Jump to content

"Beratungsresistenz" =)


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo ihr lieben Poppies und Popperetten

Kennt ihr das?
Tagtäglich laufen einem Menschen über den Weg, sei es auf Arbeit, privat, im Netz...eigentlich überall... die an einem bemerkenswerten Phänomen zu leiden scheinen.
Ich habe dies mal zärtlich
[COLOR="SandyBrown"]Beratungsresistenz
getauft

Man sieht, dass diese Menschen druch ihr Tun und Handeln geradewegs dabei sind, mit voller Geschwindigkeit gegen die Wand zu rennen. Anderen auf die Füße zu treten. Oder einfach irgendwelche Abläufe zu stören.
Als freundlicher Mitmensch stellt man sich zunächst hin und weist die betreffende Person freundlich darauf hin. Hat man nen guten Tag, versucht man dies ein zweites, drittes, viertes Mal. Dann fällt einem auf, dass es nun auch andere gibt, die sich in diese "Betraungskette" eingliedern.
Ergebnis: Die angesprochene Person stellt sich als "Opfer" der wirklich erstzunehmenden
Beratungsresistenz heraus.

Woran liegt das?
Wo sind die Ursachen zu suchen?
Was kann man tun?
Gibt es eine Chance auf Heilung?
Ist dies gar ein völlig neuer Zweig der Wissenschaft!?! Und wenn ja, kann ich damit ordentlich Kohle machen?!?!?!

La la,
Tear
[/COLOR]


Geschrieben

Ich frage jetzt mal nicht was dich zu diesem Thread gebracht hat


Geschrieben

Sagen wir mal so...
Ich wurde von der Muse gekü... ääääh...*schauder*...nochmal:
Ich hatte da Inspiration...

La la,
Tear


Geschrieben

bist du dir sicher das du nicht daran leidest


weil du kannst ja nicht sagen das andere krank sind nur weil sie anderster denken als du

oder dir die meinungen nicht gefallen

oder die betreffenden personen noch zu jung sind und keine erfahrungen haben

Peter


Geschrieben

Ich glaube nicht , daß ein einziger Mensch so doof sein kann und das alles nicht sieht .
Sein eigenes Handeln und Agieren nicht mal in einem ruhigen Moment reflektiert und sieht , was er da macht .
Verstehen tue ich es nicht wirklich *Schulterzuckt* .


Geschrieben

@tear dafür gibt es antiagressions kurse............


Geschrieben

ich habe dafür zurzeit keine antwort.
habe im sexspielzeug thread nochmal versucht, sowas an einer probandin zu klären, sehe aber wenig hoffnung auf heilung zurzeit.

@peter. mit dem ALTER hat so ein verhalten nun gar nix zu tun

ese


Geschrieben (bearbeitet)

@Peter:
Hm... jetzt wo du das so sagst... Einstein wars ja, glaube ich, der auch felsenfest davon überzeugt war, dass nur er "normal" sei und der Rest der Menscheit "anders"

Dennoch gibt es so einige Dinge, die im "sozialen Miteinander" einfach mal als Grundgegeben vorausgesetzt werden sollten.

Leider gibt es eben dort immer wieder Ausnahmen, die, fast schon brillierend, herausstechen

Edit: Es gibt Personen, die sich zu meiner ALTERSgruppe zählen... steht jedenfalls so im Ausweis. Rein von der Einstellung, vom Denken und von Dingen, die ich jetzt nicht aufzähle, weil es sonst grenzwertig beleidigend wird, möchte ich mich von diesen allerdings ausdrücklich distanzieren


@ese:
Ähnliches versuchte ich auch just in dem Moment, als der örtliche Reinigungsdienst schon wieder am aufräumen war

@Geli:
Darum geht es mir. Um eben genau DIESE Phänomen des Nicht-Sehens/-Sehen Wollens


La la,
Tear


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

1.) Woran liegt das?
2.) Wo sind die Ursachen zu suchen?
3.) Was kann man tun?
4.) Gibt es eine Chance auf Heilung?
5.) Ist dies gar ein völlig neuer Zweig der Wissenschaft!?! Und wenn ja, kann ich damit ordentlich Kohle machen?!?!?!



Zu 1.) Meist dürfte es daran liegen, dass der- oder diejenige über begrenzte Leistungskapazitäten verfügt, die er oder sie demzufolge auch nur begrenzt einsetzen kann. Was er oder sie auch mit einer gewissen Permanenz unter Beweis stellt.

Zu 2.) Nirgends, man kann niemand verantwortlich machen, für seinen Mangel an Intellekt.

