Jump to content

Nach Trennung lange Sexpause


DerStruppi

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Bei mir sind es jetzt 5 Jahre, und ich bin NOCH IMMER nicht sicher, ob ich "so weit" bin!?😏

Geschrieben

Warum sollte man denn bitte interessanter werden? Meinst du, weil man dann keine Mädels anflirtet? Im Internet grade hier wird das wohl kaum jemanden jucken.

Geschrieben

Das Leben ist zu kurz um lange Zeit auf schöne Dinge zu verzichten, warum sollte man interessanter werden nur weil man auf etwas verzichtet?

Geschrieben

Ja genau. Ein Mann ist interessanter, weil er ein ganzes Jahr keinen Sex hatte.

Ernsthaft? 🙈

geniesser_devot
Geschrieben

Finde nach einer Trennung sollte man sich sofort mal wieder austoben. Eine Trennung ist ja kein Grund um enthaltsam zu sein.

Geschrieben

Hmmm, ich habe mich nach jeder längeren Beziehung erst einmal richtig ausgetobt.... 🤷‍♂️

Geschrieben

Ich hatte das erste halbe Jahr kein Interesse an Sex

Geschrieben

Ich tobe mich eig auch nach der Beziehung immer aus, weil mir dann alles scheiss egal ist :D

Geschrieben

Denke daran,reden I........ schweigen ist Gold.Besonders beim erzählen von der Ex

Geschrieben

Warum sollte man nach einer Trennung keinen Sex haben? Es ist Sex, der entspannt, der Spaß macht, der Kraft gibt. ....Was jetzt nicht heißen sollen....ich bin jetzt Single und popp durch die Gegend mit allem was mir zwischen die Finger kommt, klar geht auch, ist auch ok, solange niemanden was vorgegaukelt wird, aber ich meine...wenn es passiert, passiert es. Man lebt nur einmal. Für mich tritt der Mann dadurch nicht in den Heiligenstand und beeindruckt mich nicht... Ein Jahr bewusst drauf zu verzichten find ich unsinnig, wenn es sich so ergibt, okay, ich kenne auch die Phasen von mehren Monaten bis Jahre und habe diese auch unbeschadet überlebt und ebenso wird die Zeit kommen wo es noch mal hemmungsloser wird. Also...mach dir keinen Kopf darüber was andere denken, sondern mach das wo dir der Kopf nachsteht, ohne jemanden zu verletzen. 😉

SteffifürPeter
Geschrieben

1 jahr sexpause ist lang, aber sich damit interessant machen wollen, ist die falsche motivation. wichtiger ist doch, dass du authentisch bist.

Geschrieben

Nimm den Druck raus, mach doch einfach mal, ohne groß darüber nach zudenken 😉

Geschrieben

Wenn du noch in der Trauerphase bist, nervst du die Nächste nur.

Geschrieben

Was genau ist denn dieses “austoben“ nach einer (längeren) Beziehung? Wird dann alles gefickt, was nicht bei drei auf dem Baum ist...? 🤔

Geschrieben

Joa. Und wenn du dann einfach keinen Sex bekommst, wirst du erst frustriert, dann depressiv, dann folgt eine Selbstverleugnugsphase - und nach etwa 5 Jahren ohne Sex haste gemerkt, dass du nicht dran stirbst und es is dir Schnuppe. 😀

geniesser_devot
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb G_Wegmann:

Was genau ist denn dieses “austoben“ nach einer (längeren) Beziehung? Wird dann alles gefickt, was nicht bei drei auf dem Baum ist...? 🤔

Man fickt nur die, die gefallen.

Geschrieben

Ist es so, dass man gleich am Anfang einer neuen Bekanntschaft darüber redet, wie lange Mann oder Frau keinen Sex hatte? Finde ich irgendwie komisch. 

Beschnuppert man sich nicht erst, um herauszufinden, ob es menschlich passt und erst nach einiger Zeit redet man darüber? 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich gut versteht, sich trifft und es klar ist, dass man mehr voneinander will und dann erfährt die Frau, dass du ein Jahr keinen Sex hattest und sie sagt dann: "oh Gott, das geht ja gar nicht, dann will ich nicht mehr" 

Oder habe ich da jetzt etwas falsch verstanden? 

Oder andersrum....du erzählst es gleich am Anfang. Was soll denn daran interessanter sein? Verstehe ich nicht. Ist dann so und fertig. Darauf kommt es doch nicht an. 

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb DerStruppi:

Mich würde interessieren ob man mit der Einstellung für Frauen noch interessanter wirkt

Meinst Du generell oder speziell nach diesem Thread?

Geschrieben

Warum sollte man nach einer Trennung keinen Sex haben?

×
×
  • Neu erstellen...