Jump to content
Robin1969

Manchmal ist weniger mehr....Die Suche nach dem Kick.

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
jeden Samstag in der Disco ;). Ja, das prickelnde Gefühl des erwischt werden können hat schon was.
  • Gefällt mir 5
valens-fidus
Geschrieben (bearbeitet)

Mal was anderes und reizvolles. Klar ist es dann so ein Gefühl. Obwohl ich nicht unbedingt sagen würde, daß es weniger ist, wenn es geil war. ✌🏻

bearbeitet von valens-fidus
  • Gefällt mir 3
Pastor2710
Geschrieben
Das wenige ist oft das Schwerste
  • Gefällt mir 2
Pegami
Geschrieben

Passiert sowas wirklich in Bars* oder Clubs* oder Discos* oder gibt es das nur in Filmen?

(* die nicht explizite Sexclubs sind)

321_Deins
Geschrieben
Und dann wachte ich auf...? Ach ne scheint real.... Immer diese Sachen mit Menschen die schon einen Partner haben... Mir qualmts dezent ausn Ohren... Ausgeliefert sein ist immer reizvoll, solange es für beide oder einen noch angenehm ist...
  • Gefällt mir 5
Maria2466
Geschrieben
du hast noch nicht viel erlebt oder?
  • Gefällt mir 3
Myraja
Geschrieben

Ich habe das manchmal ähnlich erlebt, bei meinen ersten sexuellen Erfahrungen, als wir beide noch keine eigene Wohnung hatten. Das ganze hat sich in seinem Zimmer in der elterlichen Wohnung abgespielt und wir nannten das Petting, auch aus dem Grund (noch) nicht zu verhüten, fand ich das vernünftig.

Einen Wiederhohlungsbedarf habe ich in der Form allerdings nicht, ich weiss lieber das wir ungestört bleiben werden und ich würde das Spiel heute anders gestalten. Reizvoll kann das gelegentlich sein.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
....also ich kann Deine Faszination gut verstehen, so hat jeder seine ganz eigenen unvergesslichen Erlebnisse... Wirklich schöne ausbaufähige Bausteine für eine erotische Geschichte....
  • Gefällt mir 1
Wolfwalk
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb BerlinerMaedchen:

 Ja, hab ich. Aber die Details behalte ich für mich.

Ich glaube Dir jedes Wort...und ja, hab ich auch schon!

Stuttgarter75
Geschrieben
Die Geschichte hört sich gut an, und es wäre dem TN auch zu gönnen, dass sie so passiert ist. Was mich daran etwas zweifeln lässt, ist der Umstand, dass die Frau aufgrund einer angeblichen Partnerschaft Sex ausschließt, dennoch aber zu heftigen Küssen und einen Handjob bereit ist. Wenn ich meinen Partner treu sein will, wäre das für mich schon viel zu weitgehend.
  • Gefällt mir 3
Wolfwalk
Geschrieben (bearbeitet)

****************

Nein, BerlinerMaedchen, dass war keine Ironie, dass war absolut ernst gemeint! Solche Situationen gibt es durchaus und ich glaube Dir Deine und ich habe sowas ebenfalls schon erlebt! Alles gut!

bearbeitet von MOD-Sunshine
Zitat und Antwort entfernt wg Bezug auf gelöschten Inhalt
  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Stuttgarter75:

 Was mich daran etwas zweifeln lässt, ist der Umstand, dass die Frau aufgrund einer angeblichen Partnerschaft Sex ausschließt, dennoch aber zu heftigen Küssen und einen Handjob bereit ist. 

Man könnte es damit erklären, das viele vergebene Männer und Frauen dem Reiz des ,,Verbotenen" nicht wirklich wiederstehen wollen und nur küssen und der Handjob, daher nicht als richtigen Sex eingeordnet wird. Es war nur ein einseitiges Spiel und zum GV=richtiger Sex kam es nicht.

Ich kann an der Geschichte nichts unglaubwürdiges finden.

  • Gefällt mir 5
Emma_C
Geschrieben
Ich weiß gar nicht, wie man darauf kommt das als "weniger" zu bezeichnen... Wie läuft bei dir denn sonst die erste Begegnung mit einer Frau ab? Schwanz raus und in arsch ficken oder...?
  • Gefällt mir 1
Maria2466
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb sanfte2222:

@lustvoll1966 Maria 2466 unverbesserlich. ..Ihr meint also der thread Ersteller wäre zu bedauern? Ich finde ihr seid zu bedauern weil ihr schon so abgebrüht seid dass ihr nicht mehr in der Lage seid sinnliche Begegnungen die mit wenig Signalen einherkommen aber am Ende zu einem wow Effekt werden,zu genießen. ..Ihr tut mir leid. ..Dass MANN bei euch erst vom Schrank springen muß um euch zum beben zu bringen. ..und eure sexpartner sind auch nicht zu beneiden. .Denn sie müssen euch wahrscheinlich die ganze Zeit mit ausgefeilten Techniken in Stimmung halten. ..Wer hier wohl zu bedauern ist. ..Robin 1969 ist es jedenfalls nicht 😎🤗

du brauchst mich nicht bemitleiden. Bei mir ist alles in Ordnung. Es geht mir nur darum, dass er wohl noch nicht viel erlebt hat. Er ist ja nu nicht mehr der Jüngste.

