Jump to content

Die Stachelschweine


glaubensfrage

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

In einem anderen Thread in dieser Rubrik habe ich die Behauptung gelesen, das wenn man ver_liebt ist, dann 'will man um alles in der Welt zusammenleben'. Ist das so und gilt wirklich es für jeden? Und wenn man das nicht will, dann ist man nicht wirklich ver_liebt? Ich persönlich neige da ja eher zu der Parabel der Stachelschweine von Schopenhauer nebst Interpretation von Wiki. 

 

Somit enthält die Parabel eine Moral und gibt den Hinweis, einen „gesunden Abstand“ zu wahren, denn, je näher man sich kommt, desto mehr unangenehme Eigenschaften treten zum Vorschein.

 

Wie ist eure Sicht dazu, auch im Bezug auf gemeinsame Sexualität? Sich lieben, vllt sogar verheiratet zu sein und dennoch getrennt leben wollen ... so ungewöhnlich?

bearbeitet von glaubensfrage
Satzzeichen und Sexualität
Geschrieben

Huhu wir sind ein paar, und mein Partner ist auch erst nach zwei Jahren mit mir zusammen gezogen .

Geschrieben

Ich bin ein großer Freund der Theorie, daß Frauen von der Venus sind und Männer vom Mars. Also eigentlich gar nicht zusammenpassen. Nach zahlreichen Beziehungen und sogar einer Ehe bin ich zu dem Schluss gekommen - und das gilt für mich -, daß eine innige, liebevolle Beziehung eine tolle Sache ist. Aber ich möchte eigentlich mit keiner Frau zusammenleben. Ich möchte lieber allein bleiben.

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb glaubensfrage:

wenn man ver_liebt ist, dann 'will man um alles in der Welt zusammenleben'. Ist das so und gilt wirklich es für jeden? 

Nein. Ich möchte nicht mit jemand zusammen Leben, aber ich möchte gemeinsam durchs Leben gehen.

Geschrieben

Nein, nicht ungewöhnlich. Wenn man aufrichtig liebt, ist es egal in was für einem Umkreis sich diese Person aufhãlt. Man hat das Urvertrauen, diese gewisse Gelassenheit darin. Ist man verliebt, kann dies durchaus anders sein. Es ist nicht nur oberflächlicher, sondern durchaus für einen selbst dringlicher, das diese Person sich im nahen Umfeld befindet, man möchte dies immer. Der Wunsch nach räumlichen Abstand, ob verh. oder nicht, hat auch mit dem eigenen Verstehen seiner Persönlichkeit zu tun. Und dem Verstehen der involvierten Person. Es kann wirklich besser sein, räumlich getrennt zu sein, es kann spannender sein. Aufregender. Dieser ganze Alltag mit seinen uns zermübenden Abläufen ist da nicht bei uns. Es befreit. Das heißt aber nicht, daß es eine Art Regel gibt, es muß beiden angenehm sein. Dann ist es gut. Und Geil.

Geschrieben

Die unangenehmen Eigenschaften eines Partners/einer Partnerin, gehören zu ihm/ihr, wie die angenehmen.

Wer versuchen möchte nur Rosinen zu picken, der sollte auf eine ernsthafte Partnerschaft verzichten.

Ist ja nicht schlimm, so lange es den Beteiligten auch tatsächlich klar ist.
LG

Geschrieben

für mich zählt die Intensität einer Beziehung, nicht die räumliche Nähe. Zusammenziehen? Nein, das läßt man lieber. Das bleibt viel spannender

Geschrieben

hallo, ja ich finde auch das zusammen wohnen in unserem alter immer schwieriger wird..man hat macken etc, warum sich zu sehr drängen...wie schön ist es sich immer wieder zu verabreden..sich zu gegenseitig zu besuchen..und wenn man mal keine lust aufeinander hat,dann bleibt man bei sich,,,ich habe bisher 3 mal auf engstem raum gewohnt, das gibt nur stress im alltag....lg

Geschrieben

Ich kenne und liebe diese Parabel. Die habe ich in einer anderen Plattform in meinem Profil.

Aber ich befürchte, dass es zuwenig Leute gibt die sich mit sowas beschäftigen...

bestattungsbarbie
Geschrieben

hätte ich eine beziehung würde ich das zusammenleben sogar vermeiden, ich habe keine lust am ende als hausfrauchen für nen kerl zu enden dem ich alles hinterher räumen soll und dem ich abends nen brot schmieren muss, davon ab bin ich gern mal allein und unter der woche recht froh mein bett für mich zu haben und nicht nen schnarchenden bettdeckenklauenden kerl neben mir liegen zu haben.. beziehung gern aber getrennte wohnungen und kassen sind für mich unerlässlich

Geschrieben

Nach zwei Ehen ein ganz klares Nein. Beziehung ja, gemeinsamer Haushalt nein.

