Jump to content

Männer und Frauen, welch unterschiedliche Welten


LKuschelmaus

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich brauche mal den Rat von Männern die sich besser in einen Mann versetzten können und somit mir vielleicht erklären können wie ein Mann tickt.
Fakten: Er 2xgeschieden/verlassen, ich noch verheiratet.
Geschichte: Wir lernten und auf einer Datingseite kennen, trafen und bald zu einem Essen und dann auch öfter dazu, doch gingen nach dem Essen jeder getrennt seiner Wege. Weiterer Kontakt lief über Mali/SMS/Chat. Nach ca. 6Monaten kam es zum ersten Mal dazu, das wir intim wurden was für beider sehr schön war. Wir genossen die wenige Zeit die wir hatten sehr ausgiebig. Dann an einem Dienstag, Sonntag hatten wir noch super Sex, kam folgende SMS:
„Es fällt mir schwer dir das zu sagen, aber wir ticken einfach nicht auf derselben Welle, daher möchte ich unser Verhältnis so nicht Fortsetzen, allerdings ist mir schon daran gelegen, wenn wir gute Freunde bleiben könnten!? Vielleicht kannst du mal darüber schlafen und siehst das ganze ein wenig nüchterner?“
Das war vor ca. 16 Monaten. Seither treffen wir uns in unregelmäßigen Abständen, gehen Essen im Restaurant oder bei mir. Trinken Cafe bei ihm, gehen in die Sauna. Ich darf hin und wieder bei ihm duschen (ich habe kein Bad) und er cremt mir den Rücken ein, dabei stehe ich im Slip vor ihm. Bei jeder Verabschiedung, nehmen wir uns kurz in den Arm, ich gebe ihm ein Bussi auf die Backe und er streichelt und tätschlet meinen Po.
Demnächst wollen wir noch eine (Nackt)Fotoreihe von mir machen, doch er ist da ganz Profi und sieht nur mit der Linse.
Ich hatte mich damals in ihn verliebt, was immer noch bestand hat, das weiß er auch, doch er will keine Beziehung mehr.
Er hat keine Freundin nur Kumpels mit denen er Tennis, Fußball usw betreibt, oder mal mit ihnen essen geht, alles verheiratete Männer.
Nun Frage ich euch Männer, was geht wohl in so einem Kopf vor, warum sendet er mir immer wieder mal Signale mit Gestiken und Verhalten und will mich dann doch nicht mehr auf eortische Weise haben?


Geschrieben (bearbeitet)

Er 2xgeschieden/verlassen, ich noch verheiratet.


Vorraussetzungen beiderseitig schlecht.

Wir lernten und auf einer Datingseite kennen


Grundlegender Fehler und Zeichen von Charakterschwäche.

Weiterer Kontakt lief über Mali/SMS/Chat.


Grundlegender Fehler und Zeichen von Charakterschwäche.

Nach ca. 6Monaten kam es zum ersten Mal dazu, das wir intim wurden was für beider sehr schön war.


Fragwürdig langer Zeitraum. Negative äußere Umstände? Störung im Aufbau von Vertrauen?

Sonntag hatten wir noch super Sex, kam folgende SMS: „Es fällt mir [...] ?“


Eindeutige Charakterschwäche.

Das war vor ca. 16 Monaten. Seither treffen wir uns in unregelmäßigen Abständen [...]


Fragwürdig langer Zeitraum, beiderseitiges Warmhalten aus Mutlosigkeit?

Ich lese hier von mindestens einer, wahrscheinlich eher zwei, charakterlich schwachen Persönlichkeiten, verzweifelt auf der Suche nach etwas Wärme, ohne konkrete Vorstellungen und Ziele auf zwischenmenschlicher Ebene und entsprechend unfähig zu Entscheidungsfindungen zu kommen und nach einer solchen zu handeln.

Ich denke, dass ER eher einfach gestrickt ist. Entsprechend sehe ich in seinen Handlungen keine Signale in sexueller Hinsicht.

