Jump to content
DickeElfeBln

teuer vs billig

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Vor allem is so bezahlter Sex nie sonderlich billig. Muss man sich also schon leisten können. 💶
  • Gefällt mir 2
Nitrobär
Geschrieben

Derjenige der  das " Gewolltsein " als Qualitätsmerkmal hat , für Den ist die abwertende Einschätzung stimmig . 

Logischerweise fehlt dann da eben eine Komponente die es zu gutem Sex machen würde . 

Wert ist nicht nur ein monetärer Begriff . 

  • Gefällt mir 2
RendsburgOnline
Geschrieben
Also ich „verkaufe“ mich auf einer einschlägigen Gay-Seite auch und habe kein schlechtes Gewissen deswegen! Und ich denke meine Kunden auch nicht..... Wer es nicht nötigt hat oder nicht will, braucht es ja nicht zu tun!
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ich denke nicht, dass monetäre Werte gemeint waren. Sie meinte sicherlich, dass gekaufter Sex auf einem Geschäftsmodell basiert, der unentgeltliche Sex hingegen auf Partnerschaft.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Der echte Weg zum Sex ist schwierig... ich muss den andern durch TATEN, WORTE , GESTEN, HYGIENE,STYLE und ganz viel Zeit umwerben (Biologischer Prozess) und das eingesetzte INTERESSE + ZEIT macht es TEUER .... Oder eben 50€ und ficken .... das ist BILLIG
  • Gefällt mir 2
ElliundManni
Geschrieben

Es geht um die Kohle.

Gefühle sind unwichtig

morituritesalutant
Geschrieben

das eine ist eine einseitige dienstleistung und das andere sollte beiden eine sexuelle erfüllung bringen.

peterlenrw
Geschrieben
gemeint ist sicherlich nicht der preis ansicht sondern das männer sich bezahlten sex suchen. hier könnte man meinen, männer die für geld sex suchen finden möglicherweise keinen partner hierfür. den sex also mittels geld zu bekommen wird halt als billig bezeichnet. das bedeutet nicht das dieser bezahlte besser als der andere sex ist, aber auch nicht bedingt schlechter. meine meinung hierzu ist eh eine andere. ich bevorzuge den sex den man nicht "erkaufen - bezahlen" muss. die menschen die sex ohne geld haben sind in meinen augen viel freier - viel geiler als die anderen. hier wird sex aus purer lust getrieben und nicht weil ich geld dafür bekommen habe. naja.. jetzt könnt ihr mich verurteilen weil ich so denke
  • Gefällt mir 1
Ichbinich162
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Bremerlive:

Der echte Weg zum Sex ist schwierig... ich muss den andern durch TATEN, WORTE , GESTEN, HYGIENE,STYLE und ganz viel Zeit umwerben (Biologischer Prozess) und das eingesetzte INTERESSE + ZEIT macht es TEUER .... Oder eben 50€ und ficken .... das ist BILLIG

Danke. Genauso habe ich es gemeint.

Ella_M
Geschrieben
Nicht, den Sex zu erkaufen, ist billig, sondern, die Art und Weise, wie er erkauft werden möchte. Jemand, der beruflich, seinen Körper für Sex anbietet, erbringt eine "Dienstleistung", die auch zu bezahlen ist. Wenn aber hier, oder wo auch immer, jemand nach einer Ablehnung, damit kommt, sich den Sex/die Nähe erkaufen zu wollen, dann wertschätzt er sein Gegenüber nicht so, wie es sein sollte, sondern erniedrigt die Person auf übelste Weise. Das ist und bleibt einfach billig...🤷‍♀️
  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Das muss jeder selbst entscheiden, ob er für Sex Geld ausgibt.

Gekaufter Sex ist nie zu vergleichen mit Sex, den Menschen haben, weil sie es wollen.

Ist nur ne Dienstleistung.

  • Gefällt mir 3
Rico14
Geschrieben
Man(n) kann auch mit Damen aus dem Dienstleistungsbereich tollen Sex haben. Manchmal sogar besser als der Sex mit der langjährigen Partnerin. Ist mal eine schöne Abwechslung. Daran finde ich nichts "billig"
  • Gefällt mir 1
Lion-Sin
Geschrieben
Genau genommen ist es Unsinn, also in Anbetracht das man den Sex auch umsonst haben kann und alsbald Geld ausgegeben wird dafür, es somit nicht mehr billig ist. Sich selbst zu verkaufen, anstatt was gescheites zu lernen, einen anständigen Beruf auszuüben und sich an der sexuellen Not anderer zu bereichern, das wird ja damit als billig abgetan. Einfach weil ficken bzw. sich ficken lassen kann jede/r, aus sich mehr zu machen als nur ein Objekt, ist meiner Meinung nach teurer bzw. wertvoller.
  • Gefällt mir 4
DickeElfeBln
Geschrieben

Ist es der "Unwillen" zu akzeptieren, das es Protestierte gibt und sieht man diese als "Konkurrenz"? 

