Jump to content
muchfun999

Nach Sex-Date verliebt - Unfall oder Glücksfall

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Ich liebe die unverblümte Wahrheit. Damit kann man Arbeiten. Man kann jemanden auch ablehnen ohne rüde zu sein oder zu ignorieren. Grundregel der Menschlichkeit sehr bedauerlich das viele diese Eigenschaft nicht besitzen.
  • Gefällt mir 1
Xenos_Ruhr
Geschrieben
A1: Ist das schlimm? ne, wir sind doch alle Menschen A2: Wie geht ihr damit um? sich freuen und wenn es sogar zum gegenseitigen Freuen: hegen und pflegen, sollte es Liebe sein... :-) P.S. sei bitte nicht so verallgemeinernd in deinen Aussagen, auch Frauen gegenüber |-] danke
FelixKrull
Geschrieben

Es können sich beide verlieben, warum sollte sich eine Frau weniger schnell verlieben?

Schön ist es, wenn es beide ineinander verlieben, häufiger kommt es vor, dass sich nur einer verliebt, schlimm ist, wenn der eine mit den Gefühlen des anderen spielt.....

Ich habe zum Glück bisher nur die ersten beiden Alternativen erlebt, daher ist für mich wichtig ganz klar zu sagen, was man für den anderen empfindet.

 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Ich liebe jede Frau mit der ich schlafe, für den Moment. Und dass man hinterher einwenig für den anderen schwärmt, kommt vor. Ich habe mich aber schon ewig nicht mehr nach einem Date, oder einer schönen Nacht verliebt. So schnell geht das bei mir leider nicht
  • Gefällt mir 4
HerzMund
Geschrieben
Vielleicht verliebt in den Moment mit diesem Menschen und eine enorme Anziehung...
  • Gefällt mir 5
Kicksearcher
Geschrieben
Vielleicht ist "verliebt" auch nur die Umschreibung dafür, dass nach dem ersten "Sex-Date", die Eier noch nicht ganz leer waren .-)))
  • Gefällt mir 3
Lucanus
Geschrieben
ach, wie ich auf das date warte, wo wir uns ineinander verknallen :)
  • Gefällt mir 2
fruitpunch
Geschrieben

ich habe mich noch nie zu einem "Sex-Date" verabredet und schon gar nicht mit, dass ich mich ja nicht verlieben will, und sie auch nicht. 

ABER, ich bin bisher nur mit Frauen ins Bett, wenn ich VORHER schon wusste, wenn es "knallt" zwischen uns, und sie "mehr und alles" will mit und von mir, kann und möchte ich das auch? Wenn meine Antwort "ja" war, schlief ich mit Ihr, bei zögern und einem nein, lasse ich es. Das habe ich bisher durch mein ganzes Leben so gezogen und behalte dies auch bei - UND, trotz allem hatte ich ein glamouröses, fantastisches, erfüllendes und glückliches Sexualleben. Ich hatte alles, was ich je wollte bekommen, und hätte sogar noch mehr bekommen können - aber manches soll einfach nur Fantasie bleiben, völlig okay. 

  • Gefällt mir 4
WandaLavanda
Geschrieben
Ich mutmaße eher, Frauen verlieben sich bei vermeintlichem unverbindlichen Sex viel eher, als ein Mann. Männer können das meiner Meinung nach viel besser trennen, als wir Damen. Was unweigerlich zur Flucht des Mannes oder zum Herzschmerz führt. Für mich gibt's da nur eine Lösung: Kontaktabbruch, wenn's zu weit geht..
  • Gefällt mir 4
Legartha
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb Liketofuck92:

Ich liebe jede Frau mit der ich schlafe, für den Moment. Und dass man hinterher einwenig für den anderen schwärmt, kommt vor. Ich habe mich aber schon ewig nicht mehr nach einem Date, oder einer schönen Nacht verliebt. So schnell geht das bei mir leider nicht

Sehr schön beschrieben, das gefällt mir.

vor 13 Minuten, schrieb Wifesharing-Forever:

Da kann man eine tolle Story draus bauen, ich wollte den Kerl nur mal ficken, heute ist er mein Ehemann :clapping:

Genau - das ist die Story meines Mannes und mir.
Wir wollten eigentlich nur ficken....