Du wolltest eine Männermeinung. Das bedeutet Klartext.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben


Ich hatte mich damals in ihn verliebt, was immer noch bestand hat, das weiß er auch, doch er will keine Beziehung mehr.



Panne ..hat recht..er is einfach gestickt.. naja eher gehäckelt

wenn du noch verliebt bist... und er nur noch freundschaft möchte..

das geht nicht...meine meinung..

tue es dir nicht länger an.. er ist es nicht wert....denn er spielt mit dir

aber es dauert immer ..bis ma schlauer ist...lg chan


Geschrieben

Hallo Molli58001,
er hat keinen "Arsch in der Hose" nein zu sagen, vor allem nicht persönlich. Ein Mensch, der Ja sagt und Nein meint. Einfach vergessen. (Ja, ich weis, ist schwer.)

Peter


Geschrieben

Danke ich bin für jedes Detail dankbar.
Was ich noch hin zu fügen möchte, bis vor einiger Zeit lebt ich noch bei meiner Familie im Süden(ca. 400 km) und somit war es uns aus Entfernungsgründen nicht möglich sich öfter zu sehen. Nun beträgt diese jedoch nur noch ca 30 km und er ist beruflich sehr eingespannt. Soll keine Ausreden nur eine Klarstellung sein


gruenerWombat
Geschrieben

Ich denke, dass der Sex für ihn nicht genauso schön war wie für dich. In solchen Dingen gibt es mitunter Wahrnehmungsschwierigkeiten.

Die Charakterschwäche-Ferndiagnose halte ich für sehr gewagt. Ob ein Zeitraum lang oder kurz ist, lässt sich nicht verallgemeinern.

Es ist sicherlich sinnvoll, mal Unbeteiligte zu befragen, um mögliche Deutungen zu erfahren, auf die man alleine nicht kommt. Aber Ratschlägen zum Beziehungsabbruch von Leuten zu befolgen, die sich aufgrund einer kurzen Schilderung ein Urteil erlauben, ist sicherlich ein grober Fehler.

Zum einen musst du selber wissen, ob du damit leben willst: Verliebtheit auf der einen Seite, Freundschaft auf der anderen (stelle ich mir für beide sehr schwierig vor).


Wenn du wissen willst, was in ihm abgeht, soltest du ihn selbst befragen und zwar ganz nüchtern, nicht ständig die Hoffnung auf eine Beziehung durchblicken lassen.


U.U. ist hier gerade das geschmähte Medium Email sinnvoll, weil du da die Möglichkeit hast, sachlich zufragen und Emotionen zu verbergen.

Tenor: du akzeptierst, dass nicht mehr draus wird, möchtest aber gerne verstehen, was auf seiner Seite abläuft. Fordere ihn aktiv zur Kritik an eurer kurzen innigen Beziehung und ggf. an dir auf (ohne Schuldgefühle etc zu implizieren); mache deutlich, dass es dir schlicht darum geht, zu verstehen, was abgelaufen ist, damit du zukünftig besser damit umgehen und die bloße Freundschaft vielleicht(!) akzeptieren kannst.

Er sieht das wahrscheinlich eher nüchtern (was nicht gleichbedeutend ist mit 'simpel gestrickt') und dürfte daher über eine nüchterne Ansprache am ehesten zu erreichen sein.

Ob er dann die Wahrheit sagt, ob du dir und ihm gegenüber ehrlich bist... naja, das ist nicht immer so einfach. Beurteilen musst du sowas selbst.