Nitrobär
Geschrieben

Die Frage kann nur die userin beantworten .

Ich finde die Wortwahl sehr problematisch , eben wegen der vielen möglichen Interpretationen / Assoziationen und

würde sie nie benutzen . 

winternick
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb DickeElfeBln:

ich bin verwirrt:

im Neben Fred bezeichnete eine Userin Sex, den Männer sich erkaufen, als billig

Warum ist bezahlter Sex billig und was macht unbezahlten, also freiwilligen Sex teuer?

Ich dachte immer, Sex ist nicht im Wert, sondern in der Qualität zu werten?

ich versteh das auch nicht. Wenn eine Frau Spaß am Sex hat und dich denkt lass es mich benutzen um meine Haushaltskasse aufzubessern. Was ist da so verwerflich.
Ich meine wir reden hier von absolut freiwillig und ohne Zwang.
Ich habe eine Bekannte die das tut und sich davon Luxus leistet den sie sich sonst erst ersparen muß.
Die Männer werden ja auch nicht gezwungen zu zahlen.

  • Gefällt mir 1
I--Felix--I
Geschrieben (bearbeitet)

.

Gegenseitige "Sympathie" kann man(n) NICHT erkaufen - und ist damit also auch "unbezahlbar"....

Billig dagegen ist, wenn Frau(en) behaupten, das Sex den Männer sich erkaufen, billig wäre - da kann ja auch nur von einer Frau, kommen - eben weil sie den Unterschied selber nicht kennt...

 

Denn die Männer suchen sich dann den "Typ" Frau aus, auf den sie stehen und bezahlen deswegen vielleicht auch sehr gerne dafür...

Außerdem brauchen diese Männer dann auch nicht die vielen Ansprüche einer Frau erfüllen, die diese Frauen auf solchen Seiten hier, selber niemals erfüllen oder erfüllen können...

Ist eigentlich ganz einfach - nur sollten erwachsene Menschen dies auch wissen....

 

Ich gucke hier auch nur Tiddnfotos aber mehr aber auch nicht......:P

.

 

 

 

 

bearbeitet von I--Felix--I
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
die einen sagen so, die anderen so.
  • Gefällt mir 1
Unverdünnt
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb SGCouple88:

Genau genommen ist es Unsinn, also in Anbetracht das man den Sex auch umsonst haben kann und alsbald Geld ausgegeben wird dafür, es somit nicht mehr billig ist. Sich selbst zu verkaufen, anstatt was gescheites zu lernen, einen anständigen Beruf auszuüben und sich an der sexuellen Not anderer zu bereichern, das wird ja damit als billig abgetan. Einfach weil ficken bzw. sich ficken lassen kann jede/r, aus sich mehr zu machen als nur ein Objekt, ist meiner Meinung nach teurer bzw. wertvoller.

So ein blöder Scheiß! Ich wundere mich wirklich, dass Ihr den Begriff “Anständigkeit“ verwendet. Denn, wenn ich Euer Beziehungsmodell der Generation 70 + näherbringe, gehört Ihr zu denen, die nicht zu den Anständigen gezählt werden. Ich wette meinen fetten Arsch drauf, dass Ihr null Ahnung habt, worüber Ihr richtet.

  • Gefällt mir 1
Lion-Sin
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Unverdünnt:

So ein blöder Scheiß! Ich wundere mich wirklich, dass Ihr den Begriff “Anständigkeit“ verwendet. Denn, wenn ich Euer Beziehungsmodell der Generation 70 + näherbringe, gehört Ihr zu denen, die nicht zu den Anständigen gezählt werden. Ich wette meinen fetten Arsch drauf, dass Ihr null Ahnung habt, worüber Ihr richtet.

😂😂😂😂 Sicher, aber nett wie du hier richtest. Hab schlicht ne Meinung geäußert und mehr nicht, aber hey mir so egal was du glaubst.

  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben

Die gekaufte Dienstleistung Sex ist für mich in zwischenmenschlicher Hinsicht oft billig. Sprich, das fällt oft ganz weg.

Zwei sich fremde Menschen handeln miteinander aus, welche Dienstleistung gewünscht und geboten wird, wird man sich einig zahlt der Freier und die Hure verrichtet ihre Arbeit, danach geht man getrennte Wege. (Aber sei es drum, jeder ONS ist für mich ebenfalls nicht wertvoller mit dem kleinen Unterschied, das vorher kein Bargeld den Besitzer wechselte...)

  • Gefällt mir 2
LJ666
Geschrieben
Ohje..das ist doch völlig offensichtlich warum gekaufter Sex "billig" ist.
DickeElfeBln
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb LJausRH:

Ohje..das ist doch völlig offensichtlich warum gekaufter Sex "billig" ist.

Warum? 

×
×
  • Neu erstellen...