Und keine Angst Männer müssen bei mir nicht vom Schrank springen, zum Beben komme ich ganz anders :D Aber die Männer wissen das ;)

  • Gefällt mir 1
Emma_C
Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb BerlinerMaedchen:

Wie kommen eigentlich alle darauf, dass es niemals passiert ist? Weil er ein Mann ist? Wenn eine Frau genau das selbe geschrieben hätte, sähe die Reaktion zumindest seitens einiger der Herren wohl anders aus.

Ja, hab ich. Aber die Details behalte ich für mich.

Ich muss ehrlich gestehen, dass die ausführliche und detailreiche Beschreibung mich da stutzig macht. Es liest sich für mich schon eher so, als würde es der Person selbst gefallen, die Fantasien aufzuschreiben. Hat für mich fast schon was mit sexting. 

Allerdings kanns eben auch sein, dass er dadurch versuchen wollte zu zeigen, wie er sich gefühlt hat...dann "hätte" man aber auch einfach nur die Gefühle schildern können und nicht die Umstände so genau. Einfach meine Begründung, warum es sich für mich eher nach einer Geschichte anfühlt.. schon allein das als "wenig" zu bezeichnen, finde ich seltsam. 

Durchaus sind solche Situationen möglich.

Maria2466
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Emma_C:

Ich weiß gar nicht, wie man darauf kommt das als "weniger" zu bezeichnen... Wie läuft bei dir denn sonst die erste Begegnung mit einer Frau ab? Schwanz raus und in arsch ficken oder...?

könnt ihr eure Frage einmal erläutern?

  • Gefällt mir 1
Emma_C
Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb Stuttgarter75:

Die Geschichte hört sich gut an, und es wäre dem TN auch zu gönnen, dass sie so passiert ist. Was mich daran etwas zweifeln lässt, ist der Umstand, dass die Frau aufgrund einer angeblichen Partnerschaft Sex ausschließt, dennoch aber zu heftigen Küssen und einen Handjob bereit ist. Wenn ich meinen Partner treu sein will, wäre das für mich schon viel zu weitgehend.

Ich würde es eher als ein typisches Verhalten bezeichnen. A) sie ist wirklich vergeben B) sie tut nur so. Bei beiden Fällen baut sie eine Distanz auf, die so wirken soll, als würde sie nicht wollen.. wobei man eigentlich spürt, dass sie will. Es kann eine Hürde entstehen beim Mann, Skepsis, Unsicherheit, wodurch sich diese ganzen Begegnungen etwas ziehen.. Es kann für den Mann noch geiler wirken und unfassbar, dass sie es dann doch tut... Obwohl sie doch einen Mann hat und es eigentlich nicht wollte. 

Vielleicht wollte sie ja auch wirklich keinen Sex.. Aber die Bestätigung, dass sie einen Mann noch befriedigen kann. Eventuell wäre ihr schlechtes Gewissen bei Sex größer, als wenn sie nur küsst oder bläst. 

Wenn man fremdgehen will, wird man es auch machen.. klar, gibt es Leute, die sowas dann nicht machen würden. 

Emma_C
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Maria2466:

könnt ihr eure Frage einmal erläutern?

Er hatte ja geschrieben "Habt Ihr vergleichbare Situationen erlebt, in denen weniger einfach mehr ist?" seine Geschichte vom Tanzen, viel rumknutschen, quasi "benutzt" zu werden, ohne sie anfassen zu dürfen... das ist für mich keine sexuelle Handlung, die ich als "wenig" bezeichnen würde. 

Mir kommt es so vor, als wenn er generell der Auffassung wäre, dass, wenn man mit einer vergebenen Frau tanzt, direkt mehr passieren würde, während sein Erlebnis zu "weniger" gehört, obwohl "mehr" möglich wäre.. 

Ich kann nicht ganz verstehen, wie man da nachfragen kann, ob andere Leute sein Empfinden verstehen könnten... also würde das, was die Frau gemacht hat, andere Männer kalt lassen, nur ihn hätte es angemacht. 

Kams jetzt irgendwie besser rüber? 

  • Gefällt mir 1
DerLustvolle22
Geschrieben
Kommt mir so ein bissel wie ne Erotikgeschichte vor. Aber sollte das war sein dan behalte es in Erinnerung und erfreue dich daran.
×
×
  • Neu erstellen...