Geschrieben

DAnke ich weiß es jetzt, ich war für ihn ein Versuchskaninchen, er wollte es mal mit ner dicken treiben und wissen wie das ist. Das konnte/wollte er mir aber nicht sagen. Das ist ein Fausthieb in die Magengrube


Geschrieben (bearbeitet)

@pancaek oh je versuch dich besser nicht als hobbypsychologe, datt taugt nich die bohne. dein posting hilft molli kein stück und deine ansichten sind... sagen wir "abstrakt". nein sein wir ehrlich, völlig falsch und daneben.

molli ich denke, dass er seine entscheidung getroffen hat und "freund" mir dir sein möchte. du sagst ja selber, er ist beim fotografieren total professionell, er hat da seine grenze über die er nicht geht. ein po-klopfer od ähnliches sind aus seiner sicht dann innerhalb des "eng freundschaftlichen", wenn es für dich mehr ist, sag ihm das, aber dann wird er das auch
wahrscheinlich unterlassen.

naja warum er sich jetzt entschieden hat, "nur eine freundschaftliche beziehung" mit dir zu führen wird nur er wissen. da er so viel bzw so intime dinge mit dir unternimmt, scheint er dich wirklich sehr wert zu schätzen. er möcht dir helfen und für dich da sein, er möchte zeit mit dir verbringen, aber eben nichts intimes mehr. alles weitere sind wirklich mutmaßung und gewißheit bekommst du nur, wenn du mit ihm sprichst.

ansonsten kann ich mich gruener wombat nur anschließen.

versuch aber nicht in worte von ihnen etwas hinein zu interpretieren, wenn du nicht genau weißt wie er etwas meint, frag. grad mail's kann man auch schnell falsch verstehen.


edit:
nun wenn er dich nur verarschen wollte, od nur mal ausprobieren wollte, dann bräuchte er mit dir keinen kontakt mehr pflegen und dir auch nicht helfen. entweder hat er nun ein total schlechtes gewissen, dann muß aber noch was dahinter stecken, od er möchte eben doch weiterhin freund mit dir sein.


bearbeitet von black696
Geschrieben (bearbeitet)

@pancaek
deine ansichten sind... sagen wir "abstrakt". nein sein wir ehrlich, völlig falsch und daneben.



Ich ahnte es würde ein Fehler sein, meine kritische Meinung abseits von "Was trinkst Du grade?" und "Männer sind doof!" einzubringen.

Nun gut Du alter Romantiker, ich kann meine fehlgeleiteten Ansichten durchaus begründen.

Er 2xgeschieden/verlassen, ich noch verheiratet.


Er wurde zweimal verlassen, geschieden. Der Verdacht liegt nahe, dass dies sowohl Folgen für seine finanzielle Situation, als auch sein Selbstvertrauen hatte, von seiner weiteren Bindungsfähigkeit mal abgesehen.
Sie (Hi Molli! ), ist noch verheiratet. Zum einen problematisch aufgrund der damit stets verbundenen Spannungen, komplizierten Lebensumständen und nicht zu vergessen: Sein Unterbewußtsein wird sie nicht als die "treue Seele" einstufen, mit welcher er seine dritte Bruchlandung wagen will.

Vergiß niemals, dass unser Unterbewußtsein trotz aller gesellschaftlichen Normung, Moral und all der Beziehungskonstrukte, welche wir zu unserem Zusammenleben geschaffen haben, zwischen Mann und Frau noch immer einer simplen Programmierung folgt: "Eignet sich sein/ihr Genmaterial zur Fortpflanzung, eignet er sich als Versorger, sind die Umstände zur Paarung günstig?".

Wir lernten und auf einer Datingseite kennen


Ich schrieb hier "Zeichen von Charakterschwäche" im Sinne eines Warnsignals. Menschen (sowohl Mann, als auch Frau), welche Online Dating dem "normalen" Weg vorziehen, haben immer seltener eine starke Persönlichkeit und nutzen diesen Weg vor allem aufgrund der Möglichkeit ihr nach außen projeziertes Selbstbild zu beschönigen, problematische Themen zu verschleiern und mangelndes Selbstbewußtsein zu kompensieren, um so vermeintlich ihre Chancen auf erfolgreiche Annäherung zu steigern.

Starke Persönlichkeiten umgeben sich für gewöhnlich mit starken Persönlichkeiten. (win-win Situation)
Schwache Persönlichkeiten suchen Kontakt zu schwachen Persönlichkeiten und vereinzelt starken Persönlichkeiten (und dies in beiden Fällen durchaus auch mal parasitär!)

