Jump to content
Fire12345

Offene Beziehung wieder schließen, ich will nicht

Empfohlener Beitrag

0Thomas0
Geschrieben
Das ist mal ein wirklich gutes Thema. Wir sind in unserer offenen noch glücklich. Leider kann ich dir da nicht helfen. Sorry Aber ich drück dir die Daumen
  • Gefällt mir 3
Wühlmaus
Geschrieben
Hallo. Ich verstehe deine Befürchtung, mir geht es ähnlich. Mein Mann setzt auch eher auf eine, bzw andere Bekanntschaften zweifeln eher die offene Ehe an (denken das sagt er nur so). Wir lieben uns, aber ich würde auch nicht mehr zur mono zurück wollen. Helfen kann ich dir nicht, aber mit den Gedanken bist du nicht allein
  • Gefällt mir 5
Love-6911
Geschrieben
Wenn du erst mal gefallen an der polygamie gefunden hast, wirst du darauf nicht mehr verzichten können, aber es ist tatsächlich sehr schwer, Partner zu finden die damit umgehen können, aber wenn du nicht zufrieden bist, lass es bleiben, es bringt nichts, irgendwann ist das Verlangen einfach zu groß und dann ist der Rest egal 😬👌🏼 Aber weiter viel Glück
  • Gefällt mir 2
Starkeeper
Geschrieben
Hallo, tut mir leid das zu lesen. Aber genau was Du beschrieben hast sind für mich die Gründe weshalb für mich nie eine offene Beziehung in fragen kommt. Klar bin ich schon offen für ene Affäre oder F+ wenn ich wie momentan Single bin. Dann ist es für mich ok - auch trotz des Risikos dass man auch immer damit rechnen muss, dass es von einem Tag auf dem anderen vorbei sein kann weil weil die Lebensplanungen nicht mehr zusammen passen oder bei einem doch die Liebe dazwischen kommt und die Affäre nocht mehr funktioniert. Auch da bin ich ehrlich - sobald ich mich in eine andere Person verliebe oder der Wunsch nach einer festern Beziehung entsteht, dann ist mein Fokus auch zu 100% auf der Person. Zurück zu Deiner Frage: Wie gesagt da ich aus einer Beziehung heraus nie etwas offenen haben wollte oder könnte habe ich dazu keine Erfahrung. Aber ich denke allgemein könnte man das eh nie beantworten weil es an beide Personen liegt ob es funktioniert oder nicht. Wichtig ist aber damit es klappen kann, dass sich keiner von Euch nur dem anderen zu lieber verbiegt und dann versteckt dass er/sie unglücklich ist - das würde euch beide früher oder später nur kaputt machen. Auf jeden Fall wünsche ich Euch, dass ihr eine Lösung findet mit der ihr beide Euch anfreunden könntet. Evtl. wäre es eine Option wenn ihr jemand für regelmässige Treffen zu dritt oder zu viert findet. Vielleicht ein Pärchen - dann Muss er sich auch kein Kopfkino machen weil ich es ja immer dabei ist und vielleicht dann auch seinen Spaß hat. LG Marco
  • Gefällt mir 5
Bones1972
Geschrieben
Ich lebe auch in Scheidung und hab das schon hinter mir . Haben uns vor ein paar Jahren auch schon mal getrennt und dann wieder zusammen gekommen . Es wurde aber nie wie es einmal war . Ich kann dir nur einen Hacken darunter zu machen . Wenn er nicht damit klar kommt ist es sein Problem. Du must dabei an dich denken , sonst wirst du es später breuen , denn für mich war es auch vertane Zeit👍🤗
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Aufmerksam habe ich es gelesen. Eigentlich hast du dich schon entschieden. Kompatibel ist eure Beziehung keineswegs mehr. Er möchte , nachdem seine F+ gescheitert ist in einer normale Beziehung übergehen. Du aber möchtest weiterhin deine Freiheiten . Kann ich verstehen. Ich möchte dir keineswegs sagen trenn dich , überleg es dir gut , führe ein Gespräch und entscheide dich.
  • Gefällt mir 3
Goldie241277
Geschrieben

