Jump to content

Mein erstes mal als Mädchen

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Es ist schon einige Jahre her in den späten 1990er Jahren damals Surfte ich recht viel allein die die Nächte durch in meinem Zimmer. Mein Mutter hatte glücklicherweise recht viel Nachtschichten und war nicht zuhause. Obwohl ich Junge war interessierten mich Mädels nicht wirklich. Also Chattete ich in irgendwelchen Erotikchats herum ich gab mich als Mädchen aus. Meist wurde ich gleich überhäuft mit privaten Chat anfragen.

Es war toll meistens waren es ältere Männer mit viel Fantasie. Sie machten mich immer heiß ich sass meist in einem Slip und einem BH meiner Mum vor dem Rechner. Und begab ich ins Gespräch.

Eines Abends bemerkte ein Mann aber das ich gar kein echtes Mädchen war er kam aus der nächst größeren Stadt und er hat mich nicht als Fake abgetan sondern hat mir gesagt dies sei was ganz normales. Wir chattet dann öfters mit einander verabredeten uns zum Chat. Er hat mir gezeigt was für schöne erotische Wäsche es gibt und er hat gesagt wie ich mich mit meinem Finger im Po befriedigen soll. Irgendwann haben wir sogar Telefoniert. Es war sehr geil seine Stimme zu hören. Er Nannte mich immer kleine Anna. Das Einzigste ich traute mich natürlich keine Kleider zu kaufen auch ansonsten traute ich mich nichts.

Da machte er ein vorschlag er sagte: „Lass uns treffen – ich kleide dich ein und wir werden Spass haben“ nach etwas hin und her hab ich mich trau ein gelassen an einem Samstag fuhr ich mit dem Zug auf in die nächste Stadt in der er wohnte. Er wartete auf dem Parkplatz mit einem alten Mercedes. Ich war total aufgeregt, hatte weiche Knie bekam kein Wort heraus. Er sagte nur „Steig ein“. Ich stieg ins Auto auf der Rückbank waren 2 Große Einkaufstüten und zwei oder drei Kartons.

Er habe schonmal eingekauft meinte er. Dann fuhr er los.
Nach etwa 20 min kamen wir an einem Mehrfamilienhaus ein „Hier Wohne ich“ er stieg aus ich kam hinter her er nahm die Kartons und Tüten und ich ging ihm hinter her. Er war vielleicht so 48 bis 50 groß und breit. Ich eierte mit meinen Weichen Knien hinter ihm her bis wir im driten Stock in seiner Wohnung ankamen. Er befahl mehr oder weniger ich solle mich erstmal auf dem Sofa setzen.

Er war offensichtlich Single die Wohnung war unaufgeräumt es Roch nach Zigaretten unter dem Couche Tisch standen lehr falschen neben dem Fernseher waren Magazine mit nackten Frauen.
Und ein Stapel Videokassetten mit offensichtlich Pornos soweit ich die Bilder darauf richtig deutete.

Er kam mit einem Glas Sekt und sagte „hier erstmal was zu trinken, dann machen wir aus dir das was du sein willst ein hübsches Mädchen“, ich wurde rot. Er: „Dass muss dir nicht peinlich sein, komm zeig mal deinen Mädchen Körper die Jungs-Klamotten brauchst du erstmal nicht mehr“. Ich zog mich also aus mein Schwanz wurde erstmal hart ich hatte mich noch nie vor jemanden ausgezogen. Er grinste „Ohh bist schon heiß“. Dann ging er mit mir ins Bad als erstes war rasieren angesagt am Schwanz und Arsch und Achseln wurde komplett blank hab mich total wohl gefühlt er war sehr liebe voll. Dann einmal komplett Duschen lange Haare hatte ich damals schon. Er tocknette mich ab berührte mich dabei über all küsste mich auch am Hals und Ohr. Dann kam er mit einem Mädchen Slip und einem BH allerdings hatte er für diesen noch Silikon einlagen.