So kommen auch Annäherungen zu stande, welche im realen Leben unwahrscheinlich wären, bzw. sich gegenseitig schneller als potenzellen Partner eliminieren würden oder fast schon schicksalartig und entgegen aller träumerischen Hoffnungen, nur einen unguten Verlauf nehmen können.

Eine Partnerwahl folgt nunmal stets und immer den selben Regeln und wird an den selben Problemen scheitern, wie auch im Realen, auch wenn beim Online Dating solche Effekte teilweise verzögert/verschoben auftreten.

Weiterer Kontakt lief über Mali/SMS/Chat.


Textbasierte Kommunkation ist losgelöst von den wichtigsten Faktoren der nonverbalen Kommunikation (Gestik, Mimik, Tonlage...), welche nicht zuletzt auch immer Signale auf der Beziehungseben mitsenden. Wer sich langfristig hinter dieser Kommunikationsform versteckt, ist nicht in der Lage seinen Sachinformationen die entsprechenden Beziehungs- und Befindlichkeitsinformationen in adäquater Weise beizufügen. Einer solchen Person unterstelle ich ungeniert eine Störung auf der Beziehungsebene.

Dass textbasierte Kommunikation auch die am leichtesten für Fehlinformation und Lüge zu missbrauchende Kommunikationsform ist, sollte wohl ebenfalls keiner bestreiten wollen.

Nach ca. 6Monaten kam es zum ersten Mal dazu, das wir intim wurden was für beider sehr schön war.


Ich fragte hier nach dem langen Zeitraum, weil Sexualität, wie oben geschildert, nunmal die Triebfeder für Mann-Frau Beziehungen ist. Wir kennen vielleicht alle die 3. Date Regel aus dämlichen amerikanischen Filmen, aber 6 Monate??? Warum also sehe ich hier eine Störung im Aufbau von Vertrauen?

Ich zitiere mal Polly Young-Eisendrath hierzu: "Intimität zwischen den Geschlechtern ist das Produkt von Vertrauen, und Vertrauen stellt sich nicht auf natürliche Weise zwischen Menschen mit ungleicher Macht ein [...]. Intimität zwischen den Geschlechtern ist durch harte Arbeit zu erreichen und verlangt, daß man den Standpunkt des anderen versteht, ohne seinen eigenen aufzugeben."

Ich würde der Dame in Hinblick auf die harte Arbeit widersprechen, aber ich bin noch jung und -wenn ich nicht grade im Forum schreibe- auch charmant und bevorzuge als Mann die fuck-on-first-date Variante.

Woher also diese Verzögerung in der Herstellung von Intimität bei den beiden, welche anderen Leuten spielend leicht fällt?

Unpassender Partner?
Störung im Aufbau von Vertrauen?
Äußere Umstände?

Sonntag hatten wir noch super Sex, kam folgende SMS: „Es fällt mir [...] ?“


Sollte jetzt klar sein, warum dies eine EINDEUTIGE Charakterschwäche darstellt, oder?

Das war vor ca. 16 Monaten. Seither treffen wir uns in unregelmäßigen Abständen [...]


Ich fasse es hier mal kürzer. Dieser Schwebezustand kann in meinen Augen mehrere Ursachen haben. Für mich liest es sich nach den folgenden Möglichkeiten:
- mangelnder Mut Entscheidungen zu treffen und klare Verhätnisse zu schaffen (beiderseitig)
- parasitäre Nutzung der Situation (er)
- hoffnungslose Romantik oder auch lustvoller Drang zur Selbstaufgabe (sie)



@Black: Dies alles stellt, wie Du ganz richtig bemerkt hast, keine fachliche, sondern eine rein subjektive Meinung dar, welche ich mir sowohl durch empirische Erfahrungen, als auch Lektüre des Themas angeeignet habe und ich bin froh, dass Du es auch als solche verstanden hast.
Trotzdem widerspreche ich Dir in Deinem Urteil, denn "völlig falsch und daneben" ist sie nur in Deinen Augen, gemessen an Deiner eigenen subjektiven Meinung, welche ich Dir zugestehe...