Das ist der Grund, weshalb ich am funktionieren einer Offenen Beziehung zweifle. Er hatte seinen Spaß mit der Beziehung nebenher. Jetzt wo sie nicht mehr ist, will er zurück zu dem was er hatte (ihm bleibt ja auch nichts anderes). Will aber nicht akzeptieren, dass Du ebenfalls Spaß hattest und wohl auch weiter möchtest. Nach meinem Gefühl ist die Beziehung an der offenen Beziehung gescheitert. Übrig ist nur das gute Team geblieben. Wollt ihr wieder in jeder Hinsicht ein Paar werden, heißt das für Dich Rückkehr zur Monogamie und für ihn das Vergessen was war. Die Beziehung so zu sagen komplett neu anfangen. Ob das funktioniert und ob ihr das überhaupt noch wollt, steht in den Sternen.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Ich kenn mich da nicht aus, aber schliess die offene Beziehung und im Februar/März öffnet ihr die wieder. Ansonsten müsstest du ihn den Laufpass geben. Was ggf. dein Partner richtig kränkt, aber unterm Strich für beide womöglich das beste ist.
  • Gefällt mir 1
Einfachmalanders
Geschrieben
Mal eine Frage an die kommentierenden... liebt ihr nur euren Partner oder auch die F+... bzw. Eure Gefühle müssen doch mit der Zeit wo man sich näher kommt und langsam die F+ kennt wachsen oder? Wirklich mal ein gutes Thema
  • Gefällt mir 1
Nico751
Geschrieben
Also wenn du mich fragst, gebe ihm die Treue zurück, er will dir ja nun ebenso treu sein ohne eine andere Frau! Wenn du ihm nun auch wieder treu bleibst, dann gehen auch seine Gedanken bzw. Vorstellungen weg, wie du mit wem und was auch immer anstellst! Ich gehe stark davon aus, wenn du dich jetzt nun auch nur noch auf ihm Konzerntriest, dass es euer Sexleben auch wieder sehr gut aufwerten wird! Kommst du mit der Monogamie nun nicht klar, dann brauchst du ihm nicht verlassen, denn dann wird er früher oder später über seine Vorstellungen hinaus, eure Beziehung beenden. Du musst wissen was du willst, aber lebe mit den Konsequenzen! Denn so wie jetzt wird er dich nicht mehr lange lieben, denn dazu denke ich gibst du ihm auch das Gefühl, du bestimmt ihm nicht gut genug oder Schlimmeres!
Geschrieben
Ihr seid ganz schön weit gegangen. Bei mir würde es das nicht geben. In der Beziehung, Partnerwechsel , wenn man sich auf sowas einlassen tut. Gehört viel Vertrauen dazu. Mir ist es passiert bei einem one night stand, mich fast in den Sex Partner verknallt zu haben. Es wurden beim Sex viele vertrauliche Dinge ausgetauscht, man genießt sich mehrere Stunden. Sprich man muss beim Partner Wechsel seine Gefühlswelt im Griff haben und wenn man sich zum Sex mehrmals treffen tut??? Naja. Denke du wirst eine Entscheidung treffen, wie du in Zukunft leben möchtest. Eine Trennung und der Schmerz der damit verbunden ist, vergeht.
DerLustvolle22
Geschrieben
Wirs wohl eher auf die Trennung raus laufen du willst nicht zurück er schon 1. Streitpunkt und Dan das mit dem ekel das wird immer Zwichen euch sein und wird am Ende das größte Problem werden.
  • Gefällt mir 1
stetsheiss
Geschrieben
Es tut mir leid für dich aber ich denke es wird letztlich auf eine Trennung hinaus laufen. Ich würde eine (für mich) befriedigende offene Beziehung auch nich wieder schließen wollen. Ich bin da eher polyamor
  • Gefällt mir 3
WeisserWolf
Geschrieben
Selber schuld wenn man sich auf so was einlässt. War nur eine frage der zeit. Kann ihn aber sehr gut verstehen.
  • Gefällt mir 2
Popper666
Geschrieben
Trennung.... ja sicher.... - der einzige Weg aus so einer Offenen Beziehung in eine Partnerschaftlichen Beziehung zu kommen... allerdings mit einem anderen Menschen.
morituritesalutant
Geschrieben

ich habe keine erfahrungen mit offenen beziehungen,weil ich durch und durch monogam bin,aber es wird wohl zur trennung kommen,sofern er dir nicht deinen sexuellen freiraum zugesteht.

du bist monogam mit ihm unbefriedigt,das macht dich unglücklich und deshalb wird die rückkehr nicht mehr für dich funktionieren.

  • Gefällt mir 2
Fire12345
Geschrieben
Okay, danke für die weiteren Posts. Ist vollkommen klar, dass das kein Konstrukt für alle Menschen ist. Ich möchte das auch nicht behaupten. Aber wir haben schon seit etlichen Jahren darüber gesprochen. Ich dachte, mental seien wir beide schon bereit dafür. Anscheinend nicht. Ich werde mit ihm darüber offen reden und wir sprechen über mögliche Szenarien und Kompromisse. Komplett monogam weil ich nicht mehr. Ist mein aktueller Stand. Das hat auch nichts mit sich lieben oder nicht-lieben tut du zu tun. Bei anderen (Ehe-)Paaren funktioniert das ganz fantastisch (zwei Bekannte von mir beschreiben es und es scheint traumhaft). Anyway, vielen Dank für die unterschiedlichen Antworten. :)
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Warum Trennung , hey Leute ihr macht es euch ein wenig zu einfach .... einfach mal darüber reden und eine Lösung finden , und ich würde ganz klar ihm deinen Standpunkt klar machen ... und ihm vielleicht helfen aus seiner Krise zukommen , das macht doch eine Beziehung aus .... man muss nicht immer alles gleich hin schmeißen ... es gibt immer einen Weg ....
  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...