Zu 3.) Es als solches Akzeptieren und mit einem Schmunzeln darüber hinweggehen.

Zu 4.) Ich möchte da mit einem Zitat antworten:

Dummheit hat Tradition,
denn Dummheit gab es immer schon.
© Erhard Horst Bellermann


Zu 5.) Sicherlich wird es schon Wissensschaftsfelder geben, die den Mangel an Intellekt untersuchen, inwiefern man das aber unter Umständen in etwas Gewinnbringendes verwandeln kann, entzieht sich meiner Kenntnis.


Geschrieben

@Peter:
Hm... jetzt wo du das so sagst... Einstein wars ja, glaube ich, der auch felsenfest davon überzeugt war, dass nur er "normal" sei und der Rest der Menscheit "anders"


Tear



da hast du vollkommend recht, und wenn meine gehirnzellen noch einigemaßen gehen, könnte ich mir vorstellen wer dich zu so einen thema gebracht hat,

vielleicht denkt man so da, oder sie ist sehr einsam,


Peter


Geschrieben

Wenn jemand mit Scheuklappen und Ohrenstöpsel im vollen Galopp gegen die Wand rennt, ist es sein Ding.
Er wird hübsch abprallen, und wenn er aufsteht und mutig den Vorwärtsgang einlegt, um sich nochmals den Kopf einzurennen, dann muss er es machen.
Erst wenn er am Boden liegt wird er bereit sein, jemanden zuzuhören und eventuell sein Leben und / oder Verhalten zu ändern.

Morgen werde ich wieder einmal eine Informationsveranstaltung über Sucht, speziell Alkohol, in einer Klinik durchführen. Dort sitzen dann Frauen und Männer, der Sucht verfallen und zum X-ten Mal in Entzug. Viele winken im Vorfeld schon ab, weil sie für den Schritt in die Trockenheit noch nicht so weit sind, nicht können oder einfach nicht wollen.
Dieses Schema ist auf fast allen Bereichen des Leben anwendbar.


Geschrieben

Ich schließ mich Dickmanns an und pfeif auch mal La Paloma...


Geschrieben


vielleicht denkt man so da, oder sie ist sehr einsam,


Peter



damit hast du sicher recht.
allerdings kann die probandin auch mit einfühlsamkeit oder verständnis nichts anfangen und schlägt weiterhin um sich.
daher liegen die ursachen tiefer.

ich denke, dass die forumsuser sowas locker mittragen können, manchmal nervt es einfach nur, weil : impertinent.

aber mein helfersyndrom ist hiermit geheilt


zum verstehen:

bewahre uns der himmel vor dem
"verstehen". es nimmt unserem zorn
die kraft, unserem hass die würde,
unserer rache die lust und noch
unserer erinnerung die seligkeit.

arthur schnitzler, buch der sprüche und bedenken

ese, der es schwer fällt, offensichtliche psychopathologien zu " ignorieren"


Geschrieben

Ese, du bist da nicht allein !
Vielleicht sollten wir mal eine kleine Selbsthilfegruppe für dieses "Problem" der Hilfsbereitschaft eröffnen

La la,
Tear, die Ese mal herzen mag


Geschrieben

[tr]Ohne auf bestimmte Personen eingehen zu wollen:

Selbsterkenntnis ist der erste und einzige Weg zur "Besserung" ... nur dann kann man sich auch helfen lassen.

Dieses kann man auf einige Menschen hier im Forum anwenden und nicht nur auf Bestimmte ... und auch auf suchtkranke Menschen, egal, in welcher Form.

So lange die Personen nicht merken, daß sie überall anecken, können sie auch ihr Verhalten nicht ändern. Nicht einmal, wenn es zum "Ausschluß aus der Gesellschaft" kommt.

Alles andere vor der Einsicht... ist vergebene Diskussions- und Liebesmüh und wirbelt nur den Rest der Gesellschaft auf.

Grüße Topi[/tr]


Geschrieben





ese, der es schwer fällt, offensichtliche psychopathologien zu " ignorieren"





ese

denk mal dran vielleicht drückt sie/er sich falsch aus , weil sie/er es nicht anderster kann,

oder manche denken nicht dran, oder merken es nicht das man unter der gürtelinie sind
was manchmal auch sehr schwer ist zu merken

wer weiß was da für ursachen dahinter stecken, die wir gar nicht kennen

und manches was man denkt ist für manche auch nicht leicht das zu formilieren und zu papier zu bringen, sonst währen wir ja alle schriftsteller



Peter


Geschrieben

sehr schönes thema.

das problem daran ist halt leider nur, dass der entsprechende probant dieses weder lesen, noch verstehen wird.

bisher ist ja noch kein name gefallen und dennoch wissen viele, um wen oeder was es geht.

allein dieses ist schon sehr aussagekräftig


Geschrieben

Und solange auch keine Namen genannt werden bleibt das auch ein schönes Thema


Geschrieben

wir sind allerdings gegen eine ehe der probantin mit paan ..............