...auch wenn sie natürlich, sein wir ehrlich, völlig falsch und daneben ist.


ich weiß es jetzt, ich war für ihn ein Versuchskaninchen, er wollte es mal mit ner dicken treiben und wissen wie das ist. Das konnte/wollte er mir aber nicht sagen.


Womit sich nur bestätigt, was für ein armseeliger Mensch er ist, unfähig seine Bedürfnisse zu äußern oder adäquat auf der Beziehungsebene zu handeln.

Was er da von sich gibt, glaube ich ihm nicht ganz, es ist Blödsinn.

@Molli: Trotzdem würde ich keine Energie rein stecken Ursachenforschung zu betreiben. Es ist schlicht verschwendete Liebesmüh und Zeit. Wenn Du sein grundlegendes Verhalten betrachtest, ist er es nicht wert, selbst wenn er morgen mit einem Rosenstrauß vor Dir stehen würde oder plötzlich sein Herz ausschüttet. Der Mann hat tiefgehende Probleme, die Du nicht zu Deinen machen solltest. Schätze Du hast auch ein oder zwei, was nicht boshaft gemeint ist.

Abhaken und weiterleben.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Hatte was überlesen, neuer Gedankengang.
Geschrieben (bearbeitet)

im grossen und ganzen schliess ich mich der meinung von chanela an
ein wahrer freund würde sich anders verhalten und "soetwas" nicht via sms/mail etc. klären
einseitige gefühle (wie auch immer geartet ob freundschaftlich oder mehr) ist "selbstmord auf raten" was dich auf dauer kaputt macht und du solltest dir selbst soviel wert sein zu wissen "irgendwo da draussen ist der richtige " und dieser angebliche freund hat deine gefühle nicht verdient.
ob freundschaft oder beziehung beides muss auf dem wunsch nach gegenseitigkeit beruhen und beginnt mit dem respekt und der achtung der gefühle des anderen.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben


ob freundschaft oder beziehung beides muss auf dem wunsch nach gegenseitigkeit beruhen und beginnt mit dem respekt und der achtung der gefühle des anderen.



Dito...

aber einige kennen das wort... geschweige ... den sinn.. von respekt &achtung nicht.

aber diese welche.. werden es auch noch spüren..irgent wann.


  • 3 Wochen später...
Geschrieben

DER TYP IST EIN ARSCH!!! Hat aber leider keinen in der Hose.

Das traurige ist, dass Du Dich verliebt hast und damit keine Chance hast, Ihn neutral zu sehen. Du wirst ihm alles verzeihen, alles entschuldigen und wenn er einmal mit dem Finger schnippt wirst Du wieder bei ihm sein.

Warum er mit den Fingern schnippt? Um sein schlechtes Gewissen dadurch zu beruhigen, dass Du ja anscheinend ganz gut mit der Freundschaft klar kommst.

Für Ihn wäre es eine Katastrophe, wenn Du Ihm ehrlich die Meinung geigen würdest. Denn dann wäre er der Buhmann. Und das können viele Menschen nicht ertragen. Einzig und allein Mitleid mit einer dicken Frau (die keine Dusche hat ) und die Angst Schuld an Ihrem neuen Unglück zu haben, hält den Kontakt zu Dir.

Es gibt genug Männer da draussen, die auf mollige und starke Frauen stehen.

Geige Ihm die Meinung, heule drei Wochen lang, lass Dir in der Zeit Sekt und Torte gut schmecken und such Dir schnellstens was Neues als Lückenbüßer. Nur so kommst Du von ihm weg (innerlich). Und das ist nötig!!!

Gruß in die Nacht,

Vala_Su


Geschrieben

Danke für eure Meinungen, die mir sicher helfen meinen Weg zu finden. in diesem Fall.


×
×
  • Neu erstellen...