Jump to content
BellaMafios596

Blind Date und die Folgen.....

Empfohlener Beitrag

BellaMafios596

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Es war dunkel. Stockdunkel. Sie versuchte, sich zu orientieren.......kühle Laken bedeckten sie......doch ihre Handgelenke waren wund.......ihr unterleib scherzte.....ihr Körper fühlte sich zerschlagen an..........während sie sich vorsichtig aufrichtete, kam die Erinnerung.............Schamesröte schoss ihr ins Gesicht. Wie konnte sie nur....wie konnte Sie......ein leises Lachen drang an Ihr Ohr.....amüsiert.......Sie versuchte, es auszumachen, doch sie konnte nichts sehen.......Sie realisierte, das ihre Augen verbunden waren. Hecktisch fuhren Ihre Hände hoch, um die Verdunkelung zu entfernen, als eine Stimme leise, aber scharf befahl: Wage es nicht. Sie erstarrte in der Bewegung.......Sie spürte, das sich jemand ihr näherte....Sie erschauderte.....eine Hand legte sich zärtlich auf ihren Kopf......und riß mit einem Ruck in Ihrem langen Haar ihren Kopf nach hinten.....wage es nicht, flüsterte eine Stimme an ihrem Ohr, während eine Hand Ihr das Laken vom Körper riß.....Sie wimmerte auf........Bitte, flehte Sie, doch weiter kam Sie nicht......ein harter, roher, fordernder Kuß brachte Sie zum schweigen. Erinnerungsfetzen zogen durch Ihren Kopf.....Sie hatte ein Blind Date......so etwas machte Sie sonst nie.....doch dieser Mann klang so kultiviert, war so charmant......und Sie hatte alle Vorsicht über Bord geworfen, und sich tatsächlich bei Ihm zuhause mit Ihm getroffen......Beeindruckt von dem Haus, in dem er wohnte......dem Stil, mit dem er seine Räumlichkeiten eingerichtet hatte.....seine ausgesuchte Hoflichkeit, mit der er Sie hofierte......der Campagner, den er kredenzte......hmmm, Sie fühlte sich wie eine Prinzessin.....und so wurde es später, Sie trank ein wenig zuviel.......ihr war ein wenig schwindelig.......doch er registrierte es mit Humor......komm, leg dich ein wenig hin, bis der Schwindel vergeht........an diese Worte konnte Sie sich erinnern......dann war Sie weg......als Sie wieder erwachte, war Sie gefesselt....Ihre Hände, an einem riesigen Bett......Ihre Bluse war geöffnet, Ihr Rock hochgeschoben.....Sie geriet in Panik........Sie versuchte, sich aus den Fesseln zu befreien, wand sich, Sie schrie, laut, panisch............da hörte Sie das leise Lachen zum ersten mal. Schrei ruhig, sagte er. Laut, wenn du magst......dich hört hier niemand.......angelehnt an die Wand stand er da.....der Mann, den Sie vorher noch so charmant fand......Sie flehte ihn an, panisch.....lass mich gehen, bitte, ich sage auch niemandem etwas...aber bitte......er unterbrach Sie. Aber ja....ich lasse dich gehen......langsam löste er sich aus seiner Position und kam langsam auf Sie zu. Sie zitterte, wand sich in den Fesseln.....oh Gott, dachte Sie, er bringt mich um.......und als könnte er Gedanken lesen, lachte er wieder.....ja, ich werde dich umbringen....aber anders, als du denkst.......er stand neben ihr. Sie weinte, bettelte, er möge Sie gehen lassen..........Genug....herrschte er Sie an beugte sich über Sie und preßte seine Lippen hart auf Ihren Mund. Sie wollte sich wegdrehen, doch er hielt Ihren Kopf fest in seiner Hand. Und widerwillig blieb Ihr nichts anderes übrig, als den Kuß zu ertragen......seine Zunge öffnete fordernd und hart Ihren Mund, schoß in Ihre Mundhöle und forderte Ihre Zunge auf sich zu winden.......sie stöhnte, nein, Sie wollte es nicht....doch es erregte Sie......die Art, wie er sich Ihrer