Jump to content
Punkelfe

Spondylodese

Empfohlener Beitrag

Punkelfe
Geschrieben

Hallo in die Runde, 

mich würde es ja mal interessieren...wer mußte sich einer solchen OP unterziehen ?..welcher Bereich?

wie lange her ? wie gehts einem jetzt...zufrieden mit der OP oder gibts es noch Beschwerden? 

freue mich über einen sachlichen Austausch 

LG die PunkElfe

MOD-Mondsilber
Geschrieben

Nur als Info für alle die mit dem Wort "spondylodese" nichts anfangen können, ich musste auch erst mal danach suchen.

Spondylodese ist eine Operation zur Versteifung von zwei oder mehr Wirbelkörpern an der Hals-, Brust- und/oder Lendenwirbelsäule, um eine volle Belastbarkeit der Wirbelsäule zu erlauben, wenn konservative Behandlungen zu keiner Besserung führten oder ausgeschlossen werden konnten.

LG, MOD-Mondsilber Team, Poppen.de 

  • Gefällt mir 4
MDettmold81
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb MOD-Mondsilber:

Nur als Info für alle die mit dem Wort "spondylodese" nichts anfangen können, ich musste auch erst mal danach suchen.

Spondylodese ist eine Operation zur Versteifung von zwei oder mehr Wirbelkörpern an der Hals-, Brust- und/oder Lendenwirbelsäule, um eine volle Belastbarkeit der Wirbelsäule zu erlauben, wenn konservative Behandlungen zu keiner Besserung führten oder ausgeschlossen werden konnten.

LG, MOD-Mondsilber Team, Poppen.de 

Super MOD, vielleicht wurde der Thread extra ohne Erklärung erstellt, das nicht wieder Hinz und Kunz auf das Thema aufschaltet. Sondern diejenigen, die wirklich betroffen sind 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Es klingt jedenfalls nicht schön und wünsche eine gute und natürlich auch schnelle Besserung, falls du selbst dies an dir machen lassen musst
  • Gefällt mir 1
Irgendwann47
Geschrieben
Ich kann dir persönlich nur abraten,LG
  • Gefällt mir 1
123wasistdabei
Geschrieben
wirbelgleiten l5 s1, angeboren. vor 3 jahren op, hätte schlechter ausgehen können.
Maria2466
Geschrieben
Was ist Spondylodese?
  • Gefällt mir 1
Luder1169
Geschrieben
Was ist das?🙄
Irgendwann47
Geschrieben
Eine durch op Versteifung von wirbeln
  • Gefällt mir 1
Luder1169
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Irgendwann47:

Eine durch op Versteifung von wirbeln

Danke 🤗

  • Gefällt mir 2
PoppySanders
Geschrieben
vor 54 Minuten, schrieb Punkelfe:

Hallo in die Runde, 

mich würde es ja mal interessieren...wer mußte sich einer solchen OP unterziehen ?..welcher Bereich?

wie lange her ? wie gehts einem jetzt...zufrieden mit der OP oder gibts es noch Beschwerden? 

freue mich über einen sachlichen Austausch 

LG die PunkElfe

Kann dich nicht anschreiben, habs machen lassen, bin froh drum. Habs vor Schmerzen nicht mehr ausgehalten, taube Finger....

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Servus und Grüße aus Franken, komme leider nicht durch Deinen Filter! Wünsche Dir gute Besserung und halte durch es wird alles gut :-)) LG
vor 58 Minuten, schrieb Irgendwann47:

Ich kann dir persönlich nur abraten,LG

warum abraten??? OP oder Rolli..... was nun oder was tun?

Geschrieben

Ich bin seit etwa 23 Jahren von Schulter bis Hüfte versteift. Nach all den Jahren ist die letzte Bandscheibe ganz unten im Grunde völlig durch (die ist fast nicht mehr vorhanden) und das macht schon ab und an ziemliche Beschwerden. Muss „irgendwann in Zukunft“ nochmal operiert werden und dann wird’s vermutlich komplett versteift (etwas, das mir unglaubliche Angst macht).

