Jump to content
LJ666

Schatz..erledigst du mal den Abwasch?

Empfohlener Beitrag

LJ666
Geschrieben (bearbeitet)

Benutzte Teller, Gläser..kurzum das Geschirr muss gespült werden..die Wäsche gewaschen, der Boden gestaubsaugt oder gewischt und aus den Fenstern kann man die Sonne auch nur noch schemenhaft erkennen was nicht am Herbst sondern dem inzwischen festgeklebten Staub liegt :-)

 

Greta und Klaus, beide um die 35 sind seit einigen Jahren zusammen..beide voll berufstätig..und jedesmal sträuben sich Greta's Haare wenn Klaus mal wieder diesen einen Satz von sich gibt  "Schatz..erledigst du mal den Abwasch?"

Greta verdreht inzwischen gerne mal die Augen wenn Klaus möchte das sie den Haushalt erledigt.."wir haben 2019 und nicht 1963 du Arsch..ich bin auch erst gegen 18 Uhr zuhause, genauso wie du!" denkt sie. Und geht dennoch folgsam in die Küche und kommt erst nach 45 Minuten wieder heraus. Sie lächelt Klaus an und sagt "Denk dran morgen Abend die Biotonne an die Straße zu schieben..und hier ist ne Liste was wir noch alles fürs Wochenende vom Supermarkt brauchen" "Ich lackiere mir jetzt erstmal die Nägel"

Wie läuft es in euren Beziehungen? Seid ihr zufrieden mit der Haushaltsaufgabenverteilung bei euch oder geht es eher ungerecht zu und der erwähnte Abwasch sorgt öfters mal für Streit?

5325c417363fac6d4a0b3525e28c56cd92562caf.jpg__846x0_q80.jpg

bearbeitet von LJ666
  • Gefällt mir 4
nixfürfeiglinge69ger
Geschrieben
ich bin vollauf zufrieden, mein Mann hilft mir echt viel und wir sind beide voll berufstätig *daumenhoch
  • Gefällt mir 2
llaffer
Geschrieben
Wir sind auch beide berufstätig und machen den Haushalt gemeinsam. Unstimmigkeiten gibts manchmal nur, weil sie am liebsten alles alleine machen möchte und ich ihr die Arbeit aus der Hand nehme...
Scratchcat
Geschrieben
Ich bin Single daher erledigt sich das von selbst.auch bin ich niemand der seinen Partner gehorcht oder ähnliches. Wenn mein Partner will das der Abwasch erledigt wird kann er das gern tun.ich hinder ihn nicht daran. Dafür macht man dann was anderes im Haushalt .
  • Gefällt mir 2
Joker139
Geschrieben

Wir haben eine Spülmaschine. Von daher, kein Streit. 

  • Gefällt mir 1
Woman1970
Geschrieben
In der Hinsicht leben viele Männer... Und Frauen, die das mitmachen natürlich auch, im Mittelalter. Mit meinem Ex hatte ich auch das Problem. Er arbeitete 80 % wie ich auch. Ich aber im Schichtdienst... Sprich ich war dann mit meinen 8 Stunden um 14 Uhr fertig... Er erst später. Ständig musste ich mir anhören, dass ich ja so früh fertig bin und genug Zeit habe, um Haushalt, Einkauf, Garten usw zu machen.... Selbst wenn er mal im Keller war, hat er es nicht fertig gebracht, mal die Wäsche mit hoch zu bringen. Fauler Sack. Selbst ala ivh am Knie operiert wurde und an Krücken laufen musste, hat er null geholfen. Die Situation war letztendlich für mich auch dann das endgültige Aus. Verstanden hat er ea bis heute nicht... War doch alles schön. 😂 😂 😂 Nun ja.... Er hat jetzt in den Islam ueber getreten und hat eine Muslimin geheiratet. Schön mit Kopftuch und so... Die macht, was er sagt. Kann er gerne haben, aber nicht mit mir! 😅
  • Gefällt mir 5
1977Chris
Geschrieben
Ich hab ja lange in Beziehung gelebt, Familie mit Kindern, das ganze Programm. War nie ein Problem für mich, die Küche zu übernehmen. Kochen, Abwasch, einkaufen etc. Hab nur irgendwann Waschmaschinenverbot bekommen da ich ein schickes Teil versaut habe.... Jetzt muss ich sowieso selbst waschen und das klappt wunderbar. Bis auf die elenden Papiertaschentücher ab und zu😆
  • Gefällt mir 2
knight3lf
Geschrieben
Also wenn ich eine feste freundin hatte, haben wir das meistens zusammen gemacht wenn es ging
  • Gefällt mir 1
Vicky-
Geschrieben
Das Problem hatte ich auch, beide voll berufstätig und ich noch den gesamten Haushalt allein. Heute bin ich Single und muss mich nicht mehr ärgern
TheCuriousMe
Geschrieben
vor 36 Minuten, schrieb Joker139:

Wir haben eine Spülmaschine. Von daher, kein Streit. 

Etwa eine von diesen Haitek-Dingern, die sich selbst ein- und ausräumen und die Gläser streifenfrei und ohne Nachpolieren säubern? 😉

  • Gefällt mir 3
KarlaLangenfeld
Geschrieben

Ich lebe mit meinem Sohn zusammen....eingespieltes Team!

Ich hatte aber vor kurzen eine Beziehung und dieser Herr stand gern auf wenn er fertig war und packte richtig gut mit an.:thumbsup:

Sowas finde ich cool.....denn es gab auch eine Beziehung da legte er sich nach dem Essen auf dem Sofa! Ganz ehrlich.....Sowas würde Heute mit mir nicht mehr gehen.

12 Stunden Schichten kein frei und Samstag 10 Stunden arbeiten.

Ich weiß heute genau meinen Wert und der besteht nicht daran das ich Zuhause Männer bediene die nicht mit anpacken!:thumbsdown:

  • Gefällt mir 3
TSwillSex
Geschrieben
Wir wohnen getrennt.
LJ666
Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb Vicky-:

Das Problem hatte ich auch, beide voll berufstätig und ich noch den gesamten Haushalt allein. Heute bin ich Single und muss mich nicht mehr ärgern

Ja..als Single fällt die Diskussion wer dies oder das erledigt weg..ist echt einfacher jetzt ;) 

  • Gefällt mir 3
ron_DEG
Geschrieben
Wieso habt ihr denn kein Personal für sowas??
cuddly_witch
Geschrieben

Hätte ich ja gar keinen Nerv mehr drauf auf solche Diskussionen. Ich bin da einfach gestrickt. Er macht sein Geschirr bei sich zuhause und ich mache meins bei mir zuhause. Aber, weil ich als Single keinen Bock auf Spülen habe, habe ich eine Spülmaschine. :D

  • Gefällt mir 1
GentlemanJo
Geschrieben
Ich bin Single. Aber in meinen bisherigen Beziehungen mit gemeinsamer Wohnung haben wir alle Aufgaben im Haushalt immer fair aufgeteilt. Das finde ich selbstverständlich.
  • Gefällt mir 5
Gospodin1
Geschrieben
Mein Haushalt, meine Aufgabe, Punkt!
rolleken6
Geschrieben

Aktuell stellt sich die Frage nicht, als Single. 

Aber in einer Partnerschaft ist es für mich vollkommen klar, dass die Aufgaben im Haushalt geteilt werden. 

