Jump to content

Versaut, pervers, tabulos etc. ... was versteht man darunter?


weiche_haende

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Klar könnte jetzt die Antwort kommen, Fragenden kann bei entsprechender Konversation geholfen werden. Doch fast immer ist es doch so das Leute mit entsprechenden Wörtern im Profil bzw. im Nick auf Nachfrage gar keine Antwort geben, ebenso bei entsprechenden Diskussionen im Forum, es kommen kaum Antworten was denn diese Personen konkret meinen.

Ich denke oft dass das nur Floskeln sind um aufzufallen, denn machen wir uns doch nichts vor, die Begriffe sind dermaßen vom Sinn her dehnbar, das sie absolut nichts aussagen.

Vielleicht gibt es ja auch andere Meinungen dazu oder es finden sich (geschlechtsneutral) entsprechende Mitlesende mit solchen o.g. Wörtern im Profil, die dazu Auskunft geben können.

Ein schönes Osterwochenende und habt euch alle lieb 🙂🐣🐇

bearbeitet von weiche_haende
GloryholeWankAndMore
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn auch noch dort geschrieben steht, dass Alter und Aussehen nicht wichtig sind, dann denke ich , dafür gib es einen Oberbegriff: Verzweifelt

bearbeitet von Taschenkanone
seitensprung1970
Geschrieben
Aus Sicht der Kirche sind wir Pervers.....
Geschrieben
Gibt es hier tatsächlich geschlechtsneutrale Menschen??? Die politische Korrektheit ist das einzige, was pervers ist.
Geschrieben
Pervers ist es dann wenn du keinen mehr findest der mit macht 😀
Geschrieben
Versaut ist es Sie untenrum mit einer Feder zu streicheln, Pervers ist es wenn das Huhn noch dranhängt. :-D
Rondevouz_mit_Joe
Geschrieben
Für mich eher ein Ausschlußkriterium ;-)
Geschrieben
Ich finde die Grenze zwischen tabulos und niveaulos ist ein schmaler grat - im besten Fall ist tabulos, wenn so eine Nähe und vertrauen da, dass man sich komplett fallen lassen kann - und vertrauen und gemeinsame Grenzen bzw gemeinsam ausloten - pervers ist wohl außerhalb der Grenzen des normales und jeder bestimmt letztendlich selbst was er als normal und was als pervers bezeichnet
Geschrieben

Tabulos ist wohl wenn ich das komplette Porno Repertoire drauf hab.

Da sind also versaut und pervers wohl schon inkludiert.

Geschrieben (bearbeitet)

Wenn ich die Begriffe "pervers" und "tabulos" lese, hoffe ich immer, dass das nur leeres Gequatsche ist oder das diese Leute die sich so bezeichnen ggf auf das passende Gegenüber stossen, das ihnen klar macht, dass das nicht richtige Weg sein kann!

Perversionen sind für mich alles, was in irgendeiner Form gegen das Gesetz verstösst, angefangen vom ach so beliebten rumvögeln in der Öffentlichkeit, über das Bedrängen von jemand der/die schon deutlich machte, das sie etwas nicht möchte, bis hin zu allem, worüber hier im Forum aus guten Gründen nicht geschrieben werden darf.

Wer diese Begriffe im Profil, im Nick oder sonstwo benutzte oder "Sex an ungewöhnlichen Orten" ausgewählt hatte, war bei mir raus. Was natürlich auch dann galt, wenn sich mir der Zusammenhang von den gewählten Begriffen und dem restlichen Profil nicht erschlossen hat.

Nachfragen?:confounded: Nein! Eher hätte ich denen eine vernünftige Psychotherapie empfohlen.

bearbeitet von Myraja
Geschrieben
Versaut ist, wenn sie dir ihren Slip ins Gesicht schmeisst. Pervers ist, wenn er kleben bleibt.😊
Geschrieben

Tabulos wird gelegentlich als Synonym für „ohne Gummi“ benutzt, ansonsten ist es natürlich schwachsinnig: Niemand ist ohne Tabus. Versaut klingt für mich eher pubertär, und pervers ist ein Schimpfwort. Wer das für sich selbst benutzt: bitte schön, ohne mich. 

Geschrieben
Pervers heisst “etwas widernatürlich empfinden“. Das fängt hier bei poppen ja schon mit dem Austausch von Körperflüssigkeiten (ich meine das schlichte Küssen) an. Sachlich betrachtet hat da jeder seine eigene Grenze. Und ich finde, Ungesetzliches sollte aus dieser Diskussion völlig rausgehalten werden, weil induskutabel.
Geschrieben

Wahrscheinlich versteht jeder etwas anderes darunter . Für mich waren solche Profile in denen das so stand immer raus.