Bis auf eine Narbe von den Schultern bis zur Arschritze merkt man davon insgesamt nicht viel. Naja - bei Detailfragen einfach fragen. 🙃

Strahlende
Geschrieben

Ich lese mal mit. Mich betrifft es auch. Allerdings zoegern meine Ärzte es raus so lange wie es geht fuer mich.

Mal sehen ob jemand Erfahrung hat.

Geschrieben
Ich stand letztes jahr kurz vor einem Querschnitt durch Vorfall der BWS.MIT Verletzung vom Rückenmark.Zwei Etagen wurden versteift. Man muss vieles anderes machen als vorher.Ist schon ein grosser Einschnitt im Leben aber ich bin dankbar das mir geholfen wurde
Geschrieben
Gute Besserung!
Maria2466
Geschrieben
@Antioxidant eine Versteifung bemerkt man nicht? Du kannst alle Bewegungen durchführen?
Maria2466
Geschrieben
Ich würde immer zwei drei Meinungen anhören von Ärzten die wirklich Erfahrungen haben
DickeElfeBln
Geschrieben

meine Erfahrung besteht darin, das sich mein Lendenwirbel Bereich natürlich auf Grund von damaligen 120kg mehr auf den Rippen, selbst sprich auf natürliche Weise versteift hat. nach Abnahme war es harte Arbeit, dort Muskeln aufzubauen bzw. die Muskeln zu aktivieren um mehr zu arbeiten, zu unterstützen...

und ja, Schmerzen hab ich ab und zu - das wird wahrscheinlich auch bei einer OP nicht ausbleiben 

timtieger
Geschrieben
Hallo meine liebe, verzögere diese OP bitte so lange wie möglich, meist folgen weitere OPs an den Nachbarwirbeln..... wenn Sport oder Krankengymnastik nix mehr bringen und Lähmungserscheinungen auftreten ist es eine Möglichkeit, aber bitte nicht einfach so....Gern PN
Punkelfe
Geschrieben (bearbeitet)

moin

hupps..doch so viele antworten..klasse

 

meine OP war vor knapp 8 monaten..spondy im bereich s1/l5 aufgrund wirbelgleiten..kaputt wars dann grad 2/3

Nervenwurzeln l4/l5 wurden frei gemacht

 

Sport habe ich vorher auch sehr viel gemacht..aber irgendwann konnte ich es eben nicht mehr verhindern

Irena-programm läuft jetzt in 2 wochen aus...abschlussuntersuchung hatte ich am mittwoch

zu 100% ist es irgendwie nicht geworden....narbengewebe drückt rechts

beweglichkeit rechts ist auch stellenweise noch sehr eingeschränkt ( linke seite ist optimal )

schmerzen...naja...es geht....es gibt gute und auch schlechte tage

was ich auch oder mit an der ganze sachen..ich will mal sagen...nervt

das man keine ausdauer mehr hat....mit unternehmungen...oder abends weg gehen...bei wetterumschwüngen ( so blöd wie sich das anhört )..muss ich mich zwischendurch auch mal ne halbe std aufs sofa legen

obwohl ich viel sport mache..mich viel bewege...eben alles was mir die ärzte hier gesagt haben..und eben auch selber machen möchte

oder bin ich einfach zu ungedultig?

 

 

bearbeitet von Punkelfe
andy786
Geschrieben
null Ahnung davon,,zum Glück
Geschrieben

Ja ist eine sehr langwierige Angelegenheit, wissen auch die Ärzte sagen es Dir aber nicht!!!

Punkelfe
Geschrieben

hi

ich hol den beitrag nochmal hoch

bei mir haben sie nun eine schraubenlockerung festgestellt...die unteren 2 schrauben sollen gewechselt werden

einer erfahrung damit ?

wird das wieder so ne hammer-op ?

 

lg die elfe

Geschrieben

Ich selbst habe keine Erfahrung damit. Toi toi toi. Dafür aber viele Menschen mit einer Spondylose trainiert.
Aber es kann passieren das sich die Schrauben mal lösen. Die mit denen ich gesprochen habe meinten, dass die 2. OP halb so wild ist.

×
×
  • Neu erstellen...