  • Gefällt mir 2
Pentagramm01
Geschrieben
Wenn man zusammen lebt finde ich eine Arbeitsteilung ganz klischeehaft wunderbar. Sie macht den Haushalt und ich das drum rum. Holz machen für die Öfen, alles handwerkliche, alles was mit den Autos zu tun hat, Rasen mähen, Hecken schneiden, Dachboden ausbauen usw. Hat sich ein paar hundert Jahre bewährt. Kein Grund das zu ändern. Natürlich kann man auch mal zusammen kochen und dann aufräumen etc. Aber diese ganze Emanzerei "Der Mann muss überall mitmachen" geht mir auf die Nerven. Kein Mann tickt so. Nur (manche) Frauen. Kein Mann würde von einer Frau das gleiche verlangen. Kein Mann würde seiner Frau sagen: So. Ich hab beim letzten Mal Holz gesägt und gespalten. Du bist dran. Am Besten noch bei Eis und Schnee. Soll sie doch froh sein wenn sie sowas nicht machen muss und in der Zeit z.B. was kochen kann. Ein Mann sagt auch nicht: Wechsel mal Deine Autoreifen diesesmal selber. Usw. Usw. Usw. Natürlich vorausgesetzt es handelt sich um einen Mann der solche Dinge macht und kann und somit seinen Teil zum gemeinsamen beiträgt. Einer der 2 linke Hände hat und nur mit nem Bier auf der Couch hockt kann auch seinen Arsch bewegen und im Haushalt mithelfen wenn er sonst nichts sinnvolles zu tun hat.
  • Gefällt mir 4
Affairedecoeur
Geschrieben (bearbeitet)

Cool, das Du täglich oder zumindest wöchentlich anfallende Arbeiten, mit Reifenwechseln gleich setzt (2 x pro Jahr)......Holz hacken wirst Du wohl auch kaum jeden Tag, Frau soll aber täglich kochen, waschen, bügeln, aufräumen, abwaschen und all die anderen Dinge tun, die anfallen.....

bearbeitet von MOD-Meier-zwo
Komplettvorpostzitat des Lesefluss wegen entfernt.
  • Gefällt mir 1
Pentagramm01
Geschrieben

Das waren reine Beispiele um das zu veranschaulichen. Wenn Du ein grosses Haus hast und nur mit Holz heizst....Dann ist da schon viel zu tun. Kannst ja mal machen. 

Wenn die Frau mit ihrer Karre mal wo hängen bleibt gibt's da auch einen der sich darum kümmern muss. Is mir aber auch vollkommen Wurst. Ich muss mich da vor niemandem rechtfertigen. Und schon gar nicht vor einer Frau die ich überhaupt nicht kenne. :-)

Ich hatte auch explizit erwähnt das jeder seinen Teil zum gemeinsamen beitragen soll. Das einer nur rum hockt und nie was macht geht natürlich auch nicht.

Ganz nebenbei. Es gibt da auch Frauen für die diese Rollenteilung vollkommen i.O. ist. Die machen das gerne. Und zwar 100%. Natürlich für die eine oder andere schwer vorstellbar. 

Gottseidank hat Mann heutzutage die Wahl bei seinen festen Partnerinnen. ;-)

  • Gefällt mir 1
BerlinerDOMPaar
Geschrieben
Wir möchten unsere Putzfrau nicht mehr missen, so müssen wir uns darum nicht mehr kümmern. Das Tägliche machen wir mit Freude gemeinsam. 😀 Bewerbungen von Putzsklaven/-innen hatten wir noch keine, sind aber offen für soetwas. 👹
DerLustvolle22
Geschrieben
Hatte nie Probleme damit immer alles gemeinsam erledigt oder aufgeteilt da gab's nie Diskussionen oder Stress.
  • Gefällt mir 1
Knut_Schmund
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb LJ666:

Wie läuft es in euren Beziehungen? Seid ihr zufrieden mit der Haushaltsaufgabenverteilung bei euch oder geht es eher ungerecht zu und der erwähnte Abwasch sorgt öfters mal für Streit?

 

Wir haben nen Spüli und ne Waschmaschine.....die machen die Arbeit von allein. Ein/ausräumen, macht der, der grad da ist. 🤷‍♀️ 

vor 2 Stunden, schrieb TheCuriousMe:

Etwa eine von diesen Haitek-Dingern, die sich selbst ein- und ausräumen und die Gläser streifenfrei und ohne Nachpolieren säubern? 😉

Musst du Gläser nachpolieren?🤔

  • Gefällt mir 1
TheCuriousMe
Geschrieben
@Knut_Schmund Jawoll! Ich wasche von Hand. Für 1 Glas brauche ich keine „Haitek“. 😉
  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...