ich mir wenn es falsch ist habe ich mich wenigstens schon dafür Entschuldigt :D 

Danke! 

Am 25.8.2020 at 21:05, schrieb Mattgrau:

Ist doch eigentlich kein Problem ruhig zu sein. Bin auch eher der ruhige Typ. Kannst Du dich denn unterhalten, wenn du 1 zu 1 mit einer anderen Person bist? Wenn ja, würde ich da kein Problem sehen. Akzeptiere die Art wie Du bist. Ruhige Menschen finde ich persönlich angenehm. Gar nichts zu sagen oder auf gesagte Dinge nicht reagieren zu können ist wieder was anderes. Ich bin eher Freund von wenig mit viel Inhalt als von viel mit wenig Inhalt.

Mit meiner Familie und 2 Freunden kann ich mich ganz normal Unterhalten. Ich kenne aber auch viele Leute bei denen es dann ganz anders aussieht. Dort bin ich sehr ruhig usw, aber auch dein Punkt "auf gesagte Dinge nicht reagieren zu können" trifft zu

Geschrieben
Vor 1 Stunde, schrieb CrisoO:

Mit meiner Familie und 2 Freunden kann ich mich ganz normal Unterhalten. Ich kenne aber auch viele Leute bei denen es dann ganz anders aussieht. Dort bin ich sehr ruhig usw, aber auch dein Punkt "auf gesagte Dinge nicht reagieren zu können" trifft zu

Ich finde es großartig, dass du dir anfängst Gedanken zu machen.
Ein soziales Kompetenztraining wäre vielleicht nicht schlecht.
Bei mir war es genau umgekehrt! Einfach too much. Mir hat ein soziales Kompetenztraining ein wenig geholfen. Dort waren auch Menschen wie du. Wir haben in einem geschützten Rahmen, wo jeder seineProbleme hatte, gelernt besser zu kommunizieren. Das ging natürlich nicht von heute auf morgen, das war schon eine Angelegenheit über mehrere Wochen.

×
×
  • Neu erstellen...