So kleidete ich mich also mit einem schönen Slip und einem BH (so Teenager Mode von H&M) dann gab er mir ein Top und ein Minni.

„Schön siehst du aus wie fühlst du dich“ Noch immer Schüchtern antwortet ich kanpp „Toll“
„Ich finde du bist total Sexy kleine Anna“
ich spürte seine Hand in meinem Schritt …
Wollt Ihr mehr?


  • Gefällt mir 2
19Micha83
Geschrieben

sehr gerne, ein toller anfang


Geschrieben

Er strich über mein Schwanz dann gingen wir wieder ins Wohnzimmer. Dort angekommen setzte er sich in den Sessel und machte seine Hose auf zum ersten mal sah ich seinen Penis er war behaart gross und ein bischen steif. „Komm Anna knie dich vor mich wie ein braves Mädchen“ ich tat wa er befahl sein Penis war direkt vor mir spürte seine hände an meinem kopf er drückte mich auf seinen Schwanz. „Mach dein Mund auf du kleine Schlampe“ ich schmeckte seinen Penis es war ein geiler Geschmack unbeschreibbar ich lies ihn in mein Mund gleiten. Ich spürte wie er langsam an schwoll er dükückte mein Kopf fest auf ihn. „Ja so ist gut mein Mädchen du willst wirklich behaupten du machst das das erste mal“ ich nickte leicht da drückte er nochmals fest ich musste leicht würgen er lies aber sofort wieder etwas locker. Ich Lutschte gierig an ihm meine Zunge spielte mit seiner Eichel er war sichtlich geil. Dann Zog er mich nach oben und gab mir einen Kuss steckte seine Zunge in meinen Mund es war mein erster Zungen Kuss ich war total heiß hatte einen steifen wie ich noch nie einen gehabt hatte.

Er schob ich aus seinen Schoß. Auf einmal hatte er eine Tube in der Hand er schmierte mein Hintern mit einer flutschigen Masse ein dann war sein Finger mit meinem Po ich stöhnte leicht auf dann spürte ich den den 2 Finger er drang mit ihnen tief in mich ein küsste mich dabei. Er kreiste in mir es war unbeschreibbar ich hatte zwar schon selbst gemacht so war es aber viel geiler. Dann zog er sie heraus. Und streckte mir sein Stinkefinger vor meinen Mund „Leck Mädchen“ ich tat was er sagte auch dies war ein neues Geschmackserlebnis. Er schob ich weiter hoch und spürte wie er sein Schwanz an meinen Po positionierte dann gab es einen ruck ich spürte ihn in mir. Ich schrie kurz auf es war ein kurzer Schmerz dann wohlige wärme. Er bewegte mich auf und ab es war bei jedem rein schieben ein unheimlich geiles Gefühl bei dem ich auf stöhnte. Auf einmal hob er mich runter und dann musste ich wieder auf den Boden wieder war sein Schwanz in seiner ganzen Größe direkt vor meinem Gesicht.
„Komm leck ihn du kleine Nutte du sollst deinen Arsch schmecken“ ich lies ihnb wieder in meinen Mund gleiten es war geil. Nahm ihn tief er drückte immer wieder so weite meinen kopf auf ihn das ich würgen musste. Kurtz bevor das ich dachte er kommt stieß er mich vom einem Schwanz und stand auf. „Bleib so wie du bist meine Hure“ er ging zu den Einkaufstüten die noch in dr ecke Stand holte eine kleine Schachtel heraus.
„So kleine jetzt wirst du mal zeigen das du auch gleich zeitig in beide Löcher kannst er packte einen Dildo aus er rieb ihn auch mit dem gleit gel ein und kam zu mir.
Dann bückte er mich nach vorne und ich spürte das kalte Dildo am Po und dann schon er es mit einem kräftigen stoss in mich es tat richtig weh. Ich quietschte laut auf. Aber er hielt mein Mund zu. Er flüsterte in mein Ohr „ganz ruhig kleine bald wirst du dich dran gewöhnt haben du machst dich schon gut“ Mit dem Dildo im Arsch musste ich mich jetzt wieder auf die Knie er stand vor mir sein Schwanz war mittlerweile wieder etwas erschlafft aber ich wusste das es meine Aufgabe ist ihn zu blasen.
„So ist gut meine kleine“ er stieß regelrecht seinen Penis in mein Mund er wurde immer schneller.
Dann lies er wieder von mir ab und zog mich hoch knutschte mich wehrend dessen zog er das ziemlich lange Dildo aus meinem Arsch auch das sah ich kurz darauf vor meinem Gesicht so wie es aus mir kam ich macht mein Mund auf ohne das er was sagte. „brav“ er schob es in mein Mund ich leckte an ihm.
Er schob mich wehrend dessen zu seinem Wohnzimmer Tisch und bückte mich darüber ich hatte das dildo noch immer im Mund und er stand hinter mir
Ich spürte wie er seinen Schwanz in Stellung brachte dann rammte er ihn in mich umd ließ inh raus und rein flutschen ich spürte jeden stoß es füllte mich aus. Stöhnte laut dabei wie es ging mit dem Dildo im Mund. Ich spürte wie er immer schneller wurde sein Schwanz wuchs und wuchs auf einmal zog er ihn raus er nah mich drückte mich zu Boden auf die knie und wichste sich dann schoss sein Sperma auf mein Gesicht in mein offenen Mund und auf meine Haare.
„so ist es geil meine kleine Hure“ dabei verteilte mit der Hand das Sperma über mein Gesicht. Dann musste ich nochmals sein Schwanz lecken.
„kleine Anna das war gut für das erste mal jetzt darfst du Duschen im Bad liegen Unterwäsche und ein Nachthemnd damit darfst du dich erstmal ins Bett liegen das du wieder fit wirst, das war nur der Anfang du wirst heute noch ein bisschen eingeritten werden“
Ich ging Duschen und fragte mich wie es weiter ging hatte etwas angst weil er mich dauern hure oder Nutte nannte. Ging dann aber erstmal ins Badezimmer


