Jump to content
furnish

Stellungswechsel während des Akts = Luskiller??

Empfohlener Beitrag

furnish
Geschrieben
Wir alle kennen es aus Pornofilmen, da werden Frauen förmlich auf den Kopf gestellt und in jeder Stellung genommen!! Aber jetzt mal ganz ehrlich wie seht ihr das? Ist ein mehrfacher Stellungswechsel beim Sex nicht irgendwann auch ein Lustkiller? Sollte man sich nicht auf zweimal beschränken, den Akt bis zum Orgasmus ausüben und vielleicht in einer zweiten Runde mal anders rangehen.
  • Gefällt mir 4
valens-fidus
Geschrieben
Oder man bringt sie mehrfach zum Höhepunkt und das in anderen Stellungen. Wenn sie es denn kann.
LauchmitSchlauch84
Geschrieben
Ganz klares Nein von meiner Seite..
  • Gefällt mir 1
burg123
Geschrieben
genauso sehe ich das auch
Geschrieben
Also ich hetzte meistens nicht zum Orgasmus sondern lasse mir gerne Zeit. Daher habe ich auch nichts gegen mehrfache Stellungswechsel.
  • Gefällt mir 2
Sling126
Geschrieben
Wie es kommt... aber 2-3 Stellungen sollten das mindeste sein. Zu eintönig ist auch nicht gut. Für Männer die die 10min-Marke überschreiten wollen ist das ebenso wichtig, denn manchmal muss man nur 2sekunden aufhören (Stellung wechseln) um für weitere 10min weiterzumachen.
Sternchen935
Geschrieben
Machst du das nur in einer Stellung? Ist doch total langweilig. Also jetzt nicht alle 10sec wechseln aber ab und an, also mehrere Stellungen finde ich schon gut. Alles andere ist für mich ein Lustkiller.
  • Gefällt mir 5
Nic-77
Geschrieben
Mir wäre es eher eine Stunde in derselben Stellung zu langweilig...
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Das kommt bei leidenschaftlichem Liebesspiel vor - so genau hab ich das noch nie gezählt. Da war ich mit den Gedanken komplett woanders.... aber ich höre selten da auf, wo ich angefangen habe!

  • Gefällt mir 1
gaymaleTS
Geschrieben
Ich bevorzuge den Stellungswechsel, da besonders wenn es länger dauert ich so mehr Kondition habe und mir mein Rücken seit einem Bandscheibenvorfall sonst den Spaß beendet bevor wir fertig sind.
  • Gefällt mir 1
Dr_Wahrhaft
Geschrieben (bearbeitet)

Also ich bin auch ein Freund von Stellungswechseln. Aber klar, manchmal lässt sich mein "kleiner Freund" davon auch aus der Bahn werfen, wenn der Wechsel z. B. etwas länger dauert, man vielleicht gerade noch ein Hilfsmittel oder Spielzeug raussuchen muss, man auch den Ort wechselt (Bett, Liege, Liebesschaukel) oder man gerade nicht so genau die passende Stellung "findet" ;) Das ist dann blöd. Also lieber nicht zu viel hin und her machen, wenn "er" im Spiel bleiben soll. Aber wozu habe ich Finger um das zu überbrücken?  :joy:...

bearbeitet von Dr_Wahrhaft
Rolfi
Geschrieben
Stellungswechsel gehört doch dazu! Von hinten auf dem Teppich ist nicht immer angenehm!
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Wechsel und Wechsel ist nicht das gleiche. Ein Stopp, aufhören, neu positionieren und quasi neu anfangen... Das muss man schon mögen. Etwas ganz anderes ist es, wenn man langsam von einer Position in eine andere übergeht, ganz ohne den Akt zu unterbrechen... Wenn man "flow" ist... Da kannst 100 mal die Stellung wechseln.
  • Gefällt mir 1
MrsGrinch
Geschrieben
Manchmal isses ok, manchmal nervt es. Bin ich genervt, dann is Ende mit ficken....kurz: die meisten Partner begreifen sehr schnell, wann ich wie reagiere und achten freundlicherweise drauf^^
  • Gefällt mir 1
87dude
Geschrieben
Der Phantasie sollte man da freien Lauf lassen, wenn man Bock auf ein Wechsel hat macht man das... Ich schreib mir doch kein Drehbuch für Sex!
  • Gefällt mir 2
SoloFrau
Geschrieben
Ich lege das nicht vorher fest, sondern lass es sich einfach entwickeln.
  • Gefällt mir 3
Imperatorin
Geschrieben
Bin da ganz bei dir.
  • Gefällt mir 1
Versuchung91
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb furnish:

Wir alle kennen es aus Pornofilmen, da werden Frauen förmlich auf den Kopf gestellt und in jeder Stellung genommen!!

Was schon da zumeist ziemlich albern und nur wenig anziehend wirkt...

vor 3 Stunden, schrieb furnish:

Aber jetzt mal ganz ehrlich wie seht ihr das? Ist ein mehrfacher Stellungswechsel beim Sex nicht irgendwann auch ein Lustkiller?

Situationsabhängig. Sex sollte niemals zur Performance werden, sonst wäre es für mich nicht befriedigend. Da spreche ich aus leidiger Erfahrung.

vor 3 Stunden, schrieb furnish:

Sollte man sich nicht auf zweimal beschränken, den Akt bis zum Orgasmus ausüben und vielleicht in einer zweiten Runde mal anders rangehen.

Es gibt keine Mindest- oder Höchstgrenze. Man macht, was gemeinsam Spaß macht, sich gut anfühlt und gefällt. Da wäre es eher wichtig darauf zu achten, dass so ein Wechsel nicht zu abrupt kommt, damit sich niemand dabei verletzt.

  • Gefällt mir 1
sachsen__paar
Geschrieben
das ergibt sich doch ganz von selbst, man kann es ja nicht planen
Gedankenaustausch69
Geschrieben
Was passiert passiert halt, und wenn es 5 verschiedene Stellungen werden. Lustkiller ist dann eher nur wenn man evtl.zuvor blöd fragt ob man wechseln will. Und ganz ehrlich welcher Blödsinn auf 2 begrenzen und bis zum Orgasmus und dann vielleicht ne 2.runde!? Jedes mal aufs Neue einfach gehen lassen, fallen lassen und nicht zuvor schon so denken anfangen.
  • Gefällt mir 1
Blackboyy30
Geschrieben
Stellungswechsel finde ich nicht als Lustkiller, denn die ausdauernde Stellungnahme der Partner zählt auch nä, ich kann nicht die Frau über halbe Stunde Reiten lassen Beispiel, Undwannmal hat Sie auch Knie oder Rückenweh..also Stellungswechsel muss ja mal sein, Arbeiten u Arbeiten lassen; das geben & nehmen..
  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb furnish:

Aber jetzt mal ganz ehrlich wie seht ihr das? 

Sollte man sich nicht auf zweimal beschränken

Solche Pornos schaue ich mir nicht an, mir würde beim zuschauen die Lust vergehen, es gibt deutlich bessere Genres ohne das ständige Stellungswechsel-Gehampel nach Drehbuch.

Auf Stellungswechsel verzichte ich gerne ganz, mich lenkt das nur ab, aufhören...die Position wechseln...bis er dann wieder drin ist...ob es sich nochmal so gut anfühlt wie vorher steht in den Sternen=meine Lust darauf weiter zu machen ist im Eimer.

  • Gefällt mir 3
Lustvoll44bi
Geschrieben
Lustkiller? Stellungswechsel währenddessen ist doch geil Macht Spaß und die kleine Verzögerung tut ja ihr Übriges Was spricht dagegen sie zwischendurch auch zu lecken oder 69
  • Gefällt mir 2
Taschenkanone
Geschrieben
Lustkiller ist es eher, wenn die Person nur da liegt wie ein Brett und nicht mal nen Ton von sich geben kann
  • Gefällt mir 5
×
×
  • Neu erstellen...