bemächtigte.......aber nein, Sie wollte nicht, nein, nein.....sie wimmerte, doch Ihm schien es egal. Er löste sich von ihren Lippen, ließ Ihren Kopf los........schaute Sie an....während er begann, sich langsam zu entlkleiden......Sie schloß vor Scham die Augen....noch einmal versuchte Sie, Ihn anzuflehen....doch er reagierte nicht.....näherte sich wieder......betrachtete Sie. Dann, ehe Sie sich versah, riss er ihr den BH vom Körper, und ihre vollen Brüste lagen bebend vor ihm. Hart griff er nach Ihnen, knetete Sie unsanft, so das Sie aufschrie und sich panisch wand, um diesen groben Händen zu entkommen.........zwecklos.....roh fuhren seine Hände über Ihren Körper, zwischen Ihre Beine, drückten hart an Ihr weiches Geschlecht.........während sein Mund sich über Ihre Brustwarzen hermachten........er biss hinein, bis sie wimmerte, um sie danach sanft zu lecken und zu umschmeicheln........gegen Ihren Willen musste Sie aufstöhnen, dennoch wand Sie sich unter Ihm, um zu entkommen......oh nein, pansich fühlte Sie, das Sie feucht war, mehr als feucht.......verzweifelt versuchte Sie, Ihre Schenkel zu schließen, doch ehe Sie sich versah, hatte er ein bein zwischen sie gelegt, und sein Knie drückte hart gegen Ihre Scham....je mehr Sie sich wand, desto mehr drückte Sie sich gegen sein hartes Knie. Wieder nahm er Ihren Mund in Besitz, hart, fordernd, doch auch irgenwie sinnlich.........widerwillig, glaubte Sie, erwiederte Sie seinen Kuß, stöhnend.........er knurrte triumphal.....seine hände rissen an ihrem Haar, dehnten ihren Kopf zurück........seine Lippen wanderten zu Ihrem Hals, saugten, er biß Sie, bis Sie aufschrie, saugte wieder.....Ihr wurde schwindelig.....vor Lust. Aprupt löste er sich von Ihr, rutschte an Ihr hoch und preßte Ihr seinen harten Schwanz in den Mund. Sie erschrak, doch er nahm Ihn sich.....mit seiner Hand in Ihrem Haar bestimmte er den Rhythmus, mit der er Ihren Mund fickte......hart, schnell......bestimmend......Sie ergab sich, versuchte, ihn mit der Zunge zu umschmeicheln, doch das ließ er nicht zu. Er zog seinen Schwanz wieder zurück, drückte roh Ihre Brüste ließ seine Hand wieder zwischen Ihre Schenkel wandern, die sich bereitwilliger öffneten.....er riss ihren slip von Ihrer Scham, hob sie an und rammte seinen harten Schwanz in Sie hinein. Sie schrie laut auf vor Schmerz, wand sich wieder, aufhören, schrie sie, doch wieder stieß er hart in Sie hinein.......um zu verweilen. Er schien in Ihr noch zu wachsen, und ihre ganze Vagina auszufüllen.....Sie fühlte das pochen an Ihren Wänden. Sie stöhnte auf. Langsam bewegte er sich wieder......fast zart glitt er in sie, wieder hinaus....bis Schmerz zur Lust wurde...........Sie spürte, wie sich ihr Unterleib dem Rhythmus hingab....er schien es zu spüren, denn seine Bewegungen wurden wieder härter, besitzergreifend, tief......er pfählte sie regelrecht, doch Schmerz und Lust vereinten sich und Sie konnte nur noch stöhnen, keuchen, lustvoll wimmern, während er immer wieder, wie eine Maschine, in Sie stieß. Immer schneller fickte er Sie, seine Hände griffen Ihre Hüften hart und zog sie immer wieder auf seinen sie folternden Schwanz. Sie kam, ungestüm, wild aufschreiden, zuckend, wieder und wieder, während er weiter in sie hineinhämmerte. Sie konnte nicht mehr, ihre Stimme war nur noch ein heiseres Stöhnen, doch ihr Körper meldete bereits den nächsten Orgasmus, der sie durchschüttelte, während sie sich in Ihren Fesseln verkrampfte, sich Ihr Rücken durchbog, sie zitterte, geflashed von den Wogen des noch