  • Gefällt mir 2
RaupenImArsch
Geschrieben

Lieeb Anna, selbst wenn sich in den nächsten Tagen wenige oder keine Leute positiv äußern sollten, wäre es doch schade, diese Erfahrungen und Gedanken nicht für einen späteren Zeitpunkt niederzuschreiben. Womöglich löschst du irgend wann dein Profil und am Folgetag meldet sich jemand, der gerne weiterlesen würde.


EINFACHalles
Geschrieben

Macht doch einen recht guten Eindruck ,weiterso freu mich schon auf mehr


Sashkolyze
Geschrieben

Um ganz ehrlich zu sein hab ich auch manchmal Phantasien ein kleines Mädchen zu sein doch würde nicht gerne so hart behandelt werden. Vor allem beim ersten mal. Trotzdem eine schöne Geschichte. Schreibe gerne weiter


Hunsrück26
Geschrieben

wauw so sachen stell ich mir auch manchmal vor


MannBi948
Geschrieben

Bitte weiterschreiben, eine sexy Geschichte


AnjaTVstute
Geschrieben

Schreib bitte unbedingt weiter.... Natürlich möchte ich auch wissen, ob er dich wirklich zu einer Hure gemacht hat und du nun für ihn anschaffen gehen musst - wäre ja auch nur mehr als gerecht, schließlich kosten die Klamotten, welche er für Dich besorgt hat ja auch ne Menge... Und Du willst diese ja wohl nicht ohne Gegenleistung behalten wollen - oder?!

Und noch eine kleine Bitte - ließ den Text bitte vorher Korrektur, bevor du ihn hier veröffentlichst - so war er bis jetzt doch stellenweise recht schwer zu lesen.

Geile Grüße von der Nutten - Schwester, Anja TV-Stute.


×
×
  • Neu erstellen...