Geschrieben

Wenn man sich liebt liebt man sich mit Haut und Haaren wenn man sich liebt Respektiert man sich wenn man sich liebt möchte man sich jeden Tag berühren wenn man sich liebt möchte man sein Leben teilen und zusammen leben so muss es sein das ist meine Meinung und einstellung zu deiner Frage glaubensfrage

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb glaubensfrage:

Wie ist eure Sicht dazu, auch im Bezug auf gemeinsame Sexualität? Sich lieben, vllt sogar verheiratet zu sein und dennoch getrennt leben wollen ... so ungewöhnlich?

Nur weil ich verliebt bin, muss ich nicht gleich mit einer Frau zusammenleben, dafür brauch es Zeit. 

Sicher will man nicht voneinander ablassen, erst recht wenn die Beziehung sehr frisch ist und man Quasi mit rosaroter Brille durchs Leben läuft. Doch das lässt das Leben meist nicht zu. Was auch nicht schlimm ist, da die/der Angebetete eh allgegenwärtig ist und das Wiedersehen um so schöner ist! 

Wird die Beziehung wirklich ernst, entwickelt sich aus verliebt sein Liebe, will man ggf. heiraten, möchte ich meine Frau schon bei mir haben und mit ihr in einem Bett wach werden.

Geschrieben

Ich bin zu alt für diesen Scheiß.

Ich kann sehr gut alleine und ich kann auch sehr gut 3 Wochen zusammen. Aber dann ist auch wieder 1 Woche alleine ganz schön. Nochmal ganz zusammenziehen? man soll nie nie sagen, aber die Wahrscheinlichkeit ist eher sehr gering.

Geschrieben

Meine Partnerin und ich lieben uns und gemessenen die gemeinsamen Tage. Allerdings auch die Tage, an denen jeder Zeit für sich in der jeweiligen Wohnung hat. Natürlich wollen wir uns imm sehen und spüren. Wären wir uns täglich sehen würde uns die Sehnsucht nach dem Anderen und die Wiedersehensfreude fehlen

Geschrieben

Getrennt leben und verliebt sein geht sogar sehr gut.

Geschrieben

wenn ich heirate dann zusammen wohnen, bei mir.

Geschrieben

Würde ich nach ner Zeit auch wollen aber ist kein muss wens nicht gewollt wird kann och auch super damit leben.

Geschrieben

Ich hatte drei lange Beziehungen. Die letzte ging über 12 Jahre und war sehr symbiotisch. Ich sage heute, es war eine gegenseitige Bedürfnisliebe.
Ich möchte mich jetzt gerne wieder verlieben. Doch bei dem Gedanken an eine gemeinsame Wohnung wird es klaustrophobisch in mir. Ich möchte Liebe in Freiheit. Gewollte Liebe, nicht benötigte. Ich denke, dass es einer Beziehung gut tut, wenn jeder auch noch sein eigenes Leben hat und dass es leichter ist, eine Beziehung lebendig zu halten, wenn man eben nicht jeden Tag im gleichen Bett zusammen einschläft.

Geschrieben

Frauen sind nur Objekte in meinen Augen wie Kontaktlinsen also ist es von vorhin ein ausgeschlossen das sich etwas wie eine Geile 🐖 in mein Leben verläuft. Bin Vollzeit Ficker aus Leidenschaft 🐎🍌

Geschrieben

Ich hatte eine Partnerschaft, bei der von vorneherein klar war, daß wir nicht zusammen wohnen werden. Ging in die Hose.

Ich hatte eine Partnerschaft und wir lebten fast 15 Jahre zusammen. Ging in die Hose.

Und ich habe seit fast 9 Jahren eine Partnerschaft, in der wir seit dem 2. Date zusammenleben. Ist noch nix in der Hose :grin:.

Persönlich glaube ich, daß sich die "Wertigkeit" einer Partnerschaft nicht daran festmacht, ob man zusammenlebt oder nicht.

Zusammenleben heißt aber auch nicht zwangsläufig, daß man sich in einem Gefängnis befindet, so wie hier manche Postings in solchen Diskussionen manchmal den Anschein erwecken.

vor 9 Minuten, schrieb Captain_Pan:

wenn man eben nicht jeden Tag im gleichen Bett zusammen einschläft

Die beste Lösung: getrennte Schlafzimmer ;):grin:

Geschrieben

Ich denke...hierfür gibt es keine Patentlösung. Aber ich hatte ebenfalls über 10 Jahre eine Partnerschaft..ohne zusammen zu wohnen. Wir wohnten nur 7 km auseinander. Die Partnerschaft war wirklich super..es gab nie Streit..lag auch daran, dass wir beide sehr tolerant waren..auch wenn die Meinungen auseinandergingen bei einem Thema..und wenn wir mal schlecht gelaunt oder gestresst waren..blieb jeder zuhause... trotz räumlicher Trennung war die Beziehung sehr eng und intensiv. Meine Erfahrung...

×
×
  • Neu erstellen...