 

  • Gefällt mir 3
Nays
Geschrieben
Ich glaube eher, dass die Gefühle mit dir durch gehen, du kurz verknallt bist und sie unbedingt wieder daten möchtest und auch eifersüchtig werden würdest, wenn du sie mit einem anderen sehen würdest ..Aber mit Liebe hat das noch nix tun..
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

ganz klar Glücksfall

ich bin dankbar das erleben zu dürfen und bei gegenseitigem Interesse gerne wieder und wieder und wieder, solange da Gefühl eben bestehen bleibt ;)

Geschrieben
Am ersten Tag der Anmeldung( NICHT HIER AUF DIESER SEITE) kennen gelernt, eine Woche später im Hotel getroffen, wir sind jetzt fast 8 Monate zusammen und suchen bereits unser gemeinsames Haus.Vllt.klappt es ja darum, weil man in demMoment keine weiteren Erwartungen und Pläne hatte.
  • Gefällt mir 4
eligor
Geschrieben

Ich will ja nicht meckern, aber ich begreife die Zusammenhänge nicht ganz.

Das man sich unerhofft verlieben kann, das soll es ja geben. Ob es nach dem Fummeln passieren kann, weiß ich nicht. Ich kann mir aber vorstellen, das Mann hin und weg ist von dem Erlebten, weil einfach alles gepasst hat und er nicht nur befriedigt wurde, sondern sich in ihrer Gegenwart sauwohl gefühlt hat. 
Das kenne ich und es ist ein sehr angenehmes und erfreuliches, warmes Gefühl. 
Aber verliebt?
Was hat aber das eigene Verliebtsein mit dem "Korb" (die Abfuhr) zu schaffen?
Bin ich nicht Herr über meine eigenen Gefühle? Sind Gefühle nicht frei, sofern ich sie niemanden anders aufdränge?
Ist es ratsam, nach gerade ein kurzes Treffen und ein Nümmerchen, gleich von Liebe zu sprechen und sie der anderen Person gleich zu offenbaren? 
Sollte man (in diesem Fall immer noch der Mann) nicht lieber Zeit und Geduld aufbringen, als "mit der Tür ins Haus zu fallen"?


Lieber ein rüder Korb als Ungewissheit!

Nun, wenn man so ungestüm zu Werke geht, dann muss man so von sich und seiner Wirkung auf die Ausersehene überzeugt sein oder man hat schon die nächste Überschrift für das nächste Thema "Wir haben miteinander gebumst, doch sie erwidert meine Liebe nicht. Was kann ich tun?"

Kann man nicht mit dem positiven Gefühl nach Hause fahren und es genießen und abwarten, wie sich alles entwickelt? Oder ist es nicht mehr zeitgemäß Zeit und Geduld für eine wie auch immer geartete Verbindung aufzubauen?

Wenn dem so ist, dann mal immer raus mit dem Anliegen. 

Du wirst dich sicherlich die Gewissheit erlangen, das manchmal Ungewissheit und Schweigen, der Liebe förderlicher ist.  

  • Gefällt mir 1
Sandy-19
Geschrieben
Wer sagt das das bei Frauen beim ersten Date nicht boing macht? Das ist wovon keiner gefreit ist. Und wenn es dann bei beiden noch passt wird aus dem verliebt sein mehr. Gefühle können ein Arschloch sein
  • Gefällt mir 1
MrsGrinch
Geschrieben
TE, wenn dir das extrem häufig passiert- dann such doch ehrlich eher nach einer Beziehung und nimm das andere aus dem profil raus.
  • Gefällt mir 3
PeterHH1961
Geschrieben
Moin, verlieben kann man sich überall - warum nicht beim (reinen?) Sex-Date? Zumal viele, ich auch, Sex nur mit jemanden wollen, der/die einem sympathisch ist, und Sympathie ist ja schon mal die Grundlage für ein Verlieben, das Verlieben in jemand, der einem unsympathisch ist, das dürfte wohl eher selten der Fall sein😊.
  • Gefällt mir 4
aCreativeNickname
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden, schrieb muchfun999:

Das Sex-Date wird im Vorfeld angezreten im Bewusstsein, dass man sich eben nicht verliebt. Und nach dem Sex-Date ist man dann doch verliebt. Das kommt eigentlich extrem häufig vor. Ist das schlimm?
Wie geht Ihr damit um?

Ich hab' und suche keine Sex-Dates, wenn möchte ich eine Freundschaft+ / Affäre ... oder halt eine Beziehung, aber das findet man ja nicht "einfach so", denke ich.

vor 33 Minuten, schrieb DasMädchenVonNebenan:

Ich mutmaße eher, Frauen verlieben sich bei vermeintlichem unverbindlichen Sex viel eher, als ein Mann. 

Vielleicht sollte ich meine Einstellung überdenken... xD 

bearbeitet von aCreativeNickname
  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...