Jump to content

Submission im Alltag/ Öffentlichkeit


Juda666

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Denke solange keiner was mitbekommt was nicht gut ankommt geht das in der Öffentlichkeit recht gut .... habe selber einige Dinge in der Richtung erleben dürfen und den besonderen Reiz dabei sehr intensiv empfunden
Geschrieben

Dominanz im Alltag lieber fürsorglich. Zum Beispiel mir die Schuhe zubinden, fragen ob ich schon getrunken hab und wenn nicht mir sagen ich soll etwas trinken. Sexuelles dann nur daheim. 

Geschrieben (bearbeitet)

 Okay..Keuscheitsgürtel..habs kapiert. >:I

bearbeitet von MOD-Minu
Reaktion auf entferntes Posting
Geschrieben
Dominanz geht gut im Alltag wenn sie die Kunst beherrscht es dezent zu machen
  • Moderator
Geschrieben

Die Abkürzung KG steht im BDSM Bereich für den Keuschheitsgürtel und wird öftmals von einer Domina benutzt um ihren Sklaven keusch zu halten und zu kontrollieren.

LG, Mod-Minu, Team Poppen.de

Geschrieben

Bei diesem Keuschheitsgürtle hat glaube ich die Frau den Schlüssel wenn s richtig ist?

 

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb TD_BA:

Bei diesem Keuschheitsgürtle hat glaube ich die Frau den Schlüssel wenn s richtig ist?

 

ja, aber das ist für die Idee eigentlich egal...meistens haben wir einwegschlößer benutzt! das geht am einfachstens und falls doch mal ein Notfall ist, ist man auf der sicheren Seite!

Geschrieben

Ganz ehrlich.....

Es geht so viel wenn ZWEI sich einig sind.

Schlafzimmer....Nö!

Die Welt mit einbinden macht es viel spannender.

Mein letztes Erlebnis war in einer Grünalge .So eine Art Botanischer Garten.

In einer Ecke musste ich mir die Hose runter ziehen und bekam mit einer kleinen :whipping: was über den nackten :ass:!

Ich konnte durch das Gestrüpp Personen sehen die die Blumen bewunderten.

Abwechslung hat noch nie geschadet....und wenn der Blickwinkel sich verändert auch nicht!!:coffee_happy:

 

Geschrieben

Ich hätte gerne einen solchen Erfahrungsbericht einer Frau.

Geschrieben
Mit Vibroei über den Weihnachtsmarkt war schon sehr fies, da er natürlich die Fernbedienung hatte^^ Aber auch seehr geil 😊 Vllt nicht ganz so sm'ig wie im Post, aber da es ja durchaus mit Macht und Kontrolle zu tun hat, auch nicht ganz unpassend ;)
Geschrieben
Solange Unbeteiligte dadurch nicht gestört oder belästigt werden, soll das jeder so handhaben, wie er möchte. Persönlich hat meine Sexualität nix in der Öffentlichkeit verloren ebensowenig in meinem Beruf. Daher dulde ich da auch keine Anweisungen von Dom
Geschrieben

Es gibt immer nette Sachen die man öffentlich machen kann 

Geschrieben
Jeder soll machen können was er will. Was ich nicht mag ist wenn sich fremde Menschen etwas anschauen (zb. in der Öffentlichkeit) müssen was sie vielleicht gar nicht sehen wollen. Ansonsten soll einfach jeder machen wonach ihm ist 😉
Geschrieben
vor 22 Stunden, schrieb bi-mann-68:

Dominanz geht gut im Alltag wenn sie die Kunst beherrscht es dezent zu machen

 

vor 19 Stunden, schrieb Pastor2710:

Es gibt immer nette Sachen die man öffentlich machen kann 

Lächel genau so sehe ich das auch und es macht unheimlich geil ein sub so zu benutzen.

Geschrieben
wenn dom und sub es schon länger tun so wird das spiel im alltäglichen öffentlichen bereich auch immer spannender weil die lust zu testen wie weit man gehen kann sehr erregend werden kann
  • 1 Monat später...
Geschrieben
Am 26.9.2019 at 18:59, schrieb Askani:

Solange Unbeteiligte dadurch nicht gestört oder belästigt werden, soll das jeder so handhaben, wie er möchte. Persönlich hat meine Sexualität nix in der Öffentlichkeit verloren ebensowenig in meinem Beruf. Daher dulde ich da auch keine Anweisungen von Dom

Im Beruf gibt es die Mittagspause und Öffentlichkeit liegt im Auge des Betrachter

Ich saß mit meiner Sub in einem Cafe und merkte wie die Männer am Nebentisch sie anstarten, weil sie einen Mini und nix drunter anhatte. Ich befahl ihr die Beine zu spreitzen. Sie tat es und ich merkte wie es ihr auch gefiel bewundert zu werden. Mich machte es sehr stolz auf sie und ich würdigte dies auch mit einem Geschenk. Grundvorrausetzung war ja, dass wir schon lange zusammen waren und das gegenseitige Vertrauen da war.

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Velvet_Master:

Im Beruf gibt es die Mittagspause und Öffentlichkeit liegt im Auge des Betrachter

Und was willst mir damit sagen? Ich dulde keine Einmischung von Dom in meinen Beruf. Selbst in der Mittagspause nicht. Und Öffentlichkeit ist Alles, wo 3. Personen involviert werden könnten - Sex und hier BDSM-Spielchen haben bei mir in der Öffentlichkeit nix zu suchen.

Geschrieben

Das was Du aufzählst,habe ich nicht erlebt aber zu meiner Cucky Zeit so andere Dinge und wer diese Neigung hat und 100% Devot ist,sind solche Dinge echt wunderschön aber einige Grenzen sollte es schon geben

Geschrieben

Ich hab mal an einer Supermarktkasse, ein Pärchen gesehen, wo die Frau auf eine Frage mit einem verschämtem, sehr leisem "Ja, Herr" geantwortet hat.

Mich hat das irgendwie irritiert, weil viel zu leise.

×
×
  • Neu erstellen...