Jump to content

Die Frau des Arbeitskollegen.


rogerffm

Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Ich erzähle hier ein ereignis, dass sich genau so zugetragen hat. Allerdings habe ich die Namen geändert!
Juni, 2006, Weltmeisterschaft, Spiel gegen Polen.

Mein Arbeitskollege wohnt südlich von Darmstadt in einer kleinen Ortschaft. Er hat dort in einer Siedlung ein Reihenhaus gekauft, sehr nette Nachbarn und jeder kennt jeden, jeder hilft jedem.
Ich war schon öfters mit anderen Kollegen bei ihm und seiner Frau zuhause, An Geburtstagen oder anderen Feiern. Es war jedesmal sehr lustig, und die kpl. Nachbarschaft war auch da.

Während der WM hatte die gesamte Straße ein riesiges Partyzelt aufgebaut, und ich war bei fast allen Spielen dort. Zusammen getrunken, gegessen, gefeiert, ..... wie es sich für "echte Fan´s" gehört :-)!

Zu erwähnen ist noch, das Manuela, seine Frau, eine sehr lebhafte, attraktive Frau ist. Blond, ca. 1,65m, schlank, mit sehr weiblicher Figur, .... und nicht auf den Mund gefallen. Wir alle (die Kollegen) haben schon lange das Gefühl, das sie "die Hosen" an hat, und das sie sich wohl mehr von ihm erwartet (nicht nur arbeiten, sondern auch im sexuellen). wie gesagt, dass ist die Meinung der Leute, die die beiden kennen.

An jene,m besagten Abend haben wir also das spiel gesehen, gefeiert, ... usw. Ich hatte Jürgen angesprochen, dass wir am nächsten Tag erst später zur Arbeit fahren. Doch er meinte, nichts da, wer trinkt kann auch aufstehen. Das bedeutet bei ihm, morgens um 5 Uhr wegzufahren. Ich sagte ihm, das ist mir viel zu früh. Seine Antwort war, dann fährst du eben später.
Es war ausgemacht, dass ich bei ihnen übernachte, oben unter dem Dach, in einem noch nicht fertigegestellten Gästezimmer.

Irgendwann nachts, sind wir zusammen zu ihm ins Haus gegangen, Manuela war noch bei den anderen geblieben, und legten uns ins Bett.
Das Scclafzimmer der beiden war im 1. Stock, ich schlief unter dem Dach, eine Treppe höher. dort war zwar eine Flurtür, aber die zimmertür fehlete noch.

Ich ging hoch, und dachte mir, trotz reichlich Alkohol, es ist besser gleich zu duschen, und mich dann ins Bett zu legen. Gesagt, getan, ich fiel gegen 3 Uhr nachts, mit reichlich Alkohol und trotzdem frisch geduscht ins Bett. wie es meine Gewohnheit ist, nackt.
Hinlegen und einschlafen war eins.

Am morgen, es war schon hell, und schon sehr, sehr warm, hörte ich eine tür gehen, dachte mir allerdings nichts dabei, sondern streckte mich und dachte, dass Jürgen wohl schon weg ist. Ich drehte mich nochmal um, und wollte dann aufstehen. Wie immer hatte ich morgens eine starke Errektion.


Geschrieben

Irgendwie bin ich dannnochmal eingeschlafen, als ich plötzlich spürte, wie sich jemand auf das Bett setzte.
Es war Manuela!
Ich erschrak, und merkte, dass ich entblösst ohne die Bettdecke da lag. Schnell versuchte ich, meine Nacktheit zu bedecken, doch sie hielt die Bettdecke fest, sagte leise, lass es mich doch sehen. Dabei nahm sie meinen Schwanz in die Hand und begann ihn leicht zu wichsen. Ich lag erst wie versteinert da, aber sehr schnell genoss ich die Situation, ohne weiter nachzudenken.
Ich sah dann auch, dass sie nur ein ärmelloses, weit ausgeschnittenes T-Shirt an hatte und einen Tanga.
Ich lag mittlerweile auf dem Rücken, als sie sich wortlos über mich beugte, und meinen Schwanz in den Mund nahm, und anfing ihn zu blasen.

Möchtet Ihr wissen, wie es weiterging?


Teufelchen39-1961
Geschrieben

Fängt ganz gut an, kann aber unmöglich alles sein
Ganz schnell wieder an die Tasten, aber zack, zack, wollen schließlich das Interessante wissen (Neugiergier)


Geschrieben

... bei der tollen Beschreibung vom kleinen Dorf, dem Partyzelt, den Nachbarn und dem noch nicht ganz fertigen Reihenhaus;-))


Geschrieben

Sehe ich genauso. Gaaaaaaanz schnell weiter geschrieben. Lass uns nicht so lange warten.


Geschrieben

Natürlich wollen wir das wissen .
Bitte schnell weiterschreiben.
LG
derNordseegeist


Geschrieben

Möchtet Ihr wissen, wie es weiterging?




was für eine Frage........ ja


Geschrieben

so ein sadist pause zu machen wo es spannend wird


Geschrieben

Du bist ein kleiner Sadist !
Mittendrin aufzuhören ist nicht fair, aber auf die Fortsetzung bin ich trotzden schon gespannt.


Rubberduck2001
Geschrieben

blöde Frage, dumme Antwort


Nein wollen wir natürlich nicht


×
×
  • Neu erstellen...