nie erlebten. Sie war kurz weg.....und als sie erwachte, spürte sie, das sich immer noch? Etwas in Ihr bewegte. Doch Sie konnte nichts sehen, er hatte Ihr die Augen verbunden.......sie war wund, doch trotzdem erregt.......Ihr Becken führte ein Eigenleben........es wand sich, nahm auf.......doch irgend etwas war anders......sie fühlte seine hände, die wieder ihren kopf zurückdehnten......seine Stimme flüsterte in Ihr Ohr....wir sind noch lange nicht fertig, auch andere haben das recht, dich zu ficken.......und bevor Sie reagieren konnte, schob er Ihr seinen Schwanz in den Mund, fickte Ihren Mund, liess sich von ihr bedienen, während irgend jemand sie weiter ausfüllte, sich in Ihr austobte.....Hände lagen auf ihrem Körper, drückten, steichelten, kniffen Sie.....Sie war nur noch Fleisch, derer man sich bediente.....der Schwanz in Ihr schien dem Höhepunkt nah, ergoss sich in Ihr.......zog sich hinaus.....und nur Sekunden später war wieder einer in ihr, der sich in Ihr austobte....den Sie willig empfing.....während er sich weiter in Ihrem Mund austobte......Sie verlor jedes Zeitgefühl, war nur noch ein zuckendes Lustobjekt, Sie wollte es nicht, es war Ihr widerlich, doch Ihr Körper sprach eine andere Sprache. Sein Schwanz in Ihrem Mund wurde hecktischer, schneller, er kam, schoß sein heißes Sperma, Sie musste würgen.....doch das war ihm egal, er hilt Ihren Mund zu, so das sie es schlucken musste.......währenddessen kam der Mann in Ihr, und auch dort schoss heisses Sperma in Sie......sie hörte das Stöhnen und Knurren der Männer, die sich Ihrer bedienten. Sie verlor das Bewußtsein...........und jetzt, was würde jetzt geschehen.......Sie spürte seine Hand auf ihr. Wie sie sich ihrer wunden Scham näherten.......Sie zuckte zusammen, wimmernd......doch schon waren zwei Finger in ihr............wühlten in Ihr, im selben Rhythmus, mit dem seine Zunge in Ihr wühlte........aprupt zog er sie heraus, drehte sie auf den Bauch, hob ihr Becken an und stieß in Sie....langsam......sehr langsam dehnte er ihr wundes inneres, drang immer tiefer in sie.......zog sich zurück, nahm sie wieder........bis sie wieder feucht war, Sie fast auslief........wieder und wieder drang er in sie, mal zart, sanft, mal stiess er hart zu, verweilte, widerholte.........Sie spürte, Ihr Körper begann wieder zu beben, und wieder kam sie, bebend. Und wie beim letzten mal, machte er weiter, stiess sie, immer härter, bis der nächste Orgasmus sie überrollte.......und auch er kam, tief in ihr......schlaff sank sie zusammen, keiner Bewegung mehr fähig.....das letzte, was sie vernahm, war seine Stimme an Ihrem Ohr.......und wir haben noch das ganze Wochenende........


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hallo Bellamafiosa,

tolle erregende Geschichte.
Melde dich bitte mal....ich glaube ich habe da was für dich..


BellaMafios596
Geschrieben

es ist nur eine Geschichte, nicht mehr, nicht weniger


AndyRandy
Geschrieben

...nun, alles fängt doch mal an!?? *zwinker

Und, ich betrachte ein anfängliches Kopfkino als Beginn eines Weges das man mehr oder weniger dann geht...

Nun, beim Lesen wird man(n) bereits gefesselt, auch wenn mir persönlich das etwas detailiertere *zwinker* durchaus gefehlt hat.. Aber, man)n giert nach mehr .


BellaMafios596
Geschrieben

ach, alles immer im detail, da wird die eigene phantasie doch gar nicht mehr angeregt......ich finde, so hat man selber noch ein wenig spielraum beim lesen, kann sich selber seine momente detaillierter vorstellen?


×
×
  • Neu erstellen...