Geschrieben
Versaut, pervers, tabulos etc. ... was versteht man darunter?....Fast jeder etwas anderes.
Geschrieben
vor 56 Minuten, schrieb weiche_haende:

Ich denke oft dass das nur Floskeln sind um aufzufallen, denn machen wir uns doch nichts vor, die Begriffe sind dermaßen vom Sinn her dehnbar, das sie absolut nichts aussagen.

Sehe ich auch so. Und die Männer, die sich selber so betiteln, sind und waren schon immer untendurch.

Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde, schrieb weiche_haende:

Doch fast immer ist es doch so das Leute mit entsprechenden Wörtern im Profil bzw. im Nick auf Nachfrage gar keine Antwort geben, ebenso bei entsprechenden Diskussionen im Forum, es kommen kaum Antworten was denn diese Personen konkret meinen.

So ging es mir auch, wenn ich danach gefragt wurde, was ich denn unter Perversion verstehe. Ich konnte es schwerlich begreiflich machen, was ich darunter verstehe. Daher habe ich den Fragenden dann meist gefragt, was für ihn abseits des normalen (Abnorm) liegt. Und siehe da, mit mal war/wurde die Definition wieder klarer, denn es ist bei weitem nicht immer nur ne Floskel. *g

bearbeitet von glaubensfrage
Geschrieben
Wie ist es denn mit den Kerlen die auf der Strasse am lautesten schreien?
Geschrieben

Pervers oder tabulos im Nick ist bloße Kreativlosigkeit bei der Auswahl. Dementsprechend sehen die Profile aus.

Tabulos ist der Sex dann, wenn beide extrem auf Missionarsstellung stehen und genau das dann praktizieren....

Es muss nicht gleich abartig werden...um tabulos zu sein....

Aber...als Phrase verwendet....schlicht Beliebigkeit...völlig uninteressant. 

Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb seitensprung1970:

Aus Sicht der Kirche sind wir Pervers.....

Aus meiner Sicht sind nur in der Kirche Perverse. Die Einen, weil sie von sich ablenken wollen. Und die Anderen, weil sie Ihresgleichen suchen....

vor 5 Stunden, schrieb weiche_haende:

Ich denke oft dass das nur Floskeln sind um aufzufallen, denn machen wir uns doch nichts vor, die Begriffe sind dermaßen vom Sinn her dehnbar, das sie absolut nichts aussagen.

Das kann doch Jeder für sich definieren, wie er will. Wenn Sie/Er weiß, was er will. Und was nicht.....

Geschrieben

keine Ahnung, aber da ich dat auch nicht bin, hab ich mich noch nie damit befasst

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb glaubensfrage:

So ging es mir auch, wenn ich danach gefragt wurde, was ich denn unter Perversion verstehe. Ich konnte es schwerlich begreiflich machen, was ich darunter verstehe. Daher habe ich den Fragenden dann meist gefragt, was für ihn abseits des normalen liegt. Und siehe da, mit mal war/wurde die Definition wieder klarer, denn es ist bei weitem nicht immer nur ne Floskel. *g

Doch, es ist eine Floskel. Denn jeder versteht unter Perversion etc. etwas anderes. Wer bspw. eine totale Abneigung gegenüber Oralverkehr hat, für den ist diese Spielart abartig, obwohl der Großteil es praktiziert. Sobald sich für eine Spielart, egal wie sie auch geartet ist, zwei sich gleichgesinnte finden, dann ist es schon nicht mehr pervers sondern normal. Daher sollte man vielleicht seine Wünsche etwas mehr konkretisieren, ohne gleich mit der Tür ins Haus fallen zu müssen. Man kann auch umschreiben dazu sagen. Denn wer will schon anfänglich Interessierte verschrecken?

vor 11 Minuten, schrieb rainbow_1954:

Das kann doch Jeder für sich definieren, wie er will. Wenn Sie/Er weiß, was er will. Und was nicht.....

Da gehe ich voll mit, nur sollte man dann auch in der Lage sein auf Nachfrage eine Antwort zu liefern. Denn oft stellt sich bei den vielen tabulosen Leuten bspw. heraus, das sie mehr Tabus haben als alle anderen ;)

Woher ich das weiß? Ab und zu Beiträge im Forum lesen und die Profile dazu ansehen. Oft erkennt man dann Widersprüche, da ist jede Satiresendung harmlos.

Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb weiche_haende:

Denn jeder versteht unter Perversion etc. etwas anderes.

Eben. Und deshalb ist es keine Floskel. Kommt man sehr schnell dahinter, wenn es um die eigene Norm geht. 

×
×
  • Neu erstellen...