Geschrieben

stimme in allen punkten topi zu.

mir persönlich geht es nicht nur um eine einzelperson.

diese ist , so denke ich, nur anlass dieses threads.

es tummeln sich ja viele menschen in der welt, die NICHT MERKEN, was sie sich und anderen auflasten durch ihr verhalten.

das kann sucht sein, das kann aber auch extrem gewalttätiges verhalten sein ( eher mein klientel ).

dieses "nicht merken " hat seine ursache zumeist in extrem niedrigen selbstwert und damit verbunden mit der unfähigkeit, sich selbst wirklich zu spüren.

das würde aber therapeutisch abgleiten, wenn man das weiterhin verfolgt.

peter hat einen kühlen kopf und mahnt zur rücksicht, zu verständnis und nächstenliebe.

ich finde das sehr sympathisch, weil es meinen hitzigen sonntagskopf zur räson bringt.

@tear...dich wollte ich schon lange mal knuddeln du götterweib

ese


Geschrieben

davon abgesehen, hat das alter nicht wirklich etwas mit intelligenz oder "verstehen" zu tun.
oder ein anderer schöner satz: dummheit schützt vor strafe nicht.

das mit der beratungsresistenz kenne ich auch zu gut.
das sind dann die zeiten, wo ich haareraufend auf der arbeit herumrenne, das chaos schon anrollen sehe, und rufe: "aber auf mich hört ja mal wieder keiner...."
und was passiert?

ihr wisst es bereits.

allerdings sind diese menschen auch relativ leicht manipulierbar, da man gewisse reaktionen auch prima beeinflussen kann, mit dem, was man schreibt oder sagt. bzw. WIE...

ich habe einmal in einer therapie gelernt:
"solange das, was dir unheil bringt, genügend aufmerksamkeit bekommt, wird es dir weiterhin unheil bringen"

was das bedeutet, hat der aufmerksame leser bereits mit scharfen sinnen erkannt und verstanden.


Geschrieben


das mit der beratungsresistenz kenne ich auch zu gut.



Ich finde es schön, dass Du Dich als Betroffene hier auch zu Wort meldest


Geschrieben

Es gibt hier noch einige andere Leute im Forum, die mir erheblich mehr auf den Senkel gehen als die Person, um die es hier geht. Wer mich kennt wird das schon gemerkt haben, weil ich mich gelegtenlich zu bissig-ironischen Bemerkungen hinreißen lasse, die ich anderen gegenüber unterlassen würde.

Gelegentlich provoziere ich damit aber verbale Entgleisungen der angesprochenen. Meistens verzichte ich dann auf weitere Antworten, weil absehbar ist, dass es eskalieren würde.

So gesehen tragen alle, die sich mit der hier angesprochenen Person schon auseinander gesetzt haben, eine gewisse Mitverantwortung, weil sie wissen, wie sie reagiert und sich provozieren lassen und provozieren.

Gerade gegenüber dieser Person sind mir schon oft ironische Bemerkungen auf der Zunge bzw. in den Fingerspitzen gelegen, die ich mir (manchmal nur unter Überwindung) verkniffen habe, weil ich weiß, dass sie unter aller Sau darauf reagieren würde.


Geschrieben


So gesehen tragen alle, die sich mit der hier angesprochenen Person schon auseinander gesetzt haben, eine gewisse Mitverantwortung, weil sie wissen, wie sie reagiert und sich provozieren lassen und provozieren.
.




genau das meinte ich ja mit "leicht manipulierbar"

du schreibst was, und kennst die antwort schon.

@fehler: d.d.d.duuuu....ach, lassen wir das


allerdings geht es hier (für mich jedenfalls) nicht nur speziell um eine bestimmte person...sie brachte den TE ja nur auf die idee


Geschrieben

Fanny! EXAKT das ist es.
Der neuerliche "Vorfall" war Auslöser und nicht Hauptinhalt dieses Threads.

@ese: "Götterweib" ??? Du, ich..heiraten!?!?

La la,
Tear


×
